Dr. Jones ist angekommen :-)

Diskutiere Dr. Jones ist angekommen :-) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Mehrere Papageienkundige Leute haben mir auch geraten, mich von Willi zu distanzieren. Damit sie es aber gut verkraftet und es nicht als...

  1. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Das ist sicher nicht verkehrt und bei sehr menschenbezogenen Vögeln, wie bei Willi, auch ratsam damit sich der Vogel schrittweise daran gewöhnen kann und die Umstellung nicht so abruppt empfindet :jaaa:.

    Ich denk, Du wirst schon ein Feingespür dafür eintwickeln und sie nach und nach auf ein Minimum reduzieren können.
    Braucht natürlich auch seine Zeit, aber Du packst das schon :trost:.

    Wäres schon besser, wenn sie möglichst viel zusammen sind und nicht in getrennten Räumen sitzen.

    Wie verhalten sie sich denn im Vogelzimmer untereinander ?
    Eigentlich sollten sie dort genügend Platz zum ausweichen haben, oder hast Du sie dort nicht ganz frei fliegen ?

    Da der Hahn ja nicht zahm ist, ist es natürlich auch nicht ganz so einfach, ihn mit in die anderen Räume zu nehmen. Das gleiche Problemchen kenne ich von meinem Mohrenkopfpapageienhahn, der als ehemaliger Wildfang auch nicht zahm ist.
    Ich hab anfangs daher versucht, mich viel mit im Vogelzimmer aufzuhalten und dort mit seine Henne ab und zu zu spielen, da sie ebenfalls eine zutrauliche Teilhandaufzucht ist.
    Ich hab sie nur stundenweise mit den Grauen zum Freiflug zu uns in die anderen Zimmer geholt und sie ansonsten meist beim Hahn gelassen.

    Nun hatte ich den Vorteil, dass sich die beiden auf anhieb gut verstanden haben und unser Mopamädel auch nicht rupft, daher würde ich in Deinem Fall lieber langsam vorgehen und jeden Tag den Zeitrahmen im Vogelzimmer langsam erhöhen, damit Willi sich nicht abruppt abgeschoben fühlt.

    Ich drück Dir die Daumen, das sie sich bald zusammenraufen und friedlich miteinander zusammenleben :trost: .
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. asco1

    asco1 asco

    Dabei seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Markgröningen
    Hallo Cosima,

    nur nicht den Mut verlieren.

    Bei meine zwei war es genauso ganze 10 Monate hat es gedauert, bis Lora den Coco nicht mehr attakiert hat.

    Lora war auch total auf mich fixiert, er kam zum schmußen, dass habe ich ihm nicht vorenthalten, habe aber immer weniger mit ihm geschmußt und immer den Coco mit einbezogen, indem ich Ihn gerufen haben oder indem wir in die Nähe vom Coco sind.
    Aber die Angriffe waren schon böse, und der Coco der arme der hat immer so geschrien dabei.

    Das wird nicht leicht, aber versuche mal, die zwei für einige Zeit auch alleine zu lassen. Ich bin dann mal zum Nachbarn oder zum Einkaufen, oder mein Mann hat aufgepasst.

    Wie gesagt bei uns dauerte es 10 Monate und danach gieng alles schlag auf schlag. Mittlerweile mag Lora sich von mir nicht mehr Streicheln lassen.

    Aber OK er soll ja mit Coco schmußen.

    Ich Drücke Dir die Daumen, Krallen und Pfoten

    Liebe Grüsse
    Simona
     
  4. #103 Cosima, 21. August 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. August 2007
    Cosima

    Cosima Guest

    Hallo Simona!

    Was, so lange!
    Da hatte deine kleine Zicke ja mächtig Ausdauer. Willi hat Jones seit drei Tagen nicht mehr gejagt, geht ihm aber aus dem Weg wo sie nur kann.

    Schmusen tue ich fast garnicht mehr mit Willi und ich wende mich sofort ab, wenn sie mich anbalzt.

    Ich kenne das, Jones schreit auch laut auf, wenn Willi hinter ihm her ist. Das geht mir durch Mark und Bein.
     
  5. Cosima

    Cosima Guest

    Hallo Manu!

    Das ist fast nicht machbar, weil Willi Jones sofort angreift, wenn ich sie nicht aus dem Zimmer lasse.
    Normalerweise gehe ich dazwischen, aber einmal habe sie mal gewähren lassen, sie jagte ihn fast ununterbrochen, bis zu ihrer (und seiner) völligen Erschöpfung.

    Willi flog bisher überwiegend frei in der Wohnung rum. Im Vogelzimmer steht ihr Käfig, denn sie vorher aber nur zum schlafen und fressen aufgesucht hat. Seit Jones da ist, lasse ich sie nicht mehr den ganzen Tag raus, damit die beiden sich beobachten können ohne dass Jones Angst haben muss.

    Ein paar Monate werde ich noch abwarten. Wenn es dann nicht friedlicher zwischen den beiden abgeht, suche ich für Jones eine friedliche Henne und Willi hat Pech gehabt.
     
  6. Cosima

    Cosima Guest

    So langsam verzweifel ich, gerade eben hat Willi Jones nach 3 Tagen Waffenstillstand wieder heftig gejagt. Ich war nur kurz auf dem Pott und habe das Geschrei bis ins Badezimmer gehört.
    Ich bin mit halb hochgezogener Hose losgestürzt um Jones zu retten, da saß meine Zicke mit Unschuldsblick auf Jones Käfig, von ihm aber keine Spur.
    Habe ihn dann im Schlafzimmer in der Ecke neben dem Kleiderschrank gefunden. Auf meinen Finger oder Willis Korb wollte er nicht aufsteigen und so habe ich ihn dann vorsichtig vor mir her 'getrieben' bis er im Vogelzimmer war. Dabei ist mir aufgefallen, dass er etwas komisch geht. Ich hoffe jetzt nur, dass er sich nichts ernstes getan hat und werde ihn weiter beobachten.
     
  7. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    hallo cosi.....wie sieht es denn heute mit jones aus? geht er immer noch so komisch?.....mensch lass dich mal knuddeln.....ich mein das es nicht einfach werden würde war ja klar.....aber das ist ja wirklich alles andere als positiv was da so von statten geht....

    du hast da aber auch eine kleine gemeine zicke....8o :zwinker:

    drücke dir auf jeden fall weiter ganz fest die daumen....ich hoffe es bringt wenigstens ein wenig...
     
  8. asco1

    asco1 asco

    Dabei seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Markgröningen
    Hallo Cosima,

    mensch lass Dich mal :trost:
    Das kommt mir alles so bekannt vor. Aber lass Sie, ich denke das muß so sein, denn so war es bei meinen zwei auch.

    Bei mir war es irgendwann mal so, dass Coco angefangen hat sich zu wehren, da hat meine Lora aber blöd geschaut, naja aufjedenfall hat es einesabends aus Loras Auge ganz schrecklich gebludet (Samstag Abend 21.00 Uhr) wir sind gleich zum Notartz war aber alles Ok.

    Solange Sie sich nicht Blutig streiten warte erst mal ab, wie gesagt bei uns daeurte es 10 Monate. Du kannst nicht erwarten, dass Deine Willi sich so schnell umstellt. Noch ist Jones ja ein Störenfried, er könnte ja wiede gehen. :traurig:

    Nur Mut es wird schon.

    Wir drücken Daumen Pfoten und Krallen
     
  9. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ich würde auch auf jeden Fall weiter abwarten :zwinker: .

    Wie Du ja an Simonas Beispiel sehen kannst, kann es manchmal anfangs schon mal heiß hergehen und auch wirklich einige Zeit dauern, bis sich die Tiere langsam annähern.Viel Geduld wird da oft belohnt.
    Daher Kopf hoch, vielleicht werden es doch noch dicke Freunde :trost:.
     
  10. Cosima

    Cosima Guest

    Hallo!

    Jones Füßchen sind in Ordnung, heute lief er wieder ganz normal. War wohl nur etwas verknackst.

    Meine Güte, wenn Willi den armen Jones so attakieren würde, dass Blut fliesst, bekäme ich einen Herzinfarkt. Obwohl es mich ehrlich gesagt echt freuen würde, wenn er sich einmal gegen Willi durchsetzen könnte und nicht immer schreiend die Flucht ergreifen würde.

    Heute kam Jones drohend auf mich zu und wollte mich hacken. Habe es gefilmt und bei petnet hochgeladen und sobald es freigeschaltet ist, könnt ihr ihn mal live sehen.
     
  11. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Super, das freut mich :prima: .
     
  12. Cosima

    Cosima Guest

    Jones

    Hier könnt ihr Jones mal sehen, allerdings in sehr schlechter Bildqualität.
    Man kann aber gut erkennen, wie süß der kleine Schatz ist, auch wenn er mich mal wieder versucht zu zwicken. 8(
     
  13. ConnyRudi

    ConnyRudi Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Süß! Ich sage zu meinen Geiern auch immer, man soll nicht an dem Ast nagen, auf dem man sitzt. Aber wer nicht hören will muss fühlen - und so sind sie schon öfters abgestürzt....
     
  14. MaKa

    MaKa Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33428 Harsewinkel
    Hallo
    Hab das Filmchen geschaut. Ich bin ein anderer Halter. Meine 2 locke ich garnicht. Ich rede mit ihnen, füttere sie, aber ansonsten laß ich sie in Ruhe.
    Ich erfreue mich an ihrem herumfliegen. An dem Wortschatz von Coco. Molly sagt überhaupt nix. Ich brauche diese Streicheleinheiten, von Mensch zu Tier nicht. Nicht falsch verstehen. Ich würde mich auch freuen, wenn Molly nicht immer abhauen würde , wenn ich komme. Nur sie flüchtet vor mir. Sie dazu zwingen, sitzen zu bleiben, wenn ich komme? Nein das mach ich nicht! Ich denke immer, laß sie einfach in Ruh. Und das ist es was ich immer wieder wiederhole. Nicht ungeduldig sein. Ich habe meine Beiden nun seit sieben und fünf Jahren. Der eine nimmt Futter aus der Hand, der andere nicht. Und, was solls. In 10 Jahren, kann ich beide mit der Hand füttern. Darum lass Ihnen alle Zeit der Welt. Nicht überstürzen. Auch wenn sie Dich und sich, heute noch zwicken, das kann in 5 Jahren anders aussehen. Geduld, Geduld und noch einmal Geduld. Papageien leben lange. Und wenn sie immer bei einem bleiben, lernen sie bis ins hohe Alter. Bis dann
     

    Anhänge:

  15. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ganz so schlimm, wie ich dachte, schaut es in dem Film zum Glück nicht aus :zwinker:.

    Für mich sieht das eher so aus, dass er einfach sein Revier für sich haben möchte und nicht so gern hat, wenn man die Finger dort reinsteckt. Dieses Verhalten zeigen viele Graupapageien und das muss man dann auch versuchen zu akzeptieren.
    Ich würde Dir daher raten, es einfach zu lassen und ihm höchstens mal ein Leckerchen durchs Gitter reichen und mal zu schauen, wie er darauf reagiert ;).
     
  16. Ludger02

    Ludger02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/NDS
    ich habe von unserem dicken gelernt:
    nie mit finger auf schnabel tippen, das ist ein machtkampf für mich...

    wenn du etwas von mir willst, bitte mit zwei geschlossenen fingern in schnabelhaltung, dann gehe ich zurück aber ich beiße dich nicht. wenn ich dich mag, dann darfst du auch weitermachen.
    ich habe drei jahre gebraucht um zu merken,daß es um vertrauen geht..
    falken,adler und andere werden nur futterzahm oder werden gedrillt..jakos wollen geliebt und geachtet werden.wobei geachtet werden wohl das stichwort ist.
     
  17. Cosima

    Cosima Guest

    Aber Ludger, ich habe doch garnicht auf seinen Schnabel getippt, ich war nur am Gitter.

    Wie meinst du das Manuela?

    Mittlerweile ist Jones garnicht mehr so aggressiv wie am Anfang. Damals kam er richtig auf mich zugestürmt mit aufgeplustertem Gefieder und wollte mich erwischen. :+schimpf
    Leckerlies nimmt er immer ganz zart aus meinen Fingern und ich kann ihn auch öfters am Schnabel streicheln, ohne dass er mich zu zwicken versucht.
    Der kleine Wicht streckt mir seinen Schnabel durch das Gitter entgegen und sagt, "gib Küßchen" zu mir, aber ich traue ihm nicht, ruck zuck habe ich eine Hasenscharte. ;)
    Aber ich bin froh, dass er mich nicht mehr anbaltzt. Leider balzt er Willi aber auch nicht mehr an, die Hexe hat es sich mit ihm verscherzt.
     
  18. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Genau das Aufplustern, was Du gerade beschrieben hast, fehlte mir und ganz so richtig heftig schnappt er auf dem Video auch nicht zu :zwinker:.
    Ich denk, so langsam lebt er sich ein und baut Vertrauen zu Dir auf und daher reagierter nicht mehr ganz so aggressiv auf Dich, wie er es wohl noch zu Anfang getan hat ;) .
    Versuch mal ein wenig selbstbewußter ihm gegenüber aufzutreten.
    Die Geier merken meist, wenn man etwas ängstlich ist und dementsprechend dreister reagieren sie dann auch.
     
  19. Cosima

    Cosima Guest


    Du bist witzig, der Frechling ist blitzschnell wenn er zwicken will. Habe ihn aber schon einige male am Füßchen und am Schnabel angefasst. Dann streckt er seine Zunge raus und die ist wesentlich länger, als die Zunge von Willi. Sieht total witzig aus, ich glaube Jones ist mit einem Chamäleon verwand. ;)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Das glaub ich Dir gern :trost:.

    So langsam scheint er wirklich mit Dir auf Tuchfühlung zu gehen :prima:. Fühlt sich schön an so einen Papageienzunge, gell ;) .
     
  22. Renni

    Renni Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bottrop
    Hallo Cosima,

    hab mir grad das Video angeschaut - süß der Kleine.

    Also - Finger durch's Gitter stecken ist glaub ich tatsächlich nicht so dolle. Meine mögen das auch üüüüberhaupt nicht. Vor allem Johnny. Der beißt dann auch. Der Käfig ist deren Rückzugsgebiet. Schon das Putzen ist nur unter "Lebensgefahr" möglich. Da werd ich IMMER angegriffen.:+schimpf (deshalb muß das jetzt auch immer mein GG machen :D )

    Abends bei "Gute-Nacht-sagen" hab ich mir schon böse Verletzungen geholt, wenn ich meinte, durch's Gitter nochmal streicheln zu wollen - das mögen beide üüüüberhaupt nicht. Also lass ich's (was mir aber sehr schwer fällt :o .

    Schön aber zu hören, daß Jones jetzt aber schon Leckerli aus Deiner Hand nimmt - das ist doch schon ein Fortschritt.

    Geduld ist wirklich das Zauberwort. Und Du muß einfach ausprobieren, mit welcher Deiner Reaktionen auf bestimmte "Unarten" Dein Jones am besten reagiert - eher "schimpfen" oder auch mal fest zupacken - oder eher auf ignorieren.

    Unser Johnny hatte mal die Angewohnheit meinen Mann immer ins Ohr zu beißen - bis der ihm mal blitzschnell hintergerannt ist und ihn kräftig ins Beinchen gezwickt hat!! Mit der Zeit hat er diese Unart dann eingestellt..:p
     
Thema: Dr. Jones ist angekommen :-)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei dr jones

    ,
  2. nagena maka.gans

    ,
  3. graupapagei dr. jones

Die Seite wird geladen...

Dr. Jones ist angekommen :-) - Ähnliche Themen

  1. Externe Papageiensprechstunde Ulm mit Dr. Bürkle am 1 April 2017

    Externe Papageiensprechstunde Ulm mit Dr. Bürkle am 1 April 2017: Hallo Ihr Lieben, wie Ihr wißt, gibt es im Umkreis von Ulm keinen wirklich vogelkundigen Tierarzt und nun hält Dr. Bürkle am 1. April 2017...
  2. Usutu Virus ist in Deutschland angekommen

    Usutu Virus ist in Deutschland angekommen: G'day mates . Vorsicht vor kranken Amseln!!!!!! Das aus Afrika stammende Usutu-Virus hatte im vergangenen Sommer in Südwestdeutschland zu einem...
  3. Rainbows sind angekommen

    Rainbows sind angekommen: Guten Morgen zusammen so meine Rainbows sind Gestern bei mir angekommen. Leider nicht ganz wie erhofft. So schnell wird man gelinkt. Von sich...
  4. Angekommen???

    Angekommen???: Nun steht sie an die Zeit der neuen Familienmitglieder, es ist immer wieder ein Ereignis, wenn ein neues kleines Wesen angeschafft wird. Alles...
  5. 02.04.15 Fachvortrag in 89584 Ehingen-Erbstetten ( Raum Ulm ) von Dr Bürkle

    02.04.15 Fachvortrag in 89584 Ehingen-Erbstetten ( Raum Ulm ) von Dr Bürkle: Dr Bürkle hält am 02 April 2015 im Rahmen seiner Sprechstunde, auf dem Schullandheim Vogelhof in 89584 Ehingen-Erbstetten einen Fachvortrag zum...