DRINGEND! Schwacher Kreislauf beim Nymphensittich

Diskutiere DRINGEND! Schwacher Kreislauf beim Nymphensittich im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Huhu, angemeldet hab ich mich wegen eines unerfreudigen Ereignisses. Seit vorgestern geht es unserem Nymphensittich Männchen schlecht. Erst saß er...

Schlagworte:
  1. #1 Rockhuhn, 3. September 2011
    Zuletzt bearbeitet: 3. September 2011
    Rockhuhn

    Rockhuhn Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,
    angemeldet hab ich mich wegen eines unerfreudigen Ereignisses.
    Seit vorgestern geht es unserem Nymphensittich Männchen schlecht. Erst saß er den ganzen Tag im Käfig und abends konnte er nicht mal stehen und ist immer umgekippt.
    Nottierarzt war 20km entfernt und Vogel nicht transportfähig.
    Gestern bei unserem TA gewesen und er hat ihm auch starkes Antibiothika gespritzt (Durchfall hat der kleine Mann auch :( Er ist 1 1/2 Jahre alt) und uns noch weiteres zum Einnehmn mitgegeben.
    Heute morgen werd ich wach und der Vogel lag auf dem Bauch. Ein Schock!
    Dann hat er seine Medikamente mit Vitaminen bekommen. Er steht wieder, kippt aber zur Seite. Zum Auffangen liegt ein Körnerkissen neben ihm. Dort stützt er sich ab.

    Gestern hatte er öfter mal den Schnabel geöffnet (hat aber keine Probleme mit den Atemwegen) als ob er gähnen wollen würde, nur nicht so stark. Warum?
    Seit heute streckt er die Flügel weg. Drohen? Stört ihn was? Jetzt macht er es im Moment nicht.

    Dem kleinen gehts echt mies. Wir haben Glück, dass er die Nacht überlebt hat. Der TA hatte ihm gestern eine Überlebenschance von max 50 zu 50 gegeben.

    Vor einer 3/4 Stunde hat er 10 Minuten Rotlicht bekommen.

    Was kann ich noch machen (Ruhe, ich weiß. Ausser das?)? Auch wegen dem Flügel schlagen/zucken? Was will er damit sagen?
    Er macht die ganze Zeit nur seine Augen zu.
    Ich hoffe so, dass er es schafft!

    Er sieht kämpfend aus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Le Perruche, 3. September 2011
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rockhuhn,

    wie schade, dass Du wegen eines so traurigen Grund zu uns gefunden hast.

    Aufgrund welcher Diagnose hat Dein TA das Antibiotikum gespritzt?
    Welche Untersuchungen hat er gemacht?
    Warum glaubt er, dass Dein Vogel nur eine 50 / 50 Chance hat?

    Berichte bitte etwas mehr.

    Kannst Du Deinen TA heute noch telefonisch erreichen?

    Für mich klingt das so, dass Du dringend heute noch einen TA aufsuchen solltest, der sich mit Vögeln auskennt.
    Schau mal in die Vogelforen TA-Liste.
     
  4. Rockhuhn

    Rockhuhn Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Achso,
    wegen nem Schwachen Kreislauf und Durchfall. Der Notfall TA meinte auch, dass es ein schwacher Kreislauf wäre.
    In der Medi sind: Antibiothika, Kochsalz und Vitamine
    Er brauchte sich nicht viel angucken. Er hat ihn abgestastet (der Vogel hat deutlich abgenommen und man kann das Brustbein deutlich fühlen), abgehört und dann eine starke Spritze gegeben.
    Die geringe Chance, weil es ihm so schlecht geht und mit Bakterien zusitzt. Wenn Probleme mit den Atemwegen dabei wären, dann hätt der Vogel es nicht mehr geschafft.
    Wir waren gestern ca 12Uhr im Patientenzimmer und der TA meinte, es solle ihn innerhalb 24 bis 30 Stunden besser gehen.

    Wirklich nochmal mit ihm los? Denke nicht, dass der Vogel das packt, weil der Notfall TA 20km entfernt ist. Ist natürlich auch wieder nach 12Uhr. *grml*
    Waren bei dem Dr. Becker, der in der Liste steht.
     
  5. #4 IvanTheTerrible, 3. September 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Schwacher Kreislauf??!!
    Er zeigt Lähmungerscheinungen oder anders gesagt schwere Nervenschäden.
    Vergiftung oder Zusammenbruch des Stoffwechsels.
    Ich gebe dem Vogel nicht mehr lang nach dieser Beschreibung.
    Mögliche Ursachen: Leberschaden, Kokzidien, Vergiftung.
    Wieso ist nicht direkt ein Abstrich gemacht worden, dito Kotuntersuchung, Rachenabstrich und die Leber gescheckt worden?
    Der TA stand in der Liste...soso.
    Ivan
     
  6. #5 Le Perruche, 3. September 2011
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rockhuhn,

    auch wenn der TA auf der Liste steht. Durch angucken kann man keine Bakterien diagnostizieren. Und schon gar nicht, um welche Bakterien es sich handeln soll. Auch ist nicht jedes AB in jedem Fall das Mittel der Wahl. Die Schwächung Deines Vogels kann auch von anderen Erregern verursacht sein, bei denen ein AB gar nicht hilft.

    Ist denn ein Abstrich gemacht worden?
     
  7. Rockhuhn

    Rockhuhn Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt mach ich mir noch mehr Sorgen. Gut, dass ich hier geschrieben habe.
    Oh Gott, und ich komme hier heute nicht weg, das ist noch schlimmer. Über ne Stunde transport mit dem Bus möchte ich ihm nicht antun. Oder sollte ich das?
    Und dann nochmal die Rückfahrt (falls die ihn nicht doch dalassen?)
    Ja, Durchfall. Er meinte, ich solle die Kotprobe nachreichen.
    Hm ja, mehr machen sollen... dachte das seie so Eindeutig. Ich bin so durch den Wind!
    Gucke was sich machen lässt, meine Mama kriegt nacher Verkaufs-Besuch. :'(

    Nein, Abstrich nicht.

    Edit: Weiß nicht, obs Relevant ist, aber wir haben ja noch einen Nymphensittich. Die Dame ist allerdings kerngesund und munter.
     
  8. Rockhuhn

    Rockhuhn Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Der, der mir am Symphatischten schien von der Liste ist unterwegs und hat vor heute abend keine Zeit. grml
    Klappere andere ab.

    Nochmal zu dem TA: War bisher zufrieden mit dem. Der hat meine Schlangen behandelt, den Hund und den anderen Vogel.
    Suche trotzdem jetzt jemanden der Abstriche macht. Danke.

    Und übrigens Danke für eure Antworten.
     
  9. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    ich denke auch, dass dein Nymphe noch heute einem Tierarzt vorgestellt werden sollte. Notfalls eben mit einem Taxi, Minicar oder einem Nachbar hinfahren lassen.

    Deine Lady würde ich separat setzen, damit eben auch der kranke Nymphe zur Ruhe kommt und sich erholen kann.

    Für den Kreislauf kannst du ihm auch etwas Fenchel- oder Kamillentee mit Traubenzucker geben. Das regt den Kreislauf an. Am besten machst du das mit einer Pipette (vorsichtig, damit nicht allzuviel Flüssigkeit auf einmal in den Schnabel kommt), damit er eben auch nicht austrocknet, wenn er nichts mehr trinken sollte.

    Ich drücke dir alle Daumen, dass der kleine Wurm durchkommen wird.
     
  10. #9 Le Perruche, 3. September 2011
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rockhuhn,

    hoffen wir mal, dass der TA das richtige Mittel getroffen hat.

    Bevor Du zu irgendeinem Not TA fährst, frage vorher nach, ob der Tierarzt Erfahrungen und Kenntnisse mit Vögeln hat. Auch bei Tieren gibt es Spezialisten. Für manche Tiere kann man einen speziellen Fachtierarzt machen, bei anderen gibt es sogenannte Zusatzbezeichnungen. Dazu muß ein TA bestimmte Qualifikationen und Erfahrungen nachweisen.

    Für Vögel gibt es eine Zusatzbezeichnung Ziervögel. TÄ die eine solche Bezeichnung führen dürfen, haben sich entsprechend weitergebildet. Die Praxen sollten dazu auch speziell für die Untersuchung von Vögeln eingerichtet sein. Allerdings gibt es einige wenige TÄ, die diese Zusatzbezeichnung zwar nicht führen, aber aus der Praxis große Kenntnis erworben haben. Bitte den TA um klare Auskunft. Ist er Vogelerfahren, sollte sich eine Zweitmeinung lohnen.

    Der TA sollte z.B. in der Lage sein:

    - Abstrich von Kropf und Kloake zu nehmen.
    - Die Proben sofort im Mikroskop zu untersuchen (Manche Erreger, wie Trichomonaden lassen sich nur am frischen Abstrich feststellen)
    - Kulturen anzulegen.
    - Ohne Narkose zu röntgen
     
  11. #10 IvanTheTerrible, 3. September 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Allerdings ist auch ein bischen spät reagiert worden, denn wenn der Zustand vorgestern bemerkt worden ist, so saß er wohl schon 2-3 Tage zuvor nicht gut, war ruhig oder inaktiv. Außer bei einer Vergiftung, aber Vögel versuchen ihren Zustand zu kaschieren. Ergo war vorgestern der Tag an dem man beim TA vorstellig werden sollte. Jeder Tag später verringert die Chancen einer Heilung um 50%.
    Ivan
     
  12. doro.74

    doro.74 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hattingen, Germany
    Ja ja, Ivan, hätte, wenn und aber. Dieser Hinweis nützt dem Vogel aber heute auch nichts mehr.

    Rockhuhn, ich würde auch mit dem Taxi zu einem vogelkundigen TA fahren. Wo wohnst Du denn?
     
  13. #12 IvanTheTerrible, 3. September 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Nun, aber andere lesen mit und warten ob dieser Hinweise dann nicht so lange.
    Also nützt die Erklärung interessierten Leuten sicherlich, wenn es keine ausgemachten Ignoranten sind...und darauf kommt es schließlich an. Mir jedenfalls, denn der Halter ist mir zunächst schnuppe, mir kommt es auf die Vögel an.
    Ivan
     
  14. Rockhuhn

    Rockhuhn Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Bin wieder zurück. Hab noch jemanden gefunden.

    Ich hatte den kleinen in mein Zimmer geholt und Wache geschoben, bis 6Uhr und um 10wieder aufgestanden die letzten Tage. Die Dame hat ihn auch von sich aus in Ruhe gelassen.
    Es war ja so, vorgestern ist es aufgefallen dass er nur im Käfig unten saß. Abends hatte ich ihn rausgeholt, ob alles ok sei. Da war er mir ständig umgekippt. Und der Notfall TA meinte ja, dass der Vogel sich erst berappeln sollte, bevor man ihn transportiert. Er ist von Kreislauf ausgegangen.
    Gestern war ich ja bei meinem TA und er meinte, dass es der Kreislauf sei und ich abwarten solle, weil der Vogel ja AB bekommen hat.

    War eben 18km in der anderen Richtung, bei nem anderen der heute Notdienst hatte.
    Er meinte auch am Anfang ohne Untersuchung, dass der nicht hält. Daraufhin auch schon gleich gesagt, wenns nichts nützt, dann einschläfern.
    Dann hat er in den Rachen des kleinen geschaut.
    Ab da dann der Schock.
    Er hat Blut in der Lunge. Wohl die kleinen Gefäße geplatzt, vom Runterfallen und wo vor fliegen. Er hat uns sogar ein Blick in die Lunge angeboten.
    Daraufhin meinte er, dass der Vogel ganz schlecht atmen kann. Da stand es halt fest dass es besser ist den Vogel einzuschläfern. Hat ein wenig gedauert, bis er dann eingeschlafen ist.
    Ich hoffe, der kleine hatte eine schöne Zeit bei uns und ich hoffe er war glücklich.
    Er war mein erster Vogel.

    Mein kleiner Bambi:
    Den Anhang IMG_1501.jpg betrachten
     
  15. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Das ist nicht schön zu hören :(. Da wäre aber vermutlich auch bei sofortigem Handeln Deinerseits nichts mehr zu machen gewesen.
     
  16. #15 IvanTheTerrible, 3. September 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Dann muß der Vogel wohl mit recht hoher Geschwindkeit angeflogen sein.
    Da sollten doch schon ein paar Rippen lädiert sein, wenn in der Lunge Blutungen auftreten.
    Da hilft natürlich kein Medikament noch ein TA-Besuch zwei Tage zuvor, solche Vögel sind nicht zu retten.
    Der erste TA hätte beim Versuch des Kropfabstrichs dieses gesehen und den Vogel eher erlösen können, wenn er denn ordnungsgemäß untersucht hätte. So hat sich der Vogel halt einen Tag länger gequält.
    Ivan
     
  17. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    da stimme ich aber total zu..dieser hinweis ist wichtig
     
  18. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hast du eventuel eine teflonpfanne oder andere mit teflon bedeckte gerate benutz?
     
  19. #18 charly18blue, 3. September 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    War auch mein erster Gedanke, aber ich denke dann wär die Henne auch krank geworden.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rockhuhn,

    gut, dass Du Dich noch einmal aufgemacht hast. Dadurch hast Du Bambi weiteres Leid erspart.
    Es tut mir aber doch sehr leid.

    Nur schade, dass die TÄ vorher nicht richtig untersucht haben.
     
  22. Rockhuhn

    Rockhuhn Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Was mir durch den Kopf geht: Hatte er das Blut gestern schon in der Lunge? Dann müsste es dem vorherigem TA doch aufgefallen sein. Zu Hause hat der Vogel sich eigentlich gar nicht von der Stelle bewegt (nur einzwei Schritte nach hinten). Oder war wohl etwas am Mittwoch in der Nacht zu Donnerstag, dass es da schon geblutet hat und heute aufgerissen?
    Sonst zweifle ich dann schon an dem vorherim TA.
    Naja weitere Untersuchungen hat er dem Vogel dann erspart als es fest stand mit dem Einschläfern.

    Ja, wir haben zwei Teflonpfannen.
    Was hat es denn damit auf sich?
    Schädlich für alle Vögel? Oder nur für die, die schwach/krank sind?
    Kommt da durch Vergiftung das Blut in die Luftsäcke/Lunge?
    Die Dame ist scheinbar gesund. Oder sollte ich sie auch untersuchen lassen?
     
Thema: DRINGEND! Schwacher Kreislauf beim Nymphensittich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mein nymphensittich ist schwach

    ,
  2. nymphensittich schwach

    ,
  3. nymphensittich kippt um

    ,
  4. forum nymphensittich zu schwach für tierarzt,
  5. nymphensittich kreislauf,
  6. http:www.vogelforen.devogelkrankheiten227464-dringend-schwacher-kreislauf-beim-nymphensittich.html,
  7. nymphensittich zusammenbruch,
  8. nymphensittich teflon
Die Seite wird geladen...

DRINGEND! Schwacher Kreislauf beim Nymphensittich - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  3. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  4. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  5. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...