dringend: Abszess bei Wellihenne --- Hilfe, bitte... :(

Diskutiere dringend: Abszess bei Wellihenne --- Hilfe, bitte... :( im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo wir haben ein paar dringende Fragen, vorweg die Fakten: wir haben eine Wellensittichhenne, die um die Kloake etwas kahl ist und es klebt...

  1. Luiniel

    Luiniel Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    1
    Hallo
    wir haben ein paar dringende Fragen, vorweg die Fakten:
    wir haben eine Wellensittichhenne, die um die Kloake etwas kahl ist und es klebt verkrustetes Blut da, war gestern Abend noch nicht so, heute Morgen weiß ich nicht mit Bestimmtheit...
    Die Schwanzfedern sind seit ein paar Tagen wie ein Fächer abgespreizt (hatte ich mir keine Gedanken drüber gemacht). Sie ist lebendig, frißt, trinkt u.s.w.

    Können die gespreizten Federn und auch das Blut ein Anzeichen dafür sein, dass sie ein Ei legen wird? Es sieht nach einer Wölbung in der Gegend der Kloake aus.
    Nein wir haben keine ZG und wie haben keine Nistkästenaufgehängt, sie hat noch nie ein EI gelegt, wir hatten noch gefiederten Nachwuchs... und auch wenig Interesse daran...

    Sind das normale Anzeichen vor dem ersten Ei??
    Sind das Zeichen für Legenot?
    Der einzige TA, den wir erreichen können kann heute Nachmittag hier sein, da hier aus dem Dorf ist und zur Zeit irgendwo unterwegs bei irgendwelchen Bauern.

    Gibt es irgendetwas, was wir bis dahin tun können?
    (Sie ist jetzt in einem separatem Krankenkäfig und nicht mehr im Vogelzimmer, ich lese mich jetzt parallel durch birds-online & Co...)

    Verzweifelte Grüße!!
    Luiniel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 firedragon8420, 24. Mai 2008
    firedragon8420

    firedragon8420 Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juni 2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Das klingt nicht so schön,

    ich bin kein Profi und habe erst ein mal eine Legenot behandelt. Sie könnte ein unbefruchtetes Ei haben auch ohne Paartner. Bei Legenot sitzt der Vogel aufgeplustert am Boden, die Schwanzfedern wippen und die Kloake pulsiert. Blut habe ich da noch nicht gesehen aber das Ei könnte kapput sein. Legenot behadelt man in dem man mit einem Wattestäbchen das man in Handwarmes Öl (Salatöl, besser Olivenöl) die Kloake behandelt und leicht massiert.
     
  4. Luiniel

    Luiniel Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    1
    kann das normale eierlegen auch so ablaufen??

    alles, was ich zu einem kloakenvorfall oder zu einer legenot finde, kann ich zur zeit bei ihr nicht sehen, sie ist munter, hat sich keine federn um die kloake herausgerissen bzw. puhlt nicht daran rum, setzt kot ab, der normal aussieht...

    kann es so aussehen, wenn ein wellensittich das erste mal ein ei legt??

    oh man... nichts für meine nerven... :o

    danke für eure hoffentlich zahlreichen tipps und erfahrungen...

    luiniel
     
  5. Luiniel

    Luiniel Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    1
    Hallo udn danke für deine Nachricht.
    Ich dachte bei einer Legenot müsste das Ei operativ entfernt werden?? Eigentlich...

    Nochmal die Frage an alle hier, vielleicht besonders an diejenigen, die auch züchten: IST es denn zwangsläufig Legenot...?
    Oder kann das auch beim ersten Eierlegen normal sein, mit den gespreizten Federn und der blutigen Kloake...??

    viele Grüße von Luiniel
     
  6. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Hi, schau doch mal hier rein, diese Sofortmaßnahmen haben schon so mancher Henne das Leben gerettet!
     
  7. Luiniel

    Luiniel Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    1
    Wie sieht denn eine Henne normalerweise vor dem Eierlegen aus??

    Tut mir leid, dass ich euch mit den Fragen hier so bobadiere, aber ich finde dazu nur wenig im Internet, was mir hier hilft...

    Nochmals viele Grüße und Dank für eure Geduld... :)

    Luiniel
     
  8. #7 firedragon8420, 24. Mai 2008
    firedragon8420

    firedragon8420 Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juni 2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Wirklich beobachtet habe ich das nie, irgendwann waren die Eier da. Bei dir hört es sich auch nicht richtig nach Legenot an. Wenn die Kloake nicht pulsiert bezweifel ich es. So ist sie noch ganz Fit? Dann denke ich das sie es bis das TA da ist durchhalten wird.


    Gruss
     
  9. #8 klumpki, 24. Mai 2008
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2008
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Hier habe ich noch etwas mit blutiger Kloake (Uups dieser war doppelt, aber DAS war gemeint!

    Und das auch noch!

    Gute Besserung für die Henne.
     
  10. #9 Luiniel, 24. Mai 2008
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2008
    Luiniel

    Luiniel Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    1
    viiiiielen danke monika!! :)
    das bei birds-online hatte ich auch schon gelesen, viele anzeichen treffen nicht auf sie zu- außer dem Blut und Wölbung der Kloake...

    Mal sehen, was der TA sagt, aber die meisten hier auf dem Lande hatten noch nie einen Wellensittich in der Hand, echt jetzt kein Scherz (!!), deshalb will ich vorher viele Infos sammeln und dann mit ihm nachher besprechen...

    Die anderen Tipps mit Öl und Feuchtigkeit, die ich in dem anderen Thread gelesen habe, behalte ich mal im Kopf, einen TA, der sonst nur Schafe und Pferde kastriert wollte ich nicht meinen Welli operieren lassen... *seufz* mal sehen wie es in 1-2 Stunden aussieht.
     
  11. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Luiniel

    Wie geht es deiner Kleinen inzwischen ? Hoffentlich besser :?

    Bei Legenot, Sofortmassnahmen: Rotlicht, Luftfeuchtigkeit erhöhen, evtl. warme feuchte Tücher übern Käfig legen. Öl an die Kloake wurde ja schon geschrieben.

    Hast du Calcivet ? Hochdosiertes Calcium soll angeblich auch helfen.
    Wenn sich nix tut, bzw. bessert, unbedingt zum TA, ich hoffe dass er bald wieder zu erreichen ist.

    Daumen sind gedrückt, alles Gute für deine Kleine :trost:
     
  12. Luiniel

    Luiniel Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    1
    keine Legenot, sondern ein ekliger riiiiesiger Abzess *pfui*

    Hallo ihr Lieben!

    Vielen Dank für die guten Gedanken :)
    Zur Legenot kann ich Entwarnung geben.

    Ansonsten ist die Lage bedenklich: sie war der 3. Wellensittich, den der TA je behandelt hat... man sah ihm an, dass ihm nicht ganz wohl in seiner Haut war und wir (also er und ich) waren sehr froh, dass mein Freund derjenige war, der die Kleine gefangen und während der Behandlung festgehalten hat...

    Es ist hoechtswahrscheinlich ein ganz ganz dicker Abzess (Haselnußgröße) entweder an der Kloake oder ein wenig weiter innen gewesen. Die Einzelheiten wie die Reinigung von Statten ging erspare ich euch und mir lieber.
    Da hier in Norwegen das in D fuer Voegl uebliche Antibiotikum (faellt der Name gerade nicht ein) nicht als Medikament zugelassen ist, bekam sie erstmal etwas Baytril oral. Er hat sich nicht getraut etwas zu injizieren. Außerdem wußte keiner wie viel...
    Ich hoffe, dass nicht letztendlich das Baytril umhaut, denn Baytril ist ja nicht ganz ohne besondes nicht wenn ein Vogel schon etwas angeschlagen ist...
    Bei der Menge war ich mir auch nicht sicher (er wußte das gar nicht einzuschaetzen), ich hatte im Kopf, dass unser Moppelchen-Welli (40g) 0,1ml pro Tag bekam, sie wiegt aber nur ca.28-30g und hat nun bestimmt etwas mehr abbekommen als 0,1ml...

    Wir koennen also weiterhin alle gedrueckten Daumen gebrauchen, die es nur geben kann.
    Ich denke mal wenn sie die naechsten Stunden ueberlebt, muessen wir nochmal die naechsten 2-3 Tage abwarten, ob sich die Wunde langsam schließt, die Kloake ist richtig ein Stueck eingerissen (:+kotz: `tschuldigung, aber das war echt ne harte Nummer...).
    Tja mit Traubenzuckerwasser, Hirse, leckeren Graesern und Futter ist sie versorgt, ich hoffe instaendig, dass sie nicht zuviel Blut verloren hat bei der Aktion... und das die Wirkung des Baytrils sie nicht umbringt...

    Ich berichte weiter, wenn es etwas Neues gibt.
    (Koennte einer der Modis das Thema umbenennen? Zu "Abzess" oder aehnlichem? Danke euch schon mal! :))

    Viele liebe Gruesse, ich brauche jetzt erstmal einen Schnaps... ;)
    Luiniel


    P.S. Owl, was bedeutet Deine SIgnatur eigentlich? Wollte ich schon vor ien paar Tagen fragen :)
    Und wie kommst Du zu arabischen (?) Texten? Sprichst Du arabisch? (spannend!)
     
  13. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Luiniel

    Erst einmal bin ich heilfroh, dass dein Wellimädel diese Prozedur überstanden hat. Vielleicht kannst du deine kleine Patientin innerlich stärken.
    Z.B. Propolis (Kittharz d. Bienen) wirkt stark antibakteriell, antiviral und auch gegen pilze.
    Oder mit homöopathischen Echinacea-Globuli, um ihr Immunsystem zu stärken.
    Ich weiss nicht ob's in Norge Kolloidales Silber gibt. Das wäre dann wieder was antibakterielles für die äusserliche Anwendung.
    Mal abwarten, vielleicht können dir andere UserInnen noch ein paar bessere Tipps geben.

    Meine Daumen sind selbstverständlich ganz feste gedrückt, damit dein kleiner Schatz wieder gesund wird :trost:


    Hehe, war schon mysteriös meine Ex-Signatur. Das war Farsi, die Sprache die im Iran gesprochen wird. Und der Text war ne Sympathie-Erklärung für dieses schöne Land und seine (lt. Aussagen in Reiseforen) überaus gastfreundlichen Bewohner. Nein, ich spreche kein Farsi, habs mir einfach ausm Internet rauskopiert ;)
     
  14. #13 Hellehavoc, 24. Mai 2008
    Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Luiniel ich wuerde trotzdem einen deutschen vogelkundigen TA anrufen und mit dem die Sache besprechen udn auch wegen der Dosierung fragen.

    Und ggf. die Nummer auch Deinem TA in Norwegen geben, damit der sich mit seinem deutschen Kollegen absprechen kann (wenn er mag), wenn nochmal was mit nem Welli ist.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Luiniel

    Luiniel Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen,

    also Feivel lebt noch, hat gefressen und getrunken, zum Glück gibt es zur Zeit so viele Gräser, das sagt ja keiner unserer Wellis nein :)

    Ja, ich habe auch schon überlegt unseren alten Vogeldoc in Hamburg morgen nochmal anzurufen, er hat uns schon ab und zu hier telefonisch beraten, weil ich den Ärzten hier nicht so ganz traue, wenn ich merke, dass wir um Längen mehr über die Tiere wissen, als sie...

    Tja, meine Sorgen bestehen nun darin, dass die Wunde hoffentlich langsam heilt und sie sich keine Blutvergiftung zulegt bzw. dass sich nicht nochmal wieder Eiter ansammelt...
    Leider blutet sie immer noch ein wenig, nur ein Tröpfenchen, aber die offene Wunde, die nicht zum Stillstand gebracht werden kann bzw. sich nicht selber verschließt ist etwas, was sie jetzt gar nicht gebauchen kann, nach den Strapazen, jetzt noch eine Infektion ginge gar nciht...
    Ich hoffe, dass ich für sie noch ein Schmerzmittel bekommen kann, wahrscheinlich muß das (mal wieder) bestellt werden und das dauert hier bei ausgefallenen Medikamenten schon mal eine gute Woche.

    (Daran bin ich bei unseren letzten kranken Vogel fast verzweifelt, es mußte ein Antrag gestellt werden, damit das Medikament ordnungsgemäß nach Norwegen einführt werden konnte, da mir hier keine Alternative zur Verfügung stand und das hat mal eben 8 Tage gedauert. Ziemlich lange, wenn man einen leidenden Welli zu Hause hat :( *stress für alle Beteiligten* Der kleine hat auch leider nicht überlebt. Aber selbst ein dummes Medikament aus oslo zubekommen, dauert ca. eine Woche, wirklich unverständlich))

    Ich werde weiter berichten, was passiert...
    Einen schönen Sonntag euch allen.

    P.S. Owl, Du bist jetzt bestimmt wegen der Signatur im Spitzel- und Terroristenkatalog der Amis gespeichert- wolltest Du noch jemals nach Amerika reisen? Vergiß es jetzt ;)
    Ein Kollege (Deutscher) von mir war 1x im Iran zu einer Hochzeit eingeladen (zu einer befreundeten Familie, die schon Ewigkeiten in D lebte, die Tochter wollte aber gerne ihren (deutschen) Freund traditionell im Iran heiraten).
    Der Versuch meines Kollegen 5 Jahre (2004) später in den USA Urlaub zu machen endete schon in Chicago am Flughafen, aufgrund der sichtbaren Eintragungen in seinem Reisepaß, mußte er gleich die nächte Maschine wieder zurücknehmen. :nene:
     
  17. Luiniel

    Luiniel Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    1
    schlechte Neuigkeiten...

    Hallo...

    Heute waren wir mit unsere kleinen Maus nochmal bei unserer TAe, da sie schwach war und die TAe sich noch mal die Wunde ansehen, sie reinigen sollten u.s.w.

    Tja... und dann sagte sie, dass es sich um einen Tumor handelt... ich habe aufgrund ihrer Empfehlung (nicht operierbarer) beschlossen, sie sofort einschlaefern zu lassen, selbst wenn sie es noch etwas durchgehalten haette, waere das ein Leben auf Zeit, wahrscheinlich nur wenige Tage, in ihrem Zustand...

    ...mehr bleibt mir hier nicht zu schreiben... der Rest gehoert nur uns...

    Gruesse von Luiniel
     
Thema: dringend: Abszess bei Wellihenne --- Hilfe, bitte... :(
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kanarienvogel kloake eiter