Dropper...!

Diskutiere Dropper...! im Forum Rassetauben im Bereich Tauben - Hallo Taubenfreunde...ich mal wieder...! Also wie sieht die Haltung der Dropper aus?...sitzen die im Extraschlag oder mit den Flugtauben...
wagtail

wagtail

Vogel frei!
Beiträge
1.380
Hallo Taubenfreunde...ich mal wieder...!

Also wie sieht die Haltung der Dropper aus?...sitzen die im Extraschlag oder mit den Flugtauben zusammen? Dürfen die Flieger sie nie sehen( ausser es gibt Futter!)...dann müssten sie ja ganz weggeschlossen werden!

Wie macht ihr das...?

mfg tobi
 
Hallo Tobi,
erst mal was sind Dropper: Dropper sind meist weisse, dressierte Locktauben mit denen bestimmte Flugtauben zur Landung animiert werden.
Ich hatte meine Locktauben immer in einem kleinen extra Schlag vor dem eigentlichen Schlag. So konnte ich gut mit ihnen spielen und arbeiten. Viele Züchter benutzen aber die im Schlag verbliebenen Tauben als Dropper. Beides geht. Wenn Du weisse Dropper nehmen möchtest sollten sie mit den Flugtauben fressen.
Uli
 
hallo,

also ist es wurscht ob die Flugtauben die dropper auch zwischendurch sehen oder nicht? Wäre ja logischer wenn sie sie nur beim Fressen sehen.. und nicht zwischen urch......*grübel*

lg tobi
 
Hallo Tobi,

ob die Flugtauben, den Dropper nur beim Fressen sehen oder die ganze Zeit ist egal, sie sehen ebenso die anderen Flugtauben im Schlag als Dropper an, kannst Du garnicht verhindern.
Wichtig hierbei ist nur, dass der Stich aus gleich leistungsstarken Tauben zusammengesetzt ist. Macht eine Taube im Stich schlapp, so wirkt sie meist als Dropper, je nachdem wie stark die jeweilige Flugtaubenrasse auf Dropper reagiert. Das ist sehr unterschiedlich. Dieses Tatsache macht das Fliegen mit Kunstfliegern auch nicht unbedingt leicht. Ich versuche immer möglichst alle Tauben ans Fliegen zu bekommen, hab mir damit aber schon viele Flüge kaput gemacht. Wenn ein schwächeres Tier mitfliegt, dann kann es passieren, dass es vorzeitig irgendwo auf einem Hausdach landet. Das ist dann noch nicht unbedingt schlimm, aber wehe die Taube kommt auf die Idee nach untem in Richtung Schlag zu fliegen! Dann kommt sofort der Rest des Stiches nach unten gestürzt und der Flug ist vorbei. :+screams: :heul: Auch das Einfliegen der Jungtauben gestaltet sich deshalb als sehr zeitintensiv, denn geht eines der Jungen nicht mit hoch kanns sein, dass der Rest des Stiches nach kurzer Zeit auch landet. 0l
Viele Grüße
 
re

Wie erklärt man sich eigentlich dieses Verhalten der Kunstflugtauben und reagieren sie auf jede andere Taube auch, oder nur auf "ihren" Dropper?


MFG Lucas
 
Hallo,

da hät ich gleich noch ne Frage dazu!
Kann man sie nicht auch mit was anderem droppen, weiße Fahne, Futtereimer...

Gehen die dann auch bei Wildtauben runter...und Möwen?Ist das droppen ortsgebunden...oder geht das auch mit Flugkasten am verschiedenen Orten? Worauf reagieren die Tauben denn nun genau? Landen eines Schwarmmitgliedes, Weiße Taube, weißer Vogel, Tauben im allgemeinen? Oder das nur in Verbindung mit Schlag oder Flugkasten? Habe mal von Sturzfliegern gelesen die auf Komando( was es war weiß ich nicht) des Halters runterkamen...*konfusguck*

Ich glaube ich seh mir sowas im nächsten Frühjahr mal live an!

Habe gelesen das Wiener Hochflieger recht nervös sein sollen..wie sind Eure Erefahrungen...kriegt man sie auch zahm...wenn man Flugkasten fliegt müsste man ja doch...oder?

Dankeschön für eure Mühen mir als Tauben(noch)nichthalter eurer Hobby näherzubringen!

lg tobias
 
Dropper ist nicht gleich Dropper...

Hallo Leute,

zur besseren Erklärung sollte man zwischen andressiertem und angeborenem Reagieren auf Dropper unterscheiden:

Es gibt Rassen, die immer dazu neigen auf andere Tauben zu reagieren; dies gilt mehr oder weniger für alle Sturzflugtauben. Dann zeigen sie z.B. so ein Flugverhalten wie Andrea es beschrieben hat. Sie braucht man nicht auf den Dropper zu dressieren und solche Tauben brauchen auch nicht getrennt von den Droppern gehalten werden. Dieses Verhalten hat auch den Nachteil, daß die Tauben auf Wildtauben und andere Tauben reagieren und so herunterkommen oder woanders herunterstürzen, obwohl es nicht gewollt ist. In den Heimatländern der Sturzflieger ist es eine Art "Sport" zu versuchen, die Tauben des Nachbarn so herunterzulocken und wegzufangen um sie gegen ein Lösegeld zurückzugeben.

Man kann aber auch jede andere Rasse auf Dropper dressieren: Dies sollte von frühester Jugend an geschehen ud zwar in dem man bei der Fütterung immer das gleiche Signal verwendet. Das einfachste ist eine weiße Taube, es wird von fliegenden Tauben gut gesehen und schnell verstanden. Man kann statt dessen auch eine Fahne, Pfeife oder Eimer verwenden. Diese Signale werden aber nicht so leicht begriffen. Verstärken kann man den Effekt bei der weißen Taube noch dadurch, daß man sie nach Futter picken läßt. Wenn man diese Dropper allerdings zwischen den Flugtauben hält, geht der Effekt verloren, also werden diese Dropper immer getrennt gehalten.

Meistens reagieren die Tauben nur auf den eigenen Dropper am Schlag/Flugkasten, aber wenn mehere Züchter auf engem Raum agieren: s.o.

Wiener läßt man nicht vom FK fliegen (wie fast alle Hochflieger), weil man sie in großen Stichen fliegt, sie zu lange fliegen und die Verlustgefahr noch höher ist als am Heimatschlag. Man bekommt sie auch zahm (wie jede Taube, wenn man sich genug anstrengt) aber dann fliegen sie nicht mehr so gut hoch-sie brauchen diese Nervösität, das liegt so in der Rasse...
:+klugsche :+klugsche
 
Erst mal hallo Kjell,
bin mal wieder da nach der heiraterei!
Wollte noch ne lustige Sache zu Droppern erzählen:
Hans Gans aus der Schweiz, ein Urgestein des Flugtaubensports vom Flugkasten, hat uns mal erzählt wie er auf einer Veranstaltung mit einem super eingeflogenen Stich Wuta vorgeführt wurde. Die 3 Tiere waren wunderschön in mittlerer Höhe, er hatte vor gleich mit dem Droppen zu beginnen. Auf einmal stürzen die Wuta super toll los, ohne Dropper, Hans traut seinen Augen nicht weil sie überhaupt nicht den Flugkasten anfliegen. Sie sind einige hundert Meter weiter in einem Hühnerstall gelandet. Dort liefen weisse Hühner.
Und noch kurz was zu den Wienern vom Kasten. Kjell hat es im Prinzip schon gesagt. Aber es sollten nur Rassen vom Flugkasten geflogen werden die sich dazu eignen. Die Flugzeit sollte kurz sein, sie sollten sich nicht so weit entfernen und sie sollten in der kurzen Zeit auch schön was zeigen.
Die meisten Roller sind geeignet, alle Stürzer und Dunek. Selbst Kelebek zeigen nur selten das was sie können.
(Obwohl wenn man nicht extrem viel Zeit opfert ist der Flug am Heimatschlag immer schöner). :+klugsche
uli
 
Allgemeine Infos über Dropper

Hallo wagtail,
bei näherem Interesse zu allem was mit Droppern und droppen zu tun hat empfehle ich Dir die Lektüre des Buches "Birmingham Roller - wirbelnde Luftakrobaten", das Du in jedem Buchhandel beziehen kannst. Hier wird in einem Kapitel zum Flugkastenfliegen eingehend auf Dropperrassen und die Funktion von Droppern eingegangen. Die Bücher "Flugtaubensport" (Kaupschäfer) und "Kunstflugtaubensport" (DFC) sind vergriffen bzw. schwer zu beziehen und behalneln das Thema Dropper nur am Rande.
 
Na, na, na

Hallo Leute,

in dem Buch von Kaupschäfer wird das Thema Dropper in einem Kapitel mit 5 Seiten eingehend beschrieben. Auf vielen anderen Seiten wird auf Dropperkonditionierung usw. ausführlich eingegangen-kein Wunder, denn es handelt sich ja um einen Tipplerzüchter :zustimm: :)
Das soll nicht das "Birminghambuch" schlecht machen, denn es ist das einzige Buch seiner Art in dt. Sprache...
 
Habe Kaupschäfer

schon bestellt...und warte drauf....

1000 Dank für eure ausführungen...!

lg tobi
 
Thema: Dropper...!

Ähnliche Themen

simon-DK
Antworten
14
Aufrufe
3.707
simon-DK
simon-DK
A
Antworten
20
Aufrufe
2.702
Aydin
A
Cherli
Antworten
4
Aufrufe
810
Aydin
A
S
Antworten
23
Aufrufe
4.799
Zaki
Z
Zurück
Oben