Doch LSM!

Diskutiere Doch LSM! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ihr Lieben, nachdem ich Jade & Happy verloren habe, bin ich heute mit meinem Kanarienhahn Chico zu meiner vk. TÄ. Diesmal war sie nicht...

  1. Amizzu

    Amizzu Guest

    Hallo ihr Lieben,

    nachdem ich Jade & Happy verloren habe, bin ich heute mit meinem Kanarienhahn Chico zu meiner vk. TÄ. Diesmal war sie nicht da, sondern jemand anderes den ich nicht kannte.
    Mir lies es dieses unklare Obduktionsergebnis von Happy keine Ruhe. Jeden Tag zermarterte ich mir den Kopf. Gestern hörte ich aus der Voliere ein Niesen und ich geriet echt in Panik und wusste das der Albtraum somit noch nicht vorbei ist, doch noch wusste ich nicht wer da niest. Ich saß dann möglichst viel vor der Volie und da sah ich das es mein Chico war. :traurig: Heute morgen rief ich dann in der TA Praxis an und durfte heute Nachmittag vorbei kommen. Ich schnappte mir Chico und wir fuhren hin. Diganose: Luftsackmilben
    Chico bekam Ivomec unter den Flügel auf die Haut. Doch ich habe ja noch mehr Kanarien! Das habe ich ihm auch gesagt, doch er meinte das ich Chico nur separat setzen brauche und das ich wieder kommen soll. Doch wann hat er nicht gesagt! Was nun? Ist habe gehört das man Ivomec dann mehrmals anwenden soll. Insgesamt 3 x oder nicht?

    Und was ist mit meinen Wellis & Nymphen? Sie können doch auch LSM bekommen oder?

    Liebe Grüße Christin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 6. Juni 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Christin

    Jetzt keine Panik.
    Hast Du die Kanarien und die Sittiche zusammen? Wenn nicht ist es halb so tragisch. Die LSM werden oftmals über das Trinkwasser weiter gegeben. Sind die Wassernäpfe für die unterschiedlichen Arten aber getrennt kann so schnell nichts passieren. Über die Luft werden die LSM nicht übertragen.
    Ansonsten hast Du recht, die Behandlung muß drei Mal gemacht werden. Du solltest also in wöchentlichem Abstand die Sache noch zwei Mal machen lassen.
     
  4. Amizzu

    Amizzu Guest

    Keine Panik? Ja, das ist gut gesagt. Ich versuche schon ruhig zu bleiben.......


    Also, meine Wellis leben nicht zusammen mit den Kanarien. Sie haben also getrennte Näpfe, jedoch waren sie bis vor kurzem alle noch in einem Raum.

    Nun ist es so das meine Lolli zur Zeit ein Kücken hat und ich habe nun große Angst das dass Kücken auch LSM abbekommt. Doch Lolli ist seit ca. 2 Wochen alleine in einem Volieabteil, weil sie alle anderen Kanarien nur verjagt hat. Sie frisst also seit fast 2 Wochen aus ihren eigenen Näpfen.

    Doch was ist nun mit Bindi und Mausi? Ich kann nicht noch zweimal nach Fl. fahren, das kann ich mir nicht leisten. Ich habe selbst inzwischen Ivomec hier. Kann ich es auch selbst anwenden? Ich hatte eigentlich die Hoffnung das mit der TA Ivomec mit gibt, so das ich meine anderen Kanarien auch behandeln kann, denn die anderen beiden haben ja die ganze Zeit zusammen mit Chico gelebt und natürlich mit ihm zusammen aus den gleichen Näpfen gefressen und getrunken.
     
  5. vonni

    vonni Guest

    Hi Amizzu,

    ja, Du kannst das Ivomec auch selbst anwenden. Unter dem Flügel oder im Nacken auf die Haut geben. Vielleicht nimmst Du auch jemanden zur Hilfe, der den Vogel hält, wenn Du unsicher bist ob Du es alleine schaffst. Achte darauf, dass Du auch wirklich nur einen Tropfen aufträufelst - manchmal ist es da leichter, wenn jemand hilft.

    Du machst das schon. Ich hatte vor einigen Monaten einen kompletten Rundumschlag bei meinen 16 Fliegern draußen - kein Vergnügen, die alle nacheinander 3 mal im Wochenabstand zu fangen. Aber sie haben es alle überlebt und ich auch.

    Nur Mut, bald ist alles wieder gut :trost:
     
  6. vonni

    vonni Guest

    Nachtrag: kann der TA Dir nicht evtl. noch Ivomec schicken, wenn es jetzt nicht reicht? Ist ja auf jeden Fall günstiger als hinzufahren und die Diagnose steht ja fest. Auch dem TA müsste klar sein, dass LSM über´s Trinkwasser weitergegeben werden. Rud doch einfach mal an.
     
  7. #6 Rasti, 7. Juni 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Juni 2005
    Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    Mausi hat , vor der Fahrt nach Husum , Ivo das 2. Mal bekommen. Jeder neue Vogel , egal woher , wird bei mir mit IVO behandelt und kommt erst mal in Quarantäne . Ich habe Dir doch Naturamin gebracht ???? Streue es regelmäßig über die Körner, oder löse etwas im Trinkwasser auf ( s. Gebrauchsanweisung) oder stelle es ihnen immer in einer Extraschale zur Verfügung . Naturamin ist ein Multikomplex mit Aminosäuren,biologischen Vitaminen,Spurenelementen, Mikrimineralien & Fermenten . Meine waren nach einer kurzen Probierphase begeistert und stürzen sich jedesmal gleich nach der neuen Auffüllung drauf . Das fütternde Weibchen darf kein IVO bekommen - sehr wichtig ! Und nicht mit den anderen zusammen geben. Du hast ja noch IVO, also - in der sauren Apfel beißen :D , alle fangen und behandeln . Viel frische Luft, Grünzeug und lagere Deine Körner im Kühlschrank in einer offenen Dose !!! So kommt nicht noch eine zusätzliche Belastung auf die Vögel durch Futtermotten zu . Jedes Grasbüschel von draußen muß vor der Verfütterung gründlich gewässert werden . Und noch was: wenn Du nochmal zum TA gehst, nimm eine Kotprobe ( feucht !! in Alu) und lasse sie auf Kokkzidien . untersuchen . Meist ensteht zusätzlich durch den Stress eine Infektion . Und maile mir dann sofort das Ergebnis ...... rolli bittet um ein neues Foto des Jungen - er zeigt es stolz allen die es sehen wollen ( oder nicht :D ). Er bestand darauf, daß es als Bildschirmschoner verwendet wird :D Grüße aus dem Süden rasti
     
  8. #7 Amizzu, 7. Juni 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Juni 2005
    Amizzu

    Amizzu Guest

    Hallo ihr Lieben,

    das Einfangen und in den Nacken tropfen muss ich leider alleine machen. Mein Freund kann mir bei sowas überhaupt nicht helfen...... hat hat Angst mit seinen Händen so einem kleinen Wesen zu schaden. Das behandeln kann ich auch alleine machen, das musste ich oft genug schon machen. Wie auch Krallen schneiden.

    Doch wie groß darf der Tropfen sein? Ich wollte jetzt gleich noch in die Apotheke fahren und mir Pipetten besorgen, auch damit ich für die Zukunft immer mal so etwas im Haus habe. Kann ich für Ivomec eine Pipette benutzen?

    @rasti: Naturamin bekommen sie alle, seitdem du es mir gegeben hast und sie lieben es. Die stürtzen sich wie wild darauf, vorallem Chico liebt es. Ich reiche es jeden zweiten Tag neu, denn schon am zweiten Tag gehen sie kaum noch ran. Es ist doch OK so wie ich es handhabe oder? Das Nutramin muss ja auf dem Volieboden stehen und es kommt durch Bindi immer sehr viel Bodenstreu rein, darum erneuere ich es jeden zweiten Tag.

    Nun habe ich es gestern so gemacht das ich Chico zusammen mit Bindi in den Krankenkäfig gesetzt habe. Oder brauche ich das garnicht???

    Futter werde ich nun immer einfrieren und offen im Kühlschrank lagern. Danke.

    Das ich Lolli nicht mit Ivo behandeln darf, weiß ich. Mache ich natürlich auch nicht, denn sie hat ja ein Kücken.
    Alles was meine Vögel von draußen bekommen, wird grundsätztlich gründlich gewässert und abgeschrubbt.

    Ja das mit der Kotuntersuchung auf Kokkzidien werde ich machen. Doch wann? Nachdem ich die 3 mit Ivo behandelt habe? Und was ist nun mit Mausi? Braucht sie auch nochmal eine komplette Behandlung mit Ivo?

    Ja rasti, sobald Lolli heute mal von ihem Nest runter geht, werde ich das Kleine nochmal fotografieren. Nur für dich und den Papa! :D Dann hast du einen neuen Bildschirmschoner! :D

    Liebe Grüße Christin
     
  9. Amizzu

    Amizzu Guest

    Soeben habe ich mitbekommen das auch Lolli niest. Was soll ich tun????? Sie füttert doch ihr Kücken? Es wird sterben oder???
     
  10. Amizzu

    Amizzu Guest

    Kann mir jemand erklären warum ich die fütternmde Henne nicht mit Ivomec behandeln darf? Ich will nicht dasdass Kücken stirbt......
     
  11. #10 michi1243, 7. Juni 2005
    michi1243

    michi1243 Guest

    Kannst deine Henne auch behandeln mit Ivomec. Hab wie ich schon geschrieben habe auch meiner Henne als sie Kücken hatte und leider LSM gehabt hat auch damit behandelt. Jetzt ist die Henne wieder ganz gesund und ihrem Kücken, ist inzwischen schon Erwachsen so ca. 2 Monate alt ,geht es blendend.
     
  12. Elena

    Elena Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Kücken auch mit Ivomev möglich

    Hallo,

    ich habe den Beitrag erst jetzt gelesen und hoffe, die LSM-Behandlung zeigt schon Wirkung.

    Wenn die Henne mit dem Kücken auch LSM hatte, wird das Kleine wohl auch infiziert sein. Ich musste vor kurzem meine Kanarienschar mitsamt 3 Kücken (damals etwa 2 Wochen alt) ebenfalls mit Ivomec behandeln, da die Kleinen so schlimme Atemprobleme hatten, dass sie nichts mehr gefressen haben (zumindest einer, udn der hinkt kläglich mit der Entwicklung zurück, rappelt sich aber tapfer).

    Meine TÄ hat einen Hausbesuch gemacht und beid en Kücken einen wirklich winzigen Tropfen Ivomec gegeben, und den Rest gleich mit Küchentuch abgetropft. Die Behandlung haben alle gut überstanden, auch die Küken

    Viele Grüße

    Elena
     
  13. Amizzu

    Amizzu Guest

    Hallo Elena,

    vielen lieben Dank für deine Antwort. Ja Ivomec zeigt schon seine Wirkung. Zum Glück. Ich höre jetzt kein Niesen mehr und das Kücken macht sich prima und zeigt bisher noch keinerlei Krankheitszeichen. Das Kücken ist nun 11 Tage alt und heute kann ich an ihm schon die ersten winzigen Federkiele sprießen sehen. Wie würde ich an dem Kücken merken das es angesteckt ist?

    Liebe Grüße Christin
     
  14. sigg

    sigg Guest

    Wenn Nestlinge schon mit Ivermectin behandelt werden und es gut überstehen, kann man es einer fütternden Henne erst recht verabreichen.
     
  15. Amizzu

    Amizzu Guest

    Hier mal Foto vom Kleinen, ich habe es heute gemacht :zwinker:
     

    Anhänge:

  16. #15 Gelbkanari, 14. Juni 2005
    Gelbkanari

    Gelbkanari totale Vogelverrückte

    Dabei seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Süß!

    Hallo,Amizzu-
    ist ja ein süßes kleines Küken-kannst Du stolz sein! :beifall:
    Gruß Evchen
     
  17. Elena

    Elena Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Christin,

    meine Küken haben schwer mit offenem Schnabel geatmet, so als ob sie gleich ersticken würden, haben nicht mehr gefressen und den Kopf in den Nacken gestreckt. Sie waren bei mir aber noch jünger, etwa 3-4 Tage alt, als plötzlich einer nach dem anderen diese Anzeichen zeigte. Einer ist mir leider gestorben, den zweiten konnte ich bis jetzt retten, obwohl er entwicklungsmäßig hinter den anderen geblieben ist (die Mutter hatte ihn nicht mehr gefüttert, und beim per hand füttern konnte er in den ersten Tagen fast nichts schlucken bzw. hatte dann immer den Schnabel aufgerissen und geröchelt, als ob er gleich erstickt). Bei den übrigen beiden waren die Symptme nicht ganz so stark, so dass sie sich wenigstens normal entwickelt haben.

    Zwischendurch war es besser, aber dann hörte man deutlich Knackgeräusche von den Küken.

    Wenn Du bis jetzt keine Anzeichen bei dem Küken merkst, kannst Du mit der Behandlung ja ggf.s noch warten, denn ich denke, je älter die Küken sind, um so besser verkraften sie diese Kur. Meine haben zuerst noch Baytril bekommen, udn erst als die Anzeichen ganz deutlich waren (so mit 10-12 Tagen) haben wir sie mit dem Ivomec behandelt.

    Viele Grüße

    Elena
     
  18. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    Baytril sollte nicht in der Knochenaufbauphase gegeben werden, da es das Knochenwachstum beeinträchtigt . Außerdem nimmt man es nur bei Entzündungen durch bestimmte Bakterien . Grüße rasti
     
  19. Amizzu

    Amizzu Guest

    Hallo,

    danke für eure Antworten. Baytril habe ich garnicht hier und dem Kücken geht es super. Ich würde jetzt auch nur etwas tun, wenn ich mekren sollte das es ihm nicht mehr gut geht. Jedoch würde ich mich vorher hier im Forum erkundigen oder gar Thomas B. anrufen.

    Liebe Grüße Christin
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Amizzu

    Amizzu Guest

    Hallo,

    ich muss den Thread nochmal hoch holen. Gestern musste ich Lollis Küken zum ersten mal aus dem Nest holen. Mir war aufegallen das es ein Auge nicht mehr öffnen konnte, weil beide Lider mit Futterbrei verklebt waren. Ich habe das Küken dann heraus geholt und das Auge mit Kamillenteegetränkten Wattestäbchen gereinigt. Es konnte dann endlich wieder mit beiden Augen gucken, so wie es sich ja für ein Baby gehört. :D Und wenn ich es dann schon mal in der Hand habe, so kann ich aus ja auch gleich mal gründlich anschauen und auch mal abhorchen. Ich hörte es ab und hörte bei jedem Atemzug ein deutliches Klacken. 8o Auch hatte ich mich schon mal gewundert, denn mit nun 19 Tagen auf dem Buckel müsste es doch schon weiter sein??!!??
    Heute morgen habe ich auch das Küken mit Ivomec behandelt, jedoch nur eine winzige Menge nicht so wie bei den erwachsenen Tieren.

    Ich habe auch schon viel gegoogelt, jedoch habe ich nicht alles gefunden wonach ich gesucht habe. Eine Frage ist noch offen. Wie lange wird es dauern bis es dem Küken besser gehen wird? Bzw. wie schnell wirkt Ivomec?

    Hier mal ein paar Bilder von gestern Abend, als ich dem Kleinen das Auge frei gemacht habe.
     

    Anhänge:

  22. Elena

    Elena Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Amizzu,

    mein eines Küken, welches so akute Atemprobleme hatte, ist auch in der Entwicklung stark zurückgeblieben (ich nehme an wegen den Problemen und dass es immer schlechter gefüttert wurde). Ich musste dann per Hand füttern, und der Kleine ist erst mit etwa 4 1/2 Wochen richtig befiedert gewesen und fliegt auch erst seit letzter Woche (wurde am 06.05. geboren).

    Dein Küken sieht mir auch etwas spätentwickelt aus, frisst es denn normal?
    Wenn nicht, fütter zu und gib ihm Zeit. Die LSM-Behandlung musst Du aber auch bei dem Kleinen wiederholen, ebenso wie bei den Alten udn insbes. der Mutter. Mein Küken wurde jedoch zusätzlich mit Baytril, wie bereits beschrieben behandelt, da wir eben nicht wusste, ob es wirklich LSM waren (anfangs war weder beiden Junden noch bei den Alten Anzeichen von LSM zu sehen, jedoch hatten meine Küken eben ganz schwer geatmet, als wenn sie gleich ersticken).

    Mit meinem Spätentwickler war ich auch bei einer Vogelkundigen TÄ, die ihm jedoch gar keine Chance gegeben hat, weil er sich eben nicht richtig weiterentwickelt hat"Zitat: der wird es sowieso nicht schaffen!"). Aber hat es doch geschafft, jetzt turnt er schon eifrig mit den Großen in der Voliere und frisst auch sebständig Körner. Inzwischen ist er auch fast so groß wie seine beiden Geschwister, nur noch ein wenig schmaler.

    Ach ja, Vitamin B habe ich auch ein wenig ins Handaufzuchtfutter gemischt, weil ich irgendwo gelesen habe, dass Vitamin B-Mangel zu Wachstumsstörungen führen kann.

    Aber wenn die Mutter weiterhin tüchtig füttert und Du das Ivomec nach 7-10 Tagen nochmal gibst, wird er auch irgendwann flügge werden :-)

    Viel Glück für Dein Küken!

    Elena
     
Thema:

Doch LSM!

Die Seite wird geladen...

Doch LSM! - Ähnliche Themen

  1. Frage von einem Neuen wegen LSM

    Frage von einem Neuen wegen LSM: Hallo, mein kanarien fällt seid Tagen einfach so von der Stange. Reisst den Schnabel auf so als wenn er brechen müsste. Singt nicht, und gibt...
  2. Kanarienvogel Krank LSM / Erkältung

    Kanarienvogel Krank LSM / Erkältung: Hallo Ich habe eine Frage zu meinem Kanarienvogel. Er ist 4 Monate alt, frisst sowie Trinkt gut. Jedoch macht er seid kurzem komische Geräusche...
  3. LSM Jungvogel

    LSM Jungvogel: Hallo liebe Leute, meine Henne hat sich wohl LSM eingefangen (sind hartnäckig bei ihr, andere Erkrankungen vom vogelkundigen TA wurden...
  4. Hilfe-Behandelter Hahn mit LSM frisst wenig, trinkt nicht und ist apathisch

    Hilfe-Behandelter Hahn mit LSM frisst wenig, trinkt nicht und ist apathisch: Ich bin seit Dienstag jeden Tag beim belgischen vkTA gewesen, aber es tritt einfach keine Besserung ein, im Gegenteil. Er wurde mit Ivomec gegen...
  5. Neue Henne mit LSM?

    Neue Henne mit LSM?: Hallo liebe Vogelfreunde, ich halte seit kurzer Zeit eine Kanarien-Henne und bin mir nicht sicher ob sie Luftsackmilben mitgebracht hat.. Ich...