Dringend Unterstützung für Jimmy, grüner Kongo gesucht!!

Diskutiere Dringend Unterstützung für Jimmy, grüner Kongo gesucht!! im An Aspergillose erkrankte Vögel Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Hallo, Ihr Lieben! Im Namen von Caro+Caro suche ich dringend helfende Unterstützung für Jimmy, bei dem letzten Dienstag (31.08.11) folgende...

  1. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo, Ihr Lieben!

    Im Namen von Caro+Caro suche ich dringend helfende Unterstützung für Jimmy, bei dem letzten Dienstag (31.08.11) folgende niederschmetternde Diagnose festgestellt worden ist:

    großer Eiterentzündungsherd + Aspergillose (je 50% Anteil) im Luftsack und die Nieren sind angegriffen

    Caro+Caro kann sich leider derzeit nicht selbst äußern, da ihr Internet momentan leider nicht funktioniert. Daher habe ich ihr angeboten, diesen Hilferuf für sie hier einzustellen, um evtl. Tipps zu erhalten, wie man neben der medikamentösen Behandlung dem Vogel helfend mit o. g. Diagnose zur Seite stehen könnte.

    Nun aber von vorn...Carola rief am Dienstag ganz aufgeregt bei mir an und berichtete mir von ihrem Jimmy, grüner Kongo Hahn, der ganz furchtbar fiepste und nach Luft schnappte. Sofort war klar, der Kleine muss sofort zu einem vk TA. Gesagt, getan...Carola fuhr dann sofort in die TA-Praxis in Northeim, wo zwei vk TÄ vor Ort sind, man sie jedoch sofort in die TiHO Hannover verwies wegen des akuten Zustandes von Jimmy.

    Dort wurde o. g. traurige Diagnose gestellt und Jimmy sollte ein paar Tage in der Klinik zur Behandlung und Beobachtung bleiben. Der TA war leider sehr pessimistisch mit der Prognose, ob es Jimmy überhaupt schaffen würde, bis die Medikamente anfangen würden zu wirken. Bis Freitag, den 2. September 2011 war Jimmy dort und Carola konnte ihn wieder abholen, leider mit gleicher pessimistischer Zukunftsprognose :traurig:. Jedoch besserte sich Zustand während des Aufenthaltes. Wir vermuten daher, dass er neben untenstehender Medikamentation noch entkrampfende Mittel bekam.

    Bei der Abholung wurde auch gleich seine Partnerin Bella untersucht, die gottseidank toppfit und gesund ist. :freude:

    Jimmy bekommt täglich folgende Medikamente:
    2x (morgens + abends) VFend 0,29 ml +
    2x inhalieren mit F10 zur Behandlung der Schimmelpilze
    1 x Baytril 0,5% 0,46 ml zur Behandlung des Eiterherdes

    begleitend: Alamin 1/4 TL ins Trinkwasser, 1 ml Vitamin A D3 + E, 5 ml CA Frubiase vom TA

    Carola gibt ihm begleitend noch Ferrum Phosphoricum Globulis (3Stück/ Tag) und winzige Spuren von Prednifolon (Cortison 50 mg),, die Jimmy vom Finger leckt. Sie hatte das mit dem TA besprochen, der es jedoch schwierig zu dosieren fand. Von einer Tablette (50mg) darf der Vogel nur 1/20 = 5g. Daher gibt Carola von einer zermahlenen Tablette winzige "Stäubchen". Ihre Frage ist nun, wie oft sie dem Vogel das geben kann, da sie glaubt, das es pos. Wirkung zeigt.

    Ansonsten steht Jimmy mit einer seiner Partnerin in einer ausreichend großen Voliere in einem angenehm kühlen Raum, der nun nach Aufhängen von feuchten Handtüchern und Sprühen in die Luft eine Luftfeuchtigkeit von 75% hat. Er futtert wohl ganz gut, zeigt aber heute wieder diese akute Atemnot, wo wir um jede Tipps dankbar sind, die ihm das Atmen erleichtern und wir hoffen, dass er durchkommt bzw. Zeit gewonnen wird, bis die vom TA verordneten Medikamente wirken können!!! Hoffentlich!!

    Sonst ist noch zu sagen, dass Jimmy ca. 2,5 - 3 Jahre alt ist, sehr wahrscheinlich ein Mischling zwischen Gulielmi+Fantiensis ist und vor einem Jahr von einer Userin hier aus dem Forum übernommen wurde, wo er mit einer Amazone zusammengelebt hat :nene:. Leider fliegt Jimmy nicht sehr gerne, was die Aspergillose sicher begünstigt hat. Ansonsten tut Carola nur alles Menschenmögliche, was möglich ist. Sie hat nun die Einstreu gewechselt von Buchenholzspäne auf groben Papageiensand und hofft auf Haltungstipps für Aspergillose-Vögel von anderen Haltern!! Bis ihr Internet wieder funkioniert, müsste das erstmal über mich laufen, ich würde alles weitergeben, bis sie sich hier dann selbst zu Wort melden kann!

    Achso, gestern hat Carola die Zwei an die frische Luft gestellt! Könnte das seinen heutigen schlechten Zustand begünstigt haben, da es ja schon sehr warm war?

    Ich hoffe, ich habe nichts vergessen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 4. September 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Nina,

    erstmal zur Behandlung, ich finde die ist gut und auf seinen Zustand abgestimmt. Ich habe zur Zeit einen ähnlichen Fall beim TA sitzen, allerdings hat die Kleine inzwischen einen Luftsackkatheder gesetzt bekommen da sie sonst erstickt wäre, bei ihr hatte sich ein Pilzgranulom gelöst, was teilweise auch entfernt werden konnte. Von der Medikation läuft es ziemlich gleich ab, da bei ihr ebenfalls noch ein bakterieller Befund da war. Was ich persönlich nicht geben würde, wäre Kortison, da das von Vögeln schlecht bis gar nicht vertragen wird. Sollte die Luftnot weiterhin so bestehen würde ich spätestens Morgen früh wieder in die Klinik fahren. Man muß bei so einem Befund jederzeit damit rechnen, dass sich Pilzgranulome lösen, die das Atmen akut erschweren. Leider können Papageien sowas aus anatomischen Gründen nicht abhusten. Aber die frische Luft wird ihm nicht geschadet haben, eher im Gegenteil.

    Ich drücke dem Kleinen so sehr die Daumen und hoffe, dass es ihm schnell besser geht, bitte richte das Carola aus.
     
  4. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo Susanne,

    Danke für deine Bestätigung! Ich habe Carola versprochen, dass ich sie heute abend noch anrufen und ihr mgl. Reaktionen auf ihren/ unseren Hilferuf hier sofort mitteilen werde.

    Vorhin sagte sie mir noch, dass sie heute viel in dem Buch von Rosina Sonnenschmidt Haustiere natürlich heilen: Vögel: Akupunktur, Homöopathie, Bach-Blütentherapie, Kinesiologie gelesen hat (habe das auch, ist total klasse!) und Jimmy zusätzlich noch mit Mysterica (das sogenannte homöopathische Messer gegen Entzündungen) und Nux Vomica (bei Stress, Angst) versorgt.

    Außerdem hat sie das Gefühl, dass Jimmy Akupressur genießt. Auch hier gibt es ja bestimmte Druckpunkte bei Notfall-Situationen. Ich muss Carola total loben...Sie vergisst selbst gerade das Schlafen, Essen und Trinken, um Jimmy voll zu unterstützen!! :beifall::zustimm: Drücken wir also ganz doll die Daumen, dass ihre Bemühungen weiterhin von Erfolg gekrönt sein werden!
     
  5. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Es musste schnell gehen...das war natürlich Quatsch... 1/20 von 50 mg sind natürlich 2,5 mg...

    Bei welcher Vogelart wurde das gemacht?
     
  6. #5 charly18blue, 5. September 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Timneh Graupapagei.
     
  7. Caro+Caro

    Caro+Caro Carolin (& Carola)

    Dabei seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    34... Hessen
    Liebe Susanne!

    Unser ganzes Bangen, Zureden und Hoffen für und mit Jimmy hat leider nichts geholfen!
    Er hat es nicht geschafft und ist heute Nacht in meinem Arm bei einer Massage friedlich eigeschlafen.
    Wir haben alles versucht und sind ehrlich gesagt froh, daß wir ihn bei uns hatten und er nicht in Hannover in der Tierärztlichen Hochschule verstorben ist.

    So konnten wir alle gemeinsam Abschied nehmen.

    Mit ganz traurigen Grüßen

    Carola
     
  8. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Meine liebe Carola,

    wir haben ja heute Nacht telefoniert...ich bin immer noch fassungslos und unendlich traurig :trost::traurig:

    Ich habe deinen Jimmy auch live kennenlernen dürfen...Er war ein ganz süßer, kleiner Clown, der viel zu kurz hier bei uns sein durfte...

    Dennoch bin ich froh, dass er bei euch war, in seiner vertrauten, liebevollen Umgebung, als er sich verabschieden musste...

    Ich werde ihn immer in Erinnerung behalten und möchte an dieser Stelle eine Kerze für ihn anzünden...

    [​IMG]

    Ganz traurige Grüße...
     
  9. Caro+Caro

    Caro+Caro Carolin (& Carola)

    Dabei seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    34... Hessen
    Liebe Nina!
    Du hast uns so viel Mut zugesprochen und moralische Hilfe geleistet!
    Wie schön, daß es so liebe Freunde gibt, die man zu jeder Tages- und Nachtzeit anrufen kann!

    Danke! Danke! Danke!

    Liebe Grüße Carola und Carolin
     
  10. #9 Tanygnathus, 5. September 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.916
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Das tut mir aufrichtig Leid, wollte gerade nachlesen wie es ihm geht:traurig:
    Aber...wenigstens habt ihr ihn zu Hause gehabt, und er hat Euch bei sich gehabt und war nicht in einer fremden Umgebung.

    ganz liebe Grüße :trost:
    Bettina
     
  11. #10 charly18blue, 5. September 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Liebe Carola,

    es tut mir so sehr leid, ich bin in Gedanken bei Euch :trost: :trost:. Diese furchtbare Krankheit!!
     
  12. Caro+Caro

    Caro+Caro Carolin (& Carola)

    Dabei seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    34... Hessen
    Liebe Bettina, liebe Susanne,

    diese Krankheit ist wirklich so teuflisch, wir haben es nicht bemerkt bzw. haben es nicht besser gewußt.
    Wir sind ja bereits die 5. Halter von Jimmy. Als wir ihn bekommen haben, fiel uns zwar sein "Gähnen" auf, aber wer glaubt denn gleich an Aspergillose?????????????
    Wir dachten, wir hätten einen supergesunden Vogel und haben ihn sogar auf PBFD und Polioma testen lassen. Alles negativ! Wir waren glücklich.
    Aber daß jetzt die Aspergillose so schnell und so akut ausgebrochen ist, ... wir können es nicht fassen...........
    Wir achten auf die sorgfältigste Hygiene und sauberes Futter, für uns war es unvorstellbar.

    Bella wurde ja am Freitag auch in Hannover durchgecheckt und geröngt und sie ist kerngesund!!!!!!!!!!!!!

    Viele liebe Grüße
    Carola und Carolin mit Bella ( und Jimmy in unserem Herzen)
     
  13. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Liebe Carola,

    ihr habt wirklich alles getan, was nur ging! Ihr dürft euch bloß keine Vorwürfe machen!! Die Heimtücke ist leider, dass Papageien so verdammt gute Schauspieler
    sind und solange geheim halten können, wie es ihnen wirklich geht. Und das macht es manchmal so schwierig und fast unmöglich, früh genug einzugreifen!
    Wenn man bedenkt, dass die Krankheit gerade erst am Dienstag entdeckt wurde und sie so akut war, dass keíne Heilung mehr möglich war...Das ist so ungerecht und gemein!

    Tröstet euch damit, dass Jimmy nun nicht mehr leiden muss und ihr eure kerngesunde Bella habt :trost:

    Seht schön zu zu, dass sie ganz viel fliegt, damit sich ihre Luftsäcke immer gut entlüften können, das ist eigentlich eine gute wenn nicht sogar beste Vorsorge gegen Aspergillose!
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Carola,
    es tut mir so leid. Du hast alles getan, was man tun konnte. Schön ist, dass Jimmy bei dir einschlafen durfte.
    Alles Liebe für dich und Bella!
     
  16. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Liebe Carola,

    ich habe dir gerade mein Beileid in der Himmelspforte ausgesprochen, möchte dir aber auch hier mein Beileid aussprechen.

    Das Schönste, was du für Jimmy tun konntest war, dass er dich bis zur letzten Sekunde spüren konnte und du ihn in den Tod begleitet hast. So habe ich es damals bei Lisa getan, nachdem der Arzt die Spritze angesetzt hat.

    Wie du dich derzeit fühlen musst, weiss ich zu Genüge.

    Denke auch daran, für die kurze Zeit, die er bei euch leben durfte, hatte er ein wirklich liebevolles Zuhause mit der besten Versorgung genießen dürfen und dafür wird Jimmy dir auf Ewigkeit dankbar sein.
     
Thema:

Dringend Unterstützung für Jimmy, grüner Kongo gesucht!!

Die Seite wird geladen...

Dringend Unterstützung für Jimmy, grüner Kongo gesucht!! - Ähnliche Themen

  1. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  2. Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann

    Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann: Hallo zusammen :) Ich habe vor 2 Jahren aus einen sehr, sehr ,sehr schlechten Hausstand 2 Agas gerettet. Leider ist nun das Weibchen gestorben :(...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Wanderritt im Sauerland gesucht

    Wanderritt im Sauerland gesucht: Hallo, wer kann uns einen Hof/Stall empfehlen wo wir im Sauerland einen Wanderritt machen können? Zwei Erwachsene, reiterfahren. Gruß David
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...