Dringend! Bitte um Rat.

Diskutiere Dringend! Bitte um Rat. im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Wellensittich krank? Bitte um Rat. Vor 4 Wochen starb mein Wellensittichhahn. Heute n ist die Henne gestorben. Das begann so, dass der Hahn...

  1. #1 serg, 5. September 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. September 2005
    serg

    serg Guest

    Wellensittich krank? Bitte um Rat.

    Vor 4 Wochen starb mein Wellensittichhahn. Heute n ist die Henne gestorben.

    Das begann so, dass der Hahn mit aufgeplusterten Federn herumsass. War unmotiviert. Und sah irgendwie krank aus. Er war aber in seiner Art fast immer so, also nicht sehr aktiv, und hatte in letzten Jahren Probleme mit Fliegen, konnte nur ein Paar Meter fliegen (Er war selbst ca. 5 ½ Jahre). Ich hatte ihn bei einem Züchter gekauft, er hat die Vogel wegen der Befärbung gekreuzt. Ich habe gelesen, dass solche Vogel mehr zu Krankheiten anfällig sind und sehr zurückhaltend sind.
    Es ging bei ihm ganz schnell. Er hatte wenig gefressen. Ich hatte zuerst ihn mit Vogeldoktor ernährt. Ich dachte das lieget an der Verdauung. Nach 2 tagen ging ihm viel besser. Die haben sich wieder geschnäbelt. Und waren beide freudig. Ein Tag vor dem Tod, ging es ihm wieder schlecht. Ich habe ihn mit Infrarot Licht behandelt. Und wollte am nächsten Tag zum Tierarzt. Am nächsten Morgen war er schon sehr krank. Ich war schon auf dem Weg, als er runterfiel. Der Arzt gab ihm eine Nährstoffspritze aber sagte er wird bestimmt heute sterben.
    Er war sehr abgemagert. Der Arzt sagte entweder Altersbedingt oder vielleicht Schlaganfall erlitten. Na ja, ich denke es war ein anderer Grund, den ich nicht weiss.

    Ich habe gelesen, dass wenn einer stirbt, stirbt mit höchster Wahrscheinlichkeit auch der andere. Ohne lange zu überlegen habe ich sofort einen jungen Hahn 2 ½ Monate gekauft. In Zoohandlung wurde mir gesagt das müsste kein Problem sein.
    Also in der ersten Zeit hat die Henne natürlich den Hahn sehr vermisst. Sie hatten sich immer gekuschelt und waren ein verliebtes Pärchen. Wenn ich einen aus dem Käfig herausnahm, flog der andere direkt hinterher.
    Sie hat den jungen Hahn zuerst nicht nah an sich gelassen. Aber der ist ganz brav und klug. Er war schon nach 10 Minuten handzahm. Ich denke ich kann mit Wellis mich gut verstehen. Er hat beim Weibchen direkt das verhalten abgekuckt und ging direkt auf die Hand. Nach 2 Tagen hat er schon aus der Hand gegessen. Und nach einer Woche haben die sich schon gut verstanden, haben gespielt sich geschnäbelt und gefüttert.
    Die Henne sah aber in den letzten Tagen irgend wie zurückhaltend. Hatte an der Kloake grün. War aber nicht abgemagert, vielleicht etwas wuschlig. Der Kot war gut bei beiden. Die beiden haben noch sehr gut gespielt. Ich war eine Stunde nicht im Wohnzimmer. Als ich reinkam lag sie tot am Boden.

    Ich bin jetzt sehr besorgt. Was kann das sein??? Also wegen des erstens Hahn wahrscheinlich, aber sie hatte doch sich jetzt mit dem andren gut verstanden und so plötzlich?
    Kann das ansteckend sein? Wir haben einen Kind von 4 Monaten. Wir selbst haben aber keine Krankheitsanzeichen, werden uns aber trotz dem Morgen beim Arzt untersuchen lassen. Vogelgrippe kann das nicht sein, das sind ja Hausvogel. Wäre eine Autopsie an der Henne sinnvoll? Gibt es eine bestimmte Einrichtung wo man sich beraten kann, oder der tote Vogel auf Ansteckungsgefahr untersucht wird? Gesundheitsamt??? Oder mache ich mir zu viele Sorgen?
    Also hatte schon jemand ähnliche Erfahrungen? Und kann jemand mit Rat helfen?

    Ich habe hier (http://webcity.vi.funpic.de/vogel.htm) ein Paar Fotos eingestellt.
    Der Grüner ist der gestorbene Hahn. (Fotos 3 Tage vor dem Tod).
    Weiss ist gestorbene Henne.
    Grau junger Hahn.

    Vielen dank!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. serg

    serg Guest

    Vor 4 Wochen starb mein Wellensittichhahn. Heute n ist die Hähne gestorben.

    Das begann so, dass der Hahn mit aufgeplusterten Federn herumsass. War unmotiviert. Und sah irgendwie krank aus. Er war aber in seiner Art fast immer so, also nicht sehr aktiv, und hatte in letzten Jahren Probleme mit Fliegen, konnte nur ein Paar Meter fliegen (Er war selbst ca. 5 ½ Jahre). Ich hatte ihn bei einem Züchter gekauft, er hat die Vogel wegen der Befärbung gekreuzt. Ich habe gelesen, dass solche Vogel mehr zu Krankheiten anfällig sind und sehr zurückhaltend sind.
    Es ging bei ihm ganz schnell. Er hatte wenig gefressen. Ich hatte zuerst ihn mit Vogeldoktor ernährt. Ich dachte das lieget an der Verdauung. Nach 2 tagen ging ihm viel besser. Die haben sich wieder geschnäbelt. Und waren beide freudig. Ein Tag vor dem Tod, ging es ihm wieder schlecht. Ich habe ihn mit Infrarot Licht behandelt. Und wollte am nächsten Tag zum Tierarzt. Am nächsten Morgen war er schon sehr krank. Ich war schon auf dem Weg, als er runterfiel. Der Arzt gab ihm eine Nährstoffspritze aber sagte er wird bestimmt heute sterben.
    Er war sehr abgemagert. Der Arzt sagte entweder Altersbedingt oder vielleicht Schlaganfall erlitten. Na ja, ich denke es war ein anderer Grund, den ich nicht weiss.

    Ich habe gelesen, dass wenn einer stirbt, stirbt mit höchster Wahrscheinlichkeit auch der andere. Ohne lange zu überlegen habe ich sofort einen jungen Hahn 2 ½ Monate gekauft. In Zoohandlung wurde mir gesagt das müsste kein Problem sein.
    Also in der ersten Zeit hat die Hähne natürlich den Hahn sehr vermisst. Sie hatten sich immer gekuschelt und waren ein verliebtes Pärchen. Wenn ich einen aus dem Käfig herausnahm, flog der andere direkt hinterher.
    Sie hat den jungen Hahn zuerst nicht nah an sich gelassen. Aber der ist ganz brav und klug. Er war schon nach 10 Minuten handzahm. Ich denke ich kann mit Wellis mich gut verstehen. Er hat bim Weibchen direkt das verhalten abgekuckt und ging direkt auf die Hand. Nach 2 Tagen hat er schon aus der Hand gegessen. Und nach einer Woche haben die sich schon gut verstanden, haben gespielt sich geschnäbelt und gefüttert.
    Die Hähne sah aber in den letzten Tagen irgend wie zurückhaltend. Hatte an der Kloake grün. War aber nicht abgemagert, vielleicht etwas wuschlig. Der Kot war gut bei beiden. Die beiden haben noch sehr gut gespielt. Ich war eine Stunde nicht im Wohnzimmer. Als ich reinkam lag sie Tod am Boden.

    Ich bin jetzt sehr besorgt. Was kann das sein??? Also wegen des erstens Hahn wahrscheinlich, aber sie hatte doch sich jetzt mit dem andren gut verstanden und so plötzlich?
    Kann das ansteckend sein? Wir haben einen Kind von 4 Monaten. Wir selbst haben aber keine Krankheitsanzeichen, werden uns aber trotz dem Morgen beim Arzt untersuchen lassen. Vogelgrippe kann das nicht sein, das sind ja Hausvogel. Wäre eine Autopsie an der Hähne sinnvoll? Gibt es eine bestimmte Einrichtung wo man sich beraten kann, oder der tote Vogel auf Ansteckungsgefahr untersucht wird? Gesundheitsamt??? Oder mache ich mir zu viele Sorgen?
    Also hatte schon jemand ähnliche Erfahrungen? Und kann jemand mit Rat helfen?

    Ich habe hier (http://webcity.vi.funpic.de/vogel.htm) ein Paar Fotos eingestellt.
    Der Grüner ist der gestorbene Hahn. (Fotos 3 Tage vor dem Tod).
    Weiss ist gestorbene Hähne.
    Grau junger Hahn.

    Vielen dank!
     
  4. #3 Tierfreak, 6. September 2005
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2005
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo seg,

    tut mir echt sehr leid, dass Du Deine zwei Wellensittiche verloren hast :traurig: .

    Der Po auf dem einem Bild sieht sehr nach Durchfall aus.
    Da nun schon zwei Vögel verstorben sind, scheint es etwas ansteckendes zu sein, z.B. Salmonellen oder Kokzidien, genaues kann Dir aber nur ein guter Tierarzt sagen.
    Es ist auch nicht selten, das die Vögel bis zuletzt einen ganz munteren Eindruck machen. Vögel versuchen, so lange wie möglich eine Krankheit zu verbergen, um nicht aus ihrem Schwarm ausgeschlossen zu werden.
    Das macht es dem Vogelhalter nicht gerade einfach, eine Krankheit rechtzeitig zu erkennen. Deshalb im Zweifelsfall immer direkt zu einen möglichst vogelkundigen Tierarzt.
    Ich würde Dir raten, Deinen Käfig gründlich zu desinfizieren und den Boden vorerst mit Zeitungspapaier auszulegen, damit Du besser beobachten kannst, wie der Kot von Deinen neuen Hahn aussieht.
    Evtl. wäre eine Autopsie Deiner toten Henne aufschlußreich.

    Ich würde auf jeden Fall erst mal ein paar Wochen abwarten, einen neuen Vogel zu kaufen, um auszuschließen, das dieser sich erneut bei Deinem jetzigen Welli ansteckt.
    Achte auch auf sauberes Futter und täglich frisches Wasser.

    Hoffe ich konnte Dir etwas helfen, und wünsche Dir viel Gesundheit für Deine Welli´s!

    Bis bald
     
  5. Illa

    Illa CEO

    Dabei seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lampukistan
    ...

    Hallo,

    wie ich deinem Text entnehmen konnte hast du jetzt noch den blauen Wellensittich. Wie sieht bei dem die Kloake aus? Auch so verschmiert? Ist der Kot eher breiig und wie ist die Farbe? Wenn er auch so eine verschmierte Klaoke hat, würde ich dir raten vorsichtig mit Kamillentee das Gefieder zu säubern. Trocken wird der Vogel von selbst. Rotlicht tut dem erkrankten Vogel auf jeden Fall gut. Dafür eine Hälfte des Käfigs mit einem Tuch abdecken, damit das Tier gegebenenfalls die schattige "Region" aufsuchen kann. Vogelkundige Tierärzte findest du in unserer obigen Leiste unter "Adressen". Dort wird man dir weiterhelfen, auch was eine Sektion des verstorbenen Welli betrifft. Das tote Tier bitte bis dahin im Kühlschrank aufbewahren (Kein Frosten!). Lass bitte den Vogeldoktor weg! Das ist nicht gut für die Tiere. Dein Tierarzt war nicht vogelkundig! Der Durchfall und auch der plötzliche Tod des Vogels kann verschiedene Ursachen haben z. B. spezifische Erreger aber auch eine Vergiftung käme in Betracht. Das muss abgeklärt werden, sonst stirbt der andere Vogel auch.

    Lieben Gruß

    Illa
     
  6. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo nochmal,

    vielleich ist es am besten, wenn Du vorsorglich Deinen kleinen Wellensittichhahn bei Deinem Tierarzt vorstellst und Ihm nochmal alles genau schilderst ( schon 2 Tote usw. ).
    Ich denke eine vorsorgliche Kotprobe könnte nicht schaden.

    Bis dann
     
  7. Merle

    Merle Guest

    Kann es sein,das dasThema doppelt drin steht?

    LG Bettina
     
  8. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.197
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    zur Information

    Das war ursprünglich im "Allgemeinen" drin, habe dort den (nichtssagenden) Titel angepasst (wird im "Allgemeinen" unter "verschoben" auch so aufgeführt). Bin etwas überrascht, dass hier noch der frühere Beitragstitel steht, vielleicht habe ich die falsche Zeile angeklickt. :?
     
  9. tounes

    tounes Guest

    Hallo Illa

    Darf ich Dich fragen, warum der Vogeldoktor nicht gut für die Tiere ist? Ist das der Vogeldoktor von Vitakraft? (Hab ich auch gekauf)

    Danke und Gruss
    Kira
     
  10. #9 Alfred Klein, 6. September 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.427
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Also zu Vogeldoktor und ähnliches mal was grundsätzliches.
    In Zoogeschäften und Supermärkten dürfen keine Tiermedikamente verkauft werden!!!
    Alles was man dort bekommt sind Zusatzfuttermittel, egal wie das Zeug heißt.
    Wirksamkeit entsprechend, es sind ja lediglich Futtermittel.
    Weiter zu Vogeldoktor von Vitakraft.
    Dieser Hersteller ist ausreichend bekannt für seine meist sehr minderwertige Qualität. Schlecht gewordene Ware ist bei Vitakraft an der Tagesordnung, Motten, Larven und Maden sind häufig zu finden.
    Was also kann man von Vogeldoktor erwarten? Was hochwertiges bei einer insgesamt minderwertigen Ware?
    Wie gesagt, es sind lediglich Zusatzfuttermittel, oftmals mit seltsamen Sachen angereichert. Lest mal was drin ist, steht ja drauf.
    Bäckereinebenerzeugnisse sind Sachen die man nicht verkaufen kann. Ebenso andere Nebenerzeugnisse. Das sind Dinge die eigentlich in den Müll gehören, jedoch aus Geldmacherei noch irgendwo rein gewurschtelt werden.
    So was kauft man einfach nicht.
     
  11. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo,
    kann Alfred und Illa nur zustimmen. "Vogeldoktor" von Vitakraft ist reiner Rentnerfang und nützt nicht den Vögeln, sondern nur der Bilanz der Fa. Vitakraft.
    LG
    Thomas
     
  12. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo ihr Lieben,

    das mit dem Vogeldoktor von Vitakraft sehe ich genauso wie Ihr.
    Ebenso ein Unsinn sind die "Sprechperlen" der selbigen Firma.
    Ohne Zuneigung vom Besitzer und Interesse seitens des Vogels an der Nachahmung hat wohl noch kein Vogel sprechen gelernt.
    Erst recht nicht durch die "tollen" Perlen.
    Aber wie schon oben gesagt, manche Firmen wie Vitakraft stehen auf Geldmacherei und nutzen unwissende Leute scharmlos aus 8( .

    Bis bald
     
  13. tounes

    tounes Guest

    Hallo und guten Abend zusammen

    Danke für die ausführliche Infos. Ich bin schon einwenig erschrocken über Eure Berichte. Zumal ich stets der Annahme war, dass Vitakraft ein guter Tierfutterproduzent ist. Tja, so kann man sich täuschen. Ich kaufe oftmals auch Vogelfutter (Mischungen etc) von Schweizer Produzenten. Bin damit immer sehr zufrieden gewesen. Aber von Vitakraft werde ich nun wohl eher etwas Abstand nehmen.

    Dass der Vogeldoktor insofern kein Medikament ist, war mir bewusst. Ich kaufte es damals in Deutschland, weil ich dachte, vielleicht ist ab und zu mal ein zusätzliches Kraftmittel als Futterzugabe nicht schlecht. So in Form von Extravitaminen etc.

    Aber wie gesagt, danke für Eure Hinweise was Vitakraft betrifft.

    Herzliche Grüsse
    Kira
     
  14. #13 Alfred Klein, 7. September 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.427
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Das ist nicht auf Vitakraft beschränkt......
    Die sogenannten "Honigperlen" von Trill enthalten gerade mal zehn Gramm!! Honig pro Kilogramm Futter. Also umgerechnet 1%.
    Jetzt rechnet mal den Kilopreis für das Futter aus (es sind glaube ich 25g drin). Die Körner sind normale Hirse.
    Für das Geld bekomme ich unmengen an Honig für die Vögel.

    @Kira
    Wenn Du wirklich ein Kraftfutter suchst dann schaue mal nach Kanarienaufzuchtfutter. Aber bitte nicht von Trill & Co.
     
  15. tounes

    tounes Guest

    Hallo Alfred

    Die gesunde und vor allem richtige Ernährung für meine Vögel ist mir schon sehr wichtig. Da muss ich mich wohl etwas umschauen nach wirklich gutem Vogelfutter und allfällige Zusätze selber zufügen, eben wie z.B. Honig etc.

    Verfüttert Ihr denn stets selbstgemischtes Futter oder wie handhabt Ihr das, dass doch alles enthalten ist, was ein Vogel braucht.

    Liebe Grüsse
    Kira
     
  16. megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein
    Hallo,

    die ganzen "Hilfsmittel" wie Sprechperlen, Vogeltrank, vogeldoktor usw. helfen nur einem, dem Geldbeutel des Herstellers.

    Vor einiger Zeit habe ich mal einen interessanten Ökotest über Vogelfutter gelesen.

    @Serg
    Wie geht es denn deinem verbliebenen Welli? Bitte lass den Kleinen beim TA untersuchen :(

    Das mit den beiden andern Wellis ist einfach furchtbar. Eine Nährstoffspritze? Ist dein TA vogelkundig? Das sind nämlich leider die wenigsten Tierärzte
     
  17. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Kira,
    auf jeden Fall sehr gut beraten bist Du mit dem Futter von
    www.ricos-futterkiste.de
    Hat auch beim von megaturtle genannten Wellensittichfuttertest von "Ökotest" im Gegensatz zu den großen Handelsmarken hervorragend abgeschnitten.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  18. tounes

    tounes Guest

    Hallo Thomas

    Danke für den Link. Wie ich gesehen habe, hat Ricos-Futterkiste vor allem Futter für Sittiche und Papageien. Kanarienfutter hat er ein Angebot aber bestimmt ist es eine gute Mischung. Dafür habe ich gesehen, dass er Bird Bene Bac verkauft. Mal sehen wann meine Schwester das nächstemal in die Schweiz kommt (sie lebt in Dortmund) dann könnte ich über ihren Namen bestellen und habe somit weniger Portokosten.

    (Aber Vitakraft verkauft Rico auch ;) )

    LG
    Kira
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Kira,
    Kanarien 2 ist ein sehr gutes Futter, das ich am ehesten empfehlen würde.
    Du kannst an Kanarien aber auch ergänzend das Waldvogelfutter und das sog. Exotenfutter verfüttern.
    Warum Rico's das Vitakraftzeugs verkauft, weiß ich auch nicht; vermutlich Kundennachfrage. Ich werde ihn mal drauf ansprechen. Die Empfehlung bezog sich auf die hauseigenen Futtermischungen.
    LG
    Thomas
     
  21. Elena

    Elena Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    und was ist von dem bei Bird-Box angebotenen Kanarienfutter zu halten? Und welches?

    Ich muss gestehen, bisher auch immer Vitakraft verfüttert zu haben, und ich konnte bislang keine mangelhafte Qualität (Schädlinge / verschimmeltes Futter) feststellen. Aber zumindest aus Kostengründen wäre wohl eine größere Bestellmenge sinnvoller, aber gut soll das Futter natürlich auch sein.

    Gruss Elena
     
Thema:

Dringend! Bitte um Rat.

Die Seite wird geladen...

Dringend! Bitte um Rat. - Ähnliche Themen

  1. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  2. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  3. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...
  4. Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!

    Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!: Hallo, ich habe gestern eine Stadttaube gefunden die einfach nur schlafend herumsaß. Ich hab sie dann mitgenommen und ihr einen Karton mit Zeitung...
  5. Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen)

    Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen): Hallo zusammen, meine Schwester in Wilsdruff (Sachsen) sucht dringend ein neues Zuhause für 3 Laufenten. Sie sind ca. 6 Monate alt. 2 Erpel, 1...