DRINGEND! Blutende Wunde am Flügel!

Diskutiere DRINGEND! Blutende Wunde am Flügel! im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo ihr Lieben, brauche dringend euren Rat. Wie einige vielleicht noch wissen,haben wir vier Agas. Sie leben in einer großen Voliere und...

  1. Agas2008

    Agas2008 Guest

    Hallo ihr Lieben,
    brauche dringend euren Rat. Wie einige vielleicht noch wissen,haben wir vier Agas. Sie leben in einer großen Voliere und standen nun nach unserem Umzug im Flur,da sich unsere Katzen nicht an ihnen interessiert haben und wir uns dachten,dass ohnehin nichts passieren kann,da die Gitter sehr schmal sind und die Katzen den Vögeln so nicht tun können.
    Einen Abend kamen wir nach Hause und bemerkten auf dem Boden vor der Voliere einen Blutspritzer. Wir schauten uns alle Vögel an,fingen sie raus,um sie genauer unter die Lupe zu nehmen,aber konnten keine Wunde finden. Wir wischten den Blutspritzer weg,da wir dachten,dass sich vielleicht eine der Katzen verletzt hat,doch auch an ihnen fanden wir nichts. Am nächsten Morgen waren einige ganz kleine Blu8tspritzer auf dem Boden und dann entdeckte ich auf den Ästen,auf denen die Vögel immer sitzen auch welche. Wir fingen erneut alle Vögel raus und achteten nochmal gezielt auf die Füße, aber auch hier konnten wir nichts finden.
    Am Mittag saß dann unser kleiner Muck nur noch auf dem Boden der Voliere,weshalb wir ihn heraus fingen um ihn nochmals nachzuschauen. Da fand mein Man einer etwa 2 Eurostück große Wunde am Flügel,die wir am Tag zuvor übersehen haben müssen,da sie von Federn bedeckt war und nicht sofort auffällt,wenn man den Flügel nicht vorsichtig auseinander zieht. Woher er die Wunde hat,wissen wir nicht, ob die Katzen es waren, oder ob einer des anderen Paares ihn verletzt hat können wir uns derzeit nicht erklären,die Gitter sind eigentlich zu schmar,als das die Katzen an die Vögel kommen könnten, und im Grunde lebten die beiden Paare bisher immer harmonisch zusammen,so dass ich mit letzteres auch nicht wirklich vorstellen kann...
    Wir fuhren also zum Tierarzt und bekamen Baytril,damit sich die Wunde nicht entzündet und Metacam gegen die Schmerzen.
    Diese Medikamente geben wir dem Kleinen nun einmal tägl. ein und sechs Stunden später bekommt er dann noch Bene Bac von uns,damit er keinen Durchfall bekommt. Zusätzlich biete ich einige Male am Tag Rotlich an, was auch gerne angenommen wird. Die Wunde wird lokal mit Braunol (eine rot/ braune Lösung zum steril halten der Wunde) versorgt.
    >Anmerkung: Er kann mit dem Flügel fliegen und die Tierärztin sagte,sie vermutet,das nicht gebrochen ist.
    Wir haben ihn bei den anderen gelassen,da wir Angst haben,dass sie sonst trauern,wenn wir sie trennen.
    Der Kleine sitzt nun nur noch manchmal am Boden (einmal am Tag und dann auch nur für wenige Minuten) ansonsten frisst er,hat heute auch gebadet und trinkt auch,aber er zittert oft etwas und ich vermute, er hat trotzdem noch etwas Schmerzen und ist dadurch etwas geschwächt.

    Zur Vorsicht haben wir die Voliere nun in einem anderen Raum wieder aufgebaut,um sicher zu stellen,dass die Katzen nichts machen können.

    Heute Nachmittag musste ich dann beobchten,dass er sich die Wunde,die inzwischen etwas getrocknet war wieder aufbeißt und es wieder zu bluten begann. Ich vermute,dass es durch den Heilungsprozess juckt und er aus diesem Grund an die Wunde geht.
    Wir haben die Wunde wieder mit Braunol betupft und etwas Hirse angeboten,damit er erstmal abgelenkt ist.

    Als wir heute Abend heim kamen und nach den Vögeln sahen, entdeckte ich Blut auf einem der Sitzäste, am Futternapf, an der Wand der Voliere und auf dem Boden vor der Voliere,sowie am Augenlied eines anderen Vogels (dem Partner des Vogels,der die Verletzung am Flügel hat), an dessen Brustgefieder und an seinem Fuß. Das Blut am Brustgefieder und am Fuß ist trocken,das Blut am Auge könnte eine kleine Wunde sein,wir können es derzeit nicht feststellen,da er uns da nicht ran lässt und uns gebissen hat. (Das aber nur am Rande, wir fahren morgen zum Tierarzt und lassen abklären,ob er auch eine Wunde hat,oder das Blut von dem anderen stammt)

    Was mir große Sorgen macht ist der Vogel mit der Verletzung am Flügel,er hört nicht auf,sich die Wunde immer wieder auf zu beißen.
    Was kann ich tun,damit er aufhört und die Wunde endlich abheilt? Gibt es etwas,wodurch die Wunde aufhört zu jucken,damit er nicht mehr daran herum beißt?
    Kann man den Flügel verbinden,oder gibt es einen Halskragen für Agas?



    Wir haben zwar einen guten Tierarzt,der sich auf zum Teil mit Agas auskennt,aber es ist nicht direkt ein Vogelkundiger Tierarzt,da wir nicht mobiel sind,haben wir bisher keinen anderen TA gefunden,der Ahnung von Agas hat.

    Hat jemand eine Adresse von einem Vogelkundigen Tierarzt im Kreis Recklinghausen, Dormund oder Bochum? Das Wären Städte,die ich noch erreichen könnte,wenn ich einen Bekannten frage,der mich fährt.
    Vor einigen Jahren wurde uns mal die Tierklinik in Dortmund und Recklinghausen empfohlen,beide hatten gar keine Ahnung.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen, habe solche Angst um den Kleinen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Huhu,

    erstmal herzlich Willkommen hier bei uns Agaverrückten auch wenn es jetzt ein nicht so schönes Ereignis ist.

    Also ein zwei Eurostück grosse Wunde ist schon recht heftig.

    Hier kannst du mal schauen das es tatsächlich Halskrausen für diese kleinen Geier gibt.

    Ich kann Dir die Tierklinik in Düsseldorf empfehlen, die haben einen sehr guten Ruf was gerade Krummschnäbel betrifft.

    Halte uns auf dem Laufenden.


    Grüssle
    Corinna
     
  4. Bluebell

    Bluebell Futterknechtin ;-)

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiehengebirge, Mittellandkanal
    Hallo,

    Halskrausen bitte nicht ohne ärztliche Anweisung einsetzen. Es kann natürlich sein, daß die Wunde am Heilen ist und dadurch juckt. Kennen wir Menschen doch auch! Wo es juckt, da kratzt man sich. Und der Partnervogel hilft vielleicht dabei. Oder, die andere Variante, es hat sich eine Entzündung gebildet und der Piepser sorgt selbst dafür, daß Eiter und demzufolge auch Blut ablaufen können.

    Schau einfach mal, ob Du einen vk TA findest, den Du erreichen kannst.
     
  5. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo,

    auch von mir ein herzliches Willkommen hier, wenn der Anlaß leider auch nicht so schön ist.

    Wenn die Wunde unter dem Flügel ist, dann muß ich leider immer sofort an EMA denken, also daß sich der Vogel die Wunde selber zugefügt hat. Aber das und alles weitere abzuklären solltet Ihr wirklich zu einem vogelkundigen TA fahren. Euer jetziger TA kann so vogelkundig nicht sein, sonst hätte er dem Kleinen gleich eine Halskrause umgelegt, weil die Vögel nun mal immer wieder an die Wunde gehen und es bei solch großen Wunden niemals einfach so abheilen kann.

    Sehr ans Herz legen kann ich Euch Dr. Pieper *klick* in Leverkusen. Er ist wirklich sehr auf Vögel spezialisiert und wir fahren wenn, dann auch immer nur dahin. ist von mir aus ca. 1 Stunde Fahrt, die wir aber gern in kauf nehmen, weil wir wissen, daß wir dort in den allerbesten Händen sind. Dort aber bitte gleich bei der Anmeldung drauf bestehen, daß Ihr nur zu ihm wollt, weil da auch noch eine andere neue Ärztin ist, mit der ich keine Erfahrungen habe.

    Dr. Straub in Düsseldorf *klick* ist auch sehr gut.....ansonsten gibt es leider keine vogelkundigen TÄ in NRW, von denen ich wüßte und wir haben schon ne Menge ausprobiert.
     
  6. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo agas2008,

    ganau das gleiche hatte meine agahenne vor jahren auch. ich versuche mich kurz zu fassen:
    ema-syndorm, in bertas fall verursacht druch deine vergrößerte leber. das ganze zog sich mit höhen und tiefen über mehrere jahre hin. dadurch, dass die leber nicht richtig arbeitete entgiftete bertas körper vermehrt über die haut. und das juckt und/oder brennt wohl. und da die haut unter den flügeln am dünnsten ist, juckt es sie dort am empfindlichsten und deswegen picken sie sich dann immer wieder auf. und wie du auch schon schriebst, der heilungsprozess und der schorf jucken dann auch wieder.
    bei meiner berta schlug die therapie für die leber gut an, und dr. pieper hat ihr 3 monate (!) lang eine halskrause verpasst, bis von innen und außen alles restlos verheilt war.

    seit dem ist ema bei berta kein thema mehr.

    sie bekommt allerdings seit dem für den rest ihres lebens regelmäßig einen pflanzlichen leberstärkenden saft ins trinkwasser.

    also nach meinen erfahrungen, und was ich in den jahren hier im forum so gelesen habe, kann ich - falls bei deinem aga ema diagnostiziert wird - nur empfehlen nicht lange "rumzudoktern" sondern, so hart das in dem moment ist, eine halskrause anzulegen, bzw. anlegen zu lassen.

    alles gute, gute besserung für den kleinen, und halt uns bitte auf dem laufenden,

    gruß,
    claudia
     
Thema: DRINGEND! Blutende Wunde am Flügel!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kanarienvogel wunde am flügel schmerzen

    ,
  2. was machen wenn moewe von katze fluegel verletzt bekommt

    ,
  3. flügel von hahn blutet

    ,
  4. zebradink hat wunde am flügel,
  5. zebrafink hat wunde von Katze ,
  6. prachtrosella Flügel blutet,
  7. zebrafinken wunde unterm flügel,
  8. wunde am Flügel papagei,
  9. juckreiz unter den Flügel,
  10. flügel verbinden
Die Seite wird geladen...

DRINGEND! Blutende Wunde am Flügel! - Ähnliche Themen

  1. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!

    Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!: Hallo, ich habe gestern eine Stadttaube gefunden die einfach nur schlafend herumsaß. Ich hab sie dann mitgenommen und ihr einen Karton mit Zeitung...
  4. Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen)

    Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen): Hallo zusammen, meine Schwester in Wilsdruff (Sachsen) sucht dringend ein neues Zuhause für 3 Laufenten. Sie sind ca. 6 Monate alt. 2 Erpel, 1...
  5. Wellensittich(Renner,gern älter) in Dresden dringend gesucht

    Wellensittich(Renner,gern älter) in Dresden dringend gesucht: Suche dringend für unseren flugunfähigen, ansonsten putzmunteren Wellensittich (Renner) einen neuen Partner(Hahn/Henne). Jonny kam als Abgabewelli...