Diskussion zur gemeinsamen Haltung von Hund/Katze und Vögeln in der Wohnung

Diskutiere Diskussion zur gemeinsamen Haltung von Hund/Katze und Vögeln in der Wohnung im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=201992&highlight=Katze+Wellensittich So schnell kanns gehen :(. Mal kurz nicht aufgepasst. Unfähig?...

  1. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Hallo Ina,

    Nun nimm doch nicht alles gleich persönlich... ICH habe dich schon richtig verstanden. Ich hatte mir meine Antwort an dich dreissigmal überlegt bevor ich sie niederschrieb und dachte, ich hätte sie neutral genug formuliert.... :D
     
  4. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Dorith, so langsam kommen wir auch auf einen Nenner :D.
     
  5. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Natürlich sollte man aufpassen,aber in dem Gewirr und Stress des Alltags wird es sicherlich mal passieren das man es vergisst,und das es sofort Tote oder Verletzte gibt wage ich zu bezweifeln.
    Wir haben einen großen Hund Rasse Rhodesian Ridgeback und es ist noch nie zu irgendwelchen Zwischenfällen mit Hund und Vogel gekommen.
    Ich denke es muß jeder für sich selbst einschätzen wie er mit seinen Tieren umgeht bzw. es handhabt.
    Mit Katzen habe ich allerdings überhaupt keine Erfahrung,aber so ausm Bauch heraus schätze ich es gefährlicher ein als mit Hunden.

    Ach ja und noch so am Rande wollte ich mal erwähnen dass ich Renas Beiträge nicht als provozierend finde.
     
  6. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Eine Katze kann in Sekundenbruchteilen aus völlig entspannter und desinteressierter Ruheposition zum Angriff übergehen, sofern der Vogel ins Beuteschema passt und sich gerade in günstiger Position zur Katze befindet. So schnell kann kein Mensch reagieren und die Katze von ihrem Sprung abhalten.

    Frei fliegende Vögel und Katzen gehören nicht in den gleichen Raum. Punkt.
     
  7. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Hallo Ina,

    [​IMG]
     
  8. #27 Dorith, 1. Februar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2010
    Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Hallo Dagmar,

    Da muss ich dir ein wenig widersprechen - wenn man die Körpersprache von Katzen kennt, kann man an ihrer Körperhaltung, an ihren Augen und ihrem Verhalten sehr genau erkennen, was sie vorhat. Aus dem Schlaf heraus springt keine Katze übergangslos auf ihre Beute, da gibt es noch ein, zwei "Zwischenstationen". :D

    Aber du hast insofern recht, dass es sehr schnell gehn kann (wenn auch nicht ganz in Sekundenbruchteilen) und nicht jeder Katzenhalter die Körpersprache seiner Katze genau einschätzen und deuten kann.

    Ich denke auch, dass kleine Vögel wie Finken und Wellensittiche mehr gefährdet sind als Großpapageien, die zumindest von ihrem Gebahren und ihrer Stimme her eine Katze auch recht gut einschüchtern können. Womit ich nicht sagen will, dass eine Katze keine Gefahr für einen Papagei bedeutet.
    Unterschätzen darf man es auf keinen Fall.

    Auch bei Katzen gibt es "so'ne und solche" :D Es gibt die ausgesprochenen Jäger, deren Unterkiefer schon zittert, wenn sie die Vögel draussen nur hören, und dann gibt es auch solche, die entspannt und gelangweilt im warmen Sandkasten liegen, während die frechen Amseln im 50-cm-Abstand vor ihnen herumtanzen (so war der erste Kater, den ich als Kind hatte). :D
     
  9. Ludger02

    Ludger02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/NDS
    Aber auch ein Katzenbiss kann böse bis tödliche Infektionen bei einem Vogel hervorrufen.
    Grundsätzlich passt Katze und Vogel in einem Raum nicht zusammen.

    Ich sehe auch die Gefahr, das Anfänger und so mitlesen und dann denken...ach,so schlimm kann es nicht sein...wir versuchen es mal...

    Ina hat es mit anderen Worten schon geschrieben.
     
  10. #29 Moni Erithacus, 1. Februar 2010
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Unsere 7 j. Tochter fragt ständig:Mama,können wir eine Katze haben?
    Unsere Antwort:nein Kind,wir haben Vögel.
    Und auch keine Zeit eine Katze und ihre Körpersprache ständig zu beaobachten ,meine Eltern hatten früher einen Kater:der konnte Fliegen im Schlaf fangen:D
     
  11. Mimimaus

    Mimimaus Mitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Wir halten schon seit fast 10 Jahren Hunde und Vögel zusammen.Man muß immer Aufpassen.Ich kann nur sagen daß unsere Graue sich ordentlich wehren kann wenn es darauf ankommt.Wenn der Hund Ihr zu nahe kommt beißt Sie ihn einfach.Anderseits sind beide gute Freunde.Unsere Graue kann auf dem Hund landen und da passiert nichts.Aber es sind Tiere und man muß immer AUFPASSEN.Wir lassen die beiden nie alleine wenn der Vogel ihrem Freiflug genisst.
     
  12. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Solange man dabei ist und aufpasst und der Käfig/die Voliere geschlossen bleibt, sehe ich da keine Gefahr. Frei fliegen lassen würde ich Vögel im Beisein von Katzen auch nicht.
     
  13. MaKa

    MaKa Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33428 Harsewinkel
    Unsere Katze kann ich nie mit zu meinen Grauen nehmen. Sie braucht nur Vögel hören und schon geht sie in Lauerstellung. Sie ist von jetzt auf gleich zum Angriff bereit. Da nutzt auch ein leichter Wasserstrahl nichts. Sie würde sich auf fliegende Vögel springen. Schafft locker einen Sprung hoch von fast einem Meter mit scharfen Krallen. Ohne Vorzeichen. Darum kein Freigänger ohne Aufsicht und Wintergarten Tabu. Sie hat in dem Raum nichts zusuchen.
     

    Anhänge:

  14. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Mimimaus,

    das hört sich ja alles ganz gut an, aber:
    -Was ist, wenn die Graue mal richig heftig zubeißt? Kannst du die Hand dafür ins Feuer legen, dass der Hund sich nicht wehrt?
    -Was ist, wenn der Hund sich mal erschreckt und instinktiv zubeißt, dabei vergessend, dass die Graue doch eigentlich "Freundin" ist?
    -Was ist, wenn eine der beiden von mir geschilderten Situationen eintrifft? Kannst du da, wenn du dich irgendwo im Raum befindest, der Grauen das Leben retten?

    Meine Fragen deswegen, weil mir beim Lesen deiner Schilderung folgendes tatsächlich stattgefundene Ereignis vor Augen geführt wird:
    Amazone und Hund leben schon Jahre einträchtig im selben Haushalt. Alles friedlich, Amazone darf auf Hund landen, wird geduldet.
    Eines Tages liegt Hund auf Sofa, war wohl am Schlafen... Amazone landet auf Hund ... Hund erlebt Schrecksekunde und beißt instinktiv zu ... Amazone bezahlt das augenblicklich mit ihrem Leben ....:traurig: Besitzer waren im Raum .... Konnten wohl so schnell nicht eingreifen ... Wie auch? ... Alles lief sekundenschnell ab .... :traurig:
     
  15. Mimimaus

    Mimimaus Mitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    natürlich kann ich für nichts garantieren.Es sind Tiere.Wir versuchen die Situation richtig einzuschetzen.Der Hund ist auch "relativ gut "erzogen eigentlich hört sie auch immer aufs Wort.Eins habe ich aber auch gelernt wenn ich Angst habe überträgt sich das immer auf die Tiere.
     
  16. Melody

    Melody Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Mai 2009
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin auch immer dafür, Vögel und Hunde/Katzen strikt räumlich zu trennen, wenn man denn unbedingt die Tierarten gleichzeitig halten will. Wobei auch da noch etwas passieren kann, zu viele schlimme Beispiele habe auch ich schon gehört oder gelesen.

    Hunde kann man noch erziehen, je nach angeborenem Jagdtrieb klappt das aber auch nicht immer. Aber Katzen sind ja nun wirklich die geborenen Jäger, selbst faule Sofakatzen können blitzschnell den Jäger in sich entdecken. :+schimpf

    Ich weiß nicht, mir wäre das zu gefährlich, ich bin ein vorsichtiger Typ. Obwohl ich Hunde und Katzen total liebe, käme mir keiner von beiden ins Haus, da setze ich ganz klare Prioritäten, denn die Vögel waren zuerst da und sollen nicht zurückstecken müssen. :zwinker:

    Wenn ich bereits Hunde oder Katzen hätte, kämen genauso keine Vögel ins Haus. Das einzige, was ich mir noch vorstellen könnte, wäre eben ein eigenes Vogelzimmer, unbedingt noch mit einer Schleuse davor. Oder eine gesicherte Voliere im Garten.

    Das kann ich platzmäßig nicht realisieren, also verzichte ich.

    Ich rede jetzt übrigens nur von mir, das soll kein Angriff auf andere sein ! *vorsichtshalber betone*
     
  17. #36 Rena, 1. Februar 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Februar 2010
    Rena

    Rena Guest

    was soll´das ganze....willst du vögel,dann keine katzen und hunde,oder umgekehrt......sorry!

    willst du nicht verschiedene nationalitäten der menschen.....das gleiche!

    wisst ihr was.....vorallem ina,nur weil du negative erfahrungen gemacht hast,in deinen freundeskreis....wenns ned selbst bist.....schere nicht alle über einen kamm!....und versuche jetzt nicht hier panik zu bringen an jedermann!


    ups! liebe dorith.....wie konntest du nur,dir papageien anlachen,nachdem du ja nicht nur ein hund und nicht nuir eine katze hast.

    tztztzt!

    das ist verboten lt. ina:D

    liebe ina

    sperre du katzen und hunde in ein zimmer.....:D

    viel spass bei deiner idiologie....die sicherlich keinem tier hilft!



    ups...jetzt fühle ich mich schlecht...vergass tasächlich...."EINE KRÄHE HACKT DER ANDERE KRÄHE KEIN AUGE AUS!"
     
  18. #37 rettschneck, 1. Februar 2010
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    Moin allerseites,
    wir halten auch Hunde, Vögel und Miezen zusammen
    ABER Die Miezen haben keinen Kontakt zu den Geiern, werden draußen an der AV auch vertrieben ect.
    Die Hunde kümmern sich nicht um die Vögel, kommen aber auch nicht in deren nähe. Und das ist auch vollkommen richtig so!

    Ich versteh nicht wie man so verantwortungslos mit seinen Tieren umgehen kann......

    Mal vom Schnell zu schnappenden Hund und der flieger aus der Luft greifenden Mieze ganz abgesehn.... habt ihr euch schonmal Gedanken gemacht was so ein Kakadu ( im Video) mit so einem kleinen Jorki mix anstellen kann?
    Augen braucht der Hund ja nicht...... mal davon abgesehen das der wauzi bestimmt gern mit dem Kakadu gespielt hätte.....:nene:

    ... und was Ihr beide für einen Kleinkrieg führt weiß ich auch nicht, aber liebe Rena.... ist deine Trotz Antwort nicht ein wenig zu kindisch?

    Jeder mit Verantwortung gegenüber seiner Tiere hält Hund/ Katze nicht mit den Geiern zusammen in einem Raum. Auch nicht wenn der Freiflug beobachtet ist.......

    gruß
     
  19. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Rena,

    nein, ich selbst habe noch keinen Vogel verloren durch andere Tiere, ich habe keine andere Tiere und werde auch keine andere bekommen.

    Warum bist du wütend Rena? Warum versuchst du schon wieder zu provozieren? Vergiss es, auf deine kindischen Äußerungen gehe ich nicht ein.

    Hier wurde außer von dir ganz gut verstanden, um was es mir geht :). Danke Euch!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Hallo Rettschneck,

    Ich bewohne ein ganzes Haus mit vielen Zimmern - habe 110 m² Platz für mich und meine Tiere und kann hier bestens trennen. Ich glaube nicht, dass man das als "verantwortungslos" bezeichnen kann/sollte.

    Ich bin immer wieder erstaunt darüber, wie leichtfertig sich einige hier anmaßen, über andere Menschen zu urteilen, obwohl sie diese und deren Lebensumfeld - sprich Wohnsituation usw. - gar nicht kennen.
     
  22. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Hallo Dorith,
    meine Güte Dorith,was bist du empfindlich,stell dich doch nicht immer gleich so an und beziehe alles auf dich,oder mußt du jetzt wieder bei den Admins um Hüüüülfe schreien:D,alle sind so böse hier,bitte schließt das Thema8)

    ( Bischen Ironie wird wohl erlaubt sein)
     
Thema:

Diskussion zur gemeinsamen Haltung von Hund/Katze und Vögeln in der Wohnung

Die Seite wird geladen...

Diskussion zur gemeinsamen Haltung von Hund/Katze und Vögeln in der Wohnung - Ähnliche Themen

  1. Katze und Baby

    Katze und Baby: Hallo zusammen! Was denkt ihr, werden Katzen eifersüchtig, wenn ihre Familie ein Baby bekommt? Habt ihr davon gehört, dass die Neugeborenen...
  2. Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung

    Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung: Guten Morgen Vor 3Jahren flog uns ein Gelbsteißbübül zu.Seit einer Woche haben wir nun einen zweiten,den wir gerettet haben.Anscheinend wurde er...
  3. Nymphensittich in Wohnung?

    Nymphensittich in Wohnung?: Hallo, ich bin neu hier und glücklich mit einem Rosellapärchens. Allerdings werde ich nächstes Jahr studieren gehen und daher auch von Zuhause...
  4. Geschwister Haltung

    Geschwister Haltung: Hallo. Ich wollte mal fragen ob eine ara Geschwister Haltung generell nicht sein soll oder geht es doch?
  5. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...