Dringend, Katze übernommen aber....

Diskutiere Dringend, Katze übernommen aber.... im Katzen Forum im Bereich Tierforen; Huhu Ich hab mal eine Frage an die Katzenkenner.Mein Nachbar sprach mich heute an,ob ich nicht seine Katze nehmen möchte, da sie ans Baby geht,...

  1. #1 Katrin S., 11. Mai 2007
    Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Huhu

    Ich hab mal eine Frage an die Katzenkenner.Mein Nachbar sprach mich heute an,ob ich nicht seine Katze nehmen möchte, da sie ans Baby geht, sonst gibt es Hasenbraten.Ob nun ernst gemeint oder nicht sei mal dahingestellt, aber junge Eltern sind schon sehr vorsichtig.So nun zu der Katze.Sie wurde wohl irgendwo gefunden.Meine Nachbarin hat sie dann aufgenommen,damit sie nicht ins TH muss.Dort ist sie dem Nachbarn schon ins Gesicht gesprungen.Habe sie jetzt im WZ allein.Sie ist sehr ängstlich faucht aber sofort wenn man ihr zu nahe kommt.Will man sie in die Box setzen,wird sie richtig böse.Nun zu meiner Frage.Hat es Sinn, sie mit meinen anderen Tieren zusammenzulassen? Ich habe ehrlich gesagt Angst das sie die auch so angeht.Meine Tiere sind alle nicht so bösartig, im Gegenteil, sie würden sie nett begrüssen, aber ich glaube nicht das sie das will.Wird sie dieses verhalten ablegen, oder ist es besser sie zu einer ruhigen Familie zu geben? Ich möchte nicht das eins meiner Tiere vll verletzt wird, weil sie eben so ist.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. eaard

    eaard Guest

    So hab mal mein Bild von ihr gemacht:D
     

    Anhänge:

  4. #3 Visconti, 11. Mai 2007
    Visconti

    Visconti Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    1.054
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gemeinde Schiffdorf
    Hallo Katrin!
    Erst einmal....die Katze ist nicht bösartig, sondern hat einfach nur pan. Angst vor Menschen. Dass sie sich da wehrt und verteidigt, wenn ihr jemand zu nahe kommt, ist nur völlig normal!
    Hast Du nicht die Möglichkeit, sie als "Draußenkatze" zu halten? So, dass sie zwar einen festen Unterschlupf (z.B. Gartenhaus,oder so) hat, sich aber nicht eingeengt fühlt und von sich aus Kontakt zum Menschen aufnehmen kann, - wenn sie es irgendwann möchte.
    Ich denke, dass diese Katze mit einem normalen Mehrpersonenhaushalt mit Kindern komplett überfordert ist!
    Sicherlich bekommt man die Schöne noch zahm, - aber nur mit viiiiiiiiiiiel Zeit und Geduld. Und nur ohne einen hektischen Haushalt mit womöglich noch Hunden.
    Meiner Meinung nach gehört das Tier in absolut Katzenerfahrene Hände.
     
  5. #4 Reginsche, 11. Mai 2007
    Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Ich vermute mal stark, dass diese Katze mal von irgendeinem Bauerhof stammt wo die Mutter ihre Jungen in irgend einem Stall zur Welt gebracht hat und auch aufgezogen hat.

    Mit anderen Worten, sie hat den Kontakt zu Menschen nie richtig gelernt.

    Wie hat sie sich denn bei den Nachbarn verhalten?
    War sie da auch so ängstlich?

    Sie muß sich erst mal ein bisschen bei euch einleben.
    Dann kannst du versuchen sie mit kleinen Spielchen zu locken.
    Setz dich in das Zimmer und spiel mit einem Band.

    Die meisten Katzen schlagen sofort drauf an.
    Mit ganz viel Ruhe und Zuneigung wird sie sich sicher an euch gewöhnen.
    Es wird aber ein hartes Stück Arbeit beim der du ganz viel Geduld brauchst.

    Was sind denn bei euch noch für Tiere?

    Vielleicht hat sie ja gar nicht solche Angst vor anderen Tieren.
    Aber laß ihr erst mal Zeit sich einzugewöhnen.
    Dann kannst du sie ganz langsam an andere Mitbewohner gewöhnen.
     
  6. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    ich glaube, daß der Katze am besten geholfen wäre, wenn sie als Einzeltier und ohne Kinder gehalten wird.
    Und es kann unglaublich lange dauern, bis dieses Tier wieder Vertrauen zu Menschen fassen kann.
    liebe Grüße,buteo
     
  7. #6 Katrin S., 11. Mai 2007
    Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Huhu

    Danke für Eure schnellen Antworten.

    Ich habe hier leider keinen Garten und nichts als Unterschlupf.

    Bei den Nachbarn lag sie unterm bett als wir kamen, und kam nicht vor.Sie selber hatte Angst, sie vorzuholen.In die Transportbox wurde sie dann mit einem Handtuch umwickelt gesetzt. Sie lässt sie paar minuten streicheln und fängt dann urplötzlich an wie wild zu fauchen, und laut zu knurren.

    Hier sind noch meine 2 Kater und 2 Hunde.Und eben meine Papas.An der Geduld würde es nicht liegen,aber da hier mehrere Leute wohnen kann es immer mal passieren das eins der anderen Tiere durchschlüpft.Auch geht mein Gismo vom WZ aus raus, was er dann lange Zeit nicht könnte.
     
  8. Hel

    Hel Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2006
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Hübsche Kampfkatze hast dir da eingefangen ;)
    Ich denk auch die hat einfach nur total Angst. Wenn du sie nicht behalten willst/kannst würd ich sie schnell abgeben, ansonsten Geduld, Geduld, Geduld. Meine hat auch zuerst rumgezickt aber die kam aus Wohnungshaltung und hatte bloß Panik vor der neuen Umgebung inklusive fremdem Kater und Hund.
    Was ich interessant finde ist, daß sie sich streicheln lässt
     
  9. Ariel

    Ariel Katzenhüterin

    Dabei seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22177 Hamburg
    Hallo Katrin,

    ohne dir dein Engagement der Katze zu helfen absprechen zu wollen, glaube ich ehrlich gesagt nicht das die Katze bei dir besonders gut aufgehoben ist.
    Mir drängt sich auch ganz stark der Verdacht auf das die Katze ein 'Wildling'' ist und dann tust du ihr mit der Aufnahme ganz und gar keinen Gefallen.

    Offensichtlich empfindet sie schon geschlossene Räume und allzu 'aufdringliche' Menschen (auch wenn die es nur gut meinen, aber das weis die Katze ja nicht !) nicht gerade als angenehm und nun müsste sie auch noch mit 2 fremden Katzen, 2 Hunden UND Papas zurechtkommen ohne sich, wenn ihr das alles zu viel wird zwirklich urückziehen zu können. Deshalb ist die Katze auch so aggressiv. Sie verhält sich so lange passiv bis ihr jemand zu Nahe kommt, sie keine Ausweichmöglichkeit sieht und somit zum letzten Mittel greift: Angriff!

    Ich denke das, wenn schon ein Haushalt, einer für sie ganz allein erstmal das richtige wäre, sie muss ja erst mal Vertrauen zum Menschen fassen, denn nicht mal das scheint sie zu besitzen, wenn sie schon bei den Vorbesitzern nur unterm Bett saß und die sich nur mit Handtuch bewaffnet an sie rantrauten.

    Man kann keine Ruhe in ein Tier bringen wenn es permanent damit beschäftigt ist sich nach potentiellen Feinden umzuschauen und sich in der angebotenen Umgebung nicht wohlfühlt. Denn das ist die Mindestvoraussetzung.

    Ich denke auch das ihr ein Zuhause mit Freigang und stetem, aber nicht permanentem Menschenumgang besser täte. Leider lassen sich solche Katzen oft schwer vermitteln, denn jeder will nunmal eine Schmusekatze. Aber viell. habt ihr ja kontakt zu dem einen oder anderen Bauern der sie aufnehmen würde ?

    LG Ariel
     
  10. #9 Katrin S., 11. Mai 2007
    Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Huhu Ariel

    Das ist ja der Grund warum ich hier geschrieben hab. Ich möcht sie ja nicht auf Teufel komm raus behalten, sondern wissen was das beste für sie ist. Sie ist noch jung und noch kann man es schaffen, aus ihr eine normale Katze zu machen.Aber ich dachte eben auch, das ich das nicht kann.Meine Kater verstehen sich mit den Hunden, da gibt es keine Probs.Der Grosse kommt eh nur zum fressen und schlafen rein, und der Kleine kann sich hochlegen wenn er seine Ruhe will.Bei ihr hab ich aber gleich gemerkt, das ich sie nicht so einfach zu den anderen lassen kann. Und sie ewig allein im WZ lassen kann ich sie nicht, dann müsst ich die anderen immer aussperren, und das klappt auf Dauer nicht.Ich möchte eigentlich nur, das es ihr gut geht.Das ich ihr das nicht geben kann, denk ich mir auch.:traurig: Ich werde mal schauen das ich ein gutes Zuhause für sie finde, und bis dahin darf sie eben allein das WZ besetzen.

    Du sprichst mir nichts ab, im Gegenteil, mir ist es lieber man sagt mir ehrlich was das beste wäre, als zu sagen versuch es, nur damit sie nicht wieder woanders hin muss.:zwinker:
     
  11. Daggi S.

    Daggi S. Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2004
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelnhausen
    auf dem Foto sieht die Katze total panisch aus.
    Ich würde sie erstmal in einem separaten Raum lassen, ihr Futter hinstellen und sie NICHT ANFASSEN. und NICHT WEITER BEACHTEN. Einfach nur ganz ruhig dabei sitzen. Wenn sie sich bedrängt fühlt sofort den Abstand vergrößern.

    Erst wenn sie nicht mehr alles als Bedrohung sieht, läßt sich ihr Charakter einschätzen.

    und danke, daß du dich der armen Katze angenommen hast :trost:

    Viele Grüße, Daggi
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.070
    Zustimmungen:
    95
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Katrin
    hast du die Katze nun gut untergebracht oder lebt sie sich langsam doch bei euch ein?
     
  14. eaard

    eaard Guest

    Huhu Karin

    Bin zwar nicht Katrin aber ich antworte mal :D

    Sie hat sich super in unserem kleinen Rudel eingelebt und versteht sich mit unseren anderen beiden Katern und den Hunden sehr gut. Sie ist sehr anhänglich und verschmust, aber zur gleichen Zeit auch sehr wild, wenn es um Ballspiele oder Tobereien geht.
     

    Anhänge:

    • mimi.jpg
      Dateigröße:
      60,7 KB
      Aufrufe:
      25
    • mimi1.jpg
      Dateigröße:
      50,4 KB
      Aufrufe:
      17
    • mimi2.jpg
      Dateigröße:
      61,1 KB
      Aufrufe:
      26
Thema:

Dringend, Katze übernommen aber....

Die Seite wird geladen...

Dringend, Katze übernommen aber.... - Ähnliche Themen

  1. Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!

    Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!: Hallo, ich habe gestern eine Stadttaube gefunden die einfach nur schlafend herumsaß. Ich hab sie dann mitgenommen und ihr einen Karton mit Zeitung...
  2. Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen)

    Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen): Hallo zusammen, meine Schwester in Wilsdruff (Sachsen) sucht dringend ein neues Zuhause für 3 Laufenten. Sie sind ca. 6 Monate alt. 2 Erpel, 1...
  3. Wellensittich(Renner,gern älter) in Dresden dringend gesucht

    Wellensittich(Renner,gern älter) in Dresden dringend gesucht: Suche dringend für unseren flugunfähigen, ansonsten putzmunteren Wellensittich (Renner) einen neuen Partner(Hahn/Henne). Jonny kam als Abgabewelli...
  4. Suchen Rosenköpfchen mit Behinderung

    Suchen Rosenköpfchen mit Behinderung: Suchen Rosenköpfchen Hahn mit Behinderung! Haben seid einigen Jahren eine süße kleine Henne die leider nicht fliegen kann und leider auch keine...
  5. 4jähriger männlicher Mohrenkopfpapagei sucht dringend ein neues Zuhause

    4jähriger männlicher Mohrenkopfpapagei sucht dringend ein neues Zuhause: Ein 4jähriger männlicher Mohrenkopfpapagei sucht dringend ein neues Zuhause. Die junge Halterin, die den Vogel jung gekauft hat, zog aus dem...