dürfen Graue ganze Maisstauden bekommen?

Diskutiere dürfen Graue ganze Maisstauden bekommen? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, da bei uns im Moment die Felder voll mit Mais stehen, wollte mein Mann unseren Grauen einmal eine ganze Maisstaude zum zerkleinern...

  1. #1 binie und seppi, 12. September 2010
    binie und seppi

    binie und seppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hof
    Hallo,

    da bei uns im Moment die Felder voll mit Mais stehen, wollte mein Mann unseren Grauen einmal eine ganze Maisstaude zum zerkleinern geben. Dürfen die das haben,oder nur den Maiskolben?

    Viele Grüße

    Sabrina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. futur1945

    futur1945 Mitglied

    Dabei seit:
    9. September 2006
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo, Sabrin a!
    Ich gebe meinen Grauen jedes Jahr die fast reifen milchigen Maiskolben in Scheiben geschnitten zugeteilt. Es ist ein gutes Futter aber es darf den Vögeln nicht zu viel davon gegeben werden, sie können durch die viele Maisstärke steif werden. Gibst Du es aber ein kleinen Portionen nehmen sie es total gern.
    LG Helga
     
  4. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Helga,
    wieso sollten sie durch Maisstärke steif werden? Das halte ich für Unsinn.
    Ich habe bei Maispflanzen von den Feldern eher bedenken mit Spritzmitteln.
    Grüße Uschi
     
  5. futur1945

    futur1945 Mitglied

    Dabei seit:
    9. September 2006
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Ich weiß das von anderen Züchtern. Die Spritzmittel lagern sich außen ab, deshalb nicht so geben, wie sie wachsen, d. h.mit Strunk und Stiel.
    Meine Grauen und Amazonen bekommen sie so, wie ich es beschrieben habe und es geht ihnen gut. Übrigens ist das auch eine willkommene Abwechslung im Futternapf.
    LG
     
  6. Geierwally

    Geierwally Mitglied

    Dabei seit:
    10. Dezember 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    hallo an euch
    ich gebe meinen beiden den weich gekochten mais den ich im laden kaufe,
    spüle ihn ab und gebe ihn dann mit erschen und passions frucht dazu,
    das schmeckt ihnen
    geierwally ute und ihre lieben.
     
  7. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo zusammen,

    die eigentlich Frage war jedoch, ob die ganze Maisstaude gegeben werden darf.
    Ich würde dies wie schon erwähnt wegen den evtl. eingesetzten Spritzmittel nicht machen,
    höchstens du kennst ganz genau den Bauer und seine unbedenkliche Anbauweise.

    LG
     
  8. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    @ Helga

    Das ist jetzt ein Witz oder?
    So etwas (sorry) Dummes habe ich ja noch nie gehört. Ich glaube, da hat dich jemand veralbert. ;-)

    @ Sabrina

    Boracay und Uschi habe es dir ja schon geschrieben, ich würde auf keinen Fall Maisstauden anbieten, die gespritzt sind.

    Grüße Cosima
     
  9. animalshope

    animalshope Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    665.. in der Pfalz
    Hallo,
    hab früher auch die vom feld genommen, aber gekocht und in scheibchen geschnitten und so auch eingefroren, kann man dann schön auftauen und auch mal im winter geben.
    die ganze staude würd ich auch nicht geben, wegen den spritzmitteln und dieses jahr hab ich seltsam verformte maiskolben gesehen,wie aufgepoppt..aber riesig...da trau ich denen garnichtmehr...
    gibt auch im moment günstig zuckermais zu kaufen, da hab ich ihnen auch was davon eingefroren.

    grüsschen

    birgit
     
  10. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    @ Birgit: was man da oben "Gepoppt" sieht ist meist schwarz und ist
    das Äquivalent zu Mutterkorn bei Getreide. Es ist glaube ich ein Pilz,
    der den mail ungenießbar macht.

    @ all: unsere Geier bekommen die ganze Staude - schon weil es ihnen
    irrsinnig viel Spaß macht das Ding zu zerlegen. Wir brausen die Staude
    ab und bisher ist alles ok.
     
  11. Reiner65

    Reiner65 Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. August 2006
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    08141 Reinsdorf b. Zwickau
    Hallo,

    unser Amadeus bekommt schon seit vielen Jahren täglich eine Scheibe
    (ca. 3-5cm Dicke, je nach Kolbengröße) eines Kolbens, die ich jeweils
    unmittelbar vor dem Verzehr auftaue. Zur Erntezeit natürlich frisch!
    Ein Teil der noch weichen, nicht völlig ausgereiften Körner wird sofort
    von ihm zerlegt und teilweise verspeist, heruntergefallene Körner
    zerlegt er dann später im Laufe des Tages.
    Ich kann nicht bestätigen, dass Amadeus trotz des regelmäßigen
    Angebots in seinem Bewegungsdrang eingeschränkt war.

    Es interessiert mich, woher die Information mit dem Versteifen der Muskulatur
    stammt.

    Grüße von Reiner
     
  12. #11 binie und seppi, 17. September 2010
    binie und seppi

    binie und seppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hof
    Hallo zusammen,

    danke für eure Antworten!

    @ Azrael
    wir dachten auch das es ein rießen Spass für unsere Grauen wäre wenn sie die ganze Staude zerschreddern könnten. Aber jetzt bin ich trotzdem etwas unsicher. Ich kenne die Bauern natürlich nicht und weiß auch nicht in wie weit der Mais behandelt ist. Wenn mal ordentlich abduschen genügt, ist das ja ok. Oder weißt du wie die Bauern bei euch den Mais behandeln?

    Viele Grüße
    Sabrina
     
  13. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Hallo!

    Bei Schredderästen wird immer zu ungespritzten Obstbaumästen geraten, die nicht am Strassenrand gewachsen sind.
    Deshalb käme ich nie auf die Idee Maisstauden, die zu den am meist gespritzen Pflanzen gehören, meinen Grauen anzubieten, wo es doch viel gesündere Alternativen (eben Obstbäume) gibt, die eben nicht gespritzt sind.

    Grüße Cosima
     
  14. Brätt Pitt

    Brätt Pitt Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2010
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    hallo alle zusammen,

    meine fressen Mais sehr gern - auch die kplt. Pflanze wird zerlegt. Allerdings wird sie vorher in der Wanne eingelegt und gespült. Die groben untersten Blätter werden entfernt.

    Zur chemischen Behandlung von Mais muss man allerdings auch sagen, dass diese fast nur bei Jungpflanzen (bis ca. Blatt 2 oder 3) durchgeführt wird. Danach ist einfach der Aufwand zu gross; es kann nämlich kein normaler Trecker mehr durchs Maisfeld fahren. Ergo einfach mal das Feld anschauen, ob Fahrschneisen vorhanden sind; sind keine da, ist es sehr wahrscheinlich, dass der Mais vor längerer Zeit behandelt wurde. Allerdings es gibt wenige Spezialfahrzeuge (hochbeinig) die durch hohen Mais fahren können. Bei uns hier aber eher unwahrscheinlich.

    Meine sind ganz wild auf die geschälten, harten Maisstängel - die in ca.7cm lange Stücke geschnitten lassen sich gut aufbewahren und werden gern geschreddert.

    Gruss
    Brätt Pitt
     
  15. vaccin

    vaccin Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vechta
    Die Behandlung des Mais im Frühling wird sicherlich bis zum Herbst nicht mehr auf der Außenfläche der Pflanze haften bzw. der Großteil der Pflanze entwickelt sich erst nach Spritzbehandlung. Ungespritzte Maisplanzen vermitteln dem Halter sicherlich ein besseres Gefühl in der Ernährung seiner Vögel. Jedoch fressen die Grauen in Zentralafrika auch Pflanzen die im Anbau gespritzt sind und unser konventionelles Vogelfutter wird nicht anders produziert. Daher sollte eine komplette Maispflanze um diese Jahreszeit nicht belasteter sein als ein Kolben und bietet dem Vogel eine längere Beschäftigung.
     
  16. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Nun ja, jeder wie er es mag (wagt), ich bin da eher vorsichtig.
    Es gibt einfach zu viele Dinge (z.B. hohe Pestizide in Paprika und Trauben, falsche, weil zu salzige und zu fette (Menschen)Ernährung, Nüsse in Schale etc.), die unseren Grauen nicht gut tun und wenn ich durch mein Misstrauen meine Geier vor Krankheiten schützen kann, dann tue ich das.
    Vielleicht bin ich ja zu misstrauisch, vielleicht auch übervorsichtig, aber meine Grauen (Handaufzucht, 24 Jahre und Wildfang 23 Jahre) sind beide kerngesund, haben keine Aspergillose, Leber oder andere Organauffälligkeiten oder sonst was und ich möchte, dass das so bleibt.

    Ich würde Graupapageien die in Freiheit die Maisfelder von Farmern plündern, nicht als Beispiel anführen. Du weisst nicht, ob und in wie fern der gespritze Mais ihnen schadet/ geschadet hat.

    Nur eine einmalige Sache?

    Grüße Cosima
     
  17. vaccin

    vaccin Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vechta
    Solang die Ernährung artgerecht ist sollte sie jedemTierbesitzer selbst unterliegen. Unbegründete Warnungen sollten jedoch nicht an Besitzer gegeben werden die eine Versorgung ihrer Tiere mit frischem Futter und gleichzeitiger Beschäftigung bieten möchten. In der Futterkammer untersuchen wir die gekauften Futtermittel ja auch nicht mittels HPLS-MS auf ihre Schadstoffe, werden sie doch auch wie der hiesige Mais konventionell unter Spritzmittel-einsatz zur Tierfutterproduktion angebaut. Also bitte Maispflanzen wie sie um diese Jahreszeit auf dem Feld stehen nicht verteufeln und unwissend nur Sämereien gleicher Belastung aus dem Ausland verfüttern.

    @ Cosima: Das angeführte Beispiel behandelt eine Carbofuran-Vergiftung. Dies hat mit MaisPFlanzen nichts zu tun sondern diente als Beize für die MaisSAAT.
    Aber interessantes Beispiel, danke für den Link!

    Gebeitzte Saat sollte niemand seinen Tieren zur Fütterung vorsetzen. Dies wäre zum sicherlich ein Verstoss gegen das Tierschutzgesetz durch unsinnigen Vogelmord. Doch sind Verwechslungen mit Futter- und Beizsaat eingentlich unmöglich wenn man seinen Kopf nicht zuhause gerade vergessen hat.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Vaccin hat recht - der Großteil der Behandlung erfolgt wenn die Pflanzen ganz jung sind resp.
    werden gleich die zu säenden Körner mit einer Pestizidhülle in den Boden gegeben. Schließlich
    will der Bauer die ganze Maispflanze ja als Silage später an seine Kühe verfüttern - da wäre
    es schlecht, wenn sie hochgradig belastet wäre. Unsere Grauen bekommen abwechselnd
    ganze Pflanzen und aufgehängte Kolben. Die Schafe immer die ganze Staude.
     
  20. Malin

    Malin Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    1030 Wien
    Genau das war auch meine Überlegung. Bei mir bekomm ichs jedes Mal mit wenn gespritzt wird, in der Nacht sieht und hört man sie sehr gut und tagsüber lauf ich ihnen beim Hundausführen übern Weg. Ich hab keine Erfahrung und sich gilt es Vorsicht walten zu lassen, aber rein von meinem logischen Verständnis her kann man sich schon überlegen, wie hoch die Belastung ist, abhängig davon wann sie gespritzt haben.

    lg
     
Thema:

dürfen Graue ganze Maisstauden bekommen?

Die Seite wird geladen...

dürfen Graue ganze Maisstauden bekommen? - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. dürfen Pfirsichköpfchen Zitrone fressen?

    dürfen Pfirsichköpfchen Zitrone fressen?: Hi, ich wollte mal fragen, ob pfirsichkoepfchen Zitrone fressen dürfen, hab mal gelesen : nein