Dramatische Bilder aus Spanien

Diskutiere Dramatische Bilder aus Spanien im Forum Hühner + Zwerghühner im Bereich Hühner- und Entenvögel - Bitte helft den armen Hühnern mit eurer Unterschrift, und indem ihr diese Petition teilt: Fleischskandal: Lidl muss handeln! • Albert Schweitzer...
owl

owl

Foren-Guru
Beiträge
5.817
Bitte helft den armen Hühnern mit eurer Unterschrift, und indem ihr diese Petition teilt:

Fleischskandal: Lidl muss handeln! • Albert Schweitzer Stiftung

So etwas macht mich richtig fertig. Wer so etwas diesen lieben und harmlosen Hühnerle antut, muss eine Bestie, ein Monster sein.

Singvogelfallen in Südeuropa
in Spanien Hühner- und Stierquäler
in Frankreich Stopfleber
und vieles, vieles mehr

Hallo liebe EU, was habt ihr geplant diese Tierquälereien zu beenden?
 
Es gibt so viele schlimme Dinge im Umgang mit Tieren, die einen noch mehr an der Menschheit zweifeln lassen als ohnehin durch das Weltgeschehen schon. Ganz ehrlich: vieles davon will ich nicht wissen. Und schon gar nicht sehen. Mir reicht schon die Überschrift und das Bild des Kükens, um daran wieder eine ganze Weile zu leiden. Tut Euch das nicht an, das belastet Euch ganz arg :k
 
Es gibt so viele schlimme Dinge im Umgang mit Tieren, die einen noch mehr an der Menschheit zweifeln lassen als ohnehin durch das Weltgeschehen schon. Ganz ehrlich: vieles davon will ich nicht wissen. Und schon gar nicht sehen. Mir reicht schon die Überschrift und das Bild des Kükens, um daran wieder eine ganze Weile zu leiden. Tut Euch das nicht an, das belastet Euch ganz arg :k

Du hast Recht Evy, es belastet ungeheuerlich. Deshalb schaue ich vieles auch gar nicht (ganz) an. Doch damit wird das Leid nicht kleiner. Ich esse seit Jahrzehnten kein Geflügel mehr, verzichte auf Daunen, aber hin und wieder ein Schnitzel oder eine Currywurst erlaube ich mir schon. Nur jeden Tag Fleisch aufm Teller, das brauche ich nicht .

Und wie Charlette geschrieben hat, ist es wichtig, möglichst viele Menschen über diese bestialischen und sadistischen (!!) Zustände zu informieren. Das war auch der Grund, warum ich dieses Thema bei den Hühnern und beim Vogelschutz gepostet habe, um möglichst viele User zu erreichen.
 
Ich esse schon Fleisch aber nur von Tieren wo ich die Haltung kontrollieren kann. Hühner , Eier , Rindfleisch , Ziegenfleisch aus bäuerlicher Freilandhaltung. Oder Wild. Nicht jeder hat die Möglichkeit und gutes Fleisch kostet etwas mehr. Wir leben in schwierigen Zeiten und das Geld sitzt bei vielen nicht so locker. Dann vielleicht wie man es früher gemacht hat. ,, Sonntagsbraten " und insgesamt weniger Fleisch essen. Damit erreicht man auch schon was.
 
Noch nie in meinem Leben habe ich Fleisch von Wildtieren, Ziegenfleisch, Lammfleisch oder Geflügelfleisch gegessen. Seit Januar 2014 esse ich auch kein Rindfleisch und kein Schweinefleisch mehr.

Noch nie habe ich Pelz oder Wolle getragen und auf Daunen verzichte ich auch schon sehr lange.

Einen Zirkus habe ich noch nie besucht und einen Zoo besuche ich seit Jahrzehnten nicht mehr.
 
@mäusemädchen
Das ist sehr vorbildlich. Danke für dein konsequentes Handeln!

Selber bin ich leider erst recht spät zu Einsicht gekommen. Seit 2014 ernähre ich mich vegetarisch, seit 2018 vegan. Sollte es in Restaurants jedoch keine veganen Gerichte geben, esse ich dort durchaus noch lediglich vegetarisch.
 
Ich bin seit ein paar Monaten Vegetarier, wenn meine Eltern es mir nicht verbieten würden, wäre ich wahrscheinlich sogar vegan.

Inzwischen frage ich mich, wie ich je hatte Fleisch essen können.
Einen Zirkus habe ich noch nie besucht
Es gibt auch Zirkusse, in denen nur Menschen und keine (Wild)Tiere auftreten.
 
Pelz und Daunen kommen mir auch nicht in das Haus. Auch Zoo und vor allem Zirkus meide ich. Mit dem Fleischkonsum das muß jeder für sich entscheiden. Ich mag nicht ganz drauf verzichten. Wir essen nicht viel Fleisch. Ich finde einen gesunden Mittelweg gut. Wenn die Tiere ein artgerechtes Leben hatten dann finde ich es okay.
 
Schwein esse ich auch nicht. Aber ob es jetzt besser ist sich vegetarisch oder vegan zu ernähren daran zweifle ich. In vielen Produkten ist Soja oder Palmöl drin. Dafür wird der Regenwald abgeholzt. Tiere verlieren ihren Lebensraum und Arten sterben aus. Und diese vegane Wurst usw. mag ich auch nicht. Wenn ich kein Fleisch essen will dann brauche ich auch keinen Fleischersatz.
 
Das muss jeder für sich selbst entscheiden
So sehe ich das auch und denke, dass es mit der individuellen seelischen Entwicklung zu tun hat.

Eventuell gilt dies in gewissem Maße auch für Tiere.
Geradezu unglaublich ist die Geschichte einer Löwin, die fleischliche Kost nicht vertrug, nachzulesen im Büchlein "Little Tyke - The true story of a gentle vegetarian lioness" von Georges H. Westbeau.
Zudem weiß ich von Hunden, die vegetarisch aufgezogen wurden und diese Ernährungsart beibehalten haben.

Nachtrag: Hier gibt es eine ausführlichere und sehr lesenswerte Zusammenfassung von Little Tyke's Geschichte in deutscher Sprache.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe mal von einer Löwin gehört die fraß nur Spaghetti. Ob es gesund war sei dahin gestellt... Paul MC Cartney hat seinen Hund nur vegetarisch ernährt. Ich glaube der wurde uralt.
 
Löwin (...) fraß nur Spaghetti
Wo könnte dies besser verortet gewesen sein als in Bella Italia?
Löwin Lea wurde in Neapel geboren, mit Spaghetti, Kartoffeln und Gemüse aufgezogen und fraß auch später kein Fleisch.

Wer Lust hat und nicht extrem kirchendogmatisch eingestellt ist, kann sich hierzu dieses Video ansehen.
 
Thema: Dramatische Bilder aus Spanien

Ähnliche Themen

owl
Antworten
5
Aufrufe
1.104
Charlette
Charlette
Hoppelpoppel006
Antworten
13
Aufrufe
1.362
Hoppelpoppel006
Hoppelpoppel006
N
Antworten
32
Aufrufe
6.157
Niklas
N
azring
Antworten
30
Aufrufe
3.354
Max78
Max78
P
Antworten
10
Aufrufe
1.618
Sammyspapa
Sammyspapa
Zurück
Oben