Dringend Hilfe: Gouldamadine!

Diskutiere Dringend Hilfe: Gouldamadine! im Australische und ozeanische Prachtfinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hey Annika, zu der Futtermischung lässt sich leider nicht allzuviel sagen, weil die Aussage 90 % Hirse die sich da in der Beschreibung findet...

  1. #41 finchNoa@Barbie, 4. November 2017
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    123
    Hey Annika,

    zu der Futtermischung lässt sich leider nicht allzuviel sagen, weil die Aussage 90 % Hirse die sich da in der Beschreibung findet eigentlich gar nichts aussagt.
    Vielleicht steht es auf der Packung die genaue Zusammensetzung. Wenn das Bild was man davon sieht der Realität entspricht, wird viel gelbe minderwertige Hirse aus China enthalten sein. Negersaaten sind keine drinn, das ist schon mal positiv.

    Ansonsten was das Kanarienfutter angeht, da sind zu viele Fetthaltige Samen enthalten, die speziell bei Gouldamadinen zu Leberschäden führen. Sollte der Schaden bei deiner Julia tatsächlich doch darauf zurückzuführen sein, oder eine Kombi aus Unfall und Vorschädigung...:+keinplan
    Vielleicht kannst Du wirklich mal ein Bild von den Tierchen einstellen, ich nehme an der Gast10 kann Dir dann gezielt was dazu sagen, auch bezüglich der Futterzusammenstellung. :zwinker:

    Meine spezielle Frage dazu wäre nochmal, wie groß ist die Voliere denn wo sie drinn sind? (Fluglänge)

    *
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. annika_w

    annika_w Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    18. Mai 2015
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Kreis Minden-Lübbecke
    Hallo,

    zu Josie: Die Mauser hat sie schon lange hinter sich. Das Plustern scheint sie auch nicht mehr wirklich zu machen.
    Korvimin bekommen die beiden Kanarien auch. ;)

    Das Rotlicht habe ich übrigens sogar in einer Zoohandlung gekauft, mit "brandsicherer" Fassung.
    Übrigens danke für die Info, dass ich den Dunkelstrahler doch nicht brauche. Dann bleibt es jetzt bei dieser Lampe. :D

    Die Goulds haben bei ihrem Vorbesitzer sogar sehr oft Kanarienfutter bekommen. Haben die jetzt alle Leberschäden? :O
    Kann man da was gegen machen?
    (Ach so, finchnoa@barbie, die Voliere ist etwas über einen Meter lang.)

    Ich habe jetzt auch ein paar Fotos von ihr. Und mir ist beim Fotos machen etwas erschreckendes aufgefallen, vielleicht kann hier auch jemand mehr dazu sagen.
    Ihren Kopf hält sie entweder normal:

    Den Anhang 20171108_144424.jpg betrachten


    Oder schief:

    Den Anhang 20171108_144728.jpg betrachten


    Hier noch eine "Nahansicht" ihres Kopfes:

    Den Anhang 20171108_144530.jpg betrachten


    Wundert euch übrigens nicht, warum ihre Federn nass sind. Sie ist in ihr Wasser gesprungen... Und durch ihre nassen Federn ist folgendes frei geworden:

    Den Anhang 20171108_145348.jpg betrachten

    WAS BITTE IST DAS??? An ihrem Bürzel befindet sich so ein Klumpen!!! :+shocked:
    Könnte das mit ihrer "Krankheit" zutun haben?

    Langsam frage ich mich echt, ob es nicht am besten wäre, wenn sie erlöst wird... :heul: Versteht mich nicht falsch, aber was ist, wenn ihr das alles furchtbare Schmerzen bereitet? Aber vielleicht tut es ihr auch gar nicht weh, und es wäre falsch sie zu erlösen. Vielleicht wird sie ja wieder gesund? Ich weiß es nicht... Vor kurzem saß sie übrigens noch auf einem Ast in ihrem kleineren Krankenkäfig. Sie kann diesen auch gezielt anfliegen. Eine weitere Sache, die mir aufgefallen ist, ist, dass sie eine art "Brutkot" absetzt. Also sie macht nicht häufig kleinen Kot, sondern sie macht diesen großen Kot.

    Viele Grüße,
    Annika...
     
  4. #43 finchNoa@Barbie, 8. November 2017
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    123
    Liebe Annika,

    die Flügelfedern sehen ja zerzaust bzw. abgefressen aus, war das schon immer so oder kommt das wirklich nur durch die Nässe?
    Gegen einen Leberschaden kann man die weiter oben schon beschriebene Vitamin B Kur machen über viele Wochen. Es muss dabei sicher sein das keine andere Trinkquelle als das Wasser mit dem Vit B zur Verfügung steht, damit genug aufgenommen wird.

    Die Sache an der Bürzeldrüse könnte eine Entzündung sein, wo sich Eiter oder Flüssigkeit im Gewebe gesammelt hat. Normalerweise müsste das ein TA entweder mal punktieren um zu sehen was drinn ist. Bürzeldrüsenverstopfung mit Talgansammlung um das Gewebe kann auch sein. Auf jeden Fall noch kein Grund das Tier einschläfern zu wollen. :zwinker:

    Wenn ein Vogel Schmerzen hat zeigt er das sehr deutlich mit Teilnahmslosigkeit, Plustern und Schläfrigkeit.

    Bei veränderter Kotbeschaffenheit einfach mal eine Kotprobe untersuchen lassen. Du kennst das ja bestimmt schon.

    Hoffentlich antwortet Dir der Gast noch.:zustimm:

    *
     
  5. #44 SamantaJosefine, 8. November 2017
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    30***
    Hallo Annika, vielleicht solltest du mal Bilder von den Kotballen machen.
    Riecht der Kot auch anders als sonst?

    LG
     
  6. Gast10

    Gast10 Mitglied

    Dabei seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    34
    Dem Futter wurde ich mehr Glanz zusetzen, können ruhig 25% sein...wird auch Kanariensaat oder Spitzsamen genannt.
    Wie schon finchNoa@Barbie zur Leberregenerierung schrieb, nimmt man dafür Vit. B-Komplex in pulverform (bleibt richtig aufbewahrt über 2 Jahre haltbar) anders als in flüssiger Form, da sind die Vitamine meist nach 6 Monaten zerstört.
    Viel hilft nicht viel, denn weniger kann mehr sein...darum dosiert man die Menge des aufgelösten Pulvers im Trinkwasser niedriger als im Beipack angegeben und kann dafür über Monate verabreichen, auch gesunden Vögeln. Man muß also nicht separieren!
    Birds and more der große Onlineshop
    Position 6 ....Birdup - B 100g
    Sicher hat er wegen der Wucherungen am Bürzel auch kein Bürzelgefieder, auch die Schwungfedern wirken wie zerfressen.
    Also hat er bei der Mauser auch seine Probleme gehabt.
    Sicher lassen sich die Nervenschäden auf ein Mindestmaß zurück drücken, aber zerstörte Nervenbahnen wachsen nun mal nicht nach.
    Fotos...um sich die Leber mal anzusehen... Man nehme den Vogel in die linke Hand..Rücken in der Handfläche...man blase das Bauchgefieder auseinander...feuchte meinetwegen den Zeigefinger mit Wasser an und streiche das Bauch- und das untere Brustggefieder zur Seite. Da die Federn nun feucht sind, bleiben sie in der gewünschten Position und man kann mit der rechten Hand, die nun mit einer Diggi oder Smartfon "bewaffnet" ist, ein Foto machen.
    Also alles spielend einfach.
    Gruß
    PS Leber ist an der gleichen Stelle wie beim Menschen..unter dem rechten Rippenbogen.
     
    finchNoa@Barbie gefällt das.
  7. Nyrokay

    Nyrokay Niklas

    Dabei seit:
    3. Januar 2017
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Minden
    Und? Wie läuft es? Irgendwie erinnert mich die Haltung des Vogels an meine Kanarien Henne. Da war es aber extremer. saß da rum, nix gegessen und nichts getrunken. Wurde dann... nun ja... vom Tierarzt in Hannover (vogelkundig) über die Regenbogenbrücke begleitet... war nicht leicht....
     
  8. annika_w

    annika_w Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    18. Mai 2015
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Kreis Minden-Lübbecke
    Hallo,

    entschuldigt bitte die späte Antwort! :gott:

    Meiner Gouldamadine geht es, im Gegensatz zu Josie (dazu gleich noch was), ganz gut. Sie putzt sich und kann gut fliegen. Sie hält ihren Kopf auch größtenteils gerade! ^^

    Nur Josies Zustand hat sich von vorgestern auf gestern stark verschlechtert. Wir haben entschieden, mit ihr nach Detmold zu fahren. Sie hat doch Hefen und bekommt jetzt Medikamente dagegen. Morgen bekommen wir auch noch weitere Ergebnisse für die Abstriche und Kotuntersuchung. Sie plustert nun ziemlich stark. :/
    Aber so schlimm wie mit Jenny ist es noch nicht. Jenny saß bewegungslos auf dem Boden und hat nichts mehr gegessen/getrunken. Josie sitzt noch auf Ästen und hat Appetit. Aber sie plustert sich ziemlich stark auf...
    Sie bekommt auch weiterhin Rotlicht - und auch Gurken. ;)
    Hoffentlich wird alles wieder gut...

    Das Vitamin B-Pulver werde ich mir dann bestellen.
    Fotos kann ich auch gleich von der Gouldamadine machen.
    Der Kot ist übrigens wieder (zum Glück) normal, also kleiner Kot.

    Viele Grüße!
     
  9. #48 SamantaJosefine, 12. November 2017
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    30***
    Hallo Annika,
    Ich würde mit Josies Erkrankung mal zu den Kanarien Krankhetien schwenken.
    Was heißt sie hat Hefen? Hat Josie eine Pilzerkrankung und welche Medis bekommt sie.
    Ich würde jetzt evt. mal die Gurke weglassen.
    Schau mal hier, da steheh gute Sachen über Krankheiten von Kanarien drin. Es ist nicht gut, wenn man immer zu lange mt der Behandling wartet. Oft ist es dann zu spät.
    www.kanarien-insel.de
    Gibst du deinen Tieren nicht immer GKE ins Trinkwasser? Das hat du doch früher immer gegeben.
    LG
    Hannelore
     
  10. #49 finchNoa@Barbie, 12. November 2017
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    123
    Hi Annika,

    schön das es der Gouldamadine besser geht.

    Ich hoffe Du bekommst Deine Josie auch wieder gesund.
     
  11. finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    123
    Wie geht es denn der Amadine ? Was ich noch gar nicht gefragt habe, lässt Du die Tiere im Zimmer fliegen?
     
  12. #51 annika_w, 19. November 2017 um 12:33 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 19. November 2017 um 12:40 Uhr
    annika_w

    annika_w Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    18. Mai 2015
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Kreis Minden-Lübbecke
    Hallo,

    die Amadine hat sich inzwischen so erholt, dass ich sie zurück zu ihrem Schwarm gelassen habe. Wir beobachten sie natürlich weiterhin, aber bis jetzt ist sie topfit und glücklich. Sie fliegt viel (orientiert), frisst, trinkt und zwitschert und wird vom Schwarm voll und ganz akzeptiert.
    Meine Kleine hat es nämlich in ihrem Krankenkäfig nicht mehr ausgehalten. Sie flog hin und her - ununterbrochen. Und sie hat die ganze Zeit versucht rauszukommen. Man hat einfach gesehen, dass sie wieder richtig fliegen und zu ihrem Schwarm wollte.
    Und da sie ja, wie gesagt, keine Anzeichen mehr hatte, haben wir sie zurück gelassen. Und bis jetzt läuft alles prima. :zustimm:

    Leider ist eine etwas ältere Amadine verstorben...

    Der Schwarm bekommt jetzt auch Vitamin B, damit die Leber von meinen Süßen sich wieder erholt.

    Viele Grüße!

    Edit: Ganz vergessen zu erwähnen, aber im Zimmer lasse ich sie nicht fliegen. Sie sind leider wirklich sehr scheu und finden nicht von alleine in die Voliere zurück. Mir ist nämlich, als ich Hirse aufgehangen habe, mal eine Amadine ausgebüxt. Sie flog verzweifelt im Zimmer umher und kam nicht von alleine zurück. Sie war auch am Ende sehr erschöpft...
    Es wäre m.M. nach nur unnötiger Stress, wenn ich sie dann alle wieder einfangen muss, da sie alle nicht zahm sind.
     
  13. finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    123

    Ja genau deswegen hab ich gefragt, weil die Goulds nicht wirklich für Freiflug geeignet sind.
    Super das es der Amadine wieder gut geht. :zustimm: Das die Dosis vom Vitamin B bei längeren Kuren auf 50 % zu reduzieren ist weisst Du sicher noch.

    Tur mir leid das Dir eine Amadine gestorben ist, was hatte sie denn? (ich weiss ich bin neugierig:roll:)


    *
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. annika_w

    annika_w Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    18. Mai 2015
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Kreis Minden-Lübbecke
    Hallo,

    was die Kleine genau hatte, wissen wir nicht. Wir glauben, dass es einfach Altersschwäche war - denn manche Amadinen im Schwarm sind nicht gerade mehr die Jüngsten. :/

    Viele Grüße!
     
  16. finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    123
    Danke Dir für die Info. :zustimm: Tur mir leid um das Tierchen. :traurig:
     
Thema:

Dringend Hilfe: Gouldamadine!

Die Seite wird geladen...

Dringend Hilfe: Gouldamadine! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...
  2. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  3. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  4. Gouldamadine Heute in Weilheim

    Gouldamadine Heute in Weilheim: Hallo wer weis ob es Heute Gouldamadinen in Weilheim gab?
  5. Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!

    Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!: Hallo, ich habe gestern eine Stadttaube gefunden die einfach nur schlafend herumsaß. Ich hab sie dann mitgenommen und ihr einen Karton mit Zeitung...