Diskussion zur gemeinsamen Haltung von Hund/Katze und Vögeln in der Wohnung

Diskutiere Diskussion zur gemeinsamen Haltung von Hund/Katze und Vögeln in der Wohnung im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ina Meine Bitte war, nicht leichtfertig mit dem Thema umzugehen und unerfahrene User nicht noch zur Gemeinschaftshaltung zu "animieren"....

  1. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Ina

    ich denke auch, dass wir uns einig sind. Jedes deiner Wörter möchte ich noch fett unterstreichen.
    Noch ein weiterer Aspekt, insbesondere für kleinere Vögel, zu welchen ich auch Nymphensittiche, Halsbandsittich und natürlich noch kleinere zähle:
    Nämlich der Dauerstress dem die Vögel bei evtl. Gemeinschaftshaltung - also wenn Hund und Katze im Beisein des Halters vor der Voliere sitzen dürfen - ausgesetzt sind. Diese Vögel müssen noch nicht einmal von den "Felltieren" berührt werden, aber den Todfeind vor der Voli sitzen zu haben, stelle ich mir in der Tat als grossen Stress vor. Auf Dauer ist das natürlich nichts.

    Noch etwas: ich freue mich selbstverständlich für alle Halter, bei denen es gut geht. Schon im Hinblick auf deren Vögel. Nur, muss man das dann auch noch weiter empfehlen oder verharmlosen ? Ich finde: nein, muss nicht sein :~
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Margret

    Schönes Kätzchen :freude: sieht echt süss aus.
    Kompliment an dich, du handelst verantwortungsvoll :zustimm: In so "einem Fall" darf man auch mal loben, denke ich.
     
  4. barbara

    barbara Banned

    Dabei seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    Mr. GEIERHIRTE

    Huhuu- Dein Bild ist sooo süß...

    ABER- nenn mal diese Rasse beim NAMEN- und dann im Plural...

    OH- sollst mal sehen, wieviele X-e DAS dann gibt- hihi...

    Auch, wenn es momentan traurig ist, hier zu lesen und zu fühlen-

    ABER, der Zensor ist GENIAL...

    Liebster Gruß von barbara

    mit Tränen in den Augen und den Gedanken in Wolfenbüttel
     
  5. #64 schmelzi1412, 1. Februar 2010
    schmelzi1412

    schmelzi1412 Guest

    also ich muss mich auch mal äußern...
    ich hatte 3 katzen jetzt nur noch eine, weil ich es auch nicht unbedingt riskieren würde meinen grauen tot zu sehen...deswegen hab ich auch 2 weggegeben weil die schon imma nach meinen coco geschmachtet haben!!!
    die 3. ist viel zu ängstlich, die rennt schon weg wenn man von der couch aufsteht....allerdings lasse ich es nicht außer acht das die katze mal ihre 5 min bekommt und da doch mal was passieren kann , deswegen hab ich mein coco imma im auge...klar gibt es fälle wo tiere unter einander harmonieren, was ich persönlich total niedlich finde!!!aber selber würde ich es nicht machen....deswegen geb ich der ina auch in vielen punkten recht....!!!

    peace....und liebe grüße
     
  6. Scorpi

    Scorpi Guest

    ich denke das muss ein jeder für sich einschätzen

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=203876

    habe unzählige videos -dass eher die hunde die aras fürchten müssen als umgekehrt ------einige sind auch online --

    Ich habe hier keinen Vogel für den das auftauchen der Hunde vor der Voliere stress ist ...

    Anders ist das allerdings bei z.B schwarze Hunde --oder unbekannte --

    Wie sich das mit den Katzen mal enwickeln wird -dazu kann ich noch nichts sagen ------aber sie sollen ja auch nich unkontrollierten Freigang bekommen -erstens der Natur zuliebe

    zweitens weil ich es nicht ertragen bzw erfahen will wie es ist -auf das Wiederkehren der Katze warten zu müssen -mit all den quälenden Fragen --Tod -Strasse --Gefangen --usw
     
  7. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Deine Videos kenne ich die meisten. Somit ist mir auch nicht entgangen, wie fix deine Hunde ausweichen können, wenn sie von deinen selbstbewussten Aras zurecht gewiesen werden :D
    Ich bin mir nicht sicher, denke aber, dass wenn so viel Platz vorhanden ist, so ein riesengrosses Gelände, und vor allem so eine entspannte Atmosphäre.... und: Hunde und "Gross"-Papageien quasi "vertraut" sind, ist eine völlig andere Situation, als mit kleinen Vögeln auf begrenztem Raum.
    Kurz gesagt: um deine Papageien habe ich keine Angst bzgl. deiner lieben Hunde.

    P.S: du darfst mich gerne korrigieren, doch ich wage zu behaupten, dass auch du nicht empfehlen würdest, z.B. Wellis und Hund/Katze zusammen in der Wohnung zu halten. Kann's mir jedenfalls nicht vorstellen. Zudem wollen auch kleine Vögel nicht immer in der Voli sitzen. Meine sind z.B. ganztags frei fliegend. Wie schnell kann man durchs Telefon oder Haustürklingeln abgelenkt werden, oder sonst irgendwie "dumm zugehen" .... so schnell ist ein Leben ausgehaucht, ein Biss kann genügen, Stichwort: Pasteurellen.
     
  8. Scorpi

    Scorpi Guest

    Ich denke man kann das weder pauschalieren noch generalisieren

    Das muss ein jeder für sich entscheiden ---da ich immer mit der Kamera dabei war -bedeutet es auch -ich hätte immer einschreiten können .

    Panik -schiebe ich dabei nie -----unbeaufsichtigt zusammenlassen vermeide ich -

    Aber stets sollte der Halter wissen -wie er sich verhalten kann --wie weit er seinen Tieren vertrauen kann in seinem Verhalten .

    Kann er das nicht -weil ihm "Einiges" dazu fehlt rate ich davon ab --

    http://www.youtube.com/user/Addiramathefirst
     
  9. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    stimmt.... für sich und seine Tiere.

    Dir vertraue ich - deinen Tieren auch.

    Nur manchmal kommen Leute die neu hier sind, die vielleicht Neu-Einsteiger sind.... so wohl in der Vogel- als auch in der Hunde- oder Katzenhaltung. Dann evtl. noch begrenzter (Wohn-)Raum, kleine Vögel plus Katzen/Hunde, deren natürlicher Jagdinstinkt sehr stark ausgeprägt ist....

    da hätte ich dermassen Skrupel die gemeinsame Haltung zu empfehlen.
    Wenn dann unglücklicherweise einer dieser Vögel nach einem halben Jahr totgebissen würde, hätte ich Schuldgefühle und schlaflose Nächte.

    Verstehe mich bitte nicht falsch, wenn jede Tierhaltung so wie die deine wäre, hätten wir weniger Tierleid auf der Welt.
     
  10. Scorpi

    Scorpi Guest

    sonja

    empfehlen sollte man das nie --------

    so nach dem motto -bei mir gehts ja auch -also mach man

    ansonsten -sind doch alles mündige leute ---hier --

    oder denkst du da fehlt was ?

    ich mag diese verweise auf drittpersonen nicht -die dann so abklassifiziert werden -als wüssten neulinge nicht zu filtern -nur die elitären können das ---

    ich hoffe du verstehst mich richtig .
     
  11. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Roland, ich glaube dich richtig zu verstehen. Es gibt durchaus auch Neueinsteiger in der Tier-/Vogelhaltung, die machen sich kundig, handeln verantwortungsvoll und es gibt nix, aber auch gar nix zu bemängeln. Im Gegenteil: zuweilen wünsche ich mir so viel Verantwortungsgefühl sogar für manch einen „alten Hasen" (du bist nicht gemeint, sondern jene, die nach Empfehlung einen Partnervogel zum einsamen zu gesellen, dem Forum einfach fernbleiben).
    Es liegt auch mir fern, zu pauschalisieren. Und ich freue mich wie gesagt für alle, bei denen es gut klappt. So soll es auch sein. Andererseits ist eben leider immer wieder von tödlichen Unfällen zu lesen.... selbst wenn’s jahrelang gut geklappt hat.
    Insofern möchte ich, die ich weder Hunde- noch Katzenhalterin bin, nur für mich schreiben. Hätte ich einen Hund oder eine Katze.... würde es bei mir gut funktionieren..... weiter empfehlen würde ich das nicht. Weder an einen Neueinsteiger, noch einem erfahrenen Vogelhalter. Jedenfalls nicht bei kleineren Vögeln, wie Prachtfinken, Wellis, Nymphen etc.

    Wie gesagt, vom Abklassifizieren von Neu-Einsteigern halte ich ebenso wenig wie du.
     
  12. Annabell

    Annabell schau mir in die Augen

    Dabei seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Nicht gelesen? wehrhafte Amazone?
     
  13. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Da ist noch etwas.....

    es liegt mir so was von fern, hier Papageien- UND Hund-Katzenhalter zu verunglimpfen. Im Gegenteil, ich kann beinahe schon von „Respekt" schreiben, wenn’s seit vielen Jahren gut geklappt hat. Ob ich die Nerven dazu hätte, in unserer eher kleinen Wohnung :?

    Ein Hund tät mir übrigens auch gefallen. Seit meiner frühesten Kindheit. Irgendwie darfs ned sein mit dem Hund. Früher waren meine Eltern dagegen nen Hund anzuschaffen..... dann mit Sigy, mehrmals nach Skandinavien. Dorthin mit Hund war oder ist umständlich.... Quarantäne. Und heute ? Selbst ein kleener Hund würde mich bei Schneeglätte hinfort reissen. Arme owl :D Oder doch nicht.... ich „flirte" mit den Hunden, die mir beim Leckerli suchen begegnen. Nur mit den Hunden, nie mit den Haltern, die zuweilen auch weiblich sind.

    @ Annabell:
    schrecklich, das schnürt mir regelrecht Hals und Herz zu :traurig:
     
  14. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    warum kein Hund ?

    Alle aufgezählt: Eltern, Urlaub, Schneeglätte - doch die wichtigsten habe ich vergessen *schäm*

    meine Vögel.... insbesondere auch ihrentwegen keinen Hund.
     
  15. Rena

    Rena Guest

    liebe barbara

    ich sehe das genauso.....ich erinnere mich gerade an letztes jahr,da bekam meine katze von den krähen eine heftike lektion,seitdem zeigt sie keinerlei mehr interesse an unseren schwarzen freunde.8)
     
  16. #75 a.dau, 2. Februar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2010
    a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    Nein!

    So "wehrhafte" Papageien werden von Katzen
    (Raubtieren)
    als Beute gesehen.

    Irgendwann!

    Ich habe meine Meinung geändert.
    Unsere Katze, das Bärchen
    (kein Spieltrieb, kein Jagttrieb)
    wehrt sich nun nach Jahren.


    Die Vögel haben sie wohl zu sehr unter Druck gesetzt.
    Das läßt sich kein Raubtier auf Dauer gefallen.

    Was meint ihr wie viel schöne Bilder
    von früher
    ich von Bärchen und meinen Vögeln habe?

    Die Bilder zu zeigen hieße aber, es anderen Papageienhaltern
    schmackhaft zu machen, es auch zu versuchen zu wollen.

    Es ist wirklich eine Gefahr für die Vögel.

    So eine kleine Verletzung reicht da schon.
    Stichwort:
    Katzenspeichel.

    Edit:
    Schuldgefühle durch die Haltung einzelner, verschiedener Tiere,
    kann man sich weder schön reden, noch gebauchpinselt ausreden.
    Schuldgefühle...unbegründet?
     
  17. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Moepse :zwinker:
     
  18. Rena

    Rena Guest

    na,ja.....zumindest hat der kleine videoclip etwas bewegt....so konnte davor gewarnt werden,das katze,hunde und vögel nicht zusammen gehören...vielmehr nicht empfehlenswert ist.

    mein kleiner videoclip,sollte nur vermitteln,das es harmonieren kann,natürlich nur unter aufsicht.....empfohlen,diese tiere zusammen zuhalten,geschweige ohne aufsicht und vielleicht sogar dazu zu annimieren,tat ich nicht...:nene:
     
  19. astrawilli

    astrawilli Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Aufsicht hin oder her, ein noch so lieber Hund oder ne "alte" Katze, kann aus irgendwelchen gründen in Sekunden zuschnappen.

    Da hilft auch kein "aber nur unter aufsicht"
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. barbara

    barbara Banned

    Dabei seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    Ihr LIEBEN-

    nun hab ich mich, ziemlich bestürzt belesen...

    mag sein, dass ich bei mir ein unendliches Glück hatte, in der Konstellation meiner
    "Multikulti" Gesellschaft-

    Oder, hatte das große Glück, immer so präsent sein zu können, dass es niemals Zweifel gab, WER hier das Sagen hat-

    ABER, 25 Jahre ohne den geringsten Zwischenfall bleiben UNVERGESSEN-
    die SCHÖNSTE Zeit meines Lebens...

    @ Mr.GEIERHIRTE: Oh, der Fehler lag beim "Ö" ?

    Lieber Gruß an Euch ALLE
    von barbara

    in Gedanken in Wolfenbüttel, bei Reginsche und Familie und bei unserem Scorpi
     
  22. Scorpi

    Scorpi Guest

    ich kann

    nur sagen -ich halte die Konstellation Ridgebacks und evtl Beutetiere schon seit 1993 --mit 0 unfall unter meiner Aufsicht .

    Ich denke es hat auch damit zu tun -was ich dem Hund vermittel --

    So wie der Hütehund die Schafe nicht frisst -kann auch ein anderer Hund begreifen -das andere Tiere im Terrain zu schützen und zu dulden sind .

    Andere Aussagen würden ja bedeuten das auch ein jeder Hund z.B für Kleinkinder im Haushalt, oder anderswo gefährlich ist -Oder?
     
Thema:

Diskussion zur gemeinsamen Haltung von Hund/Katze und Vögeln in der Wohnung

Die Seite wird geladen...

Diskussion zur gemeinsamen Haltung von Hund/Katze und Vögeln in der Wohnung - Ähnliche Themen

  1. Katze und Baby

    Katze und Baby: Hallo zusammen! Was denkt ihr, werden Katzen eifersüchtig, wenn ihre Familie ein Baby bekommt? Habt ihr davon gehört, dass die Neugeborenen...
  2. Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung

    Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung: Guten Morgen Vor 3Jahren flog uns ein Gelbsteißbübül zu.Seit einer Woche haben wir nun einen zweiten,den wir gerettet haben.Anscheinend wurde er...
  3. Nymphensittich in Wohnung?

    Nymphensittich in Wohnung?: Hallo, ich bin neu hier und glücklich mit einem Rosellapärchens. Allerdings werde ich nächstes Jahr studieren gehen und daher auch von Zuhause...
  4. Geschwister Haltung

    Geschwister Haltung: Hallo. Ich wollte mal fragen ob eine ara Geschwister Haltung generell nicht sein soll oder geht es doch?
  5. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...