dringend rat , vogel schwach

Diskutiere dringend rat , vogel schwach im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, mein welli hat eine enorme Lebervergrößerung (wurde geröngt). Er sitzt nur noch apathisch rum, wirkt sehr schwach. Das Amynin scheint er...

  1. tan1001

    tan1001 Guest

    Hallo,

    mein welli hat eine enorme Lebervergrößerung (wurde geröngt). Er sitzt nur noch apathisch rum, wirkt sehr schwach. Das Amynin scheint er nicht zu vertragen, da der weiße Kotanteil wässrig ist, und einen großen Wasserhof umgeben ist. Der grüne Kot ist richtig aufgequollen nass. Offenbar sind die Nieren auch betroffen.

    Ich bin so verzweifelt, was soll ich machen ? Ich habe solche Angst das er es nicht schafft.



    Verzeifelte Grüße


    Tanaj
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lucy Lu

    Lucy Lu Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    verschlafenes Städtchen
    Hallo Tanaj, das hört sich ja gar nicht gut an. Wann hat denn der TA deinen Vogel geröngt und wovon kommt die vergrößerte Leber? Vielleicht ist es besser, wenn du nochmal zum TA gehst?
    Alles Liebe Christine
     
  4. #3 Alfred Klein, 19. Mai 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Tanaj

    Eine Lebervergrößerung geht oftmals mit einer Leberentzündung einher.
    Als meine Amazone die Leber entzündet hatte wurde mit Baytril die Entzündung, war wohl eine infektiöse, behandelt. Zusätzlich habe ich mit Silymarin die Leber unterstützt.
    Aber in Deinem Fall weiß ich nicht durch was die Lebervergrößerung ausgelöst wurde. Hat der Doc mal einen Tropfen Blut entnommen und die Leukozyten gezählt? An denen sieht man doch ob eine Entzündung vorliegt.
    Also nach Deiner Beschreibung weiß ich nicht ob das wieder in Ordnung kommt. Da kannst Du nur hoffen.
     
  5. #4 Glorie Bee, 19. Mai 2006
    Glorie Bee

    Glorie Bee Guest

    Hallo Tanaj,

    Vorausgesetzt, du warst bereits beim Tierarzt und hast die zugrunde liegende Erkrankung behandelt, hier mein Tipp:
    ich habe Fettleber und Leberentzündung als Folgeerkrankung erfolgreich behandelt mit Mariendistel samen. Gibts in der Apotheke.

    1 Kaffeelöffel Samen etwas zerdrücken, mit heißem Wasser überbrühen (etwa 1/2 Tasse Wasser), 15-30 Minuten ziehen lassen, abseihen und abkühlen.
    Davon stündlich 0,1 ml mit einer kleinen Plastikpipette in den Schnabel geben, bis es dem Vogel etwas besser geht.

    Vorbeugend und zur Ausheilung kann man auch täglich 1-2 Kaffeelöffel voll Tee ins Trinkwasser mischen. Der Tee ist sehr heilkräftig, muss aber täglich frisch bereitet werden. Wirkt auch bei anderen Tieren und beim Menschen.

    Wellensittiche fressen den Samen auch gern, wenn man die Schale etwas anknackst.

    Ich hoffe, das kommt nicht zu spät.

    Grüße von Glorie Bee.
     
  6. #5 Thomas B., 19. Mai 2006
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Tanaj,
    gib dem Vogel im täglichen Wechsel folgende homöopathischen Arzneimittel (jeweils 5 Globuli):
    1. Carduus marianus D 4
    2. Berberis Volgaris D 4
    3. Flor de piedra D 4
    4. Solidago virgaurea D 4
    5. Tag wieder wie 1. Tag usw.
    Das ist eine allgemeine Basiskur zur Entlastung von Leber und Nieren.
    Bei einer schweren Hepatitis muß man aber spezifischer und mit höheren Potenzen individuell behandeln und das geht nicht ohne Kenntnis aller individuellen Symptome.
    Bei Bedarf setz Dich mit mir in Verbindung unter
    ganzheitliche-vogelheilkunde@email.de oder telefonisch unter 0171-4548674.
    LG
    Thomas
     
  7. Berti

    Berti Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    hallo tanaj,

    homöopathisch kannst du 3 wochen lang im täglichen wechsel fogende mittel geben:
    1. carduus marianus D4 wirkt u.a fettleber entgegen
    2. flor de piedra D4 wirkt u.a. entgiftend (lebermittel)
    3. solidago D4 regt den Stoffwechsel an (nierenmittel)
    4. berberis D4 regt die nierenfunktion an

    liebe grüsse
    ina
     
  8. Berti

    Berti Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    ups, na doppelt hält besser:D
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. tan1001

    tan1001 Guest

    Hallo,

    vielen Dank für eure Antworten. Ich werde mir gleich morgen früh die Sachen besorgen. Welches Mariendistel präparat wäre denn besonders empfehlensweert ? Muß îch denn dabei irgendwas beachten ? Habe jetzt Termin in einer Vogelklinik ausgemacht.

    Bin noch immer total beunruhigt, weil er immer noch schwächelt, schläft und wenig Körnchen, Vogelmiere zu sich nimmt.


    LG
     
  11. #9 Thomas B., 21. Mai 2006
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    1. Homöopathisch: Carduus marianus D 4 Globuli
    2. Phytotherateutisch: Silymarin-Kapseln
    Man kann beides kombinieren. Über die homöopathische Leber- und Nierenkur habe ich je schon geschrieben. Zusätzlich kann man Silymarin-Pulver (aus den Gelatinekapseln) übers Futter streuen. Silymarin ist der extrahierte Wirkstoff aus der Mariendistel .
    LG
    Thomas
     
Thema:

dringend rat , vogel schwach