DNA Test beim Gelbbrustara

Diskutiere DNA Test beim Gelbbrustara im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen. Ich hatte letzte Woche zwei Federn an das DNA Direkt Team geschickt. Mit dem Ergebniss das unsere Kira ein Hahn sein soll....

  1. #1 MichaelRs, 18. Mai 2008
    MichaelRs

    MichaelRs Mitglied

    Dabei seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen.

    Ich hatte letzte Woche zwei Federn an das DNA Direkt Team geschickt.
    Mit dem Ergebniss das unsere Kira ein Hahn sein soll.

    Als Probenmaterial hatte ich eine ca 70cm lange Schwanzfedern und eine kleinere die unser Vogel vorher beim Flug verlohren hatte.
    Als ich beim DNA Direkt Team angerufen habe sagten sie mir das es mit der Feder warscheinlich funktionieren würde.

    Jetzt habe ich gerade mit unserem Züchter telefoniert und der sagte das der Test bestimmt nicht richtig sei, da in den Federn ja kein Blut war!

    Wie sind eure Erfahrungen mit dem DNA Test.
    Wie waren eure Proben (mit oder ohne Blut im Federkiehl?)

    schonmal vielen dank.
    Gruß Micha :idee:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 carpsite, 18. Mai 2008
    carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Michael

    Soviel ich weiß ,muss es eine ausgezogene Feder sein.

    Ich hatte beim kauf schon von Züchter einen DNA Test gekriegt.

    Man sagt dass der DNA Test an sich nicht 100% stimmt ,mansche sagen sorgar
    das der DNA Test nur zu 20% Sicherheit bringt.


    100% Sicherheit bringt dagegen eine Endoskopie.

    Meinen Vogel hatte ich Endoskopieren lassen und es stimmte jedenfalls mit dem
    DNA Test überein.

    Diese Thema währe vielleicht interessant für dich

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=152198


    Gruß Alex
     
  4. #3 Alfred Klein, 18. Mai 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Micha

    Es muß nicht immer Blut im Federkiel sein.
    Wenn Du Dir eine ausgefallene Schwanzfeder mal genau anschaust dann wirst Du unten an der Spitze des durchsichtigen Federkiels eine kleine Menge weißlicher Substanz im Kiel drin sehen.
    Das ist Gewebematerial welches zum Aufbau und Erhalt der Feder benötigt wird. Und aus diesem Material wird die DNA herausgezogen um das Geschlecht zu bestimmen.
    Bei kleinen Vögeln ist das schon schwieriger, da ist nicht genug in der Feder drin um es verwenden zu können. Da hat der Züchter dann Recht, in solchen Fällen muß Blut im Kiel sein.
     
  5. #4 MichaelRs, 18. Mai 2008
    MichaelRs

    MichaelRs Mitglied

    Dabei seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    hi
    das weiße Material habe ich gesehen, sogar im ganzen Kiel (sieht aus wie ein Spinnennetz).
    Wollte halt nur wissen ob das richtig ist was der Züchter Gesagt hat.
    ciao
     
  6. araauna

    araauna Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    A-4341
    DNA ist meiner Meinung nach schon sicher.
    Leider gibt es sehr viele Züchter die schummeln, z.B. ist sind bei manchen Arten Hennen leichter zu verkaufen, so werden dann der Zuchhenne ihre Federn mit der Ringnummer des Jungvogel eingesendet und schon hat man eine junge Henne.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 MichaelRs, 22. Mai 2008
    MichaelRs

    MichaelRs Mitglied

    Dabei seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    danke schön für eure Berichte

    ----------------------

    Gruß Micha:freude:
     
  9. #7 Anton, 22. Mai 2008
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2008
    Anton

    Anton Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hemer - NRW
    Blut im Federkiel?
    Wir haben unserem Ara ein paar Federn von unserem Tierarzt ziehen lassen zwecks DNA-Bestimmung. Aber von Blut war da absolut nichts zu sehen!!!!

    Ich muss sagen das ich den Aussagen des Züchters sehr kritisch gegenüber stehe - siehe Dein anderes Posting - und mir wirklich lieber fachkundigen Rat holen würde!!!
    Züchtern, die sich nicht für die von ihnen verkauften Tiere interessieren und nur weiteres Zubehör oder weitere Tiere verkaufen wollen, kann ich nämlich absolut nichts positives abgewinnen.

    Nichts für Ungut, Katja
     
Thema: DNA Test beim Gelbbrustara
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dna Test gelbbrustara