Dürfen Agaporniden rotes Eifutter?

Diskutiere Dürfen Agaporniden rotes Eifutter? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Also, es ist doch hinlänglich bekannt, dass bei der Fütterung des rot färbenden Eifutters auf Dauer die Leber der Tiere geschädigt wird. Ihr seid...

  1. #21 Ulrike Bonnke, 13. November 2012
    Ulrike Bonnke

    Ulrike Bonnke Ulli

    Dabei seit:
    24. Juni 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    75328 Schömberg/Nordschwarzwald
    Also, es ist doch hinlänglich bekannt, dass bei der Fütterung des rot färbenden Eifutters auf Dauer die Leber der Tiere geschädigt wird. Ihr seid doch verantwortungsvolle Tierhalter, keiner will seinen Vögeln Schaden zufügen. Ein Tierarzt für Vögel, in Kappeln bei Heilbronn, hat mich nicht nur vor dem Farbfutter gewarnt, sondern auch vor den Sepiaschalen. Die immer noch nach dem Wässern so salzig sind, dass sie schwere Nierenschäden bei den Vögeln verursachen. Bloß komisch, dass die Schalen immer noch überall als Kalkspender empfohlen werden. Viele Grüße Ulrike
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rosenblüte

    Rosenblüte Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juni 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ja witzig und was soll man dann nehmen?Ich fütter wenn das Eifutter nur wenn sie am brüten sind.Sonnst NICHT.
     
  4. #23 Sittichfreund, 13. November 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Eifutter vor und während der Brut und bei der Jungenaufzucht ist ja okay und sogar wichtig. Mir ging es um die Farbe. Da ich aber keine Kanarien züchte, tangiert mich das gar nicht.

    Sepiaschalen sind jedoch besser als ihr Ruf in manchen Legenden. Der Salzgehalt ist nicht weg zu diskutieren, aber nicht alle Vögel können mit Salz umgehen. Manche Vögel vertragen es und andere nicht. Man muß wissen was man tut. Ich gebe sie gerne und mit Erfolg.
     
  5. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    #

    Nur weil er Tierarzt ist, muss er nicht automatisch recht haben ;).
     
  6. #25 IvanTheTerrible, 14. November 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Der Satz auf Dauer ist ja sowieso schon unlogisch, da dies ja nur in der Mauser eingesetzt wird.
    Das sind dann mal maximal 3 Monate im Jahr. 9monate also nichts...das sollte auch ein TA wissen, denn außerhalb der Mauserzeit hilft das bei der Gefiederfärbung soviel wie ein Pups in den Backofen.
    Ich nehme ja auch kein Mittel gegen Kopfschmerzen, wenn ich gar keine habe.....auch wenn der Vergleich etwas hinkt....Und zur Sepiaschale; sichere können Schäden verursacht werden, aber wieviel Kilo muß der Vogel denn davon fressen und in welcher Zeit, bevor es zur Schäden kommt?
    Ivan
     
  7. #26 Ulrike Bonnke, 16. November 2012
    Ulrike Bonnke

    Ulrike Bonnke Ulli

    Dabei seit:
    24. Juni 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    75328 Schömberg/Nordschwarzwald
    Ich habe 11 Jahre Zebrafinken gehalten. Alle aus guten Zuchten, keine Inzucht. Von den 12 Vögeln die ich hatte, haben 7 Vögel in den 11 Jahren schwere Nierenschäden erlitten. Erkennbar z.B. an Verformungen und Mißbildungen der Beine. Nach ca. 5 Jahren wurde dies sichtbar. Das hat der Tierarzt untersucht und festgestellt. Alle Vögel haben jahrelang (so 6-8 Jahre) super gerne an den Sepiaschalen genagt. Sie waren immer als Kalkspender zugänglich. Ein weißer Kalkstein aus dem Handel erfüllt den gleichen Effekt und ist völlig ungefährlich. Ich habe keine Sepiaschalen mehr in meiner Voliere. Ganz bestimmt. Ulrike
     
  8. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Lag das nachgewiesen an den Sepheaschalen? Oder vielleicht am Futter?
     
  9. #28 Ulrike Bonnke, 16. November 2012
    Ulrike Bonnke

    Ulrike Bonnke Ulli

    Dabei seit:
    24. Juni 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    75328 Schömberg/Nordschwarzwald
    Es gibt keine natürliche Rotfärbung des Gefieders bei Kanarien. Das ist nur eine Ausgeburt der menschlichen Fantasie der Menschen. Der Vogel verliert schnell die intensive Rotfärbung ohne dieses Farbfutter. Und wird dann zart hell pastellig orange. Worin liegt hier der Sinn? Wenn auch zu allem Übel die Leber des Vogels stark belastet wird? Wir sind dem Wohl der Tiere verpflichtet zu nichts anderem........aber die Kanarienzüchter kennen da keine Tierliebe. Sondern nur ihren Egoismus. Das sieht man an den Positur-Kanarien und den Frise`- Kanarien. Denen wachsen Locken in den Federn, sie wachsen rückwärts wieder in die Haut der Vögel....na vielen Dank.
     
  10. #29 Ulrike Bonnke, 16. November 2012
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2012
    Ulrike Bonnke

    Ulrike Bonnke Ulli

    Dabei seit:
    24. Juni 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    75328 Schömberg/Nordschwarzwald
    Es lag zu 100% an der Sepiaschale, ich habe mich über die Deformierungen der Beine gewundert. Ich wußte, dass es nicht an einer Inzucht liegen konnte. Der Tierarzt hat mir gesagt, dass dies ein typisches Symptom für den Salzschaden ist. Die Vögel hatten am Schluss gelähmte und verformte Beine. Sie konnten nicht mehr laufen, sondern nur noch auf dem Bauch rutschen. Fliegen ging auch nicht mehr. Ich bin von Tierarzt zu Tierarzt gelaufen, alle wußten nicht, was es sein könnte. Sie vermuteten Schlaganfall und vieles mehr. Bis ich bei dem Tierarzt in Kappeln landete. Der hat mich dann aufgeklärt. Ich war entsetzt, dass diese Schalen immer noch verkauft werden dürfen. Er sagte mir, klar, da steht ja ein riesiges wirtschaftliches Interesse dahinter. Logisch. Aber die meisten Menschen reagieren darauf wie Ihr hier. Was nicht sein darf auch nicht sein kann. "Bloß weil der Tierarzt ist muß der doch nicht alles wissen". Ich frage Euch, wer dann? Wenn nicht ein Veterinär? Ulrike
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Weißt Du was, da Du ja (wie auch Dein Beitrag über Kanarien deutlich zeigt) ohnhin schon alles so genau weißt :k, werde ich es aufgeben. Nur so viel - wenn Du bei so vielen Tierärzten gewesen bist, wieso gab es dann nur einen, der wusste dass es zu 100% an der Sepheaschale lag? Was genau wurde denn untersucht an den Vögeln? Es muss ja schon einen Grund geben, warum Millionen deutscher Heimtiere keine solchen Symptome entwickeln, bei den Unmengen von Sepheaschalen die jährlich verkauft werden, und Deine taten es. Inzucht ist ein Unwort das oft aus Unwissenheit benutzt wird, aber es kann auch noch andere Gründe geben - die Fütterung zum Beispiel.
     
  13. #31 IvanTheTerrible, 16. November 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Nun habe ich auch über Jahrzehnte Sepiaschalen verfüttert, die zuvor zerkleinert wurden.
    Vorzugsweise in der Zuchtperiode während des Legens.
    Das nun Sepiaschalen zu Nierenschäden und dann zur Verformung der Extremitäten führen, oder ob hier ein anderer Grund vorlag, wie zum Bespiel ein Leberschaden, darüber darf getrost spekuliert werden. Denn Moni hat schon zu Recht die Fütterung erwähnt! Kein Züchter würde solch ein Risiko eingehen, wenn denn solche Folgen zu befürchten wären.
    Und was man nun unter "guten und schlechten ZF" verstehen darf, liegt immer im Auge des Betrachters. Wenn zudem erst nach 5 Jahren so etwas beobachtet wurde, stellt sich bei einer durchschnittlichen Lebenserwartung der ZF von 6-7 Jahren, besonders der Schau-ZF, doch ein ganz anderes Bild.
    Ivan
     
Thema: Dürfen Agaporniden rotes Eifutter?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. eifutter für agapornieden