DRINGEND HILFE GEBRAUCHT!!! Grauer Krank aber was ist mit ihm?

Diskutiere DRINGEND HILFE GEBRAUCHT!!! Grauer Krank aber was ist mit ihm? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo an Alle die helfen wollen und können! Ich habe zwei Graue und einer macht mir gerade große, nein sehr große Sorgen. Also vielleicht...

  1. Graufeder

    Graufeder Federbällebesitzerin

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Wetter
    Hallo an Alle die helfen wollen und können!

    Ich habe zwei Graue und einer macht mir gerade große, nein sehr große Sorgen.

    Also vielleicht schreibe ich mal alles was mir einfällt. Vielleicht fällt jemanden was ein und mir und Mogli kann geholfen werden. Wir sind in Behandlung nur um das schon mal zu sagen.

    Also ich habe wie gesagt zwei Graue. Sie leben in der Wohnung haben eine Voliere und täglich mindestens 3 Stunden Freiflug. Beide sind im September 2004 geschlüpft, es sind Geschwistertiere.

    Jetzt mal zu den Problemen.

    Mogli ist das Männchen und scheinbar schwer krank.
    Er fliegt seit einiger Zeit nicht mehr. Leider kann ich mich in dieser Beziehung nicht ganz erinnern wann das anfing oder abnahm ich weiß es wirklich nicht. Aber das er nicht mehr fliegt ist mindestens schon ein 3/4 Jahr. Zunächst dachten wir daran das er nicht richtig sieht, weil er oft im letzten Moment vor Hindernissen abbremste und auch schon mal irgendwo vor flog (leicht, abgebremst)

    Dann wurde er mir aber unheimlich:
    Er bewegt sich im Käfig zeitweise sehr unsicher. Muss alles durch festes beißen auf Festigkeit und Sicherheit testen. Er scheint dann komplett die Orientierung verloren zu haben. Ich denke dann auch er weiß nicht er er selbst oder wer ich bin. Das dauert eine gewisse Zeit dann beruhigt er sich langsam. Schätzungsweise ein Stunde. Dann ist er für seine Verhältnisse normal!
    Er wackelt mit dem Kopf hin und her (das ist schwer zu beschreiben, nicht schnell sondern eher im Rythmus des Herzschlagens. Manchmal zittert er als würde er frierren. Letzte Woche Sonntag war das der Fall. In nenne es mal aktute Situation (natürlich am Sonntag).

    So weil ich zum Arzt bin habe ich alles genau beobachtet und geguckt was mir vielleicht noch auffällt wenn ich genau noch genauer als sonst hinsehe.

    Er hat seine Chefposition gegenüber dem Weibchen abgegeben - er darf nicht mehr auf seinem Lieblingsplatz sitzten zum Schlafen. Da schläft nun sie (die übrigens keines seiner Anzeichen zeigt!!!)

    Er lässt öfters die Flügel hängen.

    Er zitter wie gesagt öfters.

    Ich hab alle lieblingsessen ausprobiert - vieles isst er nicht mehr.

    Wenn er in einer Aktuen Situation war/ ist hängt er danach am Gitter und beißt in vieles häftig rein. Er lässt sich nehmen und streicheln zum beruhigen. Verkrampf aber sehr. Heißt er fasst mit den Krallen fest zu. Oder hat sie zugegriffen obwohl er auf dem Boden ist.

    Wichtig!!!

    Wir waren mit ihm beim Arzt - da hat er sich auch in einer Akuten Situation gezeigt.

    Es wurde Blut abgenommen. Die Werte sind heute da, sagen mir nichts viel und die Ärztin - Taubenklinik Essen hat mir versucht alles zu erklären.
    Als erstes glaubte sie - und tut es wahrscheinlich noch an eine Vergiftung.
    Achleichend - Käfig (Montana) oder sonst wo. Da er aber nicht fliegt weiß ich nicht was er aufgenommen haben könnte. Nach dem Tiearztbesuch hab ich alles abgesucht. Ich fand etwas Rost und abgeblätterte Farbe.

    Montag abend schlief er zum ersten mal wieder auf einem Bein mit Kopf im Nacken (heute nach akuter Situation wieder nicht!)

    Jetzt bin ich dringend auf der Suche nach einer Edelstahlvoliere -wer kann da helfen. Oder kennt wen der eine nicht mehr braucht. Muss schnell gehen um diesen Faktor auszuschließen.
    Ich glaube aber nicht daran, dass das das Einzige ist, weil er sich heute wieder in einer Akuten Situation befand nachdem er versuchte zu fliegen.

    Aber die Voliere sollte sowieso ersetzt werden nur nicht so schnell - egal.

    So die Werte sind da und lauten wie folgt:

    Albumin Ergebnis: 1.3 Einheit: g/dl
    Gesamteiweiß i.S. Ergebnis: 3.2 Einheit: g/dl Refernzbereich: 3.0 -5.0
    8( AST (GOT) Ergebnis: 330 + Einheit: u/l Referenzbereich: bis 130
    8( Harnsäure Ergebnis: 4.56 - Einheit: mg/l Referenzbereich: 5.7- 10.7Calcium Ergebnis: 2.18 Einheit: mmol/l Referenzbereich: 1.9 -3.2
    LDH Ergebnis: 326 Einheit: u/l Referenzbereich: 190 - 341
    Bilirubin (Gesamt) Ergebnis: 0.1 Einheit: mg/dl Referenzbereich: bis 1.1

    Die Ärztin sagt das es nicht das ist was sie erwartet hat. Sie hat schlimmere Werte vermutet. Die zwei schlechten Werte würden sich bedingen. Ist der eine zu hoch ist der andere zu niedirg. Sie meint wenn er sich stetig bessert dann ist ihm mit dem Volamin gehofen und er hat sich vielleicht wirklich vergiftet - aber was ist mit Nala (dem Weibchen)? Die ist nicht krank - man sieht nichts, sie fliegt und ist ganz normal!

    Ach ja er ist zu leicht - 460 g frisst aber meiner Meinung nach gut. Obst Körner ohne Erdnüsse (muss aber sagen haben sie mal bekommen).

    Der Anfangsbefund macht schon Angst: zentralnervöse Störung!!!

    Jetzt werde ich Montag hinfahren und röntgen lassen. Wenn er Aspergillose hat. Welches Medikament würdet ihr für geraue Vorschlagen wo krieg ich ein gutes - wirklich gutes Inhallationsgerät her und wie mache ich das bei einem Vogel genau.

    Bitte helft uns - wir können jede Hilfe brauchen!

    Danke schon mal auch für die Geduld beim Lesen!

    Bitte verzeiht Rechtschreibfeher - es musste aufgrund der Zuwendung die der kranke Mogli braucht schnell gehen.

    Graufeder
    mit Mogli und Nala
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gruenergrisu, 29. Februar 2008
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    die Symptome weisen auf eine erhebliche zentral-nervöse Störung hin. Es gibt die Erkrankung PDD, die sich in einer Erweiterung des Drüsenmagens mit Ausscheidung unverdauter Körner äußern kann, aber auch mehr zentral-nervöse Erscheinungen machen kann. Eine chronische Vergiftung käme auch in betracht, ferner ein Mangelzustand, der eher unwahrscheinlich ist, da der Geschwistervogel keine Symptome zeigt.
    Im Röntgenbild würde man die Vergrößerung des Drüsenmagens sehen. Was den Kot anbelangt, kannst Du selbst sehen, ob dort unverdaute Körner enthalten sind. Bei PDD fressen die Vögel sehr gut, verwerten die Nahrung aber nicht und nehmen ab.
    Es gibt mittlerweile ein Medikament, was bei solchen Prozessen gegeben wird, um die ZNS-Symptome zu lindern. Es heißt Celebrex.
    Aber vor der Behandlung kommt die Diagnose. Das Röntgenbild wird viel Aufschluß geben.
    In der Zwischenzeit könntest Du ihm mehr breiige Kost geben, um ihn aufzupäppeln.
    Alles Gute
     
  4. #3 Vogel-Mami, 1. März 2008
    Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Paramyxo...?

    Hallo Graufeder,


    sprich die Ärzte mal an, sie sollen auf PMV, Paramyxo-Virus testen!

    Ich will Dir keine Angst machen -naja, haste wohl so oder so :traurig: -, aber ich fürchte, das könnte dahinter stecken... :traurig:

    Man vermutet, dieser Virus soll, neben ZNS-Störungen, auch PDD, was Gruenergrisu erwähnt hat, verursachen.
    Und außerdem ist er wohl recht weit verbreitet, aber kaum einer testet darauf...

    Alles Liebe für Dich und Dein graues Schätzle! :trost:
     
  5. #4 Graufeder, 1. März 2008
    Graufeder

    Graufeder Federbällebesitzerin

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Wetter
    Angst

    Ja, jetzt hab ich noch mehr Angst - aber wer sie kennt ist klar im Vorteil.

    Ich werde Montag in die Klinik fahren und ihn testen lassen und ein Röntgenbild machen lassen.

    Ich hoffe und bete, dass er etwas hat das ich behandeln lässt und woran er nicht schon bald sterben muss. Er ist noch so jung und ich habe die beiden unendlich lieb.

    Ich mache mir jetzt Vorwürfe nicht eher was gemerkt zu haben.

    Bitte drückt die Daumen und hofft mit mir.
     
  6. #5 Vogel-Mami, 8. März 2008
    Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Und?!

    Hallo Graufeder,


    was sagen die Ärzte?
    Ich würde Dir so sehr wünschen, sie könnten Entwarnung geben, und es steckt zumindest nix Unheilbares dahinter! :traurig:

    Aber selbst wenn..., so ganz hilflos is man auch dann nicht, man kann doch einiges tun, das Leid wenigstens etwas lindern und dem Vogel trotzdem Lebensqualität erhalten. :trost:
    Ihr könntet auf jeden Fall noch etliche schöne Jahre zusammen haben!

    Also bitte die Hoffnung nicht aufgeben, so oder so nicht, ja?! :trost:
     
  7. #6 Katrin Timneh, 26. März 2008
    Katrin Timneh

    Katrin Timneh Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31246 Lahstedt
    hallo Graufeder,
    hast du die Röntgenbilder machen lassen?Wie geht es Mogli?
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Tari

    Tari Guest

    Hallo,

    mir tut es schrecklich leid, dass Dein Grauer so krank ist. Ich habe von solchen Symptomen noch nie gehört. Eine Zink- oder Schwermetallvergiftung könnte es sein, denn verzinkt ist fast jede Kette oder Aufhänger am Spielzeug!!! Die Montanabeschichtungen sollen laut Herstellerangabe zink- und schwermetallfrei sein. Wenn Du auf Nr. sicher gehen willst, dann kannst Du Teile Deiner Voliere ins Institut für Tierernährung nach Hannover schicken (Adresse findest Du übers Internet), ein Test soll laut WDR Bericht um die 30 EUR kosten. Edelstahlelemente würdest Du u.a. hier bekommen Edelstahlvolieren und fertige Käfige von Kings Cages bietet der Biofuttershop an. Wenn ich es richtig verstanden habe, wurde zwar Blut abgenommen, aber nicht in ein Labor für einen Zinktest geschickt, richtig? Das sollte die Klinik auf jeden Fall nachholen um ihn ggf. behandeln zu können! Übrigens muss die Henne nicht einmal Symptome aufweisen, kann aber ebenfalls erhöhte Zinkwerte haben!

    Wie schaut denn eigentlich sein Kot aus? Ist der normal? Oder ist er dunkelrot bis schwarz? Befinden sich unverdaute Körner darin?
     
  10. Tari

    Tari Guest

    Hallo,

    was ist aus Eurem Tierarztbesuch geworden? Gibt es neue Ergebnisse?
     
Thema:

DRINGEND HILFE GEBRAUCHT!!! Grauer Krank aber was ist mit ihm?

Die Seite wird geladen...

DRINGEND HILFE GEBRAUCHT!!! Grauer Krank aber was ist mit ihm? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  4. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  5. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...