Dreissig krank

Diskutiere Dreissig krank im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; *hmmm* Heute morgen hab ich meinen Dreissig in der Voli vermißt. Er saß auf dem Wellispielplatz, der auf dem Boden der Voli steht. Er frißt zwar...

  1. Sibse

    Sibse Guest

    *hmmm*
    Heute morgen hab ich meinen Dreissig in der Voli vermißt. Er saß auf dem Wellispielplatz, der auf dem Boden der Voli steht.
    Er frißt zwar (und nicht wenig) und säuft auch, aber ansonsten sondert er sich von den anderen ab und will nichts von ihnen wissen. Das allerdings schon immer. Seit Donald seine Leidenschaft für eine Henne entdeckt hat, hat Dreissig niemanden mehr den er füttern kann. Die anderen wollen zwar, er aber nicht :(
    Er scheint leichten Durchfall zu haben und sitzt meist aufgeplustert unten in der Voli. Ist aber nicht so, dass er nicht fliegen kann/will.
    Wir haben ihn rausgelassen und da schoß er hier durch die Gegend als wäre nichts, aber kaum in der Voli saß er wieder aufgeplustert unten auf dem Spielplatz. Auch mit Pfeifen oder Zwitschern war nix, kein Ton war von ihm zu hören.

    War dann abends beim TA. Sie hat ihn nur kurz in der Hand gehabt und gemeint er wäre zu dünn. Sie hat keinen Kropfabstrich gemacht und die Kotprobe, die ich mitgenommen hatte, war wohl zu wenig :?
    Jetzt sitzt er in "Einzelhaft" und bekommt ein Aufbaupräparat (hab vergessen wie das heißt) Hat der TA in einer Spritze aufgezogen, ich soll täglich einen Tropfen auf sein Körnerfutter geben. Außerdem ein Vitampräparat in Pulverform, das soll auch mit in die Körner.
    Außerdem soll ich die Körner mit ein paar Tropfen O-Saft anfeuchten, damit das Pulver besser haftet.
    Wenn der Durchfall bis Donnerstag nicht besser ist, dann will sie einen Kropfabstrich machen und eine Kotprobe einschicken.

    Sie vermutet stark, dass es bei ihm eine "seelische Sache" ist, denn er ist ja leider extrem auf den Menschen fixiert. Seit die Geier in der Voli sind macht er stellenweise auch einen "beleidigten Eindruck". Zumal die Voli im Wohnzimmer steht, also nicht mehr in direkter Nähe zu uns (allerdings in "Sichtnähe") Sein Kumpel hat nur noch Augen für seine neue Freundin und mit den anderen kann er offensichtlich nichts anfangen. NoName flirtet ihn zwar immer an, aber er haut dann immer ab. Kann sowas sein? Dass er durch die "räumliche Entfernung" zu uns einen "Knacks" hat?
    Jetzt steht der Einzelkäfig wieder dort, wo vorher der große stand und siehe da - Dreissig pfeift uns wieder an. Er macht zwar immer noch einen matten Eindruck, schläft auch nicht auf einem Bein, scheint sich aber irgendwie wohler zu fühlen, seit er wieder in unmittelbarer Nähe zu uns ist.

    Hat jemand mit sowas Erfahrung?

    Das Bild hier ist von Vorgestern, da gings ihm noch richtig gut.....

    [​IMG]
     
  2. #2 Alfred Klein, 17. August 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.274
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    66... Saarland
    Der leichte Durchfall erscheint mir doch als körperliche Erkrankung, eventuell nur leichter Natur.
    Auch daß er etwas rumsitzt erscheint nicht normal auch wenn er zwischendurch mal fliegt als wäre nichts.
    Würde sagen daß ihr ihn beobachten müßt ob er nicht irgend etwas krankhaftes entwickelt. Eventuell mal etwas Rotlicht geben könnte was bringen.
    Ansonsten ist das alles sehr unspezifisch, man kann schlecht was dazu sagen was er haben könnte. Den Kot im Auge behalten, die Mittel vom Tierarzt anwenden und abwarten was passiert scheint die momentan beste Lösung zu sein.
    Ein eventueller Abstrich scheint mir eine gute Lösung zu sein wenn sich der Durchfall nicht binnen kurzer Zeit ändert. Ansonsten kann ich wenig dazu sagen da einfach zu wenig über seine Krankheit bekannt ist. Ich denke aber daß es nichts allzu schlimmes ist, nach allem was Du geschrieben hast kommen hier zwei Sachen gleichtzeitig zum Tragen und das ist natürlich für den kleinen Vogel etwas viel. Der Durchfall und die psychischen Probleme zusammengenommen wirken sich da natürlich aus.
     
  3. Sibse

    Sibse Guest

    Erstmal Danke für Deine Antwort Alfred :)

    So, war heute mit Dreissig nochmal beim TA (diesmal ein anderer):
    Dreissig ist vieeeel zu dünn! In der Kotprobe findet sich reichlich unverdautes Futter, aber keine Parasiten.
    Was den TA sehr irritiert ist die Tatsache, dass Dreissig schon immer so dunkelblaue Beinchen hat. Er meint, dass das eigentlich auf einen Herzfehler hinweist. (??)
    Allerdings hat Dreissig schon immer (also seit er uns vor drei Jahren zugeflogen ist) so dunkle Beine. Er war auch nie kurzatmig oder so (jetzt allerdings schon) Ist das wirklich so ungewöhnlich (also die dunklen Beine)?
    Außerdem wird jetzt die Wachshaut immer dunkler, was u.U. wohl auf einen Nierenschaden hinweist (lt. TA)
    Problem ist auch, dass niemand weiß wie alt der Kleine wirklich ist.

    Jetzt hat er ihm vorsichtshalber ein Antibiotikum verschrieben, was ich ihm über die Nasenlöcher geben soll (Spritzen wollte er lieber nicht, weil der Kleine eh schon so geschwächt ist).
    Jetzt soll ich dafür sorgen, dass er viel frißt und auch viel trinkt (falls es wirklich die Nieren sind) und am Montag wieder vorstellig werden, wenn es nicht besser wird.

    Lt. TA könnte es durchaus sein, dass Dreissig wesentlich älter ist als wir immer dachten, und das alles mehr oder weniger "Alterserscheinungen" sind.
     
  4. #4 Alfred Klein, 19. August 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.274
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    66... Saarland
    Unverdautes Futter im Kot ist immer ein großes Alarmzeichen.
    Hier hätte der TA auch was gegen machen müssen nach meiner Meinung. So wäre z.B. Bird-bene-bac ein ausgezeichnetes Mittel um die Darmflora wieder herzustellen. Das ist ja kein Wunder daß der Kleine zu dünn ist, er kann das aufgenommene Futter ja gar nicht verwerten. Hier sehe ich noch einen recht dringenden Handlungsbedarf. Schließlich muß der ja wieder auf die Beine kommen und das passiert nicht wenn er das Futter nicht verdauen kann. Würde doch empfehlen dies dem TA mitzuteilen, eventuell hat dieser noch gar nicht daran gedacht daß man mit BBB hier was erreichen kann.
    Zu den verfärbten Beinchen kann ich nichts sagen, da fehlt mir einfach die Erfahrung. An den Nierenschaden glaube ich auch nicht so ganz, die Verfärbung der Nasenhaut kann auch andere 'Ursachen haben. Eventuell spielt hier auch das Alter eine Rolle mit.
    Also, falls Du am Montag wieder zum TA gehen solltest sprich ihn mal auf das Bird-bene-bac an. Das würde sicher sehr mithelfen daß Dreißig wieder zu Kräften und zu seinem normalen Gewicht kommt. Eine andere Ursache für unverdaute Nahrung im Kot wäre eine Drüsenmagenerweiterung. Diese denke ich mal kann man so ziemlich ausschließen da der Durchfall wohl für das unverdaute Futter verantwortlich sein dürfte. Es wäre also wichtig den Durchfall zu bekämpfen um hier Abhilfe schaffen zu können.
     
  5. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo Sibse!
    Ich hab zwar von Wellensittichen so gut wie keine Ahnung, aber wie Alfred schon sagt hört sich das ganze nicht sehr gut an!
    Dadurch das der Welli das Futter nicht verdaut kann er fressen so viel er will, er wird immer dünner werden wenn die Ursache nicht SCHNELLSTENS gefunden wird! Ich würde da nicht bis Montag warten, denn dann wird es zu spät sein!
    Bei Kanarien deuten bläulich verfärbte Hornteile meist auf einen akuten Leberschaden hin!
    Könnte es sein das der Vogel vergiftet wurde?
     
  6. Sibse

    Sibse Guest

    Er hat es nicht geschafft :(
    Dreissig ist heute morgen über die Regenbogenbrücke geflogen.

    Traurige Grüße :(
     
  7. Raymond

    Raymond Guest

    ich habe so fuer ihn gehofft ... fuehle dich in den arm genommen zum troesten.
     
  8. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Hallo Sibse,

    tut mir soooo leid. Musste wenigstens nicht lange leiden und hat es jetzt sicherlich ganz schön im Regenbogenland.

    Gruß
     
  9. #9 Bastelbiene, 20. August 2004
    Bastelbiene

    Bastelbiene Guest

    Oh gott nein, der süsse kleine. Ich habe im Stillen so gehofft. Mein Beileid.
     
  10. Sibse

    Sibse Guest

    Danke für eure Antworten.
    Wir haben den Kleinen vorhin bei den anderen, die vor ihm gegangen sind, im Garten begraben.
    Besonders mein Mann hat schwer zu schlucken, weil Dreissig so auf ihn fixiert war.

    Ich hoffe dem Kleinen geht es jetzt gut....

    Aber es ist wie verhext, seit 2000 haben wir jedes Jahr eines unserer Tiere begraben müssen :(
     
Thema:

Dreissig krank

Die Seite wird geladen...

Dreissig krank - Ähnliche Themen

  1. Krank oder normal ?

    Krank oder normal ?: Hallo liebe Community Da ich neu bin stelle ich mich mal kurz vor Ich heiße Patrick, bin 21 Jahre alt und ein Vogelneuling. Meine Freundin ist vor...
  2. Kanarienvogel krank Atembeschwerden

    Kanarienvogel krank Atembeschwerden: Hallo zusammen, Ein Freund von mir hat einen Kanarienvogel (Hahn). Von Anfang hat er Probleme beim Atmen denke ich, weil er 1.ab und zu knackst...
  3. kranker Kanarienvogel braucht Hilfe

    kranker Kanarienvogel braucht Hilfe: Hallo Forum-User, hab ein neues Problem, für das ich auf rasche Hilfe hoffe : seit Juli hat mein Mann ein Paar Kanari ... hatte er, weil ein...
  4. Kranken Wellensittich gekauft

    Kranken Wellensittich gekauft: Der Beitrag ist zwar sehr alt, aber ich muss mal loswerden, dass mein welli aus dem dehner dauerkrank ist, seitdem ich ihn habe Anmerkung der...
  5. Pfauenküken mit Gleichgewichtsstörungen

    Pfauenküken mit Gleichgewichtsstörungen: Guten Abend, ich kümmere mich für einen Bekannten um einen etwa 5 Wochen alten Pfau (Pavo cristatus). Er hat die ersten 1 1/2 Wochen draußen mit...