Dumme Sache

Diskutiere Dumme Sache im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Gestern Nachmittag saß Willi in der Küche auf seinem Stammplatz und hat einen stabilen Karton geschreddert. Ich war im Nebenraum, als ich hörte,...

  1. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Gestern Nachmittag saß Willi in der Küche auf seinem Stammplatz und hat einen stabilen Karton geschreddert.
    Ich war im Nebenraum, als ich hörte, wie Willi auf einmal einen komischen Ton von sich gab.
    Ich ging in die Küche um nachzuschauen und bemerkte, dass Willi immer wieder die Zunge seitwärts aus dem Schnabel raus streckte und so komische Kaubewegungen machte.
    Ich konnte mir nicht erklären was er hat, vermutete aber, dass er sich auf die Zunge gebissen hat und deshalb ständig mit der Zunge spielte.

    Willi ist ein Wildfang und lässt sich nicht greifen oder mit der Hand festhalten. Kraulen und streicheln lässt er sich, aber dieses Vertrauen, habe ich mir im Laufe der Jahre hart erarbeitet.
    Ich kann Willi also nicht einfach umfassen oder ihn in ein Handtuch packen, um nachzuschauen, das wäre ein Vertrauensbruch, den er mir nicht so schnell verzeihen würde.
    So habe ihn kurzerhand auf einen Einkaufskorb gesetzt und unter die Küchenlampe gestellt, damit ich mit Lesebrille genau nachschauen konnte. Aufgefallen ist mir nichts, aber richtig in den Schnabel rein sehen konnte ich auch nicht.

    Heute morgen viel mir auf, dass Willi gestern nicht seine Futterration aufgefressen hat und als ich die Näpfe austauschte, versuchte er nicht zu entwischen. Das macht er normalerweise jeden morgen so, das ist wie ein Ritual zwischen uns, ich füttetre und er fliegt seine Kontrollrunde durch die Wohnung.
    Da kam mir das erste mal der Gedanke, dass nicht seine Zunge verletzt ist, sondern sein Schnabel und er nicht am Gitter hochkrabbeln möchte, weil es ihm weh tut.
    Ich habe ihn also wieder auf den Einkaufskorb gesetzt und nochmals unter der Küchenlampe nachgeschaut. Irgendwann hat Willi mit der Zunge die Schnabelspitze nach aussen gedrückt und da sah ich, dass ein Stück angeknackst ist und sich hin und her bewegen lässt.
    Aber nicht das obere Schnabelhorn ist gebrochen, dass plättert ja öfter ab, sondern die untere Hornschicht hängt nur noch an einem Zipfelchen.
    Ich verstehe das nicht, so etwas ist Willi noch nie passiert und er schreddert extrem viele Kartons, spielt wie ein wilder Watz mit seinem Blechdeckel und macht aus Ästen kleine Zahnstocher. Sein Schnabel war immer stabil und hat alle Belastungen ausgehalten.
    Mein armer Schatz hat wohl Schmerzen beim Fressen und möchte keine Körner entspelzen weil es ihm wohl weh tut.
    Zum Frühstück gab es dann milchfreien Hirsebrei, mit etwas Olivenöl und Karottensaft angemacht. Er hat sich hungrig von mir Häppchenweise füttern lassen, hat reingehauen wie ein Bergmann.
    Zwischendurch hat er sogar ein großes Stück Banane (die er sonst nicht so gerne mag) gefressen, aber nur weil ich sie ihm in ganz kleinen, zermatschten Stückchen gereicht habe.
    Zum Mittag futterte er einen Esslöffel voll Gervais Obstgarten und eben habe ich ihm ein paar Erdnüsse im Mörser zerstossen und mit gekochter und gedrückter Kartoffel vermischt.
    Auch das hat er gerne gefressen, aber nur, weil ich es ihm in kleine Kügelchen geformt habe, die er ohne Schnabelberührung unterschlucken konnte.
    Mein Problem ist, ist weiss garnicht, wie oft ich Willi am Tag füttern muss.
    Von seinen Körnern frisst er 2-3 x am Tag eine größere Menge und auch zwischendurch geht er mal an den Napf.
    Obst frisst er ja eher ungern und auch nur, wenn ich ihn überrede, dann futtert ein ein paar Bissen davon, währden Maxi im Nullkommanix ihr Obststück verspeist.
    Ich bin echt froh, dass Willi gut im Futter ist, sein Gewicht ist auch immer konstant. Habe ihn natürlich sofort gewogen, um zu merken, wenn er abnimmt.
    Das er von den angebotenen Sachen überhaupt so viel frisst, zeigt mir, wie hungrig er ist, denn normalerweise mag er soche Sachen nicht besonders und würde höchstens ein paar Bissen davon essen.
    Maxi ist da ganz anders, sie könnte sich nur von Brei oder gekochtem Essen ernähren.
    Sie guckt natürlich gierig zu, wenn ich Willi päppele und damit sie nicht neidisch ist, bekommt sie auch Brei und gemahlene Erdnusspampe und ist super glücklich, dass sie so verwöhnt wird.
    Wenn ich Willi länger füttern muss, wird Maxi fett wie ein Brathuhn sein.

    Hatte einer von euren Grauen auch mal eine Schnabelverletzung? Wie lange braucht es, bis Willi wieder Körner entspelzen kann?

    Verzweifelte Grüße, Cosima
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 das LUMP, 23. Mai 2009
    das LUMP

    das LUMP mit ZG!

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Also Bonnie wurde ja von Keks in die Zunge gebissen.

    Sie hat da auch immer mit der Zunge gespielt, Schnabel offen gehalte, viel viel Speichel mit bisschen Blut im Schnabel gehabt. Sie hat am gleichen Tag noch gefressen, sowohl Körner als auch Obst. Sie hat viel getrunken.

    Bei ihr war die Verletztung nach ca. 3 Tagen verheilt.

    Bei meim Wellis ist mal ein Teil abgebrochen oben, aber der konnte am nächsten Tag wieder fressen.

    Such doch mal nach "Schnabel abbruch" Da hab ich viel gefunden auch über Papas.
     
  4. #3 CocoRico, 23. Mai 2009
    CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Cosima,

    bei meinem Nymphensittich wurde vor x-Jahren der Schnabel von einem laiehaften Tierarzt grundlos gekürzt und seitdem hat er massive Probleme. D.h. der Schnabel wächst viel zu schnell und passt man nicht auf, dann spaltet er sich. Wir schneiden den Schnabel dann und er kann dennoch Körnerfutter und Co. knacken.

    Da der Schnabel bei Willi wohl locker hängt würde ich den Schnabel entsprechend kappen lassen und gleichzeitig korrekt nachschleifen lassen und dann auch nur von einem vogelkundigen Tierarzt, da du selbst Willi nicht packen kannst wie du selbst schreibst.

    Ansonsten kannst du den Brei auch noch mehr verflüssigen indem du noch mehr Karottensaft untermischen tust. Wenn Willi wirklich Hunger hat, dann wird er den Brei auch von alleine annehmen und wenn du doch bemerken solltest, dass Willi nichts futtert, kannst du immer noch zufuttern.

    Machst du es von vorn herein, dann wartet Willi auch förmlich darauf bis du angerannt kommst, um ihn zu füttern.

    Notfalls greife zum Alete-Babygläschen und Co, die Breis ab wenige Monate sind dünnflüssig und die kann Willi allemal schlürfen.

    Ansonsten gute Besserung für Willi
     
  5. #4 Schnissje, 23. Mai 2009
    Schnissje

    Schnissje Guest

    Hallo Cosima,

    erstmal:Keine Panik!

    Beobachten tuste das Ganze ja eh wie ein Luchs und da Willi gut im Futter ist, ist erstmal keine Panik nötig!

    Roy hatte auch mal eine schlimme Schnabelverletzung! Als er nicht mehr fliegen konnte ist er gestürzt und voll auf den Schnabel drauf! Dadurch ist der Schnabel vorne abgesplittert!

    Keinen Mucks gab mein Schatz mehr von sich, und es floss auch viel Blut! Ich hab Ihm erstmal diese Notfalltropfen und dann noch ein Mittel (müsste ich nachschauen, waren irgendwelche Globulis) Nach 2 Tagen war alles wieder okay! Morgen wird es Deinem Willi wieder besser gehen, bin ich überzeugt von.

    LG Petra
     
  6. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    hallo,
    mein nymphie leon hatte auch mal nen schnabelbruch...
    ich habe leon zum röntgen(verdacht auf zinkvergiftung) meiner mam mitgegeben, sie kam abends wieder heim, drückte mir den vogel mit dem kommentar "ich muss weg" in die hand.
    ich hab mir meinen kleinen erstmal angeschaut... und erschrak bis ins mark.
    völlig blutverschmiert, der halbe untere schnabel fehlte:traurig:
    wir sind dann noch zur TA gerast, die hat schmerzmittel etc gegeben...
    die nächsten wochen musste leon teilweise zwangsernährt werden, da er nicht fressen konnte:k ich schätze, da er beim röntgen immer um sich schlägt wie ein wilder, dass da irgendwie zu fest zugedrückt wurde... krack. mann, was war ich sauer auf die TA... gut das ich jetzt gewechselt habe!
    nichtmal gequetschte KoHi konnte der arme fressen:(
    (seitdem darf meine mam übrigens meine vögel nicht mehr anfassen!)
    mir wurde gesagt, das schnabelverletzungen eher langsam heilen...
    ich drücke euch ganz doll die daumen- das er so frisst ist ja schonmal gut, verhungern wird er schon nicht:zustimm:
     
  7. #6 Schnissje, 23. Mai 2009
    Schnissje

    Schnissje Guest

    Achja kannste nicht mal ein Bild machen, damit man sieht wie gross diese Stück vom Schnabel verletzt ist??? Wenn es nur ein kleines Stück ist, (für Dich ist das natürlich trotzdem viel zu gross, verständlich) würde ich mir da wirklich noch nicht so schlimme Sorgen machen!
     
  8. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Hallo Monika!

    Danke für die Tipps!

    Ich habe festgestellt, Willi mag den Brei lieber etwas fester, dass ich ihn zu Kügelchen formen kann, die er dann gut abschlucken tut.
    Vielleicht liegt das auch daran, dass Willi generell nichts halbflüssiges mag.

    Er sitzt im Moment noch neben mir auf dem Einkaufskorb, da ich ihn grade gefüttert habe.
    Ich habe Karotten und Kartoffeln gekocht und mit geschälten und zerstampften Sonnenblummen vermischt. Dann zu Kügelchen geformt und ihm hingehalten.
    Die Kügelchen nimmt er mit dem seitlichen Schnabel und schluckt sie runter.
    An die Körnermischung geht es immer noch nicht.

    Hoffentlich ist es morgen besser. :(
     
  9. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Cosima,

    bei meinem Grauen Baby ist vor längerer Zeit mal die Spitze des Oberschnabels abgebrochen. Kannst dies mal dazu lesen, da habe ich auch Tipps zu Futter gegeben.
    Also nach ca. 1 Tag futterte Baby dann wieder.
    So richtig kann ich mir aber gerade nicht vorstellen, was da bei Willi wirklich verletzt ist... :? Geblutet hat auch nichts?
    Ich denke mal, dass Willi mit seinem Schnabel so lange vorsichtig sein wird, bis das Teilchen ab ist. Eventuell empfindet sie Schmerzen, wenn das "Zipfelchen" bewegt wird....
    Gute und schnelle Besserung für dein Schätzchen!:trost:
     
  10. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken

    Liebe Petra!

    Doch ich kann ein Bild machen, aber ich muss erst meine Akkus aufladen. Seit ich ein Enkelkind habe, sind die Akkus ständig leer.
    Ich glaube aber nicht, dass man viel auf dem Bild erkennen kann, weil die Spitze momentan wieder grade steht. Manchmal, wenn Willi mit der Zunge dagegen drückt, wird die Spitze krumm, deswegen habe ich das Ganze auch gestern nicht gesehen.

    Irgendwie bin ich mir auch garnicht mehr sicher, ob die Spitze beim schreddern gerissen ist, vielleicht ist Willi ja irgendwo dagegen geflogen?
    Aber das kann ich aber auch wiederrum kaum glauben, Willi fliegt sehr gut, kennt jeden Raum genau, warum sollte sie wogegen fliegen?
    Vielleicht ist sie aber auch beim eifrigen schreddern vom Sidebord gefallen? Das ist ihr schon einmal passiert, nur ohne Folgen.
    Ach ich weiß es nicht, es ist aber auch egal wie es passiert ist.

    Eben kam mir der Gedanke, dass der Schnabel vielleicht auch innen in der Tiefe gerissen ist, dort wo ich nicht hingucken kann?
    Oh je, jetzt kriege ich wiede ne Paranoia und male mir die schlimmsten Dinge aus. ich glaube, ich gehe jezut ins Bett... :k
     
  11. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Danke Sybille, deinen Beitrag von früher werde ich mir gleich durchlesen.

    Jetzt wo du fragst, erinnere ich mich an einen feuchten Fleck in den Federn seitlich an den Flügeln, aber nach Blut sah der nicht aus. Am Schnabel war kein Blut, das weiß ich genau.

    Willi ist sonst keine Memme und wirklich hart im nehmen, deshalb mache ich mir ja jetzt so große Sorgen, weil sie immer noch nicht alleine fressen will.
    Eben hat sie versucht vom Einkaufskorb auf den Schreibtisch zu klettern, hat dann mittendrin aufgehört und ist auf ihren Baum geflogen.
    Also tut ihm der Schnabel immer noch so weh, dass ser sich nicht damit festhalten will, so starke Schmerzen kann doch eine gerissene kleine Schnabelspitze nicht verursachen oder?
     
  12. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Wow, was für ein Horror für dich und den Vogel!
    Ich habe auch gelesen, dass Schnabelverletzungen langsam heilen und auch schmerzhaft sind, aber Willi hat nur die kleine innere Spitze eingerissen, also kein Grund, dass sie sich so verhält.

    Liebe Grüße Cosima
     
  13. #12 floyd2010, 23. Mai 2009
    floyd2010

    floyd2010 Guest

    doch, doch, der grund ist, daß er dann so schön von dir betüdelt wird! :D

    alles gute für den kleinen!!! :trost:
     
  14. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Doch Cosima, das kann sie sehr wohl. Ich höre noch heute die herzzerreißenden Schreie von Baby, wenn er versuchte, seinen Schnabel zum Klettern ins Gitter einzuhängen.
    Ein Schnabel, von dem etwas weggebrochen ist, scheint sehr empfindlich zu sein...
     
  15. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Gut, dass es der kleinen Bonnie wieder gut geht!

    Ich glaube auch, dass bei Papageien Wunden schnell heilen, denn als Willi mal eine Rissverletzung am Fuss hatte, war die Blutung nur kurz und am nächsten Tag konnte ich die Wunde nicht mehr sehen und geschont hat Willi den Fuss nicht eine Minute.
    Ich sach ja, normalerweise ist er hart im nehmen, nicht dass ihr denkt, Willi ist verpimpert.

    Beweissfotos

    [​IMG] [​IMG]
     

    Anhänge:

  16. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Danke Floyd! :trost:
     
  17. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Och Mensch, das arme Baby!

    Aber das beruhigt mich auf der einen Seite wieder etwas, weil ich den Gedanken nicht mehr aus dem Kopf bekomme, dass innen etwas gerissen ist.
    Aber wie sollte das auch passiert sein?
     
  18. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Cosima, habe ich das jetzt richtig verstanden, dass die Spitze nicht ab-, sondern "nur" angebrochen ist?
    Wenn das so ist, dann:
    Also mach dir nicht so viele Gedanken, das wird schon wieder. Dauert halt etwas länger, weil das "lästige Übel" erst ganz weg muss. :trost:
     
  19. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Ja, die Spitze ist noch dran.
    Ich denke auch, wenn das Zipfelchen sich bei Berührung verschiebt, dass muss ihr sehr weh tun.

    Wollte Willi mal wieder überlisten um nachzugucken - Fehlanzeige, er lässt mich nicht ran. Konnte sie aber vorsichtig am Schnabel berühren. Er ist ganz warm (wärmer als sonst) deutet das auf eine Entzündung hin?

    Sehe, dass ich mal er und mal sie schreibe, aber ihr wisst ja fast alle, dass Willi eine Henne ist und Frauen sind nicht wehleidig. :zwinker:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Liebe Cosima, auch da musst du dir keine unnötigen Sorgen machen. :trost:
    Lies mal bitte hier. :zwinker:
     
  22. #20 Stephanie, 23. Mai 2009
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Besser Tiernotruf anrufen...

    Ich empfehle vorsichtshalber:

    Tiernotruf anrufen, und googeln, oder dort erfragen, ob es einen Notruf mit/bei vk TÄ oder einer Tierklinik gibt, die Dir erst mal Sicherheit geben können, oder Dich in eine Klinik vermitteln, die heute/morgen noch auf hat (und sich mit Vögeln auskennt).
     
Thema:

Dumme Sache

Die Seite wird geladen...

Dumme Sache - Ähnliche Themen

  1. Sachen gibts ...

    Sachen gibts ...: Gestern nachmittag ein Anruf: "Meine Hunde haben einen Greifvogel erwischt, er hat viel Federn verloren, beim anschliessenden Einfangen hat er...
  2. Dumm gelaufen bzw. glückliches Ende

    Dumm gelaufen bzw. glückliches Ende: Hallo, ob ich damit hier richtig bin weiß ich nicht aber ich stelle es einfach mal rein. Findige Tierfreundin überführt Auer Ara-Dieb -...
  3. Prüfung zur Sach- und Fachkunde in der Vogelhaltung und Zucht

    Prüfung zur Sach- und Fachkunde in der Vogelhaltung und Zucht: Prüfung zur Sach- und Fachkunde in der Vogelhaltung und Zucht Hallo alle. Ich wollte mich mal informieren, wie bei Euch der Stand der Dinge ist...
  4. Schwaneneier - Nest "dumm" gebaut?

    Schwaneneier - Nest "dumm" gebaut?: Hi, ich habe da mal eine Frage zu folgendem Sachverhalt: Ich wohne in Duisburg und hier am Ende des Innenhafen ist eine Schräge die auf einem...
  5. Warnung an alle in Sachen Krallenschneiden wärend der Mauser!

    Warnung an alle in Sachen Krallenschneiden wärend der Mauser!: Ihr Lieben, nachdem zu meinem Entsetzen folgendes am Morgen geschehen ist, möchte ich Euch alle warnen, während der Mauser die Krallen Eurer...