Dringend halsbandsittichpartner gesucht

Diskutiere Dringend halsbandsittichpartner gesucht im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich war jetzt ne zeitlang nicht mehr online, so kurz sind die zwerge jetzt bei mir und schon gab es einen absolut unschönen Anlass hier...

  1. Labeille

    Labeille Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich war jetzt ne zeitlang nicht mehr online, so kurz sind die zwerge jetzt bei mir und schon gab es einen absolut unschönen Anlass hier wieder zu schreiben: Kira musste heute eingeschläfert werden.
    Die symptome waren absolut merkwürdig... Selbst der Tierarzt kam zu kenem eindeutigen Ergebniss. Er vermutete das er wohl möglicherweise beim Freiflug irgendwo gegen geknallt ist, wie auch immer und dadurch dann Hirnblutungen bekam. Kot, Röntgen und Blut etc war alles unauffällig.

    Nun sitzt Keyko hier alleine und das zusätzliche Problem ist das ich momentan wg. neuen Job nicht mehr in der weltgeschichte umherfahren kann um hunderte Kilometer entfernt einen partner zu holen.
    Ich finde allerdings um München rum keinen Züchter.

    Wisst ihr irgendwas? Wie lange ist es vertretbar wenn Keyko alleine ist? Ich möchte die Zeit so kurz wie irgendwie möglich gestalten.. allerdings will ich auch nicht das nächstbeste tier in holen (in münchen gäbe es einen hahn zur abgabe.. der wird allerdings seit jahren alleine gehalten, ist völlig überteuert und die leute mit denen ich gerade telefoniert habe etwas merkwürdig).

    Ich bitte um Ideen, Rat und Hilfe.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tanygnathus, 23. Februar 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo,

    Tut mir echt leid mit Kira:trost:
    Hast Du mal hierKlick geschaut?
    Wenn Du Bayern eingibst kommen einige Züchter,gut..nicht direkt aus München aber z.b.Deggendorf..das ist auch nicht so weit oder?
    Ansonsten gib doch in den Kleinanzeigen eine Suche auf..kannst ja schreiben um München herum..vielleicht hast Du Glück.
    Ich kenne nur Züchter aus der Ulmer Ecke...

    Lg Bettina
     
  4. Labeille

    Labeille Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wat ein verwirrdingens.. hatte nach stundenlangen telefonaten und anzeigen durchforsten zwischenzeitlich einen züchter gefunden der eine 1jährige henne in blau abzugeben hatte, nicht ganz so weit von mir entfernt. Just als ich fahr die ca 50 kilometer hin und steh dann vor der haustüre und betretende gesichter sehen mich an.. Sie hätten mir angerufen, offenbar hatten wir uns knapp verpasst, die Henne lag tot im Gehege. Na super.. umsonst gefahren.
    Aber sie haben von denselben Eltern gerade ein Ei ausgebrütet hatten bzw mehrere drin lagen und eines gestern geschlüpft war. Nun ja.. überlegung grübelei etc ich meine das Tier ist frühestens in 2 monaten abgabefähig aber welche wahl hätte ich? ALso erstmal gesagt das ich interesse habe und notfalls einfach in den sauren apfel beissen muss und eben so lange warten muss. nützt ja nix wenn hier sonst keine zur abgabe sind.

    Heute ruft mich eine züchterin von sittichen an mit der ich in meiner verzweiflung schon telefoniert hatte, die aber keine halsis züchtet aber so nett war un die ohren und augen offen halten wollte, sie ist gerade auf einer börse nicht weit weg und dort wären wohl 4 halsbandsittiche von 2 verschiedenen "Anbietern".
    Grübelei etc und ich dann doch runter gefahren weil ansehen kann man sichs ja.. obwohl ich prinzipiell kein Fan von Börsen aller art auf denen Tieren angeboten werden bin. Irgendwie hört man so einiges und ich bin nunmal kein Experte etc.

    Nun dort angekommen leider kurz vor schluss.. Die wirklich supernette Züchterin auch gleich gefunden und mit ihr rein und mir die vögel zeigen lassen. Einmal 2 Hähne, blau und grau mit weißem Kopf... Die anderen waren von einem anderen, anbeblich (ohne gentest) eine albino-henne die lt aussage des züchters "100% ein weibchen" ist - 1 Jahr alt und ein ebenfalls ohne gentest 100% ein blauer Hahn.
    Der mann war mir etwas skeptisch.. zudem lt. der netten Dame die mich begleitete wohl auch überteuert und der Mann war sehr unfreundlich so das ich mich zwar trotz desselben alter grundlegend mal gegen diese Tiere entschied.

    Der graue von dem anderen hatte es mir angetan, längere Unterhaltungen folgen und am ende stehe ich völlig verwirrt da ich weiß nicht was ich jetzt schon alles gehört und gelesen habe ich habe keine ahnung mehr was stimmt. Einmal heißt es wenn die Tiere sich vor der Geschlechtsreife zusammenraufen dann klappts auch später mit 2 Hähnen,dann heit es 2 HÄhne werden sich nie verstehen sondern eher plattmachen.
    Dann heißt es der altersunterschied soll bloß nicht zu groß sein - dann heißt es wieder der ist eher egal.
    Jedenfall hab ich seit ein paar tagen en Problem, weil Keyko das alleine sein sehr zu schaffen macht.. sie ist zwar kaum noch scheu - dafür aber aggressiv.. geht auf die Hand los wenn Futterschüsseln gewechselt werde etc. Also 8 WOchen alleine lassen, den plan hatte ich so oder so fast schon aufgegeben.

    Na ja.. schlussendlich kurz vor knapp den grauen gekauft. Er ist schon älter... von 2001.. ja und angeblich stammt er aus großvolierenhaltung..
    Da quarantäne hier nicht möglich ist bin ich natürlich doppelt blöd dran jetzt, hab ja nicht mal nen zweiten käfig, bin ja auf so was gar nicht vorbereitet gewesen.

    Keyko erstmal aus dem käfig raus, den neuen rein und türe zu. Kira flog also und der andere wa rim Käfig schon sehr neugierg.. nach dem sie am gitter sehr brav waren und nach 2 Stunden Keyko wieder in den Käfig wollte die Türe einfach auf gemacht ja und dann flogen sie plötzlich beide. Der neue ist nicht aggressiv.. Keyko versuchte ihm einige male in die Füße zu beißen aber eher dzent von hinten. Grundsätzlich hatte ich keinen soooo schlechten eindruck, aber beide in einen Käfig, ne das war mir zu heikel.
    Beim Freiflug ist mir auch aufgefallen das der Gute "alte" Herr hier doch ziemlich wenig dran hat und in meinen augen sehr dünn ist (Oder Keyko ist zu fett) und komische stellen am schnabel hat (kann später fotos einstellen). Ausserdem kommt er wie gesagt angeblich aus großvolierenhaltng aber hier ist er nach 3 runden im zimmer schon ziemlich matt und keuchend zu boden gesunken. Vor schreck hab ich ihn dann erstmal eingefangen und in eine Box gesetzt.
    Mit der Züchterin aus der nähe telefoniert und sie meinte sie hätte noch ne kleine Sittichvoliere die sie mir günstig abgeben könnte. Nun das hab ich erstmal angenommen und dann noch schnell den Käfig geholt.
    Nun hab ich hier meine Keyko die sehr wenig interesse durchs gitter an dem anderen zeigt und einen alten dünnen Halsbandsittichhahn der im käfig auf und abtobt weil er offenbar gerne zu keyko würde.

    Ja das war sicher eine ziemlich dumme aktion - da weiß man was man nie machen sollte, bei den geringsten zweifeln ein Tier kaufen und dann tut mans doch.
    Na ja.. hat jemand tipps oder Ideen wie das mit dem Zusammenführen besser klappt und wenn ich bilder einstelle kann mir dann ggf. jemand mehr sagen ob meine jetzt zu dick oder der zu dünn ist und was das am schnabel ist?

    ich werde am montag gleich KOt mitnehmen und untersuchen lassen, das steht fest.. wobei ich persönlich eher denke das der kerl in meinen augen einfach mangelernährt aussieht. Aber ich bin ja eben kein experte und prinzipiell etwas dämlich wie man sieht.
     
  5. #4 Menkhaus Martin, 6. März 2011
    Menkhaus Martin

    Menkhaus Martin Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    49170 Hagen a.TW
    Hallo Labeille,

    "die weisse war eine Henne",das kann bei Geschlechtsgebundener Vererbung durchaus sein.Wenn dieser Vogel zum Beispiel aus 1,0 Albino--0,1 Blau gefallen ist sind alle weissen Jungtiere Hennen.Was war noch? Ach ja zu teuer dazu kann ich nur sagen Quallität hat ihren Preiss.Wenn du dir nicht sicher bist das dein NEUER GESUND IST würde ich eine Zusammenführung sein lassen bevor du deinen vorhandenden ansteckst.Wenn beide Gesund sind und Männlein und Weiblein sind werden die das um diese Jahreszeit selber herrausfinden ob sie zusammen gehören.Aber Bitte nicht in einem kleinen Vogelkäfig.Eine Frage sei noch gestattet.Was ist günstiger ein etwas teuerer aber GESUNDER Halsi oder eine sorry kränkelnde "Nebelkrähe" mit der du zum Arzt mußt ??? Zu deinen beiden letzten Absätzen hast du dir die Anwort ja schon selbst gegeben ,dem möchte ich nichts mehr hinzufügen.


    MFG Martin
     
  6. Labeille

    Labeille Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    selbstverständlich hat qualität ihren preis.. aber alles was er so bruchstückhaft von sich gab war so merkwürdig das mir das einfach nicht richtig vorgekommen wäre für den Vogel so viel geld auszugeben. Zumal ich mir ja auch nicht sicher hätte sein können das der Vogel dann gesund ist.
    ich glaube das ist ein grundsätzliches Problem mit Börsen und genau das warum ich die eigentlich nicht mag.
    Und da es mir nicht vorrangig um eine gewisse Farbe oder dergleichen geht war mir das auch schlicht und ergreifend zu teuer. Denn "Qualität" ist ein wort - das kann ich als Laie aber nicht prüfen.
    Natürlich wäre es mir das allerliebste gewesen hier in der nähe wirklich einen wirklich auf diese Art spezialisierten Züchter zu haben aber den gibt es leider nicht.

    Das mit dem Käfig ist auch keine Dauerlösung. Und falls das ein Missverständniss war bezüglich "KEYKO aus dem käfig raus" Das ist kein "käfig" sondern ne riesige fahrbare Voliere - Montana irgendwas - also wirklich riesig und Freiflug steht auch mehrere Stunden am Tag auf dem Programm.
    Und das mit dem Zusammenlassen ist auch so ein Ding.. es mag beim Züchter funktionieren das Tier wirklich in Quarantäne zu stecken, hier leider nicht. Dazu hab ich weder einen Raum in dem er Isoliert wäre noch eine andere möglichkeit ohne das Tier noch weiterem unnötigen Stress auszusetzten.
    Ich bin darüber bewusst das ich das Risiko eingehe das er, sollte er wikrlich krank sein Keyko ansteckt. Wobei ich persönlich und ich bin zwar kein Vogelexperte, aber Tierarzthelferin, das ausschliesse, wie gesagt er sieht macht einfach nur einen schlecht genährten und gestressten eindruck. Ein Kotprobe wird morgen untersucht.. so ist er munter, frisst, hat ein glattes Gefieder.

    Das das natürlich eine absolut dumme und nicht wirklich überlegte Aktion war ist mir völlig klar und sollte was sein hab ich natürlich auch die Quittung, das ist mir auch bewusst.
    Ich hoffe jetzt einfach das er sich gut einlebt, der Kot unauffällg ist und sich "Laurin" und Keyko verstehen werden.
     
  7. #6 Menkhaus Martin, 6. März 2011
    Menkhaus Martin

    Menkhaus Martin Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    49170 Hagen a.TW
    Hallo,

    wenn du einen 10 Jahre alten Hahn der vorher beim Züchter schon so einige Jungtiere erzüchtet hat jetzt beibringst das er trotz neuer Henne nur für dich dazusein hat,ja dann wünsche ich dir viel Glück vieleicht schaffst du es ja auch bis ins Fernsehen :" Wunder gibt es nur in München" oder so .( ist nicht böse gemeint)


    MFG Martin
     
  8. Labeille

    Labeille Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Sag mal sonst gehts dir gut, oder???
    Kannst du mir mal erklären was ich dir getan habe oder was ich dafür kann das du mit dem falschen Bein aufgestanden bist???

    Das Tier soll nur für mich da sein? Was für ein blödsinn ist das denn? Ich bin keine von denen die erwartet das die Tiere Handzahm sein müssen oder dergleichen, vielleicht führst du deine latenten Unterstellungen mal besser aus damit ich weiß was du meinst.

    Ich finde es allmählich echt unglaublich was sich hier auftut. Natürlich bin ich weder Expertin noch ohne Fehl und Tadel, allerdings geht es mir vorrangig darum das es meinen Tieren gut geht und vor allem ging es mir darum das es Keyko gut geht, das sie wieder Gesellschaft hat! Und das war es das mich letztlich zu dieser Entscheidung bewogen hat.
    Weißt du, der eine sagt der Altersunterschied ist nicht so wichtig, der andere sagt das wäre er, der eine sagt zwei Hähne sind tödlich, der andere sagt das funktioniert ganz hervorragend. Ein anderer meint dieses.. der nächste welches und als nicht "experte" oder eben noch neuling soll man dann wissen was das richtige ist??? Super, ganz super.. wem oder welchen Fakten soll man den trauen. Sooooooooooo gigantisch viel findet man darüber im Internet leider nicht, "Züchter" untereinander erzählen schon Dinge die meilenweit voneinander entfernt liegen, hier ne meinung da ne meinung und am Ende bekommt man dann auch noch den Knüppel drauf weil man einfach eine Entscheidung trifft. Na brave, danke auch!
     
  9. #8 Menkhaus Martin, 7. März 2011
    Menkhaus Martin

    Menkhaus Martin Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    49170 Hagen a.TW
    Hallo,

    tschuldigung das ich mich als Hobbyzüchter angesprochen fühlte.Nur eins noch ,ach lieber nicht.


    MFG Martin
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. David

    David Mitglied

    Dabei seit:
    10. Mai 2009
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06188 Zöberitz
    Hallo


    also Labeille ich denke mal nett das der Martin die auf irgendeiner Art angreifen wollte. Wenn mann dein Beitrag liest, weiss mann nett wenn du es besser machen möchtest dir oder dem Keyko. Ein Vogel der schon etwas älter ist den bekommt mann nett mehr so schnell zahm und an die Hand zugewöhnen das dauert auch wenn überhaupt er das jemals macht. Ein Vogel ist ein scheues Tier und er ist nur zahm wenn man ihn mit der Hand aufzieht oder wenn er jung ist sich sehr viel um ihn kümmert. Ja und ob nun ein alter Vogel oder ein jungr Vogel zu denem Keyko passt kann man nett sagen denn jedes Tier reagiert anders auf sein Umfeld.
    Darum liest man auch nichts weider im Forum oder sonst wo denn jeder macht da seine eigenen erfahrungen. Auch ich habe gute und schlechte gemacht.

    mfg David
     
  12. #10 Labeille, 30. März 2011
    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2011
    Labeille

    Labeille Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    nicht mehr ganz aktuell - hab hier lange nicht mehr reingesehen..
    aber zum thema recht machen: das Keyko bissig wurde ist mir prinzipiell egal da ich keine kuscheltiere suche und auch nicht gesucht habe. Natürlich freut es mich wenn sie zutraulich sind.. aber nicht auf gedeih und verderb - letztlich nehme ich sie wie sie sind.
    Aber der Umschwung in ihrem gemüt war ausdruck dessen das es ihr nicht gut geht.. und in dem sinne wäre es ihr unzumutbar gewesen 8 wochen zu warten.

    Im übrigen hat sich die Entscheidung insofern als glücksgriff erwiesen das die beiden super harmonieren, deutlich besser noch als kira und keyko die ja schon lange zusammen waren.

    Er balzt sie natürlich an aber sehr zurückhaltend, nicht aufdringlich und wenn sie nicht mag ist es ok. Die beiden schnäbeln, putzen sich, fressen aus einem Napf.

    Das laurin niemals zahm wird ist und war mir in anbetracht seines Alters völlig klar. Aber darauf zu hoffen das er mit der zeit lernt das ich ihm nichts tue und er auch mal näher ran kommt wird man ja wohl dürfen?

    Er ist obwohl sein gefieder bis heute nicht so schön ist wie das von Keyko lt. Untersuchungen kerngesund.

    Was auch immer man von mir halten mag, die Entscheidung hat sich (natürlich hätte es nach hinten losgehen können) goldrichtig. Keyko ist wieder ausgeglichen, nimmt gerne Leckerbissen aus der hand.. ja letzins kam sie sogar her und zuppte mir vorsichtig an den Haaren. Laurin selbst hat etwas zugelegt, scheint hier offensichtlich zufrieden und glücklich zu sein.

    Das bild entstand schon vor einigen Wochen als der provisorische Käfig noch neben der voliere stand, wurde aber schon nicht mehr genutzt
    [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us
    [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us
     
Thema:

Dringend halsbandsittichpartner gesucht

Die Seite wird geladen...

Dringend halsbandsittichpartner gesucht - Ähnliche Themen

  1. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  2. Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann

    Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann: Hallo zusammen :) Ich habe vor 2 Jahren aus einen sehr, sehr ,sehr schlechten Hausstand 2 Agas gerettet. Leider ist nun das Weibchen gestorben :(...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Wanderritt im Sauerland gesucht

    Wanderritt im Sauerland gesucht: Hallo, wer kann uns einen Hof/Stall empfehlen wo wir im Sauerland einen Wanderritt machen können? Zwei Erwachsene, reiterfahren. Gruß David
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...