DRINGEND: Bitte helft mir!!!!!!!!!!!!!

Diskutiere DRINGEND: Bitte helft mir!!!!!!!!!!!!! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Ich brauche ganz ganz dringend eure Hilfe! Und zwar rief eben meine Schwester an, die sich auch einen Graupapagei vor ca. 2 Monaten gekauft hatte...

  1. Moses

    Moses Guest

    Ich brauche ganz ganz dringend eure Hilfe! Und zwar rief eben meine Schwester an, die sich auch einen Graupapagei vor ca. 2 Monaten gekauft hatte an. Sie möchte ihn wieder hergeben (aus mehreren Gründen, weil er alles anfressen würde und weil er ständig Beschäftigung braucht). Es ist ja meine Schwester, aber ich finde das natürlich nicht in Ordnung! Aber darüber aufregen bringt ja jetzt auch nichts, sie hätte sich das mit dem Vogel, , vorher besser überlegen sollen, so wie ich es gemacht habe.
    Jedenfalls hat sie mich gefragt ob ich ihn nehmen würde, und ich bin damit natürlich einverstanden! Ich wollte doch sowieso einen Partner für Moses kaufen!
    Es gibt nur jetzt einige Probleme, und zwar ist der Nico (Grauer von meiner Schwester) aus einem Gelege! Sie sind also blutsverwandt. Dann weiß ich auch nicht welches Geschlecht die beiden haben! Aber mal angenommen sie würden sich wirklich verstehen, dann würde ich den Nico auf jeden Fall behalten! Wie ist das dann mit der Blutsverwandtschaft und dem Geschlecht, ich meine, wenn die beiden sich verstehen ist das doch egal, oder?
    Wie gehe ich überhaupt vor wenn ich den kleinen heute Abend abhole??? Setze ich ihn gleich zu Moses in den Käfig oder lasse ich beide draussen im Freiflug aufeinandertreffen????
    Ich bin schon total aufgeregt und weiß nicht recht was ich machen soll! Bitte drückt mir auf jeden Fall die Daumen dass die beiden sich ineinander "verlieben". Denn wer weiß wo der Nico dann landet, und ich finde es ja jetzt schon sehr scheiß... dass er mit so einem jungen Alter (ca. 5 Monate) schon den Besitzer wechselt!
    Was mache ich wenn sich die beide attakieren????
    Bitte gebt mir ganz schnell ein paar Tips weil ich ihn nachher gleich abhole!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    ...Hey,hey, beruhig dich mal wieder...lies mal ein bißchen hier im Forum unter Vergesellschaftung und dort wirst du bestimmt etwas auf dich passendes finden....Klar, ist das bestimmt nicht optimal, wenn die beiden Geschwister sind, hat aber den Vorteil, daß sie sich eigentlich kennen...,
    wünsche dir viel Erfolg bei deiner vergesellschaftung..
    Gruß Olly
     
  4. #3 Rosita H., 8. April 2002
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Moses???
    Erstmal freue ich mich das Du den kleinen von deiner Schwester
    ein neues Zuhause geben willst
    Nun zu deinen Fragen:
    Das die beiden Geschwister sind stellt für mich kein Problem da.
    Meine Lori und mein Rico sind auch Geschwister und fangen nun
    an Freundschaft zu schließen.Eine Gewissensfrage stellt sich nur
    dann wenn Du die Absicht hast mal mit der Zucht anzufangen
    dann sollten es keine Blutsverwandten sein.Mit der Zusammen
    führung kann ich dir nur aus meiner Sicht sagen wie ich es gemacht habe.Ich habe Rico eine Woche neben Merlin und Lori
    sitzen gehabt in der gleichen Voliere allerdings mit Trennwand
    sodaß sie sich erstmal beschnuppern konnten und Stimmkontakt
    aufnehmen konnten.Als ich dann die Trennwand rausnahm tippelte Lori sofort zu Rico und die beiden Schäbelten und kraulten sich heute ist es so das die beiden immer fester zusammen wachsen:D irgendwie hatte ich das Gefühl das die beiden wußten das sie Geschwister sind.Ich denke bei einem 5
    Monate alten Grauen dürfte es eigentlich keine großen Schwierigkeiten mit dem zusammen setzten geben.Und Reibereien solange sie Unblutig verlaufen gehören einfach bei den
    Papas zu täglichen leben dazu hört sich oft schlimmer an als es überhaupt ist.Das Geschlecht kannst Du durch eine DNA
    bestimmen lassen wäre aber wenn Du nicht züchten willst
    eigentlich egal.So ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen
    und freue mich schon auf deinem Bericht wie sich der/die kleine
    bei Dir einlebt.Viel Glück und TOI Toi Toi
     

    Anhänge:

  5. #4 Benny-Lucca, 8. April 2002
    Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
    Hallo Tanja,

    ich sehe das genau so. Es ist für die Vergesellschaftung sicher von Vorteil, wenn sich die beiden schon kennen.
    Mit einer evtl. geplanten Zucht solltest Du dann aber warten, bis Du eine größere Voliere hast und blutsfremde Graue dazugeben kannst.
    Unter Geschwistern wäre das nicht so gut.
    Aber damit hast Du ja noch Zeit.
    Geschlechtsreif werden sie i.d.R. erst mit 3-5 Jahren.
    Und ob dann gleich befruchtete Eier gelegt werden, ist auch fraglich.
    Wegnehmen und durch Dummies ersetzen, kann man sie dann immer noch.
    Und ohne Nisthöhle bleibt abzuwarten, ob überhaupt Eier gelegt werden.

    Also, nur Mut !

    Liebe Grüße

    Chris
     
  6. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Moses

    Wie schon zuvor geschrieben wurde macht die Blutsverwandtschaft nichts aus, solange Du nicht mit dem Gedanken spielst später mal zu züchten. Ich denke die beiden werden sich noch kennen, sie sind ja wahrscheinlich erst zwei Monate getrennt. Trotzdem würde ich erst mal zwei Käfige neben einander stellen, um zu sehen wie sie aufeinander reagieren.

    Ich hatte bei Alfred und der Kleinen mich auf eine Woche eingestellt bzw. es erst mal als Mittelmaß zu nehmen. Nach drei Tagen war das Thema bei uns gegessen. Nach meiner Erfahrung würde ich die erste Zusammenführung im Freiflug versuchen, also nicht den einen zum anderen in den Käfig/ Voliere setzen. Wenn das klappt und Du die beiden nun zusammen in die Voliere oder Käfig setzen möchtest, solltest Du ihn umgestalten damit dein Grauer keinen Heimvorteil hat.

    Für eine DNA habe ich 25 Euro bezahlt, es dauerte ungefähr 10 Tage auf dem Postweg. Vom abschicken der Federn bis zum Ergebnis, wenn Du ganz ungeduldig ;) bist kannst Du das Ergebnis auch vorher telefonisch erfragen.

    Und nun viel Spaß mit den beiden, berichte doch bitte mal wie es klappt mit den beiden.

    Gruß
    Nicole
     
  7. #6 Benny-Lucca, 8. April 2002
    Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
    Hallo Tanja,

    als wir Lucca dazubekamen, war Benny schon 6 Monate alleine bei uns.
    Obwohl wir auch einen zweiten Käfig hatten, ließen wir sie einen ganzen Tag zusammen fliegen. So hätten sie sich ggf. ausweichen können.
    Danach ging Lucca wie selbstverständlich mit Benny in den Käfig und es gab überhaupt keine Probleme.
    Was ich damit sagen will ist folgendes.
    Du brauchst für den Fall, daß sich die beiden nicht verstehen, vorübergehend einen zweiten Käfig (z.B. den von Deiner Schwester)
    Wenn sie sich sofort verstehen, umso besser.

    Aber ausprobieren würde ich es schon.

    Liebe Grüße

    Chris
     
  8. #7 Benny-Lucca, 8. April 2002
    Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
  9. Moses

    Moses Guest

    Danke für eure Hilfe!!!

    Also erstmal vielen Dank dass ihr so schnell auf meine Fragen geantwortet habt!
    Rosita hat ja geschrieben dass sie eine Trennwand in die Voliere gemacht hat, das ist bei dem Käfig den ich habe eigentlich gar nicht machbar! Ich habe keine Voliere sondern einen Käfig, der ist zwar ziemlich groß und auch für 2 geeignet, aber es ist nicht machbar da eine Trennwand hinzubauen! Deshalb müsste ich es eben versuchen, beide gleich zusammen dort hineinzusetzen!
    Züchten möchte ich auf jeden Fall nicht! Es wäre für mich gar nicht von der Zeit her machbar, außerdem braucht man dafür mehr Erfahrung und es steckt bestimmt viel Zeit und Geduld mit dahinter!
    Sollten die beiden letztendlich doch Hahn und Henne sein, und vielleicht doch Eier legen, dann komme ich nochmal auf den Tip von Chris zurück, die Eier herauszunehmen und Atrappen reinzulegen! Aber wenn es dann so wäre, dauert es ja noch ein paar Jahre!
    Eine Frage hätte ich jetzt allerdings noch, und zwar habe ich ja gelesen dass sich bei der Vergesellschaftung die beiden Papas entweder gleich "verstehen" oder gleich "streiten". Wenn sie sich heute Abend angiften und attakieren, sollte ich denn den Nico dann gleich wieder zurückbringen, oder muss man Geduld haben und den beiden ein paar Tage Zeit geben um sich aneinander zu gewöhnen???
    Ich bin auf jeden Fall von sehr aufgeregt was heute Abend passieren wird!
    Ich werde euch auf jeden Fall in den nächsten Tagen auf dem laufenden halten!

    LG von TANJA
     
  10. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hi Moses,
    gib ihnen auf jeden Fall ein paar Tage Zeit, weil Graue ja doch recht konservativ auf Veränderungen reagieren..
    Ich wünsche dir viel Erfolg und eine gute Vergesellschaftung.....toi,toi,toi
    Gruß Olly
     
  11. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Tanja


    Wie Chris schon sagte, Du brauchst wenigstens erstmal einen zweiten Käfig. Ich würde sie nicht sofort zusammen setzen, es kann gut gehen, muß aber nicht. Was machst Du wenn sie sich heute abend zanken? Dann brauchst Du einen Käfig damit die zwei nicht zu viel Stress haben, auch wenn sie erst zwei Monate getrennt sind.

    Kann Deine Schwester dir nicht erst mal ihren leihen? Zur Eingewöhnung.... Wie viel Zeit sie brauchen, kann man vorher nie genau sagen. Aber ein paar Stunden sind eindeutig zu wenig, vielleicht eine Woche, vielleicht klappt es auch auf Anhieb. Aber da solltest Du schon Geduld haben. Es gibt Leute die haben Monate gebraucht bis sich die Grauen akzeptierten. Aber mache Dir jetzt nicht zu viele Sorgen, die beiden sind ja noch sehr jung und da stehen die Chancen eigentlich sehr gut.

    Gruß
    Nicole
     
  12. Paula

    Paula Guest

    Hallo Tanja,

    wegen der Blutsverwandtschaft musst Du Dir keine Gedanken machen. Zwar ist, wie die anderen schon geschrieben haben, es unwahrscheinlich, dass sie dann Eier legen, aber ansonsten ist das kein Problem. Unsere beiden Grauen sind auch Geschwister und jetzt ca. dreieinhablb Jahre alt. Wir glauben, dass sie (Gustaf und Paula) Hahn und Henne sind, haben das aber noch nie überprüfen lassen. Auf jeden Fall verstehen sie sich sehr gut.

    Was das Zusammensetzen angeht: Ich würde es auf jeden Fall probieren, da sie ja noch sehr jung sind - allerdings erst nachdem sie heute abend sich erstmal im Freiflug beschnuppern können. Und ansonsten weißt Du ja bestimmt aus allen anderen Threads zu diesem Thema: Geduld, Geduld, Geduld. Wenn sie sich heute kappeln sollten, heißt das noch lange nicht, dass sie sich in ein paar Tagen nicht besser verstehen.

    Ich könnte mir vorstellen, dass der Neue zunächst ein bißchen nervös ist, wenn sein Verhalten in der Vergangenheit nur auf Ablehnung gestoßen ist. Dann braucht er vielleicht ein bißchen, um zufrieden und sicher zu werden.

    Also viel Erfolg!
    Viele Grüße,
    Gudrun.
     
  13. Moses

    Moses Guest

    DANKE DANKE DANKE

    Nochmal 1.000 Dank für eure Hilfe! Ohne eure Tipps wäre ich total unsicher und wüsste gar nicht, was ich machen soll!
    Ihr habt Recht, ich werde nachher den Käfig von meiner Schwester mitnehmen, ist zwar auch ein riesen Teil, ich hoffe dass ich ihn im Auto transportieren kann! Wenn das nicht geht, dann muss der Nico halt noch ein paar Tage abwarten bis er zu uns kann! Es bestimmt zur Sicherheit doch besser, einen Käfig für ihn bereitzustellen!
    Ich werde euch morgen früh gleich berichten wie die ersten Annäherungsversuche gelaufen sind! Es ist wirklich richtig spannend, so wie in einem Krimi, weil man eigentlich gar nicht weiß, was genau passieren wird und wie die Geschichte ausgehen wird!

    Bis bald,

    TANJA
     
  14. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.189
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Moses
    die Käfige sind normalerweise demontierbar, sollte also kein Problem darstellen, den auch noch in das Auto zu verfrachten.
    Den Nico wirst Du sowieso in einem kleinen Transportkäfig mitnehmen müssen, wo er nicht rumfliegen kann und sich dadurch die Flügel verletzen.
    Viel Spass und vor allem Geduld bei der Zusammenführung der Beiden. Wünsche Dir viel Freude an den zwei Grauen.

    Karin
     
  15. #14 Papageno1902, 8. April 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. April 2002
    Papageno1902

    Papageno1902 Guest

    Hi Tanja,

    schön das Du Nico bei Dir aufnimmst. Deine Schwester hab ich ehrlich gesagt auch noch nie hier gesehen, oder? Wieso hat sie sich überhaupt einen gekauft, wo sie nichtmal nen Preisnachlass bekommen hat?

    Naja, das mit der Vergesellschaftung wird schon klappen, da brauchst Du Dir nicht soviel Sorgen machen. Sind die beiden eigentlich aus einem Gelege oder nur Geschwister weil sie von den selben Eltern sind? Wenn sie nämlich nicht aus dem selben Gelege sind, kann (muss natürlich nicht) man sogar mit ihnen Züchten. Es ist dann praktisch keine DIREKTE "Inzucht" mehr. Wenn sie aus dem selben Gelege stammen, ist es nicht soo gut mit ihnen Junge zu ziehen, weil es passieren kann das die Jungen irgendwelche Merkmale aufweisen die praktisch auf Inzucht hinweisen. Das muss für die Vögel selbst nicht unbedingt schädlich sein, z.B. bei Nymphensittichen hat man schon oft beobachtet, das bei Inzuchttieren auf dem Kopf eine kleine Glatze bleibt wo überhaupt keine Federn wachsen. Ich denke Du wirst viiiiiiiiiiiel Spass mit den beiden haben! Ich kann mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen das die beiden sich nicht verstehen! 2 Monate sind ja nicht soooo eine lange Zeit!

    LG Jan 8)
     
  16. TanjaS

    TanjaS Guest

    Hi Jan!
    ???????
    Könntest Du mir das bitte noch einmal ausführlicher erklären?
    Was macht es für einen Unterschied, ob die Tiere kurz hintereinander gelegt wurden oder ein paar Monate später? Warum ist es dann keine direkte Inzucht mehr? Die Eltern sind dieselben???? Sorry, aber verstehe ich einfach nicht....

    Viele Grüsse
    Tanja
     
  17. #16 Papageno1902, 8. April 2002
    Papageno1902

    Papageno1902 Guest

    Hi Tanja,

    natürlich ist es schon noch "Inzucht", allerdings sind bei Tieren die in unterschiedlichen Gelegen geboren wurden weit weniger genetische "Unstimmigkeiten" wie z.B. dieser genannten Glatze aufgetreten. Du kannst aber irgendwann auch gar nicht mehr feststellen ob Geschwisterchen oder nicht. Z.B. es kann ja sein das Du einen Grauen hast und ein Jahr später kaufst Du einen zweiten dazu z.B. einen Zweitvogel (d.h. zwar von einer anderen Person, aber im Endeffekt doch vom gleichen Züchter). Dann kannst Du nicht wissen ob das nicht vielleicht ein Geschwisterchen ist, oder nicht, denn die Ringnummern sind durchgehend und bei einem Züchter der z.B. 5 verschiedene Zuchtpaare hat kannste hinterher nichtmal mehr den Züchter selbst fragen ob das evtl. Geschwister sind.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Es ist zwar Inzucht, aber nicht mit den gleichen Folgen und somit nicht sooo schlimm! Es kommt übrigens selbst in der freien Natur vor. Allerdings sollte man schon darauf achten das die Tiere möglichst Blutsfremd sind. Also kein Freifahrtschein.

    Neulich hab ich z.B. eine kleine Henne gesehen die wie ich im Nachhinein rausgefunden habe vom gleichen Züchter ist wie mein Hahn. Dennoch weiss keiner ob sie nicht ein Geschwisterchen von meinem Hahn ist. Der hat auch mehrere Paare dort sitzen.

    LG Jan 8)
     
  18. Utena

    Utena Guest

    Hallo Tanja!
    schon das du den Grauen von deiner Schwester übernimmst damit er ein gutes Zuhause bekommt.
    Zur Vergesselschaftung haben die anderen ja schon alles Gesagt.
    Wünsche dir viel Glüch,das alles glatt verläuft.
    Viele Grüße Sandra
     
  19. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.189
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    finde es dennoch komisch, Jan, ob die zwei Grauen nun aus diesem Gelege oder einem anderen stammen, es bleiben trotzdem die gleichen Elterntiere. :?
    Karin
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. TanjaS

    TanjaS Guest

    Hi Jan!

    Sorry, aber damit bin ich immer noch nicht zufrieden! :))

    Dur schriebst: "....natürlich ist es schon noch "Inzucht", allerdings sind bei Tieren die in unterschiedlichen Gelegen geboren wurden weit weniger genetische "Unstimmigkeiten"....."

    Das verstehe ich nicht. Es sind doch nicht alles Zwillinge, Drillinge etc. in einem Gelege, sondern jedes Ei wurde wurde für sich befruchtet. Dann dürfte doch es doch überhaupt keinen Unterschied machen, zu welchem Zeitpunkt sie befruchtet wurden. Es bleibt 100 % Inzucht, ob im ich ein Hahn mit einer Henne aus ein und dem gleichen Gelege verpaare oder einen Hahn aus dem nächsten nehme, oder nicht?

    Wie "schlimm" Inzucht ist, kann ich nicht beurteilen und das ist jetzt auch nicht so wichtig. Nur es bleibt die "gleiche" Inzucht.

    Kann mir das vielleicht jemand "biologisch" erklären???? :)

    Viele Grüsse
    Tanja
     
  22. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.189
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    müsste ein verantwortungsbewusster Züchter nicht einen Nachweis führen, welcher Vogel welche Eltern hat? Wie sollte man sonst feststellen, ob spalterbig usw. wie bei den Wellis o.a.
    Kopfschüttel
    Karin
     
Thema:

DRINGEND: Bitte helft mir!!!!!!!!!!!!!

Die Seite wird geladen...

DRINGEND: Bitte helft mir!!!!!!!!!!!!! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  2. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  3. Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!

    Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!: Hallo, ich habe gestern eine Stadttaube gefunden die einfach nur schlafend herumsaß. Ich hab sie dann mitgenommen und ihr einen Karton mit Zeitung...
  4. Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen)

    Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen): Hallo zusammen, meine Schwester in Wilsdruff (Sachsen) sucht dringend ein neues Zuhause für 3 Laufenten. Sie sind ca. 6 Monate alt. 2 Erpel, 1...
  5. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...