Dringend Perusittich(-Partnervogel) gesucht!!!

Diskutiere Dringend Perusittich(-Partnervogel) gesucht!!! im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Suche dringend für unseren Perusittich (Aratinga wagleri frontata), fünfjährig, vermutlich ein Gockel, eine/n Partner/in. Haben ihn vor vier...

  1. luidi

    luidi luidi

    Dabei seit:
    27. Dezember 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Suche dringend für unseren Perusittich (Aratinga wagleri frontata), fünfjährig, vermutlich ein Gockel, eine/n Partner/in. Haben ihn vor vier Jahren umständehalber von einer älteren Dame übernommen. Züchter ist mittlerweile verstorben. Perusittiche werden in Deutschland scheinbar sehr selten gehalten. Mitteilungen bitte über mail oder Handy: reporter41@web.de oder 0160 81 650 61.

    Für Eure Mithilfe danke ich Euch sehr!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rivfader

    Rivfader Mitglied

    Dabei seit:
    17. November 2007
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
  4. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Luidi,

    erstmal willkommen bei den Südami-Fans.

    Ich denke, man sollte möglichst gegengeschlechtlich verpaaren und daher erstmal per DNA-Analyse das Geschlecht des "scheinbaren Hahns" sicherstellen lassen.

    Ja, man muß bundesweit suchen und den Vogel ggf. von einem professionellen Tiertransport-Unternehmen bringen lassen. Somit ist Rivfader's Tip natürlich schon mal sehr interessant.

    Och nö ... wir sind hier ein Forum und kein schwarzes Brett ;)

    Aber jedes neue Posting wird Dir ja auch per Mail mitgeteilt.

    Wär aber schön, wenn wir hier einen Dialog hinkriegen ... wäre z.B. mal interessant zu erfahren, ob der Vogel "Witwer" ist oder bislang alleine gehalten wurde. Wir wollen ja nicht nur einen Partnervogel finden, sondern auch daß die Verpaarung problemlos klappt.
     
  5. luidi

    luidi luidi

    Dabei seit:
    27. Dezember 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Perusittich gesucht

    Hallo liebes Forum,
    allein ein gutes, eroflgreiches und gesundes 2008.

    Der Vogel wurde bis zur Übernahme durch uns alleine gehalten. Er lebt seitdem auch alleine. Deshalb suchen wir ein passendes Gegenstück. Eine DNA-Analyse wurde heute an ein Fachlabor geschickt. Wir sind nun gespannt, ob es ein Männchen oder Weibchen ist. Wir sind auf der Suche nach einem Züchter.

    Auf ein Feedback würden wir uns freuen.

    Bis bald!
     
  6. #5 Christian, 2. Januar 2008
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!

    Nun, nach 5 Jahren Einzelhaltung sollte man bei der Verpaarung behutsam vorgehen, damit alles reibungslos klappt. Aber keine Sorge ... ich hatte eine 7-jährige Wellensittich-Henne, die wir aus lebenslanger Einzelhaltung übernommen hatten, auch problemlos verpaaren können.

    Was für die Verpaarung auch noch von Bedeutung ist, wäre die Frage, ob es eine Naturbrut oder eine Handaufzucht ist?

    Klasse, der Vogel wird's Euch danken.

    Hervorragend, dann wird Anfang nächster Woche wohl das Ergebnis vorliegen ... melde Dich dann doch noch mal. Dann kann man auch gezielter nach einem Partnervogel suchen, denn wie gesagt wird das nicht ganz einfach werden.
     
  7. luidi

    luidi luidi

    Dabei seit:
    27. Dezember 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Es ist ein Gockel!!!

    Hallo liebe ForenmitgliederInnen,
    nun liegt das Ergebnis vor: Es handelt sich bei unserem Perusittich um einen "Gockel" also Männchen. :freude:Ich suche nun deshalb ein entwa gleichaltiges Weibchen (zirka fünf Jahre wäre Ideal).:+klugsche
    Kennt Ihr Perusittich-Züchter? :o

    Für Eure Mithilfe danke ich Euch zum voraus und wünsche allen ein erholsames Wochenende.

    Liebe Grüsse aus Bayern Euer Luidi:bier:
     
  8. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin Luidi!

    Ich denke, da muß man schon enormes Glück haben, denn Perusittiche sind halt recht selten. Von daher sollten wir einfach erstmal allgemein nach Hennen Ausschau halten und das bundesweit. Wenn die Entfernung zu groß sein sollte, die Henne selbst abzuholen, wird man wohl den Dienst eines professionellen Tiertransport-Unternehmens in Anspruch nehmen müssen ... kostet ca. 40 Euro, wenn ich mich recht entsinne. Einige Züchter hier im Forum haben damit gute Erfahrungen gemacht.

    Ich persönlich nicht, aber vielleicht können wir über die IG Südamerikanische Sittiche etwas in Erfahrung bringen. Derweil würde ich empfehlen, mal den Züchter von Manu's (Rivfader) Link oben mal anzurufen. Der suchte zwar auch zwei Hennen, aber vielleicht war dessen Suche ja erfolgreich und er kann eventuell mit Kontakten dienen. Wenn nicht, ist es zumindest nicht verkehrt, wenn man Kontakt zu einem Züchter hat, der die gleiche Art hält ... fachsimpeln kann nie schaden ;)

    Ansonsten wurde im Oktober HIER eine Henne angeboten.

    Übrigens ... Du hattest ja hier in den Kleinanzeigen in der Suche-Rubrik ein Inserat aufgegeben ... da hat sich noch jemand aus NRW dazugesellt, der auch Kontakt zu Haltern und Züchtern sucht ... ich denke, auch hier könnte eine Kontaktaufnahme nicht schaden.
     
  9. Rudi

    Rudi Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erftstadt
    Hallo,

    :idee:

    ich habe in Belgien einen Züchter ausfingig gemacht der vor kurzem einen weiblichen Peru angeboten hat. Die Kontaktdaten habe ich bereits weiter gegeben. Hoffen wir dass er noch da ist.
     
  10. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin Rudi!

    Das wär' ja was :zustimm:

    Aber da wird man wahrscheinlich einen Tiertransport-Service in Anspruch nehmen müssen ... ich vermute mal, Luidi will nicht unbedingt von Bayern nach Belgien fahren?

    Naja, bin mal gespannt, was Luidi berichten wird ... über den Transport kann man sich dann immer noch Gedanken machen.

    Ist eigentlich das Alter des Vogels bekannt?
     
  11. Rudi

    Rudi Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erftstadt
    Über den Vogel selber weiß ich nichts. Das muss Luidi selber rausfinden. Vielleicht klappt es ja und wir haben in Kürze wieder ein Paar zusammen gestellt. Wäre doch schön.
     
  12. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Na, dann warten wir mal Luidis Bericht ab.
     
  13. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Huhu Luidi,

    halte uns doch mal auf dem Laufenden und sag' Bescheid, falls Du weitere Unterstützung brauchst.
     
  14. luidi

    luidi luidi

    Dabei seit:
    27. Dezember 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Eure Feedbacks

    Zuerst einmal sehr herzlichen Dank für Eure Bemühungen.
    Es ist uns eigendlich wurscht, wo wir die Geierin herholen. Hauptsache sie ist gesund und verträgt sich mit unserem achtjährigen Gockel. Alles andere lässt sich lösen. Ob wir sie nun selber abholen, oder ihn durch eine Spezial-Firma liefern lassen. Ich denke mal, dass wir felxibel genug sind, das Weibchen an Ort und Stelle abzuholen. Vorausgesetzt: Die Papiere stimmen und die Geierin ist Gesund. Ich habe den Züchter in Belgien bisher leider noch nicht erreicht, desshalb bin ich für weitere Züchter-Tipps sehr empfänglich. Mit unserem Geier wird es immer Schlimmer. Kaum wachsen Federn nach, rupft er sie wieder. Ich habe wirklich das mulmige Gefühl, dass es an der Einsamkeit (sprich Hormonwechselstörung, da Geschlechtsreif) liegt.

    Liebe Grüsse aus Oberbayern

    Luidi
     
  15. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Gut zu wissen.

    Seltsam, zumal ja schon einige Zeit vergangen ist.

    Vielleicht hilft dies und das weiter?

    Es ist natürlich sehr naheliegend, daß das Rupfen durch die Einzelhaltung bedingt ist, aber Rupfen kann u.U. auch organische Ursachen haben. Wurde er mal von einem vogelkundigen Tierarzt daraufhin untersucht?
     
  16. Rudi

    Rudi Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erftstadt
    Ich habe mit dem Züchter aus Belgien gesprochen. Leider war die Anzeige falsch geschaltet worden. Er hat selber nur einen Hahn und sucht auch ein Weibchen.
     
  17. luidi

    luidi luidi

    Dabei seit:
    27. Dezember 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Suche immer noch...

    ein Weibchen für unseren Gockel. Er ist acht Jahre alt. Der Züchter in Belgien konnte mir auch nicht weiterhelfen. Er meinte, dass man ihn auch mit einem Blaukopf-Sittich verpaaren könnte. Was meint Ihr dazu?
    Freundliche Grüsse

    Luidi
     
  18. Rudi

    Rudi Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erftstadt
    Verpaaren nicht. Allerdings könnte man wenn du nicht züchten willst zwei unterschiedliche Vögel der Aratingaarten versuchen sich aneinander zu gewöhnen. Ist aber aus meiner Sicht die letzte aller Möglichkeiten. Gut Ding braucht Weile. Manchmal muss man halt was länger suchen. Viele Arten sind nun mal selten geworden.
     
  19. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Sehe ich auch als absolute Notlösung. Und wenn, dann würde ich zunächst nach einer der anderen Aratinga wagleri Arten (Kolumbia-, Venezuela-, Carrikersittich) Ausschau halten, bevor ich über einen Blaukopf nachdenke, die ja alle auch recht selten sind (inkl. Blaukopf).

    Und züchten sollte man mit so einem ungleichen Paar natürlich keinesfalls.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. luidi

    luidi luidi

    Dabei seit:
    27. Dezember 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Erfolglose Suche

    Hallo sehr geehrte ForenteilnehmerInnen,
    bisher verlief die Suche erfolglos, Der Züchter in Belgien hat ebenfalls kein Weibchen abzugeben. Er riet mir, unseren Gockel mit einem Blaukopf-Papagei (Sittich) zu verpaaren. Was meint Ihr dazu?

    Gruss Luidi
     
  22. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Luidi!

    Das haben Rudi und ich doch schon geschrieben ... schalte mal die Ansicht auf LINEAR, dann übersieht man auch kein Posting ;)

    PS: Bist Du diesem Hinweis ...

    ... schon nachgegangen?
     
Thema:

Dringend Perusittich(-Partnervogel) gesucht!!!