durchfall????

Diskutiere durchfall???? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; ja wir möchten es aufjedenfall behalten wenn alles gut geht. der kleine scheint sich eventuell zu erholen und wir hoffen das beste. aufjedenfall...

  1. Fr@nz

    Fr@nz Guest

    ja wir möchten es aufjedenfall behalten wenn alles gut geht. der kleine scheint sich eventuell zu erholen und wir hoffen das beste. aufjedenfall hat uns der arzt im vergleich zu gestern heute mut gemacht. wir müssen abwarten....

    grüße


    franz
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Roland Brösicke, 4. März 2002
    Roland Brösicke

    Roland Brösicke Guest

    Hallo Franz,
    das ist ja schlimm, tut mir leid. Aber Psittacose bedeutet ja heut zu tage kein Todesurteil mehr. Ich hoffe das Beste für den Kleinen und drück die Daumen!
     
  4. pico

    pico Guest

    Hallo Franz,

    schließe mich Roland's Ausführung an. Psittakose ist heute kein Todesurteil für einen Papagei.
    Da gibt es schlimmere Krankheiten die nicht heilbar sind und letztendlich zum Tode führen.

    Wichtig ist die Behandlung mit einem Antibiotikum.

    Und ich denke, was auch sehr wichtig ist, die Hygienevorschriften einzuhalten und sich anderen Personen gegenüber entsprechend zu verhalten.

    Psittakose ist auf Menschen übertragbar und kann so auch von Mensch zu Mensch durch Tröpfchen- u. Schmierinfektion weitergegeben werden.

    Ist eigentlich nicht weiter schlimm, sollte aber berücksichtigt werden.
    Wenn wir Schnupfen haben, denken wir auch nicht daran, wenn wir unserem Gegenüber die Hand geben.

    Jedenfalls alles Gute für Euren "Süßen" ;)
     
  5. Fr@nz

    Fr@nz Guest

    danke für eure wünsche. nein es ist kein unbedingtes todesurteil aber der kleine ist leider erstens noch recht jung und zweitens schon relativ geschwächt. wir glauben aber trotzdem dass er durchkommt denn man hat es noch früh genug erkannt.
    ja die risiken sind uns durchaus bewusst. das entsprechende antibiotikum für menschen haben wir schon.

    grüße

    franz
     
  6. Utena

    Utena Guest

    Hallo Franz!
    Drücke deinem Kleinen ganz fest die daumen das er schnell wieder gesund und munter ist!
    Viele Grüße Sandra
     
  7. Fr@nz

    Fr@nz Guest

    Verhalten nach Vogelklinik

    Hallo @ all

    heute haben wir unser geier-baby wieder aus der klinik abgeholt. na ja er frist zwar wieder selbstständig (bis jetzt hauptsächlich obst) aber deswegen ist der durchfall zwar geruchlos geworden aber nicht unbedingt besser. uns wurde gesagt dass dies bis spätestens in drei tagen besser sein muss und im Moment an den antibiotika liegt.

    was auch noch so eine begehliterscheinung aus der klinik ist, er ist dem menschen gegenüber überhaupt nicht mehr zutraulich, nicht einmal mein ring am Finger, der ihn von der ersten minute an gereizt hat interessiert ihn mehr. dabei war er vorher so ein herzlicher zutraulicher und verschmusster kerl. er hat solche angst dass er sofort laut zu schreien anfängt wenn man sich seiner voliere nähert und auch sonst schreit er recht viel und laut.

    dummerweise ist er im moment auch noch ohne seine henne die ja immer noch nicht futterfest ist und erst in ein paar wochen kommt.

    wie können wir denn sein vertrauen wieder gewinnen und sollen wir ihn aus dem Käfig holen, warten bis er selbst aus dem käfig kommt oder lieber gar nicht wegen der krankheit (ansteckung durch bakterienflug, etc.)

    wenn ihr mir weiterhelfen könnt wäre ich euch super dankbar.
    liebe grüße an euch und eure geier
     
  8. #27 Rosita H., 7. März 2002
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Franz
    Erstmal schön das der kleine wieder bei Euch ist.
    was sein Verhalten Euch gegenüber berifft so denke
    ich das der kleine sehr viel durchgemacht hat.Die Fremde
    Umgebung Menschen die er nicht kannte u.s.w.
    gerade Graue sind sehr sensibel in solchen Dingen.
    Gebt ihn einfach ein wenig zeit damit er diese negativen
    Dinge verkraften kann und wieder neues vertrauen zu Euch
    aufbauen kann.Was ihr nun braucht ist Gedult.Ich würde ihn
    nicht mit Gewalt aus der Voliere holen sondern warten bis er
    von selbst wieder lust hat die Welt zu endecken.
    Ich wünsche euch viel Glück das der kleine bald wieder
    so ist wie Ihr in kennen gelernnt habt.:D
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Utena

    Utena Guest

    Hallo Franz!
    Das tut mir sehr Leid zu hören !
    Aber einerseits gut das es ihm besser geht!
    Ich kenne dein Problem,mein Clyde wurde auch einige Tage in einer Klinik wegen leberschwäche behandelt und kam genau wie dein Kleiner total verstöhrt und mißtrauisch zurück.
    du kannst die sicher Vorstellen was er durchgemacht hat ,er ist bestimt öfter gefangen worden um die Medikamente zu verabreichen.
    Natürlich hat er jetzt Angst,das zeigt er dir auch deutlich in dem er schreit sobald du dich ihm näherst.
    Nun ist viel Gedult und Einfühlungsvermögen gefragt.
    Lass ihn erstmal in Ruhe,hole ihn nicht aus den Käfig sondern setz dich in einige Entfernung zu ihm un sprich mit ihm langsam und leise,las ihm Zeit die ersten Schritte zu machen.
    Zwing ihn jetzt nicht auf die Hand zu kommen oder aus dem Käfig zu klettern außer er macht es freiwillig.
    In einigen Tagen kannst du dan langsam probieren dich wieder zu nähern,hat er Angst und schreit geh wieder in etwas mehr entfernung und sprich beruhigend auf ihn ein.
    Du kannst auch später probieren ihm Leckerbissen aus der Hand zu geben,laß den Grauen den ersten Schritt auf dich machen nicht ungekehrt!
    Ich weiß wie schwirig das ist ,hab das alles auch schon hinter mir,aber du wirst sein Vertrauen sicher wieder gewinnen!
    Ich würde dir zusätzlich empfehlen die Bachblüten Star of bethlehem und Rescue Tropfen ind Trinkwasser zu geben ,die helfen sehr gut bei Schockzuständen und sind Seelentröster.
    Du bekommmst sie fast in jeder Apoteke ,aber ohne Alkohol mischen lassen.
    Zusätzlich würde ich die eine Bestrahlung von Blauen und Orangen Licht je eine Stund täglich empfehlen,da genügen färbige Glühbirnen.
    ich hoffe das du sein Vertrauen schnell wieder gewinnst und er ganz gesund wird.
    Viele Grüße Sandra
     
  11. #29 Papageno1902, 7. März 2002
    Papageno1902

    Papageno1902 Guest

    Hallo Franz,

    ich will Dir ja jetzt keinen Unmut machen, aber mit der Papageienkrankheit ist nicht zu spassen, und es ist auf keinen Fall zu emfehlen die kleine Henne jetzt auch noch zu holen selbst wenn sie jetzt bald Futterfest sein sollte. Diese Krankheit ist höchst Ansteckend gegenüber Papageien. Aber den Züchter würde ich schon mal fragen ob er seine Tiere eigentlich testen lässt. Denn so schnell kann das auch nicht kommen.
    Ich weiss nicht genau wie es mit kompletter Heilung in frühen Stadien aussieht, aber ich hoffe das Dein kleiner Freund schnell wieder ganz gesund wird und Du ihm dann eine Partnerin schenkst. Aber tue einer "nicht infizierten Henne" die noch soooo jung ist das bitte nicht an. Die Tiere leiden ja auch sehr darunter.

    Lass uns doch wissen wie es weitergeht. Der kleine tut mir unglaublich leid! Du mir natürlich auch. Ist bestimmt auch nicht einfach für Dich.

    LG Jan 8)
     
Thema: durchfall????
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Papagei baby Durchfall bei stress