Dreifarbennonnen

Diskutiere Dreifarbennonnen im Asiatische Prachtfinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hi Leute, hat hier noch jemand Erfahrung mit Dreifarbennonnen gemacht? Mein Paar hat mir in 2012 10 Jv gebracht,mehr habe ich nicht...

  1. Markus

    Markus Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    65618 Selters-Haintchen
    Hi Leute,

    hat hier noch jemand Erfahrung mit Dreifarbennonnen gemacht?
    Mein Paar hat mir in 2012 10 Jv gebracht,mehr habe ich nicht zugelassen.
    Und das in einer Meterbox ohne extra Schnickschnack.
    Alles sehr schöne Tiere,nur das Umfärben hat recht lang gedauert.

    Gruß Markus
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Dreifarbennonnen. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 IvanTheTerrible, 11.04.2013
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Kann ich nicht viel zu sagen, Markus...hatte nur Weißkopf- und Braunbrustnonnen.
    Aber sie werden sich in der Haltung nicht groß unterscheiden.
    Eventuelle längere Mauserzeiten bis 7 Monate sind mir bekannt.
    Gruß
    Ivan
    PS In Venlo standen Sonntag ein paar schöne Schwarzkopfnonnen...habe es mir aber verkniffen, sie zu kaufen.
     
  4. #3 barbatus, 11.04.2013
    barbatus

    barbatus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Markus

    bei den Dreifarbennonnen kann es bis 12 Monate dauern bis sie umfärben.

    Gruß
    Georg
     
  5. #4 IvanTheTerrible, 11.04.2013
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ich kann dir aber nur empfehlen, dies gut harmonierende Zuchtpaar nicht abzugeben und dir einen Stamm aufzubauen.
    Du hast die besten Voraussetzungen mit diesem Paar.
    Ivan
     
  6. Markus

    Markus Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    65618 Selters-Haintchen
    Ja Siggi,ich habe schon Deals abgesprochen,wo ich Hähne tausche und frisches Blut dazu bekomme.

    Markus
     
  7. #6 IvanTheTerrible, 11.04.2013
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Gut gemacht
    Ivan
     
  8. #7 alfriedro, 12.04.2013
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15.02.2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    meine Dreifarbigen leben April bis Oktober in einer Außenvoli mit Schutzhaus, im Winter ganz im Schutzhaus. Die Jungen, geboren zwischen Juli und Oktober haben stets März/April binnen 6 - 8 Wochen umgefärbt. Die Weibchen waren etwas früher als die Männchen. Soviel kann ich sagen.

    Am Partnertausch wäre ich ebenfalls interessiert. Würde 2.0 tauschen wollen und noch ein 0.1 dazu nehmen.

    Grüße, Al
     
  9. #8 Munia maja, 12.04.2013
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    4.838
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Bayern
    Hallo Markus,

    Du hast die Jungvögel vermutlich aus der Zuchtbox rausgenommen, bevor sie umgefärbt hatten, oder?
    Dreifarbennonnen habe ich bisher noch nie gezogen, aber bei anderen Arten (Weißkopf-, Braunbrust-, Braunkopf- und Gilbnonnen) habe ich die Erfahrung gemacht, dass das Umsetzen zum Unterbrechen der beginnenden Mauser führt. Wenn ich die Jungvögel bei den Eltern beließ, waren erstere meist mit einem knappen halben Jahr umgefärbt.Wenn ich hingegen die futter- und wesensfesten JV in eine andere Box oder Voliere umsetzte, dann unterbrachen sie die Mauser und setzten sie erst einige Monate später fort. Dann waren sie erst mit 10-12 Monaten vollkommen umgefärbt... Die ersten Mauseranzeichen sah ich bei allen Nonnenarten stets im Alter von ca. 3 Monaten. Die ersten Singversuche der "Hähnchen" kann man sogar oft noch ein bis zwei Wochen früher beobachten.


    Hallo Siggi,

    die Nonnen unterscheiden sich in der Haltung schon ein wenig: die Australier bzw. Ozeanier (Braunbrust bzw. Gilb) sind in meinen Augen deutlich territorialer als die Südostasiaten (Weißkopf- bzw. Schwarzbauchnonnen). Man merkt das v.a. beim Nestbau: letztere bauen problemlos Nester in unmittelbarer Nachbarschft (Abstand oft nur 15-20 cm) und bleiben ruhig drin sitzen, wenn der Nachbar darunter ruhend sitzt, während die Hennen brüten. Erstere hingegen verteidigen gerne mal die Nestumgebung und lassen z.B. Volierenmitbewohner fast nicht mehr in die Nistecke. Das sollte man dann bei dem Besatz und der Größe der Voliere bzw. der Brutboxen berücksichtigen.

    MfG,
    Steffi
     
  10. #9 alfriedro, 12.04.2013
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15.02.2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Hi Steffi,

    die Dreifarbigen vermehren sich im Schwarm nicht mehr. Die Vögel stören sich gegenseitig vehement. Nur ein Paar hat bisweilen erfolgreich im ersten, mäßig im zweiten und gar nicht mehr im dritten Jahr mit Nachwuchs gebrütet. Das Beste ist, wenn jedes Paar unter sich ist. Sie bauen zwar nebeneinander Nester, aber die Jungen haben sie sich gegenseitig abgemurgst oder aber wegen ständiger Belästigung verlassen.

    Grüße, Al
     
  11. #10 IvanTheTerrible, 13.04.2013
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Post 8
    Wo habe ich denn von Schwarmbrut gesprochen, Steffi?
    Meine Nonnen habe ich immer paarweise gezüchtet, ob BBN oder WKN, aber in Volieren.
    Ivan
     
  12. Markus

    Markus Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    65618 Selters-Haintchen
    Tja,einen Zuchtstamm werde ich nicht aufbauen.
    Denn leider gibt es da die Sache mit Platz und Räumlichkeit.

    Gruß Markus
     
  13. Markus

    Markus Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    65618 Selters-Haintchen
    Guten Morgen liebe Steffi,

    natürlich hast du recht,ich habe die JV zeitig aus der Zuchtbox genommen.
    Bei der ersten Brut habe ich nur 2 Küken groß bekommen,aber selbst das war dann für eine Meterbox zuviel.
    Und 6 DFN in einer Box gehen garnicht.Da ist der Stress vorprogrammiert.

    Liebe Grüße Markus
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 alfriedro, 13.04.2013
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15.02.2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Wenn man aber die Jungen nach 14 Tagen, wenn sie selbstständig sind, in eine Voliere überführt, wo unverpaarte Alttiere sind und die Jungen anderer Paare, so verzögert man die Mauser nicht, fördert aber dafür die Bildung harmonierender Paare. Bis dahin, dann sind sie mindestens ein halbes Jahr alt, können sie ihr Schwarmverhalten ausleben. Nach der zweiten Brut sollte man auch die Elterntiere wieder in den Schwarm überführen um sie nicht mit Bruten überzustrapazieren. So würde ich es halt machen. Aber ich halte keine Boxen und so müssen sie ständig im Schwarm sein, was aus vermehrungstechnischen Gründen wiederum nicht so gut ist.

    Grüße Al
     
  16. #14 Munia maja, 13.04.2013
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    4.838
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Bayern
    Hallo Siggi,

    stimmt, von Schwarmbrut hast Du nichts gesagt. In der Grundhaltung unterscheiden sie sich wirklich nicht sehr, nur dass die Australier etwas "streitsüchtiger" wirken und man das auch außerhalb der Brutzeit berücksichtigen sollte.


    Hallo Markus,

    vermutlich ist für die JV nicht das Absetzen von den Eltern das Problem, sondern der Umsetzstress unterbricht die beginnende Mauser. Alfriedros Vorschlag, die JV schon sehr früh zu trennen, ist in meinen Augen die vernünftigste Lösung, wenn man ungestörte Folgebruten und eine schnelle Mauser der Jungvögel möchte. In der freien Natur sammeln sich die Jungvögel auch in Schwärmen, während die Altvögel nochmals brüten... Für gut harmonierende Paare sollte man den Tieren schon früh die Auswahl ermöglichen. Deshalb wäre bei Nonnen in meinen Augen auch die "althergebrachte Meinung", Jungvögel erst nach der Jugendmauser abzugeben, zu überdenken...


    Hallo Al,

    die Erfahrung habe ich auch leider gemacht - zusammen brüten war bisher nie ein Problem. Wenn bei beiden Paaren (fast) gleichzeitig JV geschlüpft sind, haben auch beide erfolgreich gezogen. Wenn es aber bei einem Paar nicht klappt (unbefruchtete Eier o.ä.), dann neigen sie stark dazu, dem anderen Paar die JV streitig zu machen. So habe ich im letzten Jahr gleich mehrere Bruten Braunkopfnonnen verloren...


    MfG,
    Steffi
     
Thema: Dreifarbennonnen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dreifarbennonnen kaufen

Die Seite wird geladen...

Dreifarbennonnen - Ähnliche Themen

  1. Dreifarbennonnen

    Dreifarbennonnen: Hallo, auch wenn derzeit alle irgendwie Vögel suchen, die bis vor kurzem noch in jeden Zooladen zu kaufen waren, möchte ich hier auch einmal mein...
  2. Dreifarbennonnen

    Dreifarbennonnen: Hallo Leute, züchtet jemand von euch Dreifarbennonnen? Ich habe da eine Anfrage vom Vogelpark Walsrode. MfG Joachim
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden