Dringend wegen Küken

Diskutiere Dringend wegen Küken im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, habe eben ein Küken aus dem Ei geholt. Es war der 20. Bruttag. Es hat alles gut geklappt. Jetzt war die Henne drin und hat nicht gleich...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Pickeldi

    Pickeldi Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe eben ein Küken aus dem Ei geholt. Es war der 20. Bruttag. Es hat alles gut geklappt. Jetzt war die Henne drin und hat nicht gleich gefüttert. Handaufzuchtfutter habe ich da. Wann sollte die Henne spätestens füttern?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Liora, 3. November 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. November 2005
    Liora

    Liora Guest

    ICH persönlich bin gegen Schlupfhilfe, die Henne spürt sicher das da was nicht in Ordnung ist, aber gut nun ist es da, gibt es noch andere Küken/Eier, die im Kasten sind?

    Also sie sollte schon demnäcshet anfangen zu füttern, aber lasse sie in Ruhe denn wenn sie es nicht selber macht hat das Ganze wenig Sinn, so kleine Küken kann man nicht mit der Hand aufziehen.....

    das ist die Natur und die regelt manchmal alles alleine....
     
  4. Pickeldi

    Pickeldi Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe gerade erfahren, dass es bis zu 12 Stunden dauern kann, bis die Henne anfüttert, dann bin ich ja beruhigt.
     
  5. Gill

    Gill Guest

    Hallo Pickeldi!
    Schliesse mich Liora an, was die Schlupfhilfe angeht. Lass die Natur das regeln (so hart sich das auch anhört). Habe dazu schonmal was geschrieben.
     
  6. Pickeldi

    Pickeldi Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe das Küken rausgeholt und ich habe das Gefühl, das ich richtig gehandelt habe. Ich wollte lediglich wissen wie lange es dauern kann, bis die Henne füttert. Nicht mehr und nicht weniger.
     
  7. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Es sollte ja auch kein Vorwurf sein, nur ein Hinweis für die Zukunft. Es stimmt, dass die Henne erst später füttert. Die erste Zeit ist das Küken noch vom Dottersack gesättigt. ;)
     
  8. Pickeldi

    Pickeldi Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe nicht gefragt Schlupfhilfe ja oder nein. Das da die Meinungen auseinandergehen ist klar. Ich würde jederzeit wieder Schlupfhilfe leisten.

    Sorry aber ich sehe da keinen Hinweis. Hinweis für was??????????
     
  9. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Ich glaub, der Hinweis war, daß das als vorsichtige Überlegung gemeint war, daß man, wenn man sich prinzipiell nicht zu sehr in die Angelegenheit von Mutter Natur einmischt, daß man selber ruhiger schlafen kann, wenn ein Ei kaputt gemacht wird oder ein kleines Küken gekillt wird. Denn die Wellie-Henne ist näher dran am Orte des Geschehens und kann das alles daher aufgrund ihres Instinkts (meistens) besser beurteilen.

    Weil, wenn man sich zu früh einmischt, könnte man sonst ins Routieren kommen: Mischt man sich ein, könnte die Henne das übel nehmen und das Gelege ganz verlassen, bei anderen Tieren ist es zumindest so. Oder man hilft einem Küken, daß von der Natur aus nicht schlüpfen soll, dann muß später vielleicht eines der jüngeren, gesunden Küken dran glauben, weil die Mutterhenne es nicht schafft, dieses auch noch groß zu ziehen. Oder man muß sich um immer mehr Küken kümmern, die sich dann vielleicht, wenn sie erwachsen werden, aufgrund dessen, was sie als artfremde Erlebnisse in ihrer Kükenzeit durchgemacht haben, zu arg verhaltensgestörten Wellies, schlimmstenfalls sogar zu Killerwellies entwickeln.

    Oder man zieht ein krankes Küken mit der Hand auf, und schenkt ihm sein Herz - aber das Küken stirbt dann trotzdem sehr bald. Wir hatten hier und hier und in einer Ausgabe des WP-Magazins doch die Berichte um Serenio, als ein ungefähr hierzu passendes Beispiel.

    Trotzdem könnte ich mir Situationen vorstellen, in denen Schlupfhilfe sinnvoll ist. Aber ich muß einräumen, daß ich keine praktische Erfahrungen in der Wellie-(Auf)zucht habe.

    Ich drück Dir die Daumen, daß die Mutter-Henne um ihre Pflichten weiß und bald aktiv wird! Ein bißchen Zeit hat sie ja noch, hab ich gerade gelernt.

    :0-
     
  10. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Ich nochmal.

    Gerade lese ich, daß Du bei Deinen Kleinen ja nur 1 Ei hast, also nur 1 Küken, ohne Konkurrenz. Das wären doch eigentlich optimale Voraussetzungen für eine proppensattevolletolle Fütterung durch Frau Wellie-Mama!

    Ich drücke Dir die Daumen, daß es gut geht!

    :0-
     
  11. Pickeldi

    Pickeldi Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    es ist eins von acht Küken.

    Auch Dein Statement hat nichts mit meiner Frage zu tun, sorry. Die Risiken und Bedenken der Schlupfhilfe sind mir hinreichend bekannt.

    Habe mir mittlerweile kompetenten Rat eingeholt und dem Küken geht es sehr gut.
     
  12. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo,

    zunächt einmal ist es wichtig, das die Henne zur 1. Fütterung überhaupt schon Kropfmilch zur Verfügung hat. Bei Junghennen geht es schon einmal schief. So das das 1. gebohrene stirbt.

    Die ersten Fütterungen des Jungen bestehen nur aus Kropfmilch. Erst später erhält das Junge von der Henne festeres Futter. Gerät in den ersten Tagen bis zum 3. od. 4. ein heiles Korn in den Kropf, kann es ein Todesurteil sein.
    Aufzucht Futter sollt man vor dem schlüpfen und dann erst so ab dem 5.od. 6. Lebenstag wieder reichen. Solange füttert der Hahn die Henne, die Henne die Jungen alleine, wenn diese Phase vorbei ist, füttern viele Hähne auch mit.
     
  13. Pickeldi

    Pickeldi Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Lieber Hans Jürgen,

    vielen lieben Dank für Deine Antwort.

    Es ist das neunte Küken der Brut. Das zweite ist im Ei gestorben, deswegen bin ich gestern das Risiko eingegangen und habe das Küken nach dem 20. Bruttag rausgeholt. Leider war der Dottersack noch nicht eingezogen. Wir haben die Nabelschnur abgebunden und das Ende desinfiziert. Alles ging prima. Leider fing die Henne nicht gleich an zu füttern. Da der Dottersack mit dem das Küken noch ein paar Stunden überleben kann, nicht eingezogen war, habe ich mich nach etwa 5 Stunden entschieden es mit Handaufzuchtfutter zu füttern. Das Ganze haben wir zweimal gemacht. Heute Nacht war der Kropf weiterhin voll und heute morgen war klar, die Henne füttert es.

    Dem Kleinen geht es super gut, er pieps ordentlich und scheint sehr kräftig. Für mich war das Ganze auf jeden Fall ne gute Erfahrung bei der ich ne Menge gelernt habe. Sollte ich auf Grund der hohen Kükenanzahl später die älteren Küken zufüttern müssen, ist das für mich auf jeden Fall ein Klacks.

    Ich hätte jedenfalls nicht gedacht, dass man ein paar Stunden altes Küken so gut füttern kann, es war richtig gierig und hat ganz prima geschluckt.
     
  14. Liora

    Liora Guest

    Boah, selten sowas arrogantes wie Dich kennengelernt.....
    .

    Ich habe Dich einige Sachen gefragt, die wichtig gewesen wäre udn habe keien Antwort darauf bekommen, ausserdem haben wir dir, ausser das wir gesagt haben Schlupfhilfe sei nicht so toll, weil...... haben wir dir schon Tipps gegeben.....

    Mann muss bei der Wellensittichzucht auch einfach mal Geduld haben und man sollte auch nicht zuviel eingreifen....

    Es läuft halt nicht alles nach Buch, die natur hat ihre eigenen Gesetze.....udn sie weiss sicher auch warum.....
     
  15. Pickeldi

    Pickeldi Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Für eine Moderatorin ist diese Aussage ganz schön heftig.

    Ausserdem ist Deine Aussage eine Beleidigung und mit solchen Aussagen wäre ich auch im Internet sehr vorsichtig, schliesslich ist Beleidigung eine Strafttat. Entsprechende Gesetzestexte findest Du im Internet.



    Du hast lediglich nach der Kükenanzahl gefragt, die Frage wurde beantwortet, auch wenn sie mir nicht weiterholfen hat.

    Fakt ist, das Küken hat überlebt und es geht ihm sehr gut.

    Deine Aussagen sind unsachlich, weil nicht auf die Sache bezogen, das ist klar und sollte man als Moderatorin eigentlich wissen. Du verstehtst sicherlich, dass ich auf weitere Statements von Dir, die nichts mit dem Thread hier zu tun habe, nicht weiter eingehe. Ausserdem möchte ich, dass Du von weiteren Beleidungen absiehst.
     
  16. Liora

    Liora Guest

    Wenn Du uns als Inkompetent hinstellst, dann sehe ich da auch als Beleidigung, ich entschuldige mich teilweise, aber ich nehme es nicht zurück, denn ich empfinde es so, wie ich es gesagt habe, und ein Moderator ist auch nur ein Mensch, Ich habe dich gefragt, MIR hast Du nicht geantwortet, erst als Blindfisch dir die Vor-und Nachteile eines einzelnen Kükens aufgezählt hat hast Du recht pampig geantwortet, das es eins von 8 Küken ist und das das nichts mit dem Thema zu tun hätte.....

    Und wenn Du so erfahren bist, dann könntest Du vielleicht auch wissen, das Küken auch noch später sterben, es geht ihm JETZT gut und ich hoffe das es auch so bleibt, das ist aber nicht aussagekräftig, wenn man sagt es geht ihm JETZT gut....das kann in drei Tagen anders aussehen... Leider.....

    Und ich habe keine unsachlichen Äusserungen von mir gegeben.....
     
  17. #16 Pickeldi, 4. November 2005
    Zuletzt bearbeitet: 4. November 2005
    Pickeldi

    Pickeldi Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Liora,


    jetzt zeig mir doch bitte mal, wo ich Dich als inkompetent bezeichnet habe. Ich kann da nichts finden.
    Wenn Du das so auslegst ist das Deine Sache. Wie heisst es so schön....
    Jeder zieht sich die Jacke an die ihm passt.



    Wo sind Deine Aussagen auf die Sache bezogen war?

    Ich wollte wissen, wie lange es dauern kann bzw. darf bis das Küken von der Henne gefüttert wird.

    Eine sachliche Aussage ist.

    Es kann bis zu 12 Stunden dauern. Das Küken wird über den eingezogenen Dottersack noch ernährt.


    aber nicht....

    ich bin gegen Schlupfhilfe etc.

    Das ist eine Meinungsäusserung und für Dich als Moderatorin doch eine sehr zweifelhafte Aussage.
     
  18. puppe94

    puppe94 Guest


    So wie auch Liora haben dir auch ander gute Tips gegeben, deshalb würde ich jetzt hier nicht so ein aufsehen erregen.
    Und wenn du dazu schreibst das du Schlupfhilfe geleistet hast dann musst du auch mit rechnen das da was zu kommt weil da nun nicht jeder der selben Meinung ist.
    Ich persönlich habe mit Wellis keine Ahnung in Bezug auf die Brut, aber solltest du das nicht vorher schon wissen oder dich da mal erkundigen??

    Ich drücke jedenfalls die Daumen das mit deinem Nachwuchs alles gut geht.
     
  19. Frederik65

    Frederik65 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. August 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63500 Klein Welliheim
    Hallo,

    Was ist denn daran arrogant, wenn Pickeldi sich kompetenten Rat einholt, den sie hier offensichtlich nicht bekommen konnte?

    Gehen hier Moderatorinnen immer so mit neuen Usern um?:?

    Die einzige kompetente Antwort kam von Hans-Jürgen. Hier eine Grundsatzdiskussion über Sinn und Unsinn von Schlupfhilfe anzufangen, war ja wohl überhaupt nicht hilfreich und man hätte dies ja auch an einer anderen Stelle tun können.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Liora

    Liora Guest

    Puppe hat ja schon den satz zitiert den ich meinte, ich habe das ICH mit absicht gross gechrieben um MEINE persönliche Meinung hervorzuheben, da ich damit schlechte Erfahrungen gemacht habe, eien Modii darf auch persönliche Meinungen haben....Oder nicht?


    Und wenn Du sagst Du hast Dir mittlerweile kompententen Rat woanders eingeholt, dann sagts Du damit aus das wir Inkompetent sind.....Oder nicht?
     
  22. Liora

    Liora Guest

    Das war gar nicht der Punkt.....
     
Thema: Dringend wegen Küken
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. küken zu früh aus dem ei geholt

    ,
  2. Küken ernährt sich von DotterSack

    ,
  3. nicht eingezogener dottersack wellensittich

Die Seite wird geladen...

Dringend wegen Küken - Ähnliche Themen

  1. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...
  4. Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!

    Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!: Hallo, ich habe gestern eine Stadttaube gefunden die einfach nur schlafend herumsaß. Ich hab sie dann mitgenommen und ihr einen Karton mit Zeitung...
  5. Küken Hilfe !!!

    Küken Hilfe !!!: also liebe Leute meine Zebras haben Küken seit ca 2 Wochen. Nach einigen Komplikationen hat sich jetzt alles geregelt (siehe anderen Thread) Aber...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.