Edelpapageien Zulegen

Diskutiere Edelpapageien Zulegen im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; zum besseren Verständnis hier fängt es an: hallo so, jetzt bin ich angemeldet. also nochmals, ich habe zwar auf alles eine antwort...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Eveline, 13. Mai 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Mai 2003
    Eveline

    Eveline Guest

    zum besseren Verständnis
    hier fängt es an:


    hallo
    so, jetzt bin ich angemeldet.
    also nochmals, ich habe zwar auf alles eine antwort gefunden, aber auch nicht. es war immer zwiespältig.

    also das wichtigste, ich mag keine schreier, weder bei tieren noch bei menschen. die einen sagen, der edelpapagei sei eher ruhig, klar, ab und zu ein schrei ist schon ok, aber nicht dauernd.
    was trifft jetzt wirklich zu, kann man ihnen das schreien abgewöhnen, falls sie es zu häufig tun?

    aber eine wichtige frage war wirklich die paarbildung. am meisten hörte ich bisher, dass die weibchen doch recht aggressiv werden, sobald sie geschlechtsreif sind. aber ein männchen alleine möchte ich nicht halten.

    wo finde ich so einen kleinen racker, ab liebsten kücken zum selber fertig aufziehen, auch mit behinderung ok. (habe langjährige aufzuchterfahrung, allerdings aber nicht mit papageien sondern mit wildvögeln).

    ich möchte die vögel eigentlich mehr frei halten als in einem käfig/voliere, trotz meiner katzen. (der letztes jahr aufgezogene rabe war mehr eine gefahr für die katzen als umgekehrt). vielleicht ist das bei den edelpapageien auch so?

    herzlichen dank für eure hilfe.

    grüsschen aus der schweiz
    eveline:0- :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Karin G., 13. Mai 2003
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2003
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Eveline
    also nochmals herzlich Willkommen beim Vogelforum. :) (juhu, noch jemand aus der Schweiz!)
    Ja, das Schreien. Meistens wollen sie dann irgendwas und den Grund muss man rausfinden. Zufriedene Vögel schreien nicht, höchstens aus Lebensfreude, Imponiergehabe, Alarmrufe. Meist lassen sie sich schnell mit etwas ablenken. ;)
    Aggressives geschlechtsreifes Weibchen, das habe ich auch gehört/gelesen und darum lange gezögert mit einem Partner. Doch im Moment hat das Männchen das Zepter übernommen, man kann es wirklich nicht verallgemeinern.
    Mit ein zwei Züchteradresse in der Schweiz kann ich dir behilflich sein, aber ob die nicht futterfeste Küken abgeben, entzieht sich meiner Kenntnis.
    Ich kenne deine Katzen nicht, das musst du entscheiden, ob du das Risiko eingehst, die Vögel frei mit ihnen zu halten. Unsere Katze Nummer 2 ist immer geflüchtet, wenn sie die Vögel sah, sicherte nach allen Seiten, ob die auch wirklich im Käfig drin sind. Unsere Edeldame war damals noch in ihrer Beissphase, die Katze hatte grosse Angst vor ihr. Die Katzen Nummer 3,4 und 5 sperre ich sicherheitshalber aus (wir haben aber nur zwei, damit hier nun keine Unklarheiten entstehen). ;)
     
  4. Eveline

    Eveline Guest

    Edelpapageien

    hallo karin
    noch mal zum schreien, mit was lässt sich das vergleichen?
    hatte viele jahre (als kind) einen nypmhensittich, den meine eltern dann weggaben, weil er so laut schrie, dass es in den ohren rauschte.
    habe nie einen edelpapageien "live" gesehen oder erlebt.
    eigentlich schlägt mein herz für die aras, aber vor zwei jahren haben wir einen im ausland gekauft (in ferien, war liebe auf den ersten blick, wenn wir ihn auch erst beim 2. besuch gekauft haben) konnten ihn wegen spitzfindiger beamtensturheit nicht importieren, d.h. er hätte wegen eu-cites anstatt ch-cites für viele wochen in die quarantäne kommen sollen, obwohl ich die einfuhrbewilligung, haltebewilligung und psittakoe-quarantäne à domizilbewilligung hatte. so gab ich ihn lieber mit verlust dem züchter zurück, was ich aber bis heute bereue. er war aussergewöhnlich.
    ich dachte dann einfach, ein edelpapagei gäbe weniger probleme mit volierengrösse, bewilligungen beim umzug etc.
    der edelpapagei scheint liebenswert zu sein und ist sehr schön.
    aber über das wesen weiss ich wenig, mit aras hatte ich mich länger auseinandergesetzt.
    darum so viele fragen. aber ist ein edenpapagei der ersatz für einen ara, oder muss ich am schluss trotzdem noch meinen traumvogel haben??
    grüsschen
    eveline
     
  5. #4 Coco´s Boss, 13. Mai 2003
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hallo Eveline.
    Karin kann Dir bestimmt sehr viele kompetente Antworten geben.

    Ich weiss ja nicht wie viel Platz Du den Vögeln(Papas) innen und aussen geben kannst?
    Aber wenn Du schon mal an Aras gedacht hast ,bestimmt vieeel!

    Aber mit dem Traumvogel ,das ist so´ne Sache.

    Meine Traumvögel wären Molukken, Keas, Aras, Raben, und was ist damit?
    Könnte ich zwar halten, aber die Lautstärke meiner Lieblingsvögel,macht allem einen Strich durch die Rechnung.

    Und wenn Dir Eveline schon die Nymphen laut vogekommen sind, dann solltest Du Dich in aller Ruhe hier erkundigen,welcher Vogel wirklich zu Dir passt.

    Nur nicht nach "Schönheit" gehen!
    Das wird ein Reinfall!

    LG.
    Joe.



    :0-
     
  6. #5 Coco´s Boss, 13. Mai 2003
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Ach so, Eveline.
    Wenn Du schon Erfahrungen hast mit dem Aufziehen von Raben(wahrscheinlich Notfälle und wieder ausgewildert,oder) .Das solltest Du das nicht auch bewusst mit zwei Papageien machen.
    Bei Handaufzuchten ist es zwar sehr schön wenn sie sooo zahm sind, aber Schwierigkeiten sind da später vorprogrammiert!
    Viel besser sind Naturbruten,die mit der Zeit genau so zahm werden aber ihr natürliches und richtiges Verhalten den Artgenossen gegenüber, von den Eltern beigebracht bekommen haben!

    Und nochwas zu Lautstärke.
    Wenn Du schon mal nen großen ausgewachsenen Kolkraben hast schreinen gehört,(hab selber mal ne Rabenkrähe aufgezogen)
    ja da wackeln aber die Wände!

    Absolut mit nem großen Papagei zu vergleichen!
    Wobei die Stimmen eines Papageien doch vielfältiger sind .Von lautem Kreischen über hohe schrillste Töne bis zu den kilometerweit zu hörenden metallischen Kontaktrufen.


    LG.

    Joe.:0-
     
  7. #6 katrin schwark, 13. Mai 2003
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Eveline

    Ich kann Dir eigentlich nur sagen, das wenn ein Edel schreit, dies schon sehr laut ist. Meine hörst Du manchmal Tagelang nicht, aber wenn er dann mal loslegt, dann richtig. Das kann auch schon mal ein paar Stunden anhalten. Ansonsten, sind Edels sehr lieb. Das die Hennen dominant sind, stimmt schon. Muss aber nicht immer so sein. Bei mir ist der Hahn der dominante. Jedoch vertragen sich die beiden super. Ich glaube ehrlich gesagt nicht, das es für einen Traumvogel einen Ersatz gibt. Dachte ich auch mal, war aber nicht so.
     
  8. #7 Karin G., 14. Mai 2003
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    tja, Evelyne, ganz einfach, dann komm doch mal an den Bodensee ;) Vielleicht kannst du auch bei einem anderen Schweizer Halter mal reingucken?
    und das Schreien wie ein Rabe oder eine Krähe hat unser Gerry auch drauf, beim Züchter gab es nämlich ganz viele in der Umgebung.
    Ein Edelpapagei ist sicher kein "Ersatz" für einen Ara, schon allein von der Grösse her. Und dann müssten es natürlich auch zwei sein. ;)
    (Dass der Nymphensittich so laut schrie, wundert mich nicht, der hat verzweifelt nach einem Partner gerufen. Früher wusste es man halt nicht anders, da sprach noch niemand von Paarhaltung. Darum fand ich die Nymphensittiche auch so schrecklich 8(, aber seit ich letztes Jahr mal welche in einem grossen Schwarm so richtig "singen" hörte, habe ich diese Meinung natürlich revidiert. Die Nymphenhalter werden mir hoffentlich verzeihen.)
     
  9. Eveline

    Eveline Guest

    Edelpapagei alleine? NEIN!

    hallo karin
    heute denke ich viel an meinen armen nyphensittich, der musste immer alleine sein, war schrecklich. das wusste man damals nicht und auch der käfig, darf gar nicht daran denken.
    bei den edel ist es klar, dass ich zwei möchte, einfach vielleicht nicht sofort, aber das ist noch unklar.
    meine andern vögeli sind entweder gruppe oder paare, mit ausnahme der fluguntauglichen amsel, da fand sich leider nie ein ebenfalls fluguntaugliches weibchen, trotz intensiver suche. aber deshalb sind in der stubenvoliere nun die amsel, 4 kanarien, 2 goulds und sechs zebrafinken als seine gespändli. die voliere ist 2 x 1 x 2 m gross, also im gegensatz zu früher (nymphens) ein paradieschen. für die edel oder vielleicht doch aras? werde ich sehen, ziehe vielleicht in unser häuschen im süden, dort hätte viel platz und noch wichticher, kein nachbar.
    mal sehen, überlege mir alles gründlich.
    grüsschen
    eveline:s
     
  10. #9 Rene525iA, 14. Mai 2003
    Rene525iA

    Rene525iA Guest

    hallo Eveline


    ...schreib ich nochmal was zur lautstärke also unser "noch alleine" Penanntsittich-hahn schreit auch gerne mal so das es dann in den ohren drönt oder man ebend nen piepton im ohr ne weile hat

    da ich mir auch mal edelpapageien zulegen möchte,hab ich einen züchter bei uns hier gefragt das erste was er sagt : die sind ja so laut :D züchtet er nicht

    also wenn du dir wegen der lautstärke sorgen machst das lass das lieber bleiben

    oder versuch doch einfach mal probe zuhören;) vieleicht hast du glück und sie geben dann gerade alles...was die stimme hergibt



    tschau rene´ der der meinung istdie vögel wollen doch auch nur mal was sagen...wir menschen schreien ja auch mal...und das vieleicht sogar noch lauter
    :D
     
  11. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Als wir unseren Gerry beim Züchter "entführten", hat seine Mutter dermassen laut Alarm geschrieen, dass es uns nur so grauste. Doch zum Glück war das wohl eher eine Ausnahme, denn so führen sich unsere nicht auf. ;) Ist wohl auch ein Unterschied, ob man "nur" zwei Edle hat oder ob es sich um einen Schwarm von ca. 20 Vögeln handelt.
     
  12. madbibo

    madbibo Eclectus-Liebes-Diener

    Dabei seit:
    19. Januar 2002
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Laut, ja allerdings

    Hallo Eveline,

    kann nur sagen das mir Edelpapgeien von einem Züchter damals als sehr ruhig und ideal für die Wohnungshaltung beschrieben worden sind. (Ich hatte eigentlich vor Schwarzohrpapageien zu kaufen).
    Pfirsichköpfchen sind von Anfang an wegen der Lautstärke ausgeschieden. (Das war wohl ein Fehler).



    Heute kann ich nur sagen, wir würden unsere beiden auf keinen Fall mehr hergeben.


    !!!!!!!!Aber!!!!!!!

    Wenn sie etwas wollen dann sind sie im Vergleich zu Pfirsichköpfchen nun doch eine Idee lauter, Spaß bei Seite, wenn sie aufdrehen hör ich sie wenn ich von der Arbeit nach Hause komme auf ca. 15 Meter durch das geschlossene Fenster durchaus deutlich.

    Und Sie verleihen auch abends oder am Wochenende auch mal unter dem Tag wenn sie nicht sofort Beachtung bekommen Ihrem Willen durchaus Nachdruck mit Ihrer Stimme.


    Fazit: Wenn dir Nymphsittiche zu laut werden können, dann laß die Finger von Edelpapageien.

    Die Warnung kommt deshalb so deutlich, weil wir (meine Frau und ich)in diesem gut einem Jahr in dem wir die beiden jetzt haben mehrere Male darüber nachgedacht haben sie wieder wegzugeben, wegen der Lautstärke! Das hat uns einige Nerven gekostet. Leider muß ich sagen das wir vor dem Kauf damals auch verschiedene Aussagen zu den Edels gehört haben, aber heute kann ich nur sagen, die Aussagen hier im Forum hätten uns warnen sollen doch die Entscheidung war im Kopf eben schon gefallen und dann legt man sich gegensätzliche Aussagen eben so zurecht das die Meinung die einen lieber ist auch schwerer wiegt. Die Meinung das Edelpapas ruhige Vögel sind kommt meist von den Haltern oder Züchtern die Tiere zum abgeben haben.

    Unsere Liebe zu Ihnen hat allerdings endgültig gesiegt. Die letzte Diskussion liegt doch schon nahezu ein halbes Jahr zurück. Als Gandalf seine Morgenschrei-Phase hatte. Die ging von Oktober bis Ende Februar. 0l 0l 0l


    So soviel dazu, aber sie können auch sehr lieb sein, sonst hätten wir sie vermutlich schon lange nicht mehr!

    ciao
    Marko
     
  13. Anny

    Anny Guest

    Hoi Eveline

    Auch wir haben ein Pärchen. Als wir uns Charlie zulegten habe ich mich bei einer Freundin die schon ein Pärchen hat darüber informiert wie sie zu halten sind und unter anderem auch über die Lautstärke. Sie sagte mir dazumal dass die beiden eigentlich sehr ruhig sind und jedesmal wenn ich bei ihr war hörte ich von den beiden nur angenehmes gebrabbel:D Also haben wir uns entschlossen ein Männchen zu kaufen. Das ging wunderbar. Er hat praktisch nie geschrien sondern von Tag zu Tag mehr Wörter sprechen gelernt. Dann dachten wir wenn das so gut klappt besorgen wir ihm eine Partnerin. Der Züchter brachte sie zu uns nach Hause. Kaum war sie aus der Transportkiste hat der Krach angefangen. Ein ohrenbetäubendes Geschrei.:k Wir dachten oh Gott wenn das immer so laut ist bekommen wir Probleme. Der Züchter meinte dann aber das sei sicher nur die Aufregung und dass die Edlen je älter sie werden desto ruhiger seien sie.:) Inzwischen haben wir Charlie 1 Jahr und Nina werden wir im Oktober 1 Jahr bei uns haben. Die zwei verstehen sich prächtig. Der Lärmpegel ist zurückgegangen. Ich muss aber dazu sagen dass es weniger wurde jedoch immer noch ziemlich oft ziemlich laut. Es stimmt schon dass sie sehr leicht abzulenken sind aber bei meinen zweien ist es so wenn sie das Interesse daran verloren haben beginnt der Krach wieder.:k Es gibt Tage da könnte ich manchmal beide in eine Kammer sperren da sie wirklich penetrant laut und nervend schreien. Dann gibt es aber wieder Tage da ist es wunderbar ihrem gebrabbel und gepfeiffe zuzuhören. Sehr amusant wenn Charlie genau wie mein Mann und Nina genau wie ich miteinander sprechen. Auf jeden Fall rate ich dir bevor du welche zulegst bei jemandem so einen Tag lang die Edlen zu beobachten. Du kannst gerne mal vorbei kommen, da wirst Du sicher mit der Lautstärke der Edlen bekannschaft machen da meine beiden kaum ist jemand in der Wohnung ihre volle Lautstärke preisgeben.:s
     
  14. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Anny
    machen das deine auch, wenn unbekannter Besuch da ist? Da sind unsere nämlich meist ganz ruhig ;)
     
  15. Anny

    Anny Guest

    ja Karin

    bei meinen ist es gerade umgekehrt. Wenn ich mit ihnen alleine bin sind sie ganz ruhig. Sobald aber jemand zur Tür reinkommt, egal wer, Mann, Kinder, Besuch usw. fangen sie an.:k Ich denke mal dass sie nicht zu kurz kommen wollen wenn jemand ausser ich zuhause ist.:D Das einzige was sie beruhigt ist wenn man zu ihnen geht und mit ihnen plaudert. Das ist aber nicht immer möglich, gerade wenn man Besuch hat will man ja eigentlich mit dem sprechen und nicht mit den Geierleins. Wenn es dann gar laut wird, decke ich sie eine Zeitland mit einer Decke zu.0l
     
  16. madbibo

    madbibo Eclectus-Liebes-Diener

    Dabei seit:
    19. Januar 2002
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Besuch!!

    Hallo, zum Thema Besuch,

    da unsere beiden ja nun ein Zimmer im ersten Stock haben in dem dann bald ihre Voliere aufgebaut wird sind sie natürlich nicht mehr im vollen Leben dabei.

    Aber sie haben sich sehr schnell angewöhnt laut zu protestieren, wenn die Türklingel erschallt und sie werden nicht geholt um zu sehen wer da ist.

    Gandalf ist da nicht so neugierig aber für Lucy ist die größte Strafe wenn Besuch kommt und sie kriegt ihn nicht zu sehen.

    So etwas neugieriges hab ich wirklich noch nicht gesehen!
    Aber schreien tut sie dann nicht wenn jemand ins Zimmer kommt , wenn der jenige keine Angst hat darf sie mal raus und zu ihm/ihr auf die Schulter. Meist sitzt sie dann minutenlang da und schaut die Persin nur an oder geht ein bischen mit dem Schnabel auf Tuchfühlung.

    ciao
    Marko
     
  17. #16 Monika M., 17. Mai 2003
    Monika M.

    Monika M. Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. November 2002
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hanau
    Besuch

    Hallo,
    unsere Beiden sind lieb und nett und leise, solange der Besuch "staunend" vorm Käfig steht. Kommt aber der Eindruck auf, der Besuch beschäftigt sich nur noch mit uns (weil wir uns unterhalten) oder jemand wagt es, den Hund zu steicheln, geht's los : Erst sprechen ud pfeiffen um Eindruck zu schinden und wenn das nicht hilft, hilft nur brüllen0l

    Kommt allerdings viel Besuch auf einmal und "die Bude ist voll" können unsere beiden richtig "fremdeln" - sie ziehen sich zurück und tauen erst wieder auf, wenn der Besuch weg ist ...

    Im übrigen haben die Vögel bei uns die Wachhund-Rolle übernommen (unser Hund begrüßt jeden Fremden freundlich) - leider befindet sich im Nachbarhaus ein Arzt mit regem Zulauf - und jeder, der bei uns am Fenster vorbeigeht, wird lautstark "angemeldet" 0l

    LG
     
  18. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    das kenn ich doch auch irgendwoher :? Aber oftmals kommt auch ein bewundernder Playboypfiff ;)
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Eveline

    Eveline Guest

    Lausebengels

    hallo liebe edelfreunde
    also die kleinen edelpapageien scheinen mir doch rechte lausebengels zu sein, könnten mir tatsächlich gefallen.
    ich hoffe nur, dass ich keine zu extremen schreihälse aussuchen werde, habe meist die gabe, das verrückteste zu nehmen bzw. zu bekommen.
    wie kann man die eigentlich draussen halten, ich ziehe ja vielleicht in den warmen süden - nach südspanien - und da könnten die eigentlich draussen sein. im winter kanns aber ab und zu ach mal kalt werden, so bis 3 grad hatten wir schon alles, wenn dies auch die ausnahme ist.
    welche gitterstärke benötigen die edel?
    herzlichen dank für alle bereits eingegangenen beiträge.
    grüsschen
    eveline



    :0-
     
  21. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Eveline
    natürlich kannst du die Edlen auch draussen halten, aber sie benötigen auf jeden Fall ein Schutzhaus und auch entsprechenden Schattenplatz. Zu grosse Hitze mögen sie nicht besonders. Unser Züchter liess sie nur bei Temperaturen über 15° ins Freie und so handhabe ich das auch. Wegen Voliere usw. kannst du dich hier etwas informieren. Unsere Voliere hat Gitter mit 2,5 cm Seitenlänge und 2mm Drahtstärke.
     
Thema:

Edelpapageien Zulegen

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.