Durchfall beim Wellensittich

Diskutiere Durchfall beim Wellensittich im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo alle zusammen, mein letzter Besuch ist ja schon ein Weilchen her, aber jetzt hab ich wieder I-net und kann öfter rein schauen. Ich hatte ja...

  1. Charlize

    Charlize Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Düsseldorf
    Hallo alle zusammen,
    mein letzter Besuch ist ja schon ein Weilchen her, aber jetzt hab ich wieder I-net und kann öfter rein schauen. Ich hatte ja zwischenzeitlich schon mal berichtet, das mit dem Umzug von Bernau (bei Berlin) nach Wuppertal alles gut geklappt hat. Und ich hatte auch schon berichtet, das sich zu meinen 2 Geiern Charlize und Rocky gleich nach Ostern noch 2 Standartwellis gesellt haben. Ich hab die Henne Ava und den Hahn Diego getauft. Bilder gibts bei Gelegenheit, die muß ich mir erstmal noch von meinem Männe zuschicken lassen (er hat die Digicam :traurig: ).

    Ich mach mir allerdings ein wenig Sorgen um meine Piepser.

    :? Als erstes zu Ava:

    Sie ist ja vom Charakter her eher sehr scheu und zurückhalten, ja zeitweise sogar ängstlich. Den Käfig verläßt sie nur selten und wenn dann nur kurzzeitig. Wenn ich morgens Futter reintue oder den Käfig reinige gerät sie fast in Panik und klettert am Käfiggitter von einer Seite zur anderen. Fliegen tut sie nur in Außnahmefällen.
    Was ich aber sehr eigenartig finde ist ein ganz bestimmtes Verhalten, was sie zeitweise an den Tag legt und was mir auch schon dumme Fragen von meinen Schwiegereltern eingebracht hat.
    Sie klettert manchmal an die Decke des Käfigs und verdeht den Kopf sehr schnell in alle Richtungen, dabei macht sie einen fast panischen und total verängstigten Eindruck.
    Am Anfang, also als ich sie geholt hatte, hat sie das sehr oft gemacht, inzwischen scheint es nachgelassen zu haben. Oder ich bekomm es nicht mehr so mit, weil sie ja jetzt bei den anderen im Vogelzimmer ist und nicht mehr bei mir im Schlafzimmer in Quarantäne.
    Hat jemand von euch so was schonmal beobachtet. Ist das nur nen Angstverhalten was sich mit der Zeit gibt oder steckt da womöglich ne Krankheit hinter? Ansonsten macht sie nen gesunden Eindruck. Wär schön, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte.
    Achso, sie saß übrigens zusammen mit Diego, als ich sie geholt hab, mit etlichen anderen in einer kleinen Box. Sie sollten wenige Tage später eigentlich in eine Zoohandlung gebracht werden. Ihre Federn, vor allem der Schwanz, ist da ordentlich zugerichtet worden. Ist vielleicht von Bedeutung. Diego ist normal.

    :? Bei meinem zweiten Problem, könnte Charlize hauptsächlich betroffen sein:

    Bis jetzt hatte ich ja zum Glück nie Schwierigkeiten mit meinen Süßen, aber seid kurzem sehe ich immer wieder, das beim ein oder anderen Kotkügelchen im Gefieder hängen bleiben. Irgendwann fallen sie aber dann von selbst ab.
    Bei Charlize hab ich aber vor kurzem gesehen, das sie rund um die Kloake ganz verschmiert ist. Es war mehr ein Zufall, denn wenn sie normal sitzt ist nix zu sehen. Nur wenn sie sich vorn über beugt und sich das Gefieder hinten "öffnet" ist es erkennbar. Nun hat sie aber vorher extrem viel Golliwoog gefressen und sie saß auch ständig an meiner Wasserlilie (oder so ähnlich, ist jedenfalls ungiftig) und hat das arme Ding schlimm beackert.
    Kann es denn sein, das sie soviel von dem Grünzeug gefressen hat das der Kot so dünn geworden ist, das sie sich förmlich selbst besch... hat?
    Es war ihr auch deutlich unangenehm, nur hat sie es nicht so geschafft sich sauber zu machen. Ständig saß sie da und hat mit ihren Beinchen hinten rumgefuhrwerkt. Das ging über mehrere Tage.
    Ich hatte auch versucht sie einzufangen um sie sauber zu machen, aber ich habs aufgegeben weil sie zu schnell war und ne ganz schöne Ausdauer hat. In ihre Wasserschale wollte sie aber auch nicht gehen. Sonst badet sie ganz gern mal.
    Ich hab seiddem erstmal das Grüne weggelassen und die Pflanze entfernt um zu sehen ob es daran liegt. Leider läßt sie mich seiddem Versuch nicht mehr so an sich herran, deshalb weiß ich nicht, ob das Problem immer noch besteht.
    Der Kot ist unterschiedlich. Leider weiß ich aber auch nicht, welcher von wem ist. Da sind normale Kotkügelchen, mal groß, mal klein und manche etwas feuchter als andere. Manche sind auch längst und der Urinanteil ist vollkommen flüssig. Dann hab ich aber auch manchmal spuren, wie von kleinen Wassertropfen, mal mit und mal ohne Kotanteil. Oder wo der Kot auch recht dünn geraten ist. Die Farbe reicht insgesamt von dunkel- bis hellgrün-gräulich.
    Muß ich mir jetzt ernsthaft Sorgen machen? Ich bin da etwas ratlos und die diversen Seiten im Netz waren irgendwie nicht so ganz hilfreich. Eigentlich ist sie recht munter. Sie spielt gern, fliegt und klettert und beackert ihre Kittekugelreste. Und beim Versuch sie einzufangen um sie sauber zu machen hab ich sie ja auch nicht gekriegt, weil sie so schnell war. Sie war schon immer ne sehr gute Fliegerin.
    Ich hoffe meine Sorgen sind unbegründet, so recht beurteilen kann ich die ganze Angelegenheit aber nicht. Vielleicht weiß ja von euch einer woran das liegen könnte.
    Gestern und heut hab ich erstmals wieder etwas Salat und Apfel gegeben. Sie brauchen ja ihre Vitamine, auf Dauer sind nur Körner zu einseitig.

    LG Charlize

    PS: Es ist schön wieder hier zu sein :zustimm:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Charlize,

    Ich empfehle dir so schnell es geht zu einem vogelkundigen Tierarzt mit deinen Vögeln zu gehen. Der kann dann die Ursache ergründen. Gründe für Durchfall gibt es viele, unter anderem Trichomonaden, Bakterien (treten auch begleitend bei Trichos auf), Vergiftungserscheinungen, Tumore, Pilzbefall....
    Dazu müssen Kotproben genommen werden und Kropfabstriche gemacht werden. Vielleicht ist sogar röntgen nötig, falls der Verdacht eines Tumors besteht.

    Zu deiner anderen Frage wegen dem Verhalten von Ava:
    Das verhalzten tritt auf, wenn Volierenvögel plötzlich in einen Engen Käfig gesperrt werden. Sie wollen unbedingt raus. Bestimmt hatte deine Ava auch die andern Wellis gehört und wollte dahin. Ich denk, dass sie sich jetzt, wo sie bei den anderen ist, auch wieder beruhigen wird.
     
  4. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Dieses Thema wurde aus dem Wellensittichforum kopiert:

    Original Beitrag

    Es geht hier um das 2. Problem. ;)
     
  5. #4 Thomas B., 24. Juni 2006
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Charlize,
    ich empfehle Dir, eine mindesten 2-wöchige Kur mit PT-12 zu machen. Das können alle anderen auch aufnehmen, es hat keine unerwünschten Nebenwirkungen und tut auch den anderen gut.
    LG
    Thomas
     
  6. Charlize

    Charlize Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Düsseldorf
    Arztbesuch gut überstanden...

    Also heute war ja der Arztbesuch und ich muß sagen die Frau ist total nett und hat echt Ahnung. Schon wenn man in die Praxis rein kommt, sieht und hört man, daß ihr größtes Interesse den Vögeln gilt; Wellibilder an der Wand und zwitschernde Patienten in großen Käfigen:dance:

    Als ich dann dran war hat sie sich erstmal die 4 angeschaut ohne sie aus dem Käfig zu nehmen und hat mir etliche Fragen gestellt. Dann hat sie den Kot begutachtet, den frischen aus dem Käfig sowie die von mir mitgebrachten Küchenpapierblätter von gestern. Dann meinte sie, es wär kein richtiger Durchfall. Der Urinteil ist lediglich flüssig und von gelber bis grüner Farbe, der Kotanteil ist von relativ normaler Konsistenz.
    Die Ursache, meinte sie, könne sehr unterschiedlich sein und zählte mir dann das selbe auf was Semesh ja schon genannt hat.
    Um zu untersuchen woran es liegt hat sie dann erstmal bei Charlize nen Kropfabstrich gemacht und gleich ihr Übergewicht festgestellt :o . Den Abstrich hat sie sofort unterm Mikroskop untersucht, auf Trichos sagte sie. Da hat sie aber keine gefunden. Den Kot hat sie auch unterm Mikroskop angeschaut und auch nix feststellen können. Sie meinte aber, sie werde übers WE noch ne Untersuchung der Proben machen. Die hätte sie eingefärbt und das bräuchte etwas Zeit bis man etwas erkennen kann.
    Montag will sie dann das Ergebnis und weitere Vorgehen mit mir absprechen. Ohne eine genaue Diagnose und da es den Vieren ja soweit ganz gut ginge möchte sie keine Medikamente nur auf Verdacht hin geben. Aber falls was sein sollte, hat sie ja ihr Handy als Notfalltelefon und wär erreichbar.

    Zu guter letzt hat sie Ava und Charlize noch einmal genauer angeschaut.
    Bei Ava hat sie sich vor allem das übel zugerichtete Gefieder angeschaut. Es würde wohl eine Weile dauern, mehrere Monate sogar :k , bis die Ärmste wieder nen schönes Gefieder hätte. Damit es ihr dabei besser ginge und sie schneller durch die Mauser käme hat sie mir dann nen Vitamin- sowie nen Aminosäurenpräparat für das Trinkwasser mitgegeben.
    Sie meinte aber auch, das man das im Auge behalten sollte den es gäbe etwas derartiges auch als Krankheit. Irgendwas mit P..., konnte ich mir aber nicht merken.
    Bei Charlize hat sie sich die Kloake nochmal angeschaut und ihr Übergewicht. Sie hat mir gezeigt, wo die Kloake genau liegt und wo Fettpolster an der Brust und im Bauchbereich liegen. Man ist die dick 8o ich hab echt nen Schreck bekommen.
    Das mit der verschmutzten Kloake hat sie mir dann so erklärt:
    Beim normalgewichtigen Welli ist der Bauch ja ganz flach so das der Kot daran vorbei fällt. Bei Charlize ist der Bauch durch das Fett ganz rund und vorgewölbt. Dadurch bleibt der Kot oft hängen. Da der Urinteil ja nun flüssig ist und Charlize beim sitzen wohl auch mit dem Bauch aufliegt verteilt und verschmiert sich das Ganze natürlich schön im Gefieder. Das ihr das unangenehm ist und auf Dauer auch juckt ist dann wohl klar. Enzündet, gerötet oder so ist die Kloake aber nicht.
    Also mir erscheint das logisch :idee: Auf jeden Fall ist bei uns jetzt hier Diät angesagt. Auch wenns hart ist, es gibt nur noch einen Teelöffel pro Tag und Tierchen. Zwei Teelöffel Körner bzw. ein Stückchen KoHi werd ich so im Zimmer anbringen, das sie dafür arbeiten müssen :+schimpf Also raus und ne Runde fliegen und klettern. Obst und Gemüse bzw Grünes werd ich dann aber in größeren Mengen anbieten. Und ich werd mal schauen, wo ich Grassamen her bekomme.

    Fazit:
    Mit dem allgemeinen Zustand der 4 Frechgeier, von Avas Gefieder und Charlize Gewichtsproblemchen mal abgesehen, war sie zufrieden. Es gilt also lediglich zu klären, warum sie wässrigen Urin haben.
    Bis jetzt bin ich von der Ärztin begeistert; sehr nett, hilfsbereit und echt fachkundig :zustimm:

    @Semesh: Die von dir empfohlene Kräutermischung hab ich heut zusammengestellt und werde sie zusätzlich über das Körnerfutter geben.

    LG Charlize
     
  7. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Charlize,

    Freut mich, dass du so eine gute TÄ hast. Als ich die vorgehensweise gelesen habe, habe ich erst gedacht, du wärst bei meiner TÄ in Oldenburg gewesen. Aber das kann ja nicht sein, wenn du in Wuppertal wohnst. :D
     
  8. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Ich denke, du meinst Polyoma, auch Französische Mauser genannt.
     
  9. Charlize

    Charlize Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Düsseldorf
    Ich bin auch froh, das ich zu ihr gegangen bin. Ich hatte mir erst vor ner Weile von ner anderen Ärztin ne Adresse rausgesucht gehabt für den Notfall, die hab ich aber verlegt gehabt. Das war auch ganz gut so, denn jetzt hab ich hier im Forum nochmal geschaut und da waren deren Beurteilungen nicht so super, weswegen ich sofort nach nem anderen Arzt mit besseren Beurteilungen geschaut hab...

    Vorhin hab ich wieder nach den Kleinen geschaut. Hier hats kurzzeitig ziemlich heftig gestürmt und gewittert und ich wollt sehen ob es ihnen gut geht. Da hab ich auch gleich wieder nach dem Kot geschaut. Irgendwie sieht er heute besser aus. Es sind nur noch ein paar Häufchen mit dünnem Urinanteil zu sehen. Der Rest scheint jetzt normal. Kann das so schwanken? Gestern sah es genau umgekehrt aus, da war der normale Kothaufen eher seltener. Die Kräutermischung wird ja nicht von gestern zu heute so schnell angeschlagen haben, oder? Ich bin verwirrt. :? 8o :?

    Charlize sitzt, oder besser ausgedrückt LIEGT, derzeit gerade oben auf dem Käfig, während die anderen sich schon ihr Ästchen für die Nachtruhe im Käfig gesucht haben. Die Kleine sieht wie ne Federkugel aus, ganz rund. So wie das aussah wunderts mich nicht, das da der Kot hängen bleibt :k
    Na ich hab ja schon mal wegen Grassamen zum Futterstrecken im Online-Shop geschaut...

    Es gibt aber auch ne schöne Nachricht. Mir scheint ich hab den Frühling bei mir zu Haus im Käfig hocken :D Da waren doch glatt zwei dabei zu flirten. Erst scheucht er sie in den Käfig, sie meckert und bettelt dann plötzlich nach Futter. Kurzer Schnabelkampf. Dann tottert er rum um dann wieder das füttern anzudeuten. Sah wie ne Art Ritual aus, total süß die beiden :p .
     
  10. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Ja, das kann gut möglich sein. Es kann auch kurzfristig einen kleinen Rückfall geben, aber normal sollte Tag für Tag eine weitere Besserung zu sehen sein. ;) Beobachte das bitte weiter.
    Ich empfehle nicht umsonst diese Kräutermischung, wenn ich nicht wüsste, dass sie hilft.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. wopi

    wopi Guest

    Hallo Charlize,
    was hat denn die Untersuchung ergeben?
    Meine Quietschies haben nämlich die selben Symptome.
     
  13. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Wopi,

    was meinst du jetzt genau, das mit dem Gefieder oder hat dein Vogel Durchfall, oder geht es um das Verhalten in Käfighaltung? Beschreib mal das Problem.
     
Thema:

Durchfall beim Wellensittich

Die Seite wird geladen...

Durchfall beim Wellensittich - Ähnliche Themen

  1. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...