Dringend!!! Aspergillose ??!

Diskutiere Dringend!!! Aspergillose ??! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Papageienfreunde, ich setze diese Frage für meine Schwägerin hier rein, da sie sehr verzweifelt ist. Gestern Abend rief sie mich sehr...

  1. Speedy01

    Speedy01 Papasüchtig

    Dabei seit:
    12. Januar 2002
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22459 Hamburg
    Hallo Papageienfreunde,

    ich setze diese Frage für meine Schwägerin hier rein, da sie sehr verzweifelt ist.

    Gestern Abend rief sie mich sehr aufgeregt an und erzählte mir das ihre Amazone sehr starke Atemnot hat. Ich konnte die Atemgeräusche durch`s Telefon hören!!!
    Alles in Allem machte der Vogel einen sehr schlechten Eindruck, was sicher nicht verwunderlich ist.
    Meine Frage : Da heute Samstag ist und ich hier keinen vogelkundigen TA finden konnte der heute erreichbar ist, gibt es Soforthilfe die man einsetzen kann?
    Ein Züchter den ich gestern noch fragte hat sofort auf Aspergillose getippt und sie hat den Papa ans offene Fenster gesetzt damit er sich beruhigen konnte. Leider handelt es sich um ein Abgabetier und die ehemalige Halterin ist z.Z. in Afrika, wir wissen also nichts weiter zur Vorgeschichte der Amazone. Sorry wenn ich etwas durcheinander schreibe, aber ich habe wenig Zeit, da ich noch weitere Infos und evtl. einen TA finden möchte.

    Ich hoffe hier bekomme ich schon einmal ein paar brauchbare Tips!
    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Speedy01

    Speedy01 Papasüchtig

    Dabei seit:
    12. Januar 2002
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22459 Hamburg
    Hallo,
    ich habe gerade noch einmal mit meiner Schwägerin gesprochen, sie hat bei ihrem TA angerufen, der aber jetzt keine Sprechstunde hat. Ihr wurde gesagt das sie sich jetzt mal keine Sorgen zu machen braucht und dann ab Montag mal in die Praxis kommen soll!
    Haltet Ihr das für richtig???
     
  4. #3 Alfred Klein, 2. November 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Iris

    Die frische Luft war schon mal gut. Viel Sauerstoff erleichtert dem Vogel das Atmen etwas.
    Mir fällt dazu nun wenig ein, ich selber würde mal ein Kamillendampfbad machen um die Atemwege etwas frei zu bekommen. Dazu Wärme in Form von Rotlicht und Ruhe bis der Anfall sich ein wenig gelegt hat.
    Die Gabe von Vitamin A soll sich auch positiv auswirken.
    Hier noch was vom Vogeltierarzt im Web:
    "Die Frage der Luftfeuchtigkeit stellt dabei eines der Schlüsselprobleme dar. Während die Vögel in ihrer Heimat bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von über 80 % leben, liegt diese in unseren Wohnungen oft bei 30 bis 40%. Die Schleimhäute der Atemwege trocknen aus und werden brüchig und somit empfänglich für eine Pilzbesiedelung. Aber auch Faktoren wie Streß, Vitaminmangel (besonders Vitamin A), schlechte Raumluft und Lichtmangel machen die Atmungsorgane des Vogels angreifbarer für Pilze."
    Also versuchen die Luftfeuchte zusätzlich zum Kamillendampfbad zu erhöhen.
    Mehr weiß ich für den Moment auch nicht.
     
  5. Speedy01

    Speedy01 Papasüchtig

    Dabei seit:
    12. Januar 2002
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22459 Hamburg
    Danke Alfred,

    ich werde es so weitergeben. würdest Du denn in diesem Falle mit einem TA bis Montag warten, oder doch lieber versuchen sofort einen Papa - TA aufzusuchen?
     
  6. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Iris,

    das tut mir sehr leid für die kleine Amazone.
    Leider kann ich dir auch nicht mehr raten, als Alfred schon geschrieben hat.
    Ich würde aber mit dem geöffneten Fenster vorsichtig sein, denn da der Organismus der Ama eh schon geschwächt ist, kann sie sich leicht eine Erkältung, wenn nicht sogar Lungenentzündung holen.
    So, wie du den Zustand der Ama beschrieben hast, bin ich über die Äußerung des TA etwas entsetzt. Bis Montag ist eine lange Zeit!8o
    Ich würde mich auf alle Fälle darum kümmern, dass ihr einen TA findet, der sich die Kleine schon eher anschaut.
    Bitte richte deiner Schwägerin aus, dass bei einem Verdacht auf Aspergillose eine Gabe von Antibiotika den Zustand verschlechtert. Das nur als Hinweis, falls sie an einen TA gelangt, der eventuell doch nicht so vogelkundig sein sollte.

    Auf alle Fälle wünsche ich der kleinen Amazone alles erdenklich Gute und wir drücken alle zur Verfügung stehenden Daumen, Pfötchen und Krallen, dass es ihr bald wieder besser geht!
     
  7. #6 Alfred Klein, 2. November 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Der TA kann eigentlich auch nicht viel auf die Scchnelle ausrichten. Was soll er denn machen? Die Aspergillosebehandlung dauert Wochen und zuvor muß durch Röntgen erst mal die genaue Schädigung ermittelt werden.
    Das geht nicht so einfach und deshalb denke ich auch daß es bis Montag warten kann. Dann aber zu einen vogelkundigen TA!
    Wenn die Asp. so extrem schlimm ist und das Pilzgift den Vogel schon vergiftet hat kann der TA momentan auch nichts dagegen unternehmen.
    Das ist schlimm, ich weiß das aus eigenem Erleben. Man sitzt da und ist absolut hilflos. Ändern kann man es im Moment leider nicht. Nur Daumendrücken und hoffen, mehr ist da leider wohl nicht drin.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Dringend!!! Aspergillose ??!