Drei Damen und ein Herr

Diskutiere Drei Damen und ein Herr im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hi! Ich hab ein winziges Problem ;) Und zwar habe ich eigentlich ein fast ausgewogenes Geschlechterverhältnis meiner Wellis: vier Männer, vier...

  1. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Ich hab ein winziges Problem ;) Und zwar habe ich eigentlich ein fast ausgewogenes Geschlechterverhältnis meiner Wellis: vier Männer, vier Weiber und einer, der mal ein Männchen war, aber jetzt vielleicht doch ein Weibchen ist (etwas konfus ;) ). Nun hat sich eine etwas eigenwillige Konstellation herausgebildet: ein altes Männchen und ein junges Männchen scheinen ein Schwulenpaar zu sein, ein Hahn und eine Henne sind fest verbandelt, das Männchen/Weibchen ist mal mit dem einen, mal mit dem anderen locker zusammen, aber nichts Ernstes, und der letzte Hahn hat gleich drei Weibchen zur Auswahl! Er turtelt mal mit der einen, mal mit der anderen und wird auch gleichmäßig von allen dreien angebaggert. Neulich hat er mit der einen gepuschelt, am nächsten Tag dann mit der nächste, die dritte scheint er nicht ganz so sehr zu lieben, das ist wohl nichts ernstes (allerdings mag sie ihn ;) ). So, und nun? Eigentlich wollte ich nächste Woche ein oder zwei Paare zur Brut ansetzen - aber jetzt weiß ich überhaupt nicht, wer mit wem! Und zwei Damen und ein Herr im Brutgeschäft, das will ich ihm doch nicht zumuten, außerdem könnte das dann auch zu Zoff zwischen den beiden Damen führen, die sich dann gegenseitig die Eier zerstören oder so... (denn der hahn müßte ja dann zu beiden Zutritt haben). Ich möchte eigentlich alle meine Paare nur aus Liebe brüten lassen und nicht zwangsverpaaren, aber bei diesem flotten Dreier (wenn ich die dritte Henne mal einigermaßen ausklammere)?

    Irgendwelche Vorschläge? :D

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sittichfreund, 30. April 2003
    Zuletzt bearbeitet: 30. April 2003
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Ja.
    Stelle ihnen ausreichend viele Nistkästen zur Verfügung, also mindestens 1-2 mehr als Paare sind, dann wirst Du sehen wie schnell die sich einig werden wer mit wem kann, will und darf.
    In der Literatur heißt es: "in genügend großem Abstand". Was das heißt, hängt von Deinen Vögeln ab. Bei mir stehen sie heuer direkt nebeneinander und es hat keine Probleme gegeben. Letztes Jahr war ein Meter Abstand für zwei Paare zu gering, die haben alle verrückt gemacht. Als sie dann in Brutkäfigen waren, war Ruhe. Heuer brüten die beiden, wie zum Trotz, direkt nebeneinander - sie wollen wohl nicht wieder in den Käfig? ;)

    Auf jeden Fall wird Dein umschwärmter Hahn nur eine Dame bedienen. Zutritt zum Nest kriegt er eh nur selten. Hier hätte ich fast gesagt "nie", doch habe ich heuer, bei einem Paar das auch schon länger beisammen ist, das erstemal den Hahn im Kasten "erwischt".

    Deine restlichen Hühner werden sich schnell entscheiden, schließlich will keine den "Restposten" abkriegen.
    Problematisch kann es mit Deinem "Ichweißnichtwasichbin" werden. Wenn der sich entschließen sollte eine Henne zu sein, dann mußt Du sie wegsperren. Selbst wenn Du ihr einen Hahn besorgst, brauchen die noch ein Weilchen bis sie wissen ob und was sie miteinander können oder sollen. Du mußt sie, dann mit ihm zusammen, trotzdem wegsperren, weil sie sonst Unruhe in die Nistkästen bringt.
    Sollte sie sich entscheiden ein Hahn zu sein, dann ist es wurscht. Der versucht mal hier zu "landen" und mal da und wird dann später, bei der Aufzucht der Jungen, meistens gerne als "Zufütterer" akzeptiert. Meistens, nicht immer!
     
  4. #3 Rebecca, 30. April 2003
    Zuletzt bearbeitet: 30. April 2003
    Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hi Sittichfreund!

    Ich hatte schon an Koloniebrut gedacht, aber dafür habe ich wohl zu wenig Platz, ich befürchte, die würden sich alle gegenseitig stören. Also habe ich eine insgesamt 1,20 m lange Zuchtbox gebaut, die ich in der Mitte teilen kann (Nistkästen dann natürlich außen angebracht), um so die Brütenden einzeln zu setzen. Ich befürchte nämlich sonst, daß die Damen sich gegenseitig zu sehr stören (ich konnte schon beobachten, wie sie die Nymphen genervt haben, die zur Zeit auf Plastikeiern brüten - der Nistkasten war doch einfach _zu_ interessant ;) ). Und wenn ich die Paare dann zusammensetze, bestimme ja letzendlich ich, wer mit wem. Ich hab da zwar eine Lieblingskombination, aber wie gesagt, ich würd sie eigentlich ungern "zwingen", das sollten sie am liebsten unter sich ausmachen. Unter sich streiten sich die Damen übrigens fast gar nicht um den Mann, der scheint aber seine Casanovarolle zu genießen - heute war wieder die gelbliche Dame an der Reihe. Bin gespannt, ob er sich morgen wieder mehr mit der weißlichen Dame beschäftigt (das würd ich am liebsten sehen, wenn die beiden sich endgültig finden würden). Dieses Wechselspielchen ist ja ganz amüsant zu beobachten, aber so wird das mit dem Nachwuchs nix :D

    Den "ichweißnichtwasichbin" habe ich vor einigen Jahren ca. Zweijährig übernommen. Zu dem Zeitpunkt hatte er eine leuchtend blaue Wachshaut. Nach einigen Monaten bei mir veränderte die sich jedoch allmählich immer mehr ins bräunliche, so daß ihn heute jeder für ein Weibchen halten würde. Vom Farbschlag ist er ein Standard Blau, da sollte die Farbe doch eigentlich eindeutig sein (ich habe ein Gelbgesicht, die hat eine weißlich-bläuliche Wachshaut, da kann ich das verstehen). "Er" hat sehr viel mit einer Dame herumgehangen, bis er sie dann irgendwann an einen "Stärkeren" verloren hat. Seitdem hat er sich weder besonders für eine andere Dame interessiert noch ist er den Männern hinterhergelaufen, er hängt halt in der Gruppe herum. Ein TA vermutete mal, er könnte einen Hodentumor haben, der die Wachshaut umgefärbt hat. Dies ist allerdings schon seit mehreren Jahren so, und außer das er ziemlich klein und schmächtig ist, ist er das pure Leben, ob er also wirklich einen Tumor hat..?

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
Thema:

Drei Damen und ein Herr

Die Seite wird geladen...

Drei Damen und ein Herr - Ähnliche Themen

  1. Vergesellschaftung zweier Damen möglich?

    Vergesellschaftung zweier Damen möglich?: Kann die Vergesellschaftung zwei älterer Grauer Damen funktionieren? Natürlich nur nach langer und gründlicher Vorbereitung,...
  2. Nun sind es drei...

    Nun sind es drei...: Hallo alle zusammen, seit März bewohnen wir nun unser Eigenheim.Und natürlich haben unsere Grauen Spatzen hier ordendlich Platz bekommen. Zuerst...
  3. Blaugenick Sperlingspapagei Dame in Berlin sucht neues zu Hause

    Blaugenick Sperlingspapagei Dame in Berlin sucht neues zu Hause: hallo zusammen, ich hoffe, ich habe hier etwas mehr Erfolg. Vor ein paar Wochen ist einer meiner beiden Sperlinge leider verstorben und nun suche...
  4. Welli-Dame brütig + jagt den süßen Piet

    Welli-Dame brütig + jagt den süßen Piet: Hallo, meine Wellensittiche Kyra und Piet haben es grad etwas turbulent. Kyra ist seit mind. 3 Wochen brütig und in der Mauser. Kyra ist mir...
  5. Spatzennestling - seit drei Tagen in Handaufzucht - brauche dringend ein paar Tips

    Spatzennestling - seit drei Tagen in Handaufzucht - brauche dringend ein paar Tips: Hallo, wir beherbergen seit Jahren ca. 10 Spatzennester unter unseren Dachschindeln. Allerdings haben wir noch nie einen von Hand aufgezogen....