drohendes Schnabelproblem

Diskutiere drohendes Schnabelproblem im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen, habe ein kleines Problem mit meinem Rosellahahn. Also noch ist es kein Problem, aber ich denke, dass es vielleicht irgendwann...

  1. #1 Cervantes, 12. Juni 2006
    Cervantes

    Cervantes Mitglied

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    habe ein kleines Problem mit meinem Rosellahahn. Also noch ist es kein Problem, aber ich denke, dass es vielleicht irgendwann eins werden könnte. Sein Name ist Diego und er ist jetzt ca 6 Monate alt. Er ist auch noch nicht sehr zahm, wobei das ja immer relativ ist. Er frißt mir aus der Hand und bleibt z.B. auf der geöffneten Tür sitzen, auch wenn ich ganz dicht an ihm vorbei gehe. Also insgesamt bin ich eigentlich zufrieden, wie er sich gegenüber mir verhält, dafür, dass ich ihn jetzt seid 3 Monaten habe.

    Das Problem ist nur, dass er sich für diese Kalksteine (er hat 1 Muschel und 1 Stein zum anknabbern) überhaupt nicht interessiert, und dass sein Schnabel seiddem er bei mir ist auch etwas länger geworden ist.

    Nun habe ich Angst, dass der Schnabel so weiter wächst und ich irgendwann mit ihm zum Tierarzt müsste. Denn da wüsste ich gar nicht wie ich das anstellen sollte. Denn wie gesagt auf die Hand kommt er noch nicht und einen Transportkäfig habe ich auch nicht. Selbst wenn ich einen hätte, würde ich ihn wahrscheinlich niemals dareinbekommen. Außerdem würde ich es gerne vermeiden demnächst mit ihm zum Tierarzt zu müssen, denn er vertarut mir ja von Tag zu Tag mehr.

    Habt ihr vielleicht einen Tipp, was ich ihm zu fressen geben kann, damit sich der Schnabel mitabnutzt???
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    107
    Ort:
    Mittelfranken
  4. #3 Cervantes, 12. Juni 2006
    Cervantes

    Cervantes Mitglied

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ja das habe ich ja bereits. Er hatte aber bis jetzt nur Äste von Weiden. Vielleicht sind die ja zu weich??? Was würdet ihr denn am besten empfehlen. Denn an solchen Ästen nagt er eigentlich ziemlich gerne.


    Oh sehe gerade, dass es hier auch die Auflistung von Hart und Weichholt gitb. Denke mal Hartholz wird dann besser geeignet sein :idee:


    Achja hatte es ins Allgemeine Forum geschrieben, da ich dachte, dass es dieses Problem vielleicht nicht nur bei Plattschweifsittichen gibt 8)
     
  5. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    107
    Ort:
    Mittelfranken
    wenn es falsch im forum steht, wird es sicher verschoben werden.

    an zweigen würde ich immer wieder eine andere art anbieten. er soll sich ruhig anstrengen.
    meine papageien lieben es erst die rinde abzuschälen, dann nagen sie die zweige durch. manchmal auch den teil, auf dem sie sitzen :D
     
  6. #5 FamFieger, 13. Juni 2006
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo,

    hast du mal ein Bild vom Schnabel....?

    Viele Vogelhalter denken, der Schnabel ihres Vogel sei zu lang, meist ist dies aber gar nicht der Fall!

    Zur Schnabelabnutzung kannst du ihm eigentl. nur das geben was er eh schon hat, frische Äste/Zweige und einen Grit/Kalkstein!

    Ein zu langer bzw. zu schnelles Wachstum des Schnabels kann auch auf eine Krankheit hinweisen!!
    Will nun nicht die Pferde scheu machen,... ein Bild wäre wirklich hilfreich! ;)
     
  7. #6 Cervantes, 16. Juni 2006
    Cervantes

    Cervantes Mitglied

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ok, werde mal versuchen eins zu machen. Könnte aber schwierig werden, da er mich so langsam tolleriert und nicht wegfliegt, wenn ich imh näher komme :prima: , aber wenn ich etwas auf ihn richte wie eine Kamera (habe das schonmal versucht), nimmt er sofort reiß aus. :traurig:
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

drohendes Schnabelproblem

Die Seite wird geladen...

drohendes Schnabelproblem - Ähnliche Themen

  1. Drohende Keulung alter Rassen in Wörth am Rhein

    Drohende Keulung alter Rassen in Wörth am Rhein: In Wörth am Rhein sollen morgen die Vögel einer Zuchtanlage unterschiedlich stark geschützter Arten gekeult werden, weil neun Enten positiv auf...
  2. Schnabelproblem

    Schnabelproblem: Susanne, das ist speziel eine frage an Dich ...(aber auh an alle die schnabelwachstum kennen) ich weiss das es ohne foto nicht leicht ist eine...
  3. Schnabelproblem

    Schnabelproblem: Hallo, Wir haben ein kleines Schnabelproblem. Mein Otto hat die Angewohnheit, wenn er raus will, in den Draht unserer Voliere zu beissen und...
  4. Schnabelproblem

    Schnabelproblem: Hallo :-) Ich dachte mir, ich wende mich zunächst an die Amazonenspezialisten (sollte das Thema hier falsch sein, bitte in Krankheiten...
  5. Ente hat ein Schnabelproblem

    Ente hat ein Schnabelproblem: Hallo allerseits, gestern abend klebte ploetzlich etwas geleeartiges (farblich und von der Konsistenz her wie transparentes Silikon) am...