Draußen im Winter?

Diskutiere Draußen im Winter? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, liebe Vogelkenner, ich habe ein klitzekleines Problem. Klara und Schumann leben in einer Voliere auf Rädern. Wir haben jeden Tag den...

  1. #1 Unregistered, 16. Dezember 2001
    Unregistered

    Unregistered Guest

    Hallo, liebe Vogelkenner,

    ich habe ein klitzekleines Problem. Klara und Schumann leben in einer Voliere auf Rädern. Wir haben jeden Tag den gleichen Ablauf. Morgens zwei Stunden Freiflug und Schmusen und Spielen - und dann in der Voliere auf die Terrasse. Dort sind auch viele Gartenvögel, die Meisen sitzen gerne auf der Voliere und zwitschern. Klara und Schumann macht das jedenfalls richtig Spaß und wenn sie morgens genug geschmust haben, wollen sie eindeutig raus.

    Aber bei dieser Kälte?? Gestern hielt ich sie in der Wohnung, hab die Voliere an die Glastür gestellt - aber sie machen dann ziemlich viel Krach. Sie wollen raus. Heute geht auch so ein kalter Wind, ich lasse sie in der Wohnung. Im Moment sitzen sie noch ruhig auf meinen Schultern, aber wenn sie erst in den Käfig fliegen und anfangen zu meckern ...

    Wieviel Kälte vertragen denn Nymphies? Schumann ist übrigens noch nicht einmal ein Jahr alt, Klara ist ein reifer Herr ...

    Tja... ?? Was würdet Ihr machen?

    Schöne Grüße
    Ingrid
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Ingrid,

    also ich würde sie erst wieder rauslassen, wenn es deutlich über 0 Grad hat draußen!
    Ein Nymphensittich, der es gewohnt ist tagein tagaus draußen zu sein und zwar immer, daß ganze Jahr über, dem macht es nicht besonders viel aus. Aber deine, die sonst immer im Zimmer bei ca 20 Grad gehalten werden, können da ganz schnel todkrank werden!
    Temperaturen unter 10 Grad sind für einen Nymphen, der in der Stube gehalten wird zu niedrig! Die Tiere, die ständig draußen leben, legen sich im Herbst meines Wissens nach ein etwas dickeres Gefieder zu, das haben deine nicht!
    So schwer es fällt, lass sie erst wieder raus, wenn es wärmer wird! Wie gesagt, bei Vögeln die ganzjährig dran gewöhnt sind, o.k., aber nicht bei Stubenvögeln!
     
  4. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Draußen

    Ich muß noch mal nachfragen :
    Sind die Nymphen nur 2 Stunden drinnen? und Nachts draußen?
    Haben sie draußen die möglichkeit einen Frostfreien platz aufzusuchen? Infrarotlampe zählt meiner Meinung nicht da die kaputt gehen kann und dann haben deine Nymphen große Not bei Temperaturen unter Null
     

    Anhänge:

  5. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    ....also, so wie ich das gelesen habe, sind sie bis auf 2 Stunden den ganzen Tag drinnen!
    Da ist das dann einfach zu gefährlich!
    Infrarot wäre da sogar ganz schlecht.....wenn sie sich im Infrarotlicht aufwärmen und dann aus dem Schein der Lampe gehen, ist der Temperaturunterschied ja noch größer!

    Lieber im Winter ganz drauf verzichten, vor allem bei den Temperaturen momentan.
     
  6. Ingrid

    Ingrid Guest

    Hallo,

    jetzt hat es Gottseidank mit der Anmeldung geklappt :-)))

    Klara und Schumann sind jeden Tag von ca. 11 Uhr bis 16 Uhr draußen, im Sommer auch länger. Nachts und vormittags sind sie in der Wohnung.

    Ich hab sie jetzt nach Euren Beiträgen gleich wieder reingeholt, sie waren kurz draußen, aber es ist ein Jammer. Draußen turnen sie herum, reden, pfeifen und wirken fröhlich. Drinnen schreien sie wie wild und wollen auch von mir eigentlich nichts wissen. Wenn ich sie z.B. rauslasse, wollen sie gar nicht aus den Käfig. Sie scheinen sich an den Tagesablauf total gewöhnt zu haben, aber seit es so kalt ist, mach ich mir echt Sorgen.

    Ich hab schon einiges versucht mit neuem Spielzeug und eben damit, sie an die Tür zu stellen, damit sie die Aussicht haben.

    Vielleicht ist es nur die Umstellung und in einer Woche haben sie sich an das Winterleben in der Wohnung gewöhnt :-))

    Schöne Grüße
    Ingrid
     
  7. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Drinnen Lassen

    Ja dann mußt du sie bei Temperaturen unter 10°C drinnen lassen.
    Sonst ist der Temperaturumschwung zu groß .
    Da können sie Dir einfach mal von der Stange fallen weil der Kreislauf schlapp macht. Abgesehen von dem was rainer über das Gefieder geschrieben hat. Die gefahr das sie sich erfrierungen hohlen ist dadurch natürlich auch groß.
     
  8. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ingrid,

    ist es möglich, dass die beiden in der Wohnung mehr als zwei Stunden Freiflug bekämen ? Wenn sie sich erst mal dran gewöhnt haben, dass das Türchen offen ist, gehen sie bestimmt auch irgendwann raus. Wenn sie rumfliegen dürfen, haben sie doch mehr Ablenkung und werden bestimmt ruhiger. Sie haben sich bestimmt nach einigen Tagen an den neuen Ablauf gewöhnt.
    Zu den Außentemperaturen haben meine beiden Vorgänger ja schon alles gesagt :).
    Noch eins: du schreibst, dass oft Meisen und andere Vögel auf dem Käfig sitzen. Ingrid, Wildvögel haben oft Parasiten, angefangen von Milben bis hin zu Würmern und anderes. Eine Ansteckungsgefahr scheint mir doch recht groß, wenn die Vögel die Möglichkeit haben, auf dem Käfig landen zu können. Es fällt ja bestimmt auch immer wieder mal ein Klecks hinein. Es würde schon genügen, wenn du auf dem Käfig eine dünne eventuell auch durchsichtige Abdeckung anbringst, nur damit die Wildvögel keinen direkten Kontakt mit dem Käfig haben können. Ihren Gesang und die Gesellschaft können deine Vögel ja trotzdem noch genießen :).
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Ingrid

    Ingrid Guest

    Liebe Maja,


    keine Sorge ... die Voliere hat ein richtiges Dach (kein Gitter). Da kommt nichts hinein. Klara und Schuman schauen dem Treiben nur sehr gerne zu.

    Länger als 11 Uhr geht leider nicht, ich habs deswegen auch nicht gefördert. Ich arbeite von zuhause aus und telefoniere auch viel. Sie führen sich immer fürchterlich auf, wenn ich ins Telefon spreche, landen auf meiner Schulter, reden mit. Sehr lieb und sehr lustig ... aber ... es verwirrt die Leute am anderen Ende :-)) Wenn nicht gerade Winter ist, aber von März bis Oktober, hab ich auch gerne die Terrassentüren offen, ich brauch frische Luft ... Ich tu wirklich alles für die beiden, ich häng sehr an ihnen, aber ... ein paar Grenzen habe ich auch.

    Übrigens lass ich sie meistens um halbacht Uhr morgens raus und dann bis 11 Uhr ... das sind ja auch mehr als zwei Stunden, fällt mir gerade ein :D

    Ingrid
     
  11. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Ingrid,
    dann ist es ja gut, wenn die Voliere eh ein Dach hat :), wusste ich ja nicht.
    Verstehe dich schon, so ein ohrenbetäubender Ruf ins Telefon, da wärst du deine Geschäftspartner schnell los :D.
    Der Freiflug ist schon ok.
    Vielleicht könntest du ihnen mal was neues zur Beschäftigung anbieten. Ein Stück Korkeichenrinde in der Voliere angebracht, die knabbern, nagen und bröseln stundenlang daran. Machen meine auch. Da wird der Schnabel jedenfalls solange nicht zum Kreischen benutzt :D.
     
Thema:

Draußen im Winter?

Die Seite wird geladen...

Draußen im Winter? - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Brutkästen für Wildsingvögel im Winter "auskleiden"

    Brutkästen für Wildsingvögel im Winter "auskleiden": Hallo, ich hoffe, ich platziere das Thema im richtigen Unterforum. Ich habe im Garten Schwengler-Nisthöhlen, die zum Brüten auch gut angenommen...
  3. Schmucksittich (Neophema elegans) überwintern

    Schmucksittich (Neophema elegans) überwintern: Hallo, Trotz meiner Langjährigen erfahrung in der Vogelhaltung, hatte ich noch nie mit den Grassittichen zu tun. Obwohl ich schon immer gefallen...
  4. Agas schlafen draußen ....

    Agas schlafen draußen ....: Also letzten Woche waren bei uns ein paar verwante zu Besuch es war schon etwas später und ich habe die voliere mit meinen beiden pfirsichköpfchen...
  5. Der Winter naht und ich hab einen problemfall...

    Der Winter naht und ich hab einen problemfall...: Da ich draußen ja etwas mit meinem Volierenprojekt etwas übertrieben habe , sind ja 40m2 geworden, und der hauptbesatz den letzten winter auch gut...