Diskussion zum Thema "Massentötung von Rabenvögeln"

Diskutiere Diskussion zum Thema "Massentötung von Rabenvögeln" im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Auf welches Argument bin ich denn bisher nicht eingegangen (mit entsprechenden Gründen) ? Dann nenne doch das Kind (Eigentor) bitte auch beim...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #141 Vogelklappe, 12. Mai 2005
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Auf welches Argument bin ich denn bisher nicht eingegangen (mit entsprechenden Gründen) ? Dann nenne doch das Kind (Eigentor) bitte auch beim Namen. Das "Endlosthema" entsteht doch wohl eher aus unbegründeten Meinungen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Weißt du genau, dass dies der Fall gewesen ist?
    Jo, Saatkrähen und Nebelkrähen.
    Das kann stimmen, dann sind die Leeraner Krähen wohl Teilzieher, zumindest Strichvögel. Mein Reden, die meisten werden vermutlich von August bis Oktober und im Februar/März gefangen. Vermutlich sage ich, ich kenne die Fangzahlen pro Monat nicht.
     
  4. tamborie

    tamborie Guest

    Du musst alles kaputtreden gell????
    Merkst Du eigentlich nicht, nicht nur Menschen wie Tommi und viele andere auch wollen den Mist hier gar nicht hören bzw. lesen.

    Nicht wegen der Vogelart, sondern weil Ihr ein Thema getötet habt besser hätte es kein Jäger hinbekommen. :dance: :dance:
    Tommi äußert hier nur seine Meinung Du zerpflückst diese in drei Postings und das soll alles noch normal sein???

    Tam
     
  5. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Der Link ist äußerst lesenswert !

    Du hast lange suchen müssen, um überhaupt etwas zu finden, wo eine Tierart an der Ausrottung einer anderen beteiligt war, selbst wenn es sich dabei ausschließlich um eingeschleppte Tierarten handelte.

    Als Hauptursache für die Ausrottung von Tier- und Pflanzenarten gibt der WWF folgendes an :

    - Lebensraumveränderung und Zerstörung

    weiterhin :

    - weil der Mensch sie als Nahrung, zu medizinischen Zwecken oder anderen Zwecken jagt
    - den unregulierten, kommerziellen Handel

    als immer bedeutender werden gebietsfremde Tier- und Pflanzenarten eingestuft.

    Weitermachen !
     
  6. #145 Ann Castro, 12. Mai 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    So ein hanebüchener Unfug.

    Neozoen sind eine erhebliches Problem für einheimische Tierarten und werden immer wieder thematisiert und das weltweit.

    Zitat vom Nabu:

    Ann.
     
  7. #146 Vogelklappe, 12. Mai 2005
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo DagmarH,
    Die Genehmigung erstreckte sich über den gesamten Zeitraum. Weder Grauer noch das Ministerium oder sonst jemand hat eine Unterbrechung erwähnt. Ich habe also keinen Grund, etwas anderes anzunehmen. Wenn Du es genau wissen willst, warum fragst Du dann nicht nach ?

    @ tamborie:
    Oh je, tamborie, was glaubst Du, wie Deine Beträge hier auf einige wirken ?
    Warum tun sie es dann (zumindest teilweise) ?
    Im Gegensatz zu anderen hier habe ich das Thema Fleischkonsum und Jagd u.a. mit südwind in einem passenderen Thread ausdiskutiert, habe so oder so keinen Anlaß, dies hier zu tun. Aus dem gleichen Grund weißt gerade Du, tamborie, wie ich zu beiden Themen stehe, also laß' es doch sein, mich hier mit anderen in einen Topf zu werfen.
    Wer legt hier noch den Maßstab der Normalität an ?
    Mir ging es darum, zum Thema zurückzukommen; anderen offensichtlich nicht.

    @ ann: Deine Einlassung verstehe ich hier gar nicht.
    Nichts anderes steht doch im vorherigen Beitrag ?
     
  8. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Vogelklappe,

    du meinst, da wären Winterschwärme von Rabenkrähen aus dem Osten, die im Winter in die Falle gehen, Karin meint das auch, Zitat "Außerdem sind in den Wintermonaten auch viele da, die zum Frühjahr ganz von allein wieder abziehen, wenn sie dann noch die Chance dazu haben."

    Das behauptet ihr einfach so, ohne es zu wissen. Angeblich kommen die Krähen aus dem Osten - hm, hat es sich noch nicht herumgesprochen, dass die östlichen Rabenkrähen Nebelkrähen sind und die westlichen Aaskrähen, um die es in Leer doch geht?

    ich wiederhole meine Frage an Karin:
    Bist du der Meinung, dass dort in erster Linie Krähen aus Winterschwärmen gefangen wurden? Wenn ja, hätte ich gerne einen Nachweis darüber, dass zwischen November und Mitte Februar die meisten gefangen wurden. Ist dies nicht der Fall, gibt es keine Winterschwärme, die sich dort niedergelassen hätten, sondern es wurden die dort ansässigen Krähen gefangen.
    Zusatzfrage: wurde im Winter überhaupt eine nennenswerte Anzahl Krähen gefangen?

    Na dann bemühe dich mal bitte um Klärung, ob im Winter überhaupt Krähen gefangen wurden, anstatt irgendwas von Winterschwärmen daherzureden, du hast doch so gute Kontakte.
     
  9. #148 Vogelklappe, 12. Mai 2005
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Aday, Du hast ja noch morgen Vormittag zum Telefonieren…

    … um uns mitzuteilen, wer der Antragsteller und Durchführer der Studie ist. Das IWFo fällt schon ‚mal aus (falls Du daran gedacht haben solltest), wie Du schon längst der Kleinen Anfrage (Frage 7) hättest entnehmen können: „Hat sich nach Auffassung der Landesregierung das Institut für Wildtierforschung deshalb für die wissenschaftliche Begleitung qualifiziert, …“ Oder glaubst Du auch noch, das Ministerium sei (inzwischen) nicht genau informiert ? Dann präsentiere eine seriösere Quelle. Eine hierzu erforderliche längere Dauer (2 Tage hattest Du ja bereits Zeit) spricht nach Deinem eigenen Maßstab für fehlende Glaubwürdigkeit.

    Wieso denn nur gefangen ? Das geht erst, wenn die zugehörigen Erfassungsbögen ausgewertet sind (den letzten Stand dazu kennst Du; wurde von Volker hier gepostet), wobei fraglich ist, ob solche Zwischenergebnisse vorab mitgeteilt werden (wäre unüblich). Es macht auch nicht viel Sinn, ohne die entsprechenden Abschußzahlen in denselben Monaten zu kennen. Weißt Du denn, ob diese auch pro Monat erhoben werden, DagmarH ? Bemühst Du Dich um diesen Teil der Gesamtzahl ?
     
  10. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Nein, warum sollte ich? Von Karin und dir wurden die Winterschwärme angesprochen - ihr könnt sie nicht belegen; ihr könnt nicht belegen, dass die Fangzeit bis März verlängert wurde, um überhaupt dort ansässige Krähen fangen zu können, ihr verbreitet nur heiße Luft. :o
     
  11. #150 Vogelklappe, 13. Mai 2005
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Nein, Raven, Du hast behauptet, in den Monaten Dezember bis Januar seien weniger Krähen gefangen worden, ohne den geringsten Hinweis darauf. Oder hast Du den ? Die Fangquote zu dieser Zeit könnte gerade deshalb höher sein, weil die Krähen wegen des noch schlechteren Nahrungsangebotes dann eher in die Fallen gehen. Und Du spekulierst, ob gerade in diesem Zeitraum nicht alle Fallen fängisch waren - woher nimmst Du das denn ?

    Davon völlig zu trennen ist, welchen Anteil an den Fängen zu welcher Zeit dort nicht ansässige Krähen ausmachen. Auch habe ich Deine Begründung, warum für den Fallenfang die Jagdzeit auf den März ausgedehnt wurde, noch nicht vernommen.

    Was ist heiße Luft ? Meinungen / (Gegen-) Hypothesen ohne Begründung.
     
  12. tamborie

    tamborie Guest

    Mensch Vogelklappe da hast Du was übersehen!!
    Kann man das nicht auch noch auseinander nehmen, hat Sie uns je bewiesen dass sie tatsächlich Dagmar heisst?

    Du wirst nachlässig, sonst zerpflückst Du doch auch jedes Wort.

    Tam
     
  13. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Vogelklappe,
    Ich habe gesagt, es ist gut möglich, dass im Winter weniger Krähen gefangen werden. Ist dir der Unterschied zwischen "eine Möglichkeit ins Auge fassen" und "Behauptung" geläufig?

    Das Argument Ausdehnung der Fallenfangzeit kam von dir, also ist es an dir, dafür eine Begründung zu liefern.

    Die Stichworte Wintergäste / Ausdehnung der Fangzeit kamen von Karin und dir. Wird nachgehakt, wimmelt ihr ab. Alles klar :D
     
  14. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Vogelklappe,

    von mir aus können noch mehr als zwei Tage Vergehen!

    Die Hausaufgabe war für dich!!!!!!
    Du hast sachen behauptet, die du angeblich mit dir vorliegenden Unterlagen Beweissen kannst! Bis heute habe ich noch kein vielleicht eingescanntes oder ähnliches Schreiben gesehen, mit dem du deine Behauptung unternauern kannst.
    Du bist der jenige der aber den Beweiss über die Richtigkeit seiner Aussagen nicht antritt mit einer fadenscheinigen Begründung und das auch erst nachdem mehrmals von mir das offiziele Schreiben angemahnt worden ist!

    Tut mir Leid für dich Vogelklappe, aber dein Versuch diejenigen die nicht auf der strikten Seite gegen diese Studie stehen dazu zu bewegen den "geregelten" Ablauf in den deutschen Amtsstuben noch weiter zu stören, zu den Aktionen sogenannter "Tierschützer" durch eine "Flut" von Fragen, darfst du nicht von mir erwarten, zumal Karin dir diesbezüglich schon in einem ihrer Beiträge wahrscheinlich unwissentlich wiedersprochen hat.

    Weiterhin irrst du schon wieder! Nicht meine Glaubwürdigkeit steht in Frage Vogelklappe, Nein vielmehr deine und das von Tag zu Tag mehr.Für gewöhnlich kommt jetzt der Ausspruch von einem in die "Ecke getriebenen": "Hier in diesem Kindergarten mache ich nicht mehr mit, tschüß." oder so ähnlich.
    Bist du auch so einer, oder gibst du deinen immer offensichtlicher werdendes Fehlverhalten zu, oder ist eine evtl. Falsche Tatsachenbehauptung für dich kein Fehlverhalten, weil der Zweck die Mittel heiligt oder so ähnlich?

    Gruß

    aday
     
  15. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    sorry für die Verwirrung

    Sorry Tommi,

    war keine Absicht.
    http://www.wwf.de/imperia/md/content/pdf/arten/handel/ausgestorbene_arten.pdf
    Beim WWF steht das aber so "falsch".
    Aber hier:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Beutelwolf
    http://de.wikipedia.org/wiki/Beutelteufel

    Es ging mir hier speziel in dem Vergleich darum, klar zu machen, das die eine oder andere Tierart in der Lage ist andere Auszurotten (zumindest Regional, speziell für Karin).
    Fazit:
    es ist möglich und bei einer Überzahl von Krähen soll das nicht möglich sein?
    schliesse ich mich bei manchen Aussagen an.
    Gruß

    aday
     
  16. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    das glaubt ihr doch alles selber nimmer, was ihr in diesem thread, so für unsinn schreibt. nahezu kindisch.
    krähen rotten keine anderen tiere aus. das haben sie noch nie getan. im gegensatz zum jäger. sie sind die regulanten der natur und nicht die selbsternannten grünröcke. viel ökologischer wäre, ihnen endlich nichmehr in ihr handwerk zu pfuschen.
    es steht den vögeln tierrechtlich zu, sich aus der natur zu ernähren. dabei ist der anteil an nestlingen, jungvögeln und eiern viel zu gering, um grösseren schaden anzurichten.

    wir haben es doch schon lange durch, von was sich rabenvögel hauptsächlich ernähren. dazu gibt es wissenschaftliche seriöse studien, sowie seriöse links, die alle von der studiengegnerfront aufgeführt wurden.

    die fallenstudie ist nicht nur in meinen augen, eine pseudostudie um mehr krähen unter dem deckmantel einer wissenschaftlichkeit, töten zu können.

    wogegen von den studien-befürwortern, kein einziger glaubhafter gegenbeweis gebracht wurde, ausser subjektive meinungsäusserungen.
     
  17. #156 tukan-world, 13. Mai 2005
    tukan-world

    tukan-world Guest

    Drücks mal so

    lasst Tiere sprechen

    [​IMG]
     
  18. tamborie

    tamborie Guest

    Tja Addi, das Gefühl hat man schon die ganze Zeit,als ob ihr euren Goldhamster sprechen lasst.

    Tam
     
  19. #158 Vogelklappe, 13. Mai 2005
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    @ tamborie ? Mal wieder Bahnhof. Habe ich bestritten, daß Raven Dagmar heißt ? Bin ich hier jetzt nicht mehr Vogelklappe, weil jeder meinen Namen mühelos herausfinden kann ?

    Habe ich doch. Mußt sie nur lesen. Man dehnt den Fang auf ortsansässige potentielle Brutpaare aus (ob intendiert oder nicht), die sofort durch Paare mit einer höheren Reproduktionsrate ersetzt werden. Daß die Zahl der Brutpaare dadurch nicht gesunken ist, wurde ja bereits öffentlich durch die örtliche Jägerschaft festgestellt. Aber wenn es Jäger gibt, die nicht einmal den Unterschied zwischen Krähe und Haushuhn zu kennen scheinen ...

    Von Dir kam, daß Rabenkrähen Teilzieher sein könnten, und in den Wintermonaten im LK Leer deshalb möglicherweise gar nicht so viele Krähen sind, ergo auch weniger dann gefangen wurden. Fragt man nach, wie Du überhaupt darauf kommst, wimmelst Du ab.
    Warum könnte es denn nun so sein, daß von November bis Januar weniger Krähen gefangen wurden (und nach der gleichen, wie auch immer gearteten Logik demnach auch weniger geschossen worden sein müßten) ? Und wenn dem so wäre, warum jagt man in dieser Zeit dann überhaupt ?

    Es bleibt dabei, aday, ganz unabhängig, davon, wem oder was Du glaubst:
    Antragsteller und verantwortlich für die Durchführung ist die Jägerschaft des Landkreises Leer e.V., während das IWFo die Studie wissenschaftlich begleitet (für letztere Aussage habe ich Dir eine Quelle zum wiederholten Mal genannt). Hier ist noch eine:
    "Die Jägerschaft Leer hat im Februar 2004 unter wissenschaftlicher Begleitung durch das Institut für Wildtierforschung (IWFo) an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover eine dreijährige Studie zum Einsatz des Krähenfanges gestartet. Gefördert wird das Vorhaben mit Jagdforschungsmitteln des Landes Niedersachsen, die bekanntlich keine Steuergelder sind. Vorrangiges Ziel ist es zu prüfen, ob der Fang von Rabenkrähe und Elster mit der Falle effizient und praktikabel ist." http://www.ljn.de/neu/js/aktuell/aktuell-news.php4?js=leer&newsid=259

    Wozu brauchst Du ein nicht öffentliches Dokument, aday ? Heißt das, daß Du sämtlichen informierten Stellen, bei denen Du nachfragen kannst, die ich Dir gennant habe, ebenfalls nicht glauben würdest ? Dann ist Dir sowieso nicht zu helfen.
    Mir scheint, Du hast in unserem Rechtsstaat das Prinzip der Unschuldsvermutung nicht verstanden. Ich mache eine Aussage, Du nennst den Inhalt „falsche Fakten“, also ist es an Dir zu beweisen, daß sie nicht den Tatsachen entspricht. Anderenfalls nennt man das, was Du machst, Verleumdung oder üble Nachrede, die man sich auch im Internet nicht unbegrenzt bieten lassen muß. Außerdem bin ich ganz sicher, daß auch Ann Castro weiß, wer die Studie beantragt hat und durchführt (die Studie und die Erhebungen, nicht die Auswertung), vielleicht fragst Du sie 'mal, wenn Du Probleme mit meiner Glaubwürdigkeit hast.

    Nein, hat sie nicht. Das war kein Widerspruch, auch dies hatte ich geklärt.

    Wie im Kindergarten führst höchstens Du Dich hier auf, aday. Hast Du die Mögklichkeit in Betracht gezogen, daß es so ist, wie ich sage ? Was soll ich dann zugeben ?

    Hast Du mich so in Erinnerung ? Bei unserer ersten Diskussion vor zwei Jahren warst Du derjenige, der mir die letzte Antwort schuldig geblieben ist.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. tamborie

    tamborie Guest

    Man, man Vogelklappe. Du scheinst wirklich nur Bahnhof zu verstehen.
    Dagmar hätte auch schreiben können statt "Gruß Dagmar" etwa "Ich geh schlafen".
    Du hättest dann wahrscheinlich geschrieben;
    Gibt es irgendwo ein Studie welche belegt, dass Du jetzt schlafen gehst etc etc etc.
    Eben weil es DEINE Art ist jeden Satz zu zerkauen.
    Das habe ich auf die Schippe genommen, thats all!!

    Tam
     
  22. tamborie

    tamborie Guest

    Wie heisst denn das Buch wo Du Deine Weisheiten her nimmst?
    Gebrüder Grimm?

    Tam
     
Thema: Diskussion zum Thema "Massentötung von Rabenvögeln"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Tauben- elsterfang

    ,
  2. singvogelmord in ägypten

Die Seite wird geladen...

Diskussion zum Thema "Massentötung von Rabenvögeln" - Ähnliche Themen

  1. Thema Eier schieren.

    Thema Eier schieren.: Hallo an euch alle, Ich habe ja in einem anderen Beitrag schon geschrieben das ich meine erste Wellibrut habe. Ich habe zwei Liebespärchen zum...
  2. Thread-Thema verändern

    Thread-Thema verändern: Hallo, ich bin kein spezieller Vogelliebhaber und besuche die Vogelforen nur zum Zweck der Bestimmung meiner Fotos von Vögeln. Bei...
  3. Umstrittenes Thema: Wildvögel-Fütterung

    Umstrittenes Thema: Wildvögel-Fütterung: Hallo liebe Vogelfans und -experten, ich möchte mich gerne mit diesem Anliegen an euch wenden. In meinem Freundeskreis sorgt dieses Thema immer...
  4. Interview mit Forscherin zum Thema Auswilderung großer Soldatenara

    Interview mit Forscherin zum Thema Auswilderung großer Soldatenara: Wer mehr über die Lebensbedingungen beim großen Soldatenara in Costa Rica wissen mag, sollte sich das verlinkte Interview anlesen. Da ich öfter...
  5. Feldlerche hat Diskussion ausgelöst

    Feldlerche hat Diskussion ausgelöst: Hallo Zusammen, diese Feldlerche hat mein so manchen Bekannten von mir kleine Diskussion ausgelöst. Manche meinen Haubenlerche zu sehen....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.