DRINGENDE Frage zum VERSAND!!!

Diskutiere DRINGENDE Frage zum VERSAND!!! im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen. Ich habe entlich ein super tolles zuhause für unseren Coco gefunden (Goldbugpapagei). Nur leider...

  1. spyk94

    spyk94 Guest

    Hallo, ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen. Ich habe entlich ein super tolles zuhause für unseren Coco gefunden (Goldbugpapagei). Nur leider gibt es da ein Problem. Die Frau wo er hin soll wohnt in Essen und ich in Hamburg beide haben wir keine möglichkeit den Volgel zu holen bzw. zu bringen.

    Jetzt meine Frage zum Versand!!!
    Ich habe hier ja schon gelesen das es gar nicht schlimm für das Tier ist, deshalb bin ich dann auch auf den gedanken gekommen das so zu machen. Nur wie macht man das?
    Wo findet sich solch eine Firma (in Hamburg)?
    Und was kostet das so?

    Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir helfen könntet!

    Danke schon mal im Vorraus!!!

    LG Heidi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Geierhirte, 19. Mai 2006
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Hallo Heidi.

    Ich habe mit dem Versand von Vögeln gute Erfahrungen gemacht. Schau mal bei GEL , damit habe ich sehr gute Erfahrungen. Brauchst nur deine PLZ eingeben und bekommst dann den nächstgelegenen Logistik-Partner in deiner Nähe.

    Beim Versand läuft es meist so ab: Der Vogel wird bei dir (meist Nachmittags) abgeholt und ist dann apätestens am nächsten Tag bis 12 Uhr beim Empfänger. Meist aber schon so zwischen 8 und 9 Uhr. Länger als 24 Stunden auf keinen Fall, dass ist gesetzlich geregelt. Für den Versand brauchst du natürlich eine Transportkiste. Entweder bekommst du diese direkt beim Versandunternehmen oder aber du besorgst dir selbst eine. Eine Katzentransportbok eignet sich auch. Besser sind aber Holzkisten mit Drahtgitter auf der Vorderseite.

    Die Kosten sind bei jedem Unternehmen unterschiedlich. Meist liegen sie so zwischen 30 und 45 Euro.

    Das alles spiegelt natürlich nur meine pers. Meinung wieder.
     
  4. #3 Fabian75, 19. Mai 2006
    Fabian75

    Fabian75 Guest

    HAllo Heidi

    das manche User sagen das es unbedenklich ist Vögel per Post zu versenden, ist reine Ansichtssache!

    Schau mal, du willst deinem Tier was gutes tun und sagst du hättest einen super Platz! Bist du dir da auch absolut sicher?
    Wenn ich mich gegen ein Tier endscheide was ich auch schon machen musste, ich "musste" mich von 4 Grauen trennen. So sollte dies gut bedacht sein.

    1. Ist es meine Pflicht zu schauen wohin die Geier kommen! Am Telephon wird viel gesagt!
    2. Ist es meine Pflicht wenigstens die neuen Halter mal kennen zu lernen
    3. Ist es meine Pflicht mich vom Tier richtig zu verabschieden.
    4. Ist es meine Pflicht das Tier persönlich dem neuen Halter abzugeben.
    5. kann per Kurier sehr viel schief laufen
    6. Ist es an mir zu schauen das die Vögel unverletzt ankommen, das kann nur sicher gestellt werden wenn ich den Transport selber mache, dann Teil man sich halt die Strecke.
    7. Die Distanz sollte dabei keine Rolle spielen, ich fuhr auch schon 250 km weit..

    aber wie gesagt ein Thema wo sich die Meinungen spalten. Ich an deiner Stelle könnte ein Tier das einem mal lieb war nicht einfach so in ein Packet stecken und ab auf die Post... aber wie gesagt reine Gewissensache.. Es würden sich sicher auch noch andere Plätze finden. Apropo Platz ich an deiner Stelle würde schauen das der Geier in eine Aussenvoliere mit Artgenossen kommt, verschone ihn von weiteren Jahren Wohnunghaltung ;-)

    viel Glück mit deinem Gewissen..
     
  5. #4 Geierhirte, 19. Mai 2006
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Fabian, der Vogel wird nicht per Post verschickt !!! Es sind Speditionen, die eine Genehmigung für den Versand von lebenden Tieren haben !!! Natürlich hast du Recht, dass man sich persönlich vom neuen Zuhause überzeugen soll, aber manchmal gibt es keine Möglichkeit. Was ist, wenn beide Parteien keinen Führerschein haben ??? und Hamburg-Essen ist nicht mal eben um die Ecke, so dass man vielleicht einen Bekannten wegen Fahren fragen könnte.

    Aber wie gesagt, es muss jeder für sich entscheiden.
     
  6. #5 floyd, 19. Mai 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Mai 2006
    floyd

    floyd Guest

    ich würde mich bedenkenlos in eine passende kiste setzen und mich per fachspedition verschicken lassen! :)

    hm, ist vielleicht eine idee...
    da ich kein auto habe, muß ich immer ein heidengeld fürs zugfahren ausgeben...
    da tun sich vielleicht neue möglichkeiten auf...
    (zahmer affe, kann sprechen, nicht füttern, ist auf diät) :zwinker:

    grüße floyd
     
  7. #6 Fabian75, 19. Mai 2006
    Fabian75

    Fabian75 Guest

    Geierhirte@

    ist mir schon klar das die Post nicht sendet, Kurriere sind für mich auch Post ;-)
    Ist bei uns auch so, die Post darf keine Lebende Tiere mehr versenden...

    Da gäbe es noch den Zug, den Bus, Vewandte usw,. haben wir was vergessen? Dies sollte das letzte Argument sein.
    Ich hatte x Halter die die Grauen wollten, habe mir aber Zeit gelassen und die richtigen ausgesucht. Alle zuerst persönlich kennen gelernt dan erst wurde abgemacht ob sie die Vögel haben dürfen..

    Aber wie du selber sagst jedem das seine! Lieber ein zwei Monate länger warten als den erstbesten Platz mit umständlichen Transport zu wählen..
     
  8. spyk94

    spyk94 Guest

    Danke für die schnellen Antworten. Ich habe schon mit der Frau gemailt Bilder gesehen usw. Ich habe kein Auto und kenne auch niemanden der da mal hin fährt oder so. Und die Dame hat sich auch schon bei bekanten umgehört ob jemand Coco aus Hamburg holen könnte, doch leider hat sich da niemand gefunden. Ich habe auch schon mails von Menschen hier aus der Umgebung bekommen doch die Anfragen waren schon negative. Ich würde die möglichkeit gar nicht in betracht nehmen wenn ich mir nicht sicher wäre das er e dort gut hat. Schöne Voliere (außen) usw.
    LG Heidi
     
  9. s_susie

    s_susie Tierfreund

    Dabei seit:
    11. Dezember 2005
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17094
    Hallo,

    genau gesagt darf die Post nur noch wirbellose Tiere versenden, wie z.B. Bienen oder Würmer.
    Aber eigendlich wollte ich nur sagen, das ich morgen um zwei Vögel abzuholen, insgesamt eine Strecke von fast 1100 km zurücklegen werde (hin und zurück), und zwar per Auto. Wenn ich kein Auto hätte, würde ich es mit der Bahn versuchen. Aber mich graust jetzt schon vor der langen Fahrt, und kann es durchaus verstehen, das viele Leute einen Tiertransport beauftragen.
    Ich habe bis jetzt auch (fast) nur gutes gehört. Außerdem kostet mich die Fahrt etwa 4 x soviel wie ein Tiertransport. Aber ich habe mich entschieden die Tiere selbst zu holen, weil die zwei so nur etwa 6 1/2 Stunden unterwegs sind und nicht 12 oder mehr, außerdem kann ich mir ihre Haltungsbedingungen anschauen und natürlich die Tiere selbst.
     
  10. spyk94

    spyk94 Guest

    es ist auch besser wenn man das tier selber abholt oder bring doch ich habe noch 2 kinder hier (4 Jahre und 11 Monate). und mit denen mach ich doch nicht son ne lange bahn fahrt. Mein Mann arbeitet. Ich denke die Firmen dürften es nicht machen wenn sie nicht die richtigen bedingungen hätten. Doch jeder hat seine eigene meinung, was auch gut so ist.

    @floyd
    habe die PN bekommen, danke!!!:)
     
  11. s_susie

    s_susie Tierfreund

    Dabei seit:
    11. Dezember 2005
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17094
    Soweit ich weiß sind die Tiere bei der Transportfirma NICHT VERSICHERT !!!
    Wenn die Tiere also sterben sollten ( was aber sehr unwarscheinlich ist )
    bleibt der Käufer auf dem Schaden sitzen. Das können nartürlich schon mal ein paar hundert Euro sein.
     
  12. vonni

    vonni Guest

    Vielleicht findest Du auch hier über das Forum bei einem "Pendler" eine Mitfahrgelegenheit?
     
  13. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ich bin ebenfalls schon zweimal 1000km gefahren, um Vögel abzuholen. Die 500km pro Strecke haben wir uns fahrtechnisch geteilt, die Vögel waren so schon nach 5 bzw. 6 Stunden im neuen zu Hause.
    Der Stress war nicht unerheblich, die Tiere sind auch nach 6 Stunden völlig fertig. Man weiß nie, was beim Kruier passiert, wie der Fahrer damit umgeht. Der Fahrer muss es ja nichtmal böse meinen, aber aus Unwissenheit zum Beispiel die Transportkiste direkt neben eine Katze stellen. Bei unsanfter Fahrt wird der Transport auch nicht angenehmer für die Tiere.

    Fazit für mich ist, dass ich NIE eine Firma beauftragen würde. Dann lieber einen Tierfreund suchen, der die Strecke sowieso fährt und den Vogel mitnimmt. Ist zwar auch nicht frei von Restrisiken, aber zumindest kann ich mit dem Fahrer vorher reden, einen ganz genauen Ablaufplan vereinbaren.
     
  14. lotko

    lotko Guest


    hallo,

    mit was für einem auto fährst du, dass du 1100 km in 6 1/2 stunden fährst.

    da musst du ja eine durchschnittsgeschwindigkeit von mehr als 150 km
    pro stunde fahren. das nennt ihr einen sicheren und stressfreien transport für die vögel und für dich ?


    wenn ich die vögel selber hole, ist der transport auch nicht versichert.
    wobei bei einem verschulden selbstverständlich der unternehmer haftet.
     
  15. Fabian75

    Fabian75 Guest

    lotko, noch mal lesen dan deine Aussage korrigieren ;)
     
  16. sigg

    sigg Guest

    Sicher, wenn ich einen Durchschnitt von 150 fahren muß, heißt das ein Drittel der Strecke 200 und mehr, da bestimmte Abschnitte eben nur mit 80 oder 100 passiert werden können.
    Flugzeuge sind natürlich schneller, die fliegen auch nicht durch Baustellen.
     
  17. s_susie

    s_susie Tierfreund

    Dabei seit:
    11. Dezember 2005
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17094
    Die Gesamtstrecke beträgt 1100 km, also eine Tour 550 km.
     
  18. spyk94

    spyk94 Guest

    So ich möchte euch danken für die antworten.:beifall:

    Er wird Montag in ein sehr gutes zuhause umziehen und wird abgeholt.:zustimm:

    LG Heidi
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. lotko

    lotko Guest

    hallo,

    ja gut, wenn sie nur die teilstrecke meint.

    trotzdem bleibt die frage, wie der vogel transportiert wird. sicherer und tierschutzgerechter ist der transport in einer extra transportkiste.

    ein käfig ist nach meiner ansicht nicht geeignet.
     
  21. spyk94

    spyk94 Guest

    Die Dame die ihn abholt ist eine sehr erfahrene (was Papageien betrifft) und bringt eine Transportbox mit. Wo er sicher umziehen kann.

    LG Heidi
     
Thema:

DRINGENDE Frage zum VERSAND!!!