DNA Analyse durch Federn?

Diskutiere DNA Analyse durch Federn? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Ein Hallo ins Forum, ich habe einen jungen Aga, kenne aber sein Geschlecht nicht. Nun möchte ich gerne einen zweiten dazuholen, aber ich muß...

  1. Bea44

    Bea44 Guest

    Ein Hallo ins Forum,
    ich habe einen jungen Aga, kenne aber sein Geschlecht nicht.
    Nun möchte ich gerne einen zweiten dazuholen, aber ich muß schon wissen, wer welches Geschlecht hat!
    Um einen DNA Analyse zu machen, braucht man die Federn, ich soll nun laut Anweisung "zwei Primärfedern herausziehen" - auweia.
    Erstens was sind den genau die Primärfedern und zweitens: Also ich kann ihm/ihr keine Feder rausrupfen!!
    Vielleicht kann ich's ja auch vermeiden und hier brauche ich nun Eure Meinung: Wenn ich ihn/sie kraule breitet er/sie ganz genüßlich die Schwingen komplett aus, meiner Meinung nach, ist es ein Weibchen - denn so lädt sie wahrscheinlich unmißverständlich "zum Spaß haben" :D ein, oder?
    Was meint Ihr?
    Liebe Grüße ins Forum
    Bea
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christin2106, 7. Oktober 2005
    Christin2106

    Christin2106 Guest

    Hallo Bea,

    also man sollte eine Schwungfeder oder Schwanzfeder nehmen. Hab auch gerad erst verucht meinen ne feder zu ziehen...

    Und ich würde vorschlagen, du machst den Test und gibst dein Agalein zur Verpaarung ab, damit der oder sie sich einen eigenen Partner aussuchen kann. Das mit dem "dazuholen" ist immer so ne Sache... Wenn er sich den Partner aussuchen darf, kannst du sicher sein, dass sie ein echtes Paar werden, dass für immer zusammen bleibt!
     
  4. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Bea,

    wie Christin schon geschrieben hat; am allerbesten ist es, wenn sich Dein Aga in einem Schwarm selbst einen Partner aussucht. Dazu müßtest Du dann nicht mal eine Federanslyse machen lassen, denn der Aga wird selbst den oder die Richtigen finden. In Deinem Fall wäre diese Methode sogar doppelt so sehr zu empfehlen, weil
    1. zahme Agas, wenn sie schon lange mit dem Menschen allein sind in der Regel schwer einen Partner annehmen, den sie einfach so dazu gesetzt bekommen und
    2. wenn sie wirklich eine Henne ist, diese dann, so wie sie jetzt bei Dir lebt, ganz schwer nur zu verkuppeln ist. Mit höchster Wahrscheinlichkeit wird es Dir so passieren,, daß Du am Ende 2 einsame Agas da sitzen hast und eine zahme Henne, die auch noch Heimrecht hat, wird einen kleinen Hahn sicher sehr attakieren.

    Zudem weißt Du, wenn Du einen dazu kaufst ja auch nicht unbedingt das Geschlecht, es sei denn, ein Züchter macht den Test für Dich (muß man aber extra auf eigene Rechnung drum bitten).

    Falls Du aber die Federanalyse doch machen willst und selbst keine Feder ziehen kannst, dann laß sie einfach vom TA ziehen und schicke sie dann aber selbst weg. Damit ist es in der Regel mehr als die Hälfte billiger, als die TÄ verlangen.
    Schicken kannst Du die Feder gut hierhin und ausführlich steht nochmal alles hier
     
  5. #4 Charlotte28, 7. Oktober 2005
    Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Bea,
    also ich würde 100% sicher gehen und eine DNA-Analyse machen lassen. Hätte ich nicht schwarz auf weiß, dass meine Dame Pip ein Weibchen ist, würde ich, nach ihrem Verhalten zu urteilen, immer noch sagen, dass sie ein Hahn ist. Sie ist bei den Paarungsversuchen nämlich auch gern mal oben, was die meisten nur von den Hähnen kennen. :p
    Ich hatte auch ziemlichen Respekt vor dem Federziehen und meine sind noch wirklich scheu. Aber es war gar nicht so schlimm und weh tut's auch nicht, denn meine beiden haben noch nicht mal gezuckt.
    Je nachdem wie zahm dein Vogel ist, würde ich Handschuhe anziehen. Hätte ich das nicht getan, hätte ich jetzt einen Daumen weniger. :zwinker:

    Ich war jedenfalls superfroh, genau zu wissen, welches Geschlecht meine beiden haben.


    Grüße Charlotte
     
  6. #5 Charlotte28, 7. Oktober 2005
    Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Uups, da war die Gabi schneller. Das ist natürlich auch ein Weg.

    Grüße Charlotte
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Bea44

    Bea44 Guest

    DNA Analyse

    Vielen Dank für Eure hilfreichen Antworten,
    die Idee mit dem Federn rausziehen durch den TA war genial - denn ich kanns echt nicht!
    Bin ja mal gespannt ob mein Aga Männlein oder Weiblein ist!
    Das mit den geöffnenten Schwingen beim Kraulen ist Eurer Meinung nach keine Hinweise auf das Geschlecht?
     
  9. #7 Charlotte28, 7. Oktober 2005
    Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Das Verhalten ist nie 100% sicher (s.o).

    Grüße Charlotte
     
Thema: DNA Analyse durch Federn?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. primärfedern vogel

    ,
  2. wie groß federn für dna analyse