Edelpapageien Raum Freiburg

Diskutiere Edelpapageien Raum Freiburg im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, bin ganz neu hier und schon seit vielen Jahren ein grosser Liebhaber der schönen Edels. Hatte vor einigen Jahren einen...

  1. Wolf

    Wolf Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. Juni 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    bin ganz neu hier und schon seit vielen Jahren ein grosser Liebhaber der schönen Edels. Hatte vor einigen Jahren einen bekannten, der damals Edels gehalten hat. Seitdem bin ich fasziniert von diesen schönen Vögeln, wenngleich ich bis jetzt selber noch keine Edelpapageien halte.

    Mich würde interssieren, ob es jemand im Raum Freiburg/Brsg. gibt, der diese schönen papageien hält und der bereit wäre mir persönlich die ein oder andere Frage zu den Edels zu beantworten.

    Wie gesagt, ich bin selber noch kein Halter, würde aber eventuell gerne ein Pärchen dieser Papageien halten. An Literatur die es speziell über die Edels gibt habe ich mittlerweile fast alles durch, die "Praxiserfahrung" fehlt allerdings. Da ich nichts schlimmer finde als unwissend und unbedarft und damit möglicherweise verantwortungslos ein Tier(e) anzuschaffen, möchte ich zuvor möglichst alles tun um mich mit dem Thema Haltung, Ernährung, Krankheit etc, auseinander zu setzen.

    Freue mich über Rückmeldungen

    Gruß Wolf
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.201
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Wolf

    willkommen hier in unserer "erlauchten" Runde :D

    in Freiburg ist in der Mitgliederkarte bisher nur eine Userin eingetragen, aber mit Wellensittichen und ohne geschriebene Beiträge.

    Räbchen hat zwei Edelpapageien, (mir persönlich bekannt) ist dir eventuell zu weit weg?
     
  4. #3 Tanygnathus, 26. Juni 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Wolf,

    Auch von mir ein herzliches Willkommen:)

    Ich kenne einen Züchter ganz in der Nähe von Freiburg ( allerdings andere Papageienarten ).
    Werde ihn mal fragen,ich meine er hat auch Kontakte nach Frankreich,gleich über der Grenze,was für Dich ja bestimmt machbar wäre.
    Ist ja nicht weit.
    Werde mich bei Dir per PN melden,sobald ich ihn erreicht habe.

    Finde es sehr lobenswert,dass Du Dich vorher schon gut informierst :0-
     
  5. Räbchen

    Räbchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    77704 Oberkirch
    Hallo Wolf
    Hier schreibt Dir eine Edelpapageienhalterin aus dem Ortenaukreis (Oberkirch, gleich bei Offenburg). Besitze seit 10 und 13 Jahren einen männlichen und einen weiblichen Halmahera-Edelpapagei. Stehe gerne für Austausch und Fragen zur Verfügung. (Karin , die Moderatorin, hat Dir meinen Namen ja schon genannt.)
    Gruß aus dem nördlichen Schwarzwald
    Susanne
     
  6. Räbchen

    Räbchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    77704 Oberkirch

    "Freue mich über Rückmeldungen"

    Nun, die Rückmeldungen kamen! Ich hätte aus Höflichkeit ja wenigstens ein kurzes Dankeschön erwartet- oder wäre das zuviel verlangt gewesen, Mr. Wolf?
     
  7. #6 Tanygnathus, 15. Juli 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Räbchen,

    Das ist leider immer wieder so,
    ich selber habe meinen Züchter noch nicht erreicht gehabt,aber ich habe es irgendwann auch gelassen,
    weil wenn keine Reaktion kommt,weiß man nicht ob man sich die Mühe dann umsonst macht.:traurig:
     
  8. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.201
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Bettina und Susanne

    ich habe Wolf auch bereits direkt angeschrieben.... leider vergeblich :nene:
     
  9. Wolf

    Wolf Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. Juni 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Räbchen,

    erst mal ganz herzlichen Dank für die Rückmeldung und dann gleich noch eine dicke Entschuldigung hinterher, dass ich mich nicht früher gemeldet habe. Sowas ist normal nicht meine Art; allerdings waren die letzten drei Wochen sowohl auf der Arbeit als auch privat sehr anstrengend, so dass ich Abends kein Elan für den PC mehr hatte.... Fragen hätte ich allerdings noch so einige...
    Sind Deine Edels auschliesslich in der Wohnung oder hast Du auch eine Freivoliere, dies könnte ich nämlich nicht anbieten. Gibt es bei uns im Raum Freiburg/Offenburg einen auf Vögel spezialisierten Tierarzt? Viele Grüße Wolf
     
  10. #9 Tanygnathus, 17. Juli 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Wolf,

    Der nächste Vk Tierarzt ist Dr Marcellus Bürkle in Achern,schön dass Du Dich doch noch meldest:)
     
  11. Räbchen

    Räbchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    77704 Oberkirch
    Hallo Wolf,
    Nett, dass Du Dich nun doch gemeldet hast.
    Zu Deinen Fragen: Meine Geier sind ausschließlich in der Wohnung und fliegen dort frei. Ich hatte lange auch eine große Volière im Garten, habe diese aber schließlich wieder verkauft, weil die Vögel sich draußen gelangweilt haben. Sie treiben viel lieber ihren Unfug in der Wohnung.
    Zwei Tierärzte hier im Raum (Dr.Bürkle und auch Dr.Brändle, beide in Achern) sind auf Papageien spezialisiert.
    Gruß, Susanne
     
  12. Wolf

    Wolf Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. Juni 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Susanne,

    danke für Deine Antwort, Achern wäre ja tierarzttechnisch von der Entfernung her machbar. Du schreibst, dass Deine Geier immer frei in der Wohnung fliegen? Dies bedeutet aber sich, dass bei Euch dann immer jemand zu Hause ist, oder? Andernfalls wäre die Wohnung in kurzer Zeit sicherlich "kurz und klein"....Bei uns sieht es folgendermassen aus; wir sind beide berufstätig, ich selber aber nur zu 50%, d.h. Freiflug und Beschäftigung wäre bei uns dann nachmittags oder abends möglich, meinst Du dass ist OK? Wo hast Du Deine Edels gekauft? Viele Grüße Wolf
     
  13. Räbchen

    Räbchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    77704 Oberkirch
    Hallo Wolf
    Mein Edelhahn fliegt den ganzen Tag frei, auch wenn ich nicht da bin. Allerdings muss ich, bevor ich die Wohnung verlasse, bestimmte Dinge wegräumen, die er sonst zerlegen oder runterwerfen würde. Er liebt es einfach, wenn's klappert oder klirrt. Ansonsten muss man halt ein wenig nachsichtig sein, wenn er sich in der Obstschale selbst bedient, oder alle Walnüsse durchs Zimmer kullern lässt, oder was er sonst so plant ... Er hat seine festen Plätze in der Wohnung und dort liegt dann auch immer eine Zeitung am Boden, damit ich die "Hinterlassenschaften" schnell wegräumen kann. Die Edelhenne kann ich nicht unbeaufsichtigt frei lassen, da sie sich sonst ungeniert in diversen Schubladen einrichtet, (sie kann Schbladen öffnen) nicht benötigte Dinge kurzerhand hinauswirft und die Schublade ansonsten ansonsten nach ihren Bedürfnissen zurechtnagt. Sie hat für ihr Nagebedürfnis aber immer eine stabile Pappschachtel mit dickem Holzboden im Käfig, und da ist sie dann auch mächtig beschäftigt, wenn sie nicht gerade zum x-ten male brütet. Edelhennen brüten andauernd ... Leider (oder glücklicherweise?) sind Hahn und Henne keine rechten Freunde. Sie tolerieren sich zwar, halten aber immer einen gewissen Abstand ein. Ich habe beide Vögel bei Frank Christoph in Achern gekauft (er selbst züchtet und wohnt in Lauf), die Henne mit 6 Monaten und drei Jahre später den Hahn, den ich selbst aufgezogen habe. Da gibts's noch Bilder im Forum. http://www.vogelforen.de/showthread.php?15445-Ein-Baby-wird-erwachsen-(dasselbe-in-grün-)
    Ich bin berufstätig und auch nur nachmittags zu Hause. Meine Geier beschäftigen sich gerne selbst und haben immer viel zu tun - oder sie pennen eine Runde. Der Hahn ist 10 Jahre, die Henne 13 Jahre alt. Sie hat früher viel gespielt, mit Gegenständen und auch mit mir, aber seit sie erwachsen ist, hat sie kein Interesse mehr am Spielen. Sie kommt mal kuscheln, aber ansonsten baut sie ihre Kiste aus. Der Hahn spielt ausgiebig! Allerdings habe ich mein anfangs sehr zahlreiches Papageienspielzeug längst bei Ebay verkauft, da er sich dafür überhaupt nicht interessiert. Stattdessen steht er auf Brillenetuis, Bestecke, Blechdosen, alte Telefonhörer und viele andere Haushaltsgegenstände, die er sich so nach und nach zu eigen macht und die ich ihm dann in Gottes Namen überlasse ...
    Gruß
    Susanne
     
  14. Martha

    Martha Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo zusammen,
    ich wohne noch ein wenig nördlicher von Susanne, in Bühl.
    Meine Beiden habe ich auch – wie Susanne - bei Frank Christoph gekauft. Ziemlich zur gleichen Zeit.
    @ Susanne: Rupft sich Deine Henne eigentlich noch? Meine Isis hat das in ihren 10 Jahren nie aufgegeben. Ich habe mich damit zwar schon lange abgefunden, aber vielleicht findet sie ja irgendwann ein Federkleid auch ganz schick. Hast Du Tipps?
    Witzig finde ich, dass meine beiden ähnlich “ticken“ wie Deine: sie findet einen Umzugskarton mit viel Pappstücken wahnsinnig interessant und hat ihn zu ihrem Kuschelversteck außerhalb der Voliere umfunktioniert. Während sie die Pappstücke in viel Fleißarbeit zerkleinert, um ihr Versteck weich zu polstern, spielt er mit allem, was er findet (möglichst Haushaltsgegenstände aus der Küche wie bunte Plastikdeckel, meinen gelben Messbecher usw., aber auch bunte Glassteine) und möglichst mit allem gleichzeitig, was gerade in den Schnabel passt. Da das aber nicht so viel ist, wird auch schon mal ein Deckel oder der Messbecher zur Tragehilfe umfunktioniert. Ganz besonders toll: den Messbecher am Henkel im Schnabel, noch einen Glasstein dazwischen geklemmt und damit auf den Boden schlagen. Und weil das noch nicht laut genug ist, wird auch noch im Takt geschrien. Alles gleichzeitig. Je lauter, desto besser. Und das so lange, bis ich eingreife.
    Mal sehen, was sie sich heute einfallen lassen…
    Viele Grüße
    Martha
     
  15. Wolf

    Wolf Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. Juni 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Susanne,
    spannende Geschichte mit Deinem Hulot, der bei Dir immer draussen sein kann... Sicherlich war dies nocht von Anfang an so, sondern mit viel Beobachtung von Dir verbunden, was der Geier so anstellt und was nicht.... Ich habe mal nach "Frank Christoph Edelpapageien" gesucht, bin aber leider nicht fündig geworden. Die Babybilder von Deinem Hulot sind ja wirklich klasse. So eine Babyaufzucht ist mit Sicherheit Interessant aber auch anstrengend, oder? Ich würde mich wenn, dann für bereits futterfeste Tiere entscheiden, da ich für eine Babyaufzucht nicht die Zeit hätte. Was machst Du mit Deinen Geiern wenn Du mal in Urlaub fährst? Gibt es bei uns sowas wie eine Vogelpension? Viele Grüße Wolf
     
  16. Martha

    Martha Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Wolf,
    vielleicht kann ich Dir weiterhelfen. Probiere es mal mit: christophs tierparadies achern. Da bist Du genau richtig.
    Bei ihm habe ich meine beiden Edels gekauft. Obwohl ich vor Ungeduld gedrängelt habe, hat er sie erst abgegeben, als sie nur noch 3 x am Tag gefüttert werden mussten. Da Du mittags heimkommst, sollte das also gar kein Problem für Dich sein. Du hast hinterher nie mehr die Gelegenheit, so ein kleines Federbällchen zu bestaunen und zu erleben.
    Bzgl. Urlaub versuche ich, meinen Beiden den Stress durch eine Umquartierung zu ersparen. Ich bitte lieber die Familie und/ oder Freunde um Unterstützung. Das funktioniert immer bestens. Nur dürfen meine Edels nicht rausgelassen werden, da sie außer mir keiner anfassen darf. Und allein gehen sie meistens nicht in die Voliere zurück. Um so größer ist die Freude, wenn ich wieder heimkomme und ein ausgiebiger Freiflug/ -gang angesagt ist. Freude für Mensch und Tier pur.
    Viele Grüße
    Martha
     
  17. #16 Karin G., 31. Juli 2012
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2012
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.201
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Wolf

    viel besser als Handaufzucht wäre aber eine ganz normale Naturbrut, die von den Eltern aufgezogen wird (so wie es sich gehört), die nicht zu früh abgegeben wird, damit sie von den Eltern auch das richtige Papageienverhalten erlernen. :+klugsche

    hier noch zwei Links: klick klick
     
  18. Räbchen

    Räbchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    77704 Oberkirch
    Hallo Martha! Bin ganz begeistert, einmal eine Edelpapageienfreundin aus der näheren Umgebung kennenzulernen! Habe nun auch Deine früheren Beiträge über Deine altägyptischen Edelherrschaften durchgelesen. Lea bewegt sich, wie auch Deine Isis ganz rasant als Fußgängerin vorwärts, erklimmt im Nu meine Hosenbeine und sitzt hast-du-nicht-gesehen auf meiner Schulter, wenn ich am Essen-Zubereiten bin (natürlich!) und ist auch sonst sehr munter und ausgeglichen. Nachdem sie mit 3 Jahren begonnen hat, ihre Deckfedern abzubeißen, hat sie nie mehr damit aufgehört. Bei mir in der Nähe wohnt Marion Wagner, die eine homöopathische und holistische Tierheilpraxis, speziell auch für Papageien führt. Sie hat mir von Anfang an mit Globuli, Bachblüten usw. beigestanden und immer wieder kurzfristige Besserungen erreicht - aber schließlich doch nichts Entscheidendes bewirken können. Die Deckfedern müssen ab! Zwischendurch lässt sie sie eine Weile stehen, aber dann sind sie innerhalb von zwei Tagen wieder runter. Da Lea auch die Schwungfedern bis zur Mittelrippe abnagt, kann sie schon lange nicht mehr fliegen, aber das ficht sie nicht an - wie gesagt, sie ist zu Fuß auch sehr geschwind unterwegs und macht einen lebhaften, fröhlichen, zufriedenen Eindruck. Der Schnabel glänzt, das Kopfgefieder, das sie stehen lässt, glänzt - Inzwischen hab ich mich dran gewöhnt - sie ist halt mein "Graureiher". Vielleicht ist das Rupfen tatsächlich Vererbungssache oder es wird von den Elterntieren (die ich auch nie gesehen habe ...) sozusagen durch Anschauung weitergegeben? Den Anhang Geier 27.2.2012 005.jpg betrachten Hulot, der ja nicht bei den Eltern aufwuchs, rupft nicht. Ich kann mit ihm übrigens "Ping-Pong" spielen: Er schlägt mit dem Schabel an eine Glasflasche: "ping" - ich schnipse mit dem Finger dagegen: "pong" , dann kommt wieder er: "ping" - ich antworte: "pong! pong"! Und er antwortet ebenfalls: "Ping! ping!" Bis 5 kann er "zählen" - ist das nicht herrlich? Den Anhang Geier 27.2.2012 002.jpg betrachten
    Gruß
    Susanne
     
  19. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.201
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Susanne

    deine Lea sieht gegen unsere Rita in ihrem derzeitigen Zustand wie "nagelneu" aus ;)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Räbchen, 1. August 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. August 2012
    Räbchen

    Räbchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    77704 Oberkirch
    Hallo Wolf
    Ja, die Handaufzucht ist mit viel Zeit verbunden, weil der Kleine auch mit Wärmelampe bestrahlt werden muss, wenn er schläft - und das kann natürlich nicht ohne Aufsicht geschehen. Ich hatte zur fraglichen Zeit aber gerade längere Ferien (bin Lehrerin) und wusste, dass ich die Zeit haben würde, sonst hätte ich mir natürlich keinen Papageien zur Aufzucht geholt. Mit den Ferien mache ich es wie Martha: Die Geier bleiben zu Hause, und ich engagiere eine "profesionelle Geiersitterin", eine junge Frau, die beruflich Haustiere zu Hause betreut und mit den Papageien sehr gut umgehen kann. Auch meine Nachbarin versteht sich gut mit den beiden und kann einspringen. Aber oft stellt sich bei mir diese Frage nicht, weil ich wegen meiner weiteren Tiere (Hund, Pferd) selten verreise. Ich bin übrigens Mitglied bei der Vogelburg Hochtaunus. Das ist eine wunderschön angelegte Papageienstation, wo Papageien ein Zuhause finden können, wenn der Besitzer sie abgeben muss, weil er aus gesundheitlichen oder anderen Gründen nicht mehr zur Haltung in der Lage ist. Und da mein Mann verstorben ist und meine Söhne wohl keine Zeit haben werden, meine beiden Geier zu übernehmen, war es mir wichtig, mit einer Zufluchtsstätte für die beiden vorzusorgen, falls mir einmal etwas zustößt. Ich hab mir die Vogelburg auch schon mal selbt angesehen! Aber Du kannst sie auch im Internet betrachten.
    Viele Grüße
    Susanne
     
  22. Räbchen

    Räbchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    77704 Oberkirch
    Hallo Karin,
    Das Foto ist vier Wochen alt, inzwischen ist sie schon wieder grau! Schluchz ...
    Susanne
     
Thema: Edelpapageien Raum Freiburg
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papageienzüchter freiburg

    ,
  2. vogelpension nähe bühl

    ,
  3. vogelzüchter freiburg

Die Seite wird geladen...

Edelpapageien Raum Freiburg - Ähnliche Themen

  1. Zusammenführung Edelpapageien

    Zusammenführung Edelpapageien: Hi mein Edelpapagei Hahn Namens Hurby bekommt am Freitag eine Salomonen Henne Namens Penny . Meine frage ist nun wie setze ich die 2 zusammen ?...
  2. Edelpapagei Happy rupft sich

    Edelpapagei Happy rupft sich: Hallo Karin, Mir wurde in einem anderen Forum geraten, hier mit dir Kontakt aufzunehmen. Ich hoffe du kannst mir helfen. Mein Name ist Vanessa...
  3. Vorstellung und suche nach Falknern im Raum Berlin/Brandenburg

    Vorstellung und suche nach Falknern im Raum Berlin/Brandenburg: Hallo zusammen, ich lese hier seit einigen Monaten mit und habe mich nun endlich registriert um auch mal ein Wort von mir geben zu können. Dieses...
  4. Hilfe! Agapornide im Oldenburger Raum gefunden (PLZ 27777)

    Hilfe! Agapornide im Oldenburger Raum gefunden (PLZ 27777): Hallo, im Oldenburger Raum wurde ein Agapornide gefunden; der Finder hat keine Erfahrung mit der Haltung und hat große Angst um den Kleinen. Da...
  5. Nymphensittich-Pärchen mit PBFD sucht neues ZuHause (Raum Mönchengladbach)

    Nymphensittich-Pärchen mit PBFD sucht neues ZuHause (Raum Mönchengladbach): Hallöchen, Wir besitzen ein liebenswertes Nymphensittich-Pärchen (beide ca 2 Jahre alt), von dem aktiv bei der Henne PBFD diagnostiziert und...