Durchfall und Erbrechen, wer hilft (Hefepilze) ?

Diskutiere Durchfall und Erbrechen, wer hilft (Hefepilze) ? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich bräuchte dringend ein paar Tipps, denn natürlich gibt es über die Weihnachtstage keinen vogelkundigen TA. Unsere beiden Wellis lieben...

  1. Micky

    Micky Guest

    Hallo, ich bräuchte dringend ein paar Tipps, denn natürlich gibt es über die Weihnachtstage keinen vogelkundigen TA.
    Unsere beiden Wellis lieben Möhrengrün, seit sie es die letzte Woche zum ersten Mal bekommen haben. Leider hat sich einer so doll daran überfressen, dass er seit vorgestern Nachmittag würgt und außerdem ganz grünen, flüssigen Durchfall hat. Er sitzt ganz aufgeplustert auf der Stange und schläft viel.
    Ich habe schon im Forum nachgelesen, natürlich kein Grünzeug mehr angeboten und das Wasser gegen dünnen Kamillentee getauscht. Ich habe den Eindruck es wird langsam, möchte aber "mehr" tun um dem armen Schatz zu helfen. Wer hat einen Rat für mich ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Claudya20

    Claudya20 Guest

    Hallo

    An deiner Stelle würde ich mit den Tieren zu einem vogelkundigen Tierarzt gehen. Es kann eine Kropfenzündung sein und mit dem ist nicht zu spassen. Die Anzeichen die Du beschreibst, können dafür sprechen müssen aber nicht. Ferndiagnose kann man schlecht stellen, deshalb rate ich dir mit deinen Kleinen so schnell wie möglich einen vogelkundingen Tierarzt aufzusuchen.

    Alles Gute und Fröhliche Weihnachten

    Claudia
     
  4. D@niel

    D@niel Guest

    Hallo,

    haben diese ganzen Anzeichen analog zum Grünzeug anfangen? Ich würde das erstmal weglassen.

    Wenn der Vogel plustert, kannst du zusätzlich noch Rotlicht anbieten, aber bitte so, dass der Vogel die Möglichkeit hat, dem Rotlicht auszuweichen, wenn es ihm zu warm wird. Ob es zu warm ist, kannst du einfach testen - halt einfach den Handrücken vor die Lampe. Wenn es dir dann zu heiß ist, dann dem Vogel mir großer Wahrscheinlichkeit nach auch.
    Leicht verdauliches Futter wie beispielweise Quellfutter (normales Futter einige Stunden lang in Wasser quellen lassen) ist auch nicht schlecht.

    Ob eine Art Überfressen oder verdorbener Magen in Frage käme, kann ich dir leider nicht sagen. Wenn Vögel etwas zum ersten Mal fressen, dann kann das schonmal die Verdauung durcheinander bringen. Meistens sollten sich solche Beschwerden (z.B. zu flüssiger Kot nach wasserreicher Nahrung) aber nach einigen Stunden legen.

    Ich würde mir überlegen, ob ich den Vogel nicht einmal einem vogelkundigen TA vorstelle ... wohl wäre mir bei solchen Anzeichen nämlich nicht.
     
  5. Micky

    Micky Guest

    Hallo,
    wir waren beim Tierärztlichen Notdienst. Nach einem Kropfabstrich hat der Tierarzt einen Befall des Kropfes mit Hefepilzen festgestellt. Habe ein medikament (2x täglich 2 Tropfen) und darüber hinaus ein Vitaminpräparat bekommen, das über das Körnerfutter verabreicht wird. Der Tierarzt hat mir nicht viel Hoffnung gemacht, dass unser kleiner es überstehen wird. Habt ihr darüber hinaus noch tipps für mich, wie ich die Lage verbessern kann ?:(
     
  6. #5 Semesh, 25. Dezember 2006
    Zuletzt bearbeitet: 25. Dezember 2006
    Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Micky,

    das ist jetzt aber eine niederschmetternde Diagnose.

    Ich habe hier mal eine sehr gute Seite rausgesucht, in der das Problem sehr gut geschildert wird.

    Wichtig ist, dass du dem Vogel jetzt keine Zuckerhaltigen Produkte zu fressen gibst, da sich Hefepilze vorwiegend von Kristallzuckerund Traubenzucker ernähren. Also Kräcker, Zwieback und Eifutter weglassen. Das selbe gilt für Zuckerhaltige Vitaminprodukte, Honig und Obst.

    Auch bei Futtermischungen solltest du Aufgpassen, in einigen ist Zucker versteckt. Lieferanten wie Hungenberg, Rio's Futterkiste und die Birdbox liefern zuckerfreie Futtermischungen.

    Zur leichteren Verdauung solltest du das Futter zerkleinern, halbreife Hirse anbieten oder Keimfutter oder Quellfutter. Aber Achtung bei den beiden letzteren sollte aufgepasst werden, dass sich da keine neuen Pilze bilden.
    Es empfielt sich außerdem Thymian unters Futter zu mischen. Ich bevorzuge immer eine Mischung aus Thymian, Oregano, Dill und Bohnenkraut. Thymiantee mit etwas Anistee kann man auch anbieten.

    Thymian ist Pilzhemmend
    Oregano enthält ebenfalls Thymol und entzündungshemmende Stoffe
    Dill ist appetitfördernd
    und Bohnenkraut reinigt das Blut (Hefepilze sondern meist Giftstoffe ins Blut ab)
    Anis ist schleimlösend (Pilze setzen sich in Schleimhäuten fest)

    Mehr zur Diät bei Pilzerkrankungen findest du hier.
     
  7. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    ich verschieb mal zu den vogelkrankheiten.
     
  8. #7 Gruenergrisu, 25. Dezember 2006
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    ich kenne mich mit Wellis nicht aus. Bei Großpapageien würde ich das Körnerfutter durch Koch- bzw. Quellfutter ersetzen, da die Körner zusätzlich reizen. Das Wellifutter kannst Du m.E. quellen lassen, einige Stunden reichen, gründlich spülen und geben. Keinen Vorrat anlegen, sondern nur sofort die nächste Portion ansetzen.
    Nystatin muß ausreichend dosiert werden. Man kann es nicht überdosieren, da es nicht vom Körper resorbiert wird. Mindestens 10 Tage, wenn nötig auch 3 Wochen direkt in den Schnabel 2x tgl. geben.
    Zuckerhaltige Speisen meiden, wie geschrieben, da die Hefepilze sonst prima gedeihen.
    Gute Besserung für den Vogel.
     
  9. wagsabine

    wagsabine Guest

    Durchfall

    Hallo, handelt es sich um das Grün bei einer Karotte ( Möhrengrün).
    Meine erste Frage lautet woher sind den diese Karotten.Sie sind ja
    bestimmt bei der Jahreszeit nicht im eigenen Garten gezogen worden, oder ?
    Wenn nicht wurden Sie gekauft und wahrscheinlich waren sie auch mit Insektizid gespritzt,oder Ihr habt Glück und sie sind vom Biobauern.
    Ich würde erstmal nur gewohntes Körnerfutter(mit ein wenig Kohle)geben und ins Trinkwasser ein wenig aufgebrühten reinen Schwarztee geben.Wenn es
    nicht sichtbar und schnell besser wird, ab in die Tierklinik.


    Liebe Grüße Sabine, Bobby, Cindy und Goldie-Gina:traurig:
     
  10. Micky

    Micky Guest

    Hallo Semesh,
    danke für deine Tipps und Links, das hat mir weiter geholfen. Ich mache mich jetzt mal an´s Quellfutter ansetzen und Futter zerkleinern, Thymiankräuter habe ich auch.
    Hat Eifutter denn immer Zucker ? Unseres ist von Rico´s, habe aber leider die Packung nicht mehr. Seltsamerweise hat mir der Tierarzt gerade zu feuchtem Eifutter geraten. Vorsichtshalber nehme ich es mal lieber wieder raus aus dem Käfig. Bin irgendwie ganz panisch weil ich unbedingt das Richtige tun will und meine arme Tochter ist auch ganz traurig.
     
  11. #10 Gruenergrisu, 25. Dezember 2006
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo nochmal,
    ich hatte vergessen zu schreiben, dass Naturjoghurt sehr gut ist für den Kropf. Falls der Vogel das nimmt, kann man auch das Medikament in eine kleine Menge Joghurt einrühren. Ich würde doch Eifutter angefeuchtet geben, wenn er es gern frißt, denn er braucht ja auch einige Kalorien.
    Grüße
     
  12. Richard

    Richard Guest

    Hallo,

    Meistens ist in Eifutter Honig enthalten, was bekanntlich süß ist. Und in manchen Eifuttersorten sind zudem Bäckereinebenerzeugnisse vorhanden, welche auch süß sind.

    Viele Grüße
    Richard
     
  13. Micky

    Micky Guest

    Hallo,
    also noch hält unser Kleiner sich tapfer. Er will zwar nicht fressen aber immerhin trinkt er und die Medizin (Moronal) scheint drin zu bleiben. Ich zähle die Stunden, bis morgen die Geschäfte wieder geöffnet haben und ich solche Dinge wie Magerjoghurt und Kräuter besorgen kann. Der Tierarzt hatte mir auch Korvimin mitgegeben. Dank der super Links von Semesh habe ich aber gesehen, dass es auf der Liste der Dinge steht, die man bei Infektion mit Hefepilzen nicht geben soll.
    Da der Tierarzt (Notdienst über Weihnachten halt) anscheinend nicht so ganz vogelkundig war, nochmal eine dringende Frage an Euch: Hat unsere Tweety, die bisher noch ganz gesund ist, sich wohl angesteckt ? Der Tierazt meinte, das sei wohl ziemlich sicher, also bräuchte ich die beiden nicht zu trennen. Darüber hinaus soll ich Tweety auch prophylaktisch 2 mal täglich die Medizin verabreichen. Da sie aber sehr fit ist, war das gestern Abend und heute keine Freude, da ich sie dafür ja fangen musste und sie bekommt Angst vor der Hand. Dabei waren die beiden so zutraulich !
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 D@niel, 26. Dezember 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Dezember 2006
    D@niel

    D@niel Guest

    Hallo,

    erstmal ist es gut, dass ihr beim TA wart.

    Ich habe gerade gelesen, dass der Vogel ein Medikament namens Moronal bekommst - heißt das wirklich so oder Amphomoronal? Das ist eigentlich ein Medikament, welches bei einem Befall von Megabakterien gegeben wird, aber ist mir zumindest durchaus als Mittel für einen Pilzbefall bekannt.

    Ob sich deine Henne auch angesteckt hat, kann hier niemand sagen. In so einem Falle würde ich sagen ist es am besten, wenn du dich am Ratschlag deines TAs hälst oder das nochmal telefonisch mit deinem richtig vk TA besprichst - so würde ich das zumindest machen.
    Äußerlich muss man deiner Henne ja nichts anmerken. Ob sich sie sich angesteckt hat, hängt davon ab, was für ein Immunsystem sie hat, denn das spielt auch eine große Rolle bei solchen Dingen.

    Es ist zwar schade, wenn die Geier etwas misstrauisch werden, was die Hand angeht, aber letztendlich hilft da alles nichts, da müsst ihr durch. ;)

    Alles Gute für die Vögel!
     
  16. #14 Gruenergrisu, 26. Dezember 2006
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    schön, dass er sich hält. Der Partnervogel steckt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit an, speziell, wenn sie schnäbeln und füttern. Behandle ihn auf jeden Fall mit. Wie ich schrieb, hat das Pilzmittel keine systemische Wirkung, sondern geht nur durch den Verdauungstrakt. Auf einen "scheinbar" gesunden Vogel hat es keine Nebenwirkungen. Mittlerweile müßte das Quellfutter fertig sein; Du wirst sehen, wie gerne beide das annehmen.
    Grüße
     
Thema: Durchfall und Erbrechen, wer hilft (Hefepilze) ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welche kräuter helfen ziegensittichen bei durchfall