Diskussionsthema - Ein neuer Papagei zieht ein - bitte nicht ohne diese Tests!!

Diskutiere Diskussionsthema - Ein neuer Papagei zieht ein - bitte nicht ohne diese Tests!! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ein neuer Papagei zieht ein - auf was sollte er wie getestet sein? Chlamydia psittaci (Psittakose, Papageienkrankheit): Serologie Circovirus...

  1. #1 charly18blue, 11. Dezember 2013
    Zuletzt bearbeitet: 12. Dezember 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Ein neuer Papagei zieht ein - auf was sollte er wie getestet sein?

    • Chlamydia psittaci (Psittakose, Papageienkrankheit): Serologie
    • Circovirus (PBFD): PCR aus Blut und Federmaterial
    • Polyomavirus (Französische Mauser): PCR aus Blut und Federmaterial
    • Aviäres Bornavirus (ABV): PCR und Serologie aus Zweifachtupfer (Kropf und Kloake) und Blut
    • Psittacines Herpesvirus (Pacheco`s Disease, PDV): Serologie


     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Susanne,

    wer das nicht besser als fester Beitrag bei allen Foren mit Untergruppen zu posten. Ich gehe mal davon aus, dass nicht jeder, bei den Vogelkrankheiten lesen tut, wenn man damit nichts zu tun hat oder gar das Interesse im Allgemeinen nicht da ist.

    Anfangs habe ich auch nur direkt in den Vogelkrankheiten gelesen, da das mein Einstiegsbeitrag war und dann nur noch bei den Grauen, die weiteren folgten erst im Laufe der Zeit.

    Ist einfach mal nur mein Gedanke.
     
  4. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Gilt das wirklich für alle Arten?

    Ich hatte meinen erwiesenermaßen vkTA mal nach gewissen Tests für Wellensittiche gefragt. Er meinte dann, man sollte mit Bluttestes bei Wellensittich-großen Vögeln vorsichtig sein, da sie sowieso schon so wenig Blut haben und nur einen geringen Blutverlust vertragen - und so ein Test nur im absoluten Notfall und nicht leichtfertig vorsorglich gemacht werden sollte.

    Speziell ging es z.B. um Krankheiten, die Wellensittiche leicht wegstecken, größere Papageien aber nicht, so dass diese Tests seiner Ansicht nach nur nötig wären, wenn die zu untersuchenden Wellensittiche mit Großpapageien in Kontakt kämen.

    Motto "ich mache es, aber überlegen Sie bitte, ob das wirklich dringend notwendig ist".

    Es wurde dann nur der Vogel allg. angeschaut und abgetastet und Kropf- und Kloakenabstriche genommen.
     
  5. #4 Alfred Klein, 13. Dezember 2013
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Also ich persönlich habe diese Untersuchungen noch nie machen lassen. Und ich hatte in den gut 25 Jahren meiner Vogelhaltung auch noch nie das Problem daß einer der Vögel mit irgendwelchen Viren oder so infiziert gewesen wäre. Und das waren in den 'Jahren etliche.
    Eine Ausnahme gab es. Meiner Mutter war ein Welli zugeflogen. Er wurde zwar dem Tierarzt, einer Tierärztin die sich ein wenig auskannte, vorgestellt aber nicht ausreichend getestet. Der Welli infizierte fast alle anderen Wellis und bis auf einen starben die dann. Das war allerdings vor vielen Jahren, so was wie vogelkundige Fachtierärzte waren damals noch weitestgehend unbekannt. So was wie die heutigen Tierarztlisten gab es noch nicht. Da war man froh wenn der Tierarzt einen Welli von einem Kakadu unterscheiden konnte.
     
  6. #5 Jessica0788, 13. Dezember 2013
    Jessica0788

    Jessica0788 Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2013
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Also der Punkt ist der, ohne jetzt jemandem zu Nahe treten zu wollen, dass es nicht so ist, dass alles, was schon irgendwie gut war auch immer gut sein wird.

    Man kann gar nicht beurteilen, ob man Viren im Bestand hat, ohne den Bestand je getestet zu haben. Es gibt latente Infektionen, die nie zum Ausbruch kommen und es gibt auch Vögel, die an Sekundärinfektionen sterben, der eigentliche Grund war aber das Virus.

    Ich habe alle meine Tiere auf diese Viren und Bakterien, die oben genannt sind, testen lassen und bin auch froh darüber.
    Freunde von mir haben das nicht gemacht und PBFD im Schwarm, weshalb sie dauernd gegen Macrorhabdus (Megabakterien) kämpfen, die nicht in der Häufigkeit zurück kommen würden, wäre das Immunsystem nicht mit dem Virus beschäftigt.

    Also an alle, die sich Papageien zulegen: Bitte befolgt den Rat von Susanne und testet die Vögel.
    Und zu den kleinen Sittichen. Da würd ich Pacheco und Borna vielleicht weglassen, da das nicht häufig bei Welli und Co. vorkommt. Den Rest würde ich aber testen!!

    Liebe Grüße,
    Jessica
     
  7. Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1
    Dem schliesse ich mich uneingeschränkt an. Und bitte beachten ! Sollte ein zweiter Papagei einziehen, den bereits vorhandenen NICHT vergessen, sondern auch testen !!
     
  8. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Alfred,

    vor zig Jahren hat man sich über Viren und Co. auch noch keine Gedanken gemacht. Da dachte man höchstens an die Paarhaltung und wenn mal was mit den Vögeln war, ist man zu jedem Tierarzt gegangen, der als nächstes in Frage gekommen ist.

    Wie du auch schreibst, über vk Tierärzte wusste man nichts.

    Coco und Lisa und alle meine damaligen Wellis und Nymphen habe ich mir auch einfach gekauft und gut war es. Kannte auch kein Internet und war daher auch nicht richtig über Sittiche und Papageien informiert. Erst durch diverse Foren wurde ich richtig aufgeklärt und bin dann auch zu einem vk Tierarzt gegangen, um meine Graue checken zu lassen. Danach war ich froh, dass beide gesund waren.

    Die Zeiten haben sich geändert und das finde ich auch gut so. Je mehr man darüber liest und eben auch über all die Krankheiten und deren Auswirkungen, desto eher macht man sich über alles Gedanken. Ich zumindest.

    Als meine Lisa gestorben ist und wir auf dem Weg nach Stuttgart waren, um Pauli anzusehen, hat mein damaliger Freund gemeint "ein zweites Mal fahre ich nicht diese Strecke" (es ging durch ein holpriges Waldstück). Ich war mit dem Blatt vom Papier ausgerüstet, damit ich dem Pauli eine Feder ziehen kann und erst einmal zu testen, was über Federmaterial geht. Doch der Verkäufer meinte, der sei gesund und wenn ich erst Tests und Co. machen möchte, würde er es sich noch einmal überlegen, ob er Pauli überhaupt verkauft.

    Ich stand unter Druck, denn zwei Aussagen gegen mich und daheim eine leidende Coco. Ich nahm Pauli ohne Tests mit und habe ihn dennoch direkt mit Coco konfrontiert. Ich hatte richtig Angst, dass Pauli irgendwelche Viren in sich trägt und war echt froh, bis mir seine Testergebnis mit einem negativen Befund auf dem Tisch gelegen haben.

    Heute, wo ich einen Schwarm habe, würde ich nie wieder einen Papagei in meine Gruppe aufnehmen, der zuvor nicht getestet wurde. Micky kam mit einem Gesundheitspass zu mir, ansonsten hätte auch sie keine Chance gehabt, aufgenommen zu werden. Mein Team hat Vorrang vor allen.

    Ich möchte kein zweites Mal solch eine Angst haben und bezahle lieber die Tests bevor ich mir einen weiteren Papagei ins Haus hole.
     
  9. #8 charly18blue, 13. Dezember 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    einige von Euch haben mich per PN angeschrieben wegen der Kosten. Ich kann da nur für meinen vk TA sprechen, der für diese oben genannten Tests etwas über 260 Euro nimmt, ein sehr fairer Preis. Dazu gehört auch eine Allgemeinuntersuchung.

    Hier kann ich nur für Borna sprechen - Wellis würde ich nicht darauf testen lassen, da sie keinerlei Affinität für diese Erkrankung haben. Besonders anfällig dagegen sind Nymphen. Herpes würde ich immer testen lassen, da das größte Risiko bei dieser Erkrankung auch hier die klinisch unauffälligen Vögel darstellen. Die Vögel sind zwar infiziert, haben aber keine Krankheitssymptome. Solche Vögel stellen ein großes Infektionsrisiko dar, da sie offensichtlich gesund sind, aber Viren ausscheiden und somit andere Vögel infizieren. Allerdings kann es hier durch Stress zum offenen Ausbruch der Krankheit kommen. Ich zitiere hier aus einem Artikel von mir

    Borna ausgeklammert wird kein Welli eine Viruserkrankung so einfach wegstecken. Die sind dafür genauso anfällig wie ein großer Papagei.

    Das war einer der Gründe warum ich dieses Thema eröffnet habe - es gibt keinen zuverlässigen Test, der nur über Federmaterial läuft.
    Und solche Verkäufer sind unseriös, die ebnen den hier angesprochenen Erkrankungen Tür und Tor.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Susanne,

    normalerweise hätte ich Pauli so auch nicht mit genommen. Wenn du aber auf andere Personen angewiesen bist, die dich überhaupt an einen anderen Ort bringen und dann hinkommst und hörst, dass man dann vom Verkauf evtl. Abstand nimmt, daheim ein trauriger einzelner Vogel sitzt, ich ohnehin nur noch am heulen war, hatte ich damals keine Wahl. Ich wollte, dass zumindest Coco nicht mehr alleine ist und vor sich hin trauert.

    Damals fragte ich mich nur, warum wegen einer Tochter, die angeblich studiumsbedingt umziehen musste, obwohl andere Kinder im gleichen Alter noch da waren, warum man Pauli verkauft.

    Machen sollte man das eigentlich nicht, sondern vom Kauf Abstand nehmen. Doch damals war ich auch überhaupt nicht in der Lage, richtig zu denken und war froh, einen Hahn gefunden zu haben. Daher war ich auch richtig happy, dass Pauli gesund ist.

    Mir war aber auch bewusst, dass Coco evtl. durch Pauli hätte krank werden können. Pauli und ich sind dann ohnehin zur Ankaufsuntersuchung beim vk Tierarzt gewesen, um auch auszuschließen, dass er an Aspergillose erkrankt ist. Er konnte ja kaum fliegen, weil er zu fett gewesen ist und sich nicht in der Luft halten konnte.

    Und wie gesagt, heute, wo ich einen Schwarm habe und kein Einzeltier mehr, würde ich ohne Tests, einen Papagei mehr aufnehmen. Man lernt einfach dazu und das Gewissen gegenüber meinen Tieren ist gestärkt.
     
  12. Jessica0788

    Jessica0788 Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2013
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Es ist natürlich verständlich, dass Leute, die sich Wellis kaufen, keine Lust haben so viel Geld auszugeben. Deshalb meinte ich dass pacheco vielleicht nicht ganz so wichtig wäre. :-)
     
Thema: Diskussionsthema - Ein neuer Papagei zieht ein - bitte nicht ohne diese Tests!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pachecos disease wellensittich

Die Seite wird geladen...

Diskussionsthema - Ein neuer Papagei zieht ein - bitte nicht ohne diese Tests!! - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. Test Video( Nymphensittich)

    Test Video( Nymphensittich): [MEDIA] Geschafft Videos einbetten.