EHEC-Bakterien: Jetzt kein Frischfutter mehr für Vögel?

Diskutiere EHEC-Bakterien: Jetzt kein Frischfutter mehr für Vögel? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Veto! E. Coli ist ein vollkomen normaler Keim der in warmblütigen Tieren (Haustiere wie Nutztiere) und Vögeln (auch Heimvögeln) vorkommt. Veto...

  1. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Veto zurück !
    Siehe diese Seite der LPF unter 2.1.4.2.1.:

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. segalk

    segalk Guest

    Ich pflücke mein Grünfutter selbst. Bevorzugt in der Nähe von Autostraßen. Dazu reiche ich Biotic prebiotischer Darmstabilisator der Firma Birdsandmore. Bei der letzten Sammelkotprobe sagte mein VK Tierarzt zu mir: "das können wir uns in Zukunft sparen, die Zeit kann ich sinnvoller nutzen", es war nichts zu finden.

    PS: Es wird nach der Ursache gesucht um den Menschen zu schützen. Hansi, Bubi, Kicki und Kacka müssen warten.
     
  4. vaccin

    vaccin Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vechta
    da lassen sich beim Vogeldarm nicht wie beim Säuger alle über einen Kamm scheren....daher:
    Psittaziden und Finken nein
    Hühnervögel und Tauben ja
     
  5. #24 IvanTheTerrible, 25. Mai 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Gut, warten wir also bis die ersten Hühner in der Intensivstation eingeliefert werden.
    Ivan
     
  6. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Genau das habe ich ja gesagt in Post 12 :
    "Escherichia coli gehört nicht zur normalen Darmflora von gesunden Papageien und Sittichen."
     
  7. vaccin

    vaccin Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vechta
    Lass denn Leuten doch ihre Sorgen.....
    Das auch vor en EHEC-Berichten tägliche tausende Hühner(küken) am Coli sterben wissen sie nun mal nicht.
     
  8. Silke

    Silke Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Mai 2003
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    0
  9. rosko

    rosko Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. Oktober 2006
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich/Seewinkel
    Dann sollte bei jungen Hähnen ja eigentliich keine Gefahr bestehen :-)
     
  10. #29 Holger Günther, 26. Mai 2011
    Holger Günther

    Holger Günther Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Die Frage ist doch,wie kommt ein Darmbakterium auf das Gemüse -und da gibt es bei den Produktionsmethoden nur eine Antwort.Nur bei Bio muß organisch gedüngt werden.In meiner Nähe werden Bio-Gurken z.B alle 14 Tage mit Molke(Abfallprodukt bei Butter oder auch Joghurtproduktion) gespritzt.Andere Ökobauern geben Molke grundsätzlich dem Gießwasser zu.Mich würde es nicht mal wundern,wenn sie in Gewächshäusern Abfallprodukte von Biogasanlagen versprühen.Auch holländische Gewächshausgurken erfüllen die Bio-Norm.Holger
     
  11. Silke

    Silke Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Mai 2003
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    0
    Was hat das eine jetzt mit dem anderen zu tun? Muß man das verstehen :?



    LG Silke
     
  12. #31 lotko, 26. Mai 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Mai 2011
    lotko

    lotko Guest

    hallo,

    ja, wenn man, bevor man lospoltert etwas nachdenkt.:D:bier:

    wenn man an den schluss des satzes sieht, wollte er vermutlich einen smiley setzen, vermutlich den ;) oder :D

    roland jetzt straf mich aber nicht lügen.:D
     
  13. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    @Holger - willst Du hier einen privaten Feldzug gegen Bio-Gemüse führen ?
    Selbst das RKI ist sich bei den verdächtigten Tomaten, Gurken und Blattsalaten nicht sicher, ob das tatsächlich die Quelle ist.
    Und erst recht nicht ist es erwiesen, daß der Erreger durch Gülle auf das Gemüse gekommen ist !
    Biobauern verwenden in der Regel keine Gülle im Gemüseanbau. Und wenn sie es täten, dann nicht kurz vor der Ernte !!!

    Hier der aktuelle Wissensstand zu EHEC.
     
  14. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ping-Pong

    Kann ich nicht lesen, hast du da mal ne richtige PDF und nicht so was kleines?


    Bezüglich Escherichia coli :D
    Papageien und Sittiche sind auch Vögel, und da ist sich das Institut für Risikobewertung ganz sicher :zustimm: Beachte das VÖGEL, gleich an erster Stelle stehen ;)
    Guckst Du Link
     
  15. #34 Flitzpiepe, 26. Mai 2011
    Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    HI,

    nun soll das alles von spanischen Gurken kommen.....
     
  16. #35 IvanTheTerrible, 26. Mai 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Nee, angeblich von Kuhscheiße.
    Ivan
     
  17. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Hier ein Link zu den spanischen Gurken.

    Hier der Link (mußt runterscrollen).
    Tiffani - ist es sooo schwer zu begreifen, daß die Darmflora verschiedener Vogelarten unterschiedlich aufgebaut ist ?
    Ein Falke ist ein Vogel - ein Spatz ist ein Vogel...sind deshalb alle Falken Spatzen ?
    Haben sie eine identische Darmflora ?
    Man muß doch nicht jede Simplifizierung der Presse übernehmen.
     
  18. #37 Holger Günther, 26. Mai 2011
    Holger Günther

    Holger Günther Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Wieviel Gurken wird man wohl essen müssen?Leider hat man zwar Gurken identifiziert,aber seltsamerweise nicht ob Bio oder Konventionell.Nun sind es keine holländischen,sondern spanische Gurken.Liane,Du hast das geschrieben,was ich auch schon erwähnt habe.Gülle kommt nicht infrage-aber wie ist es mit Molke?Wie kommen Darmbakterien aufs Gemüse?Wenn man mit Gülle düngt,riechen die Gurken hinterher wie Gülle.Ich kann Dir versichern , meine Eltern haben solche Erfahrungen vor jahrzehnten mit Blumenkohl gemacht.Holger
     
  19. #38 IvanTheTerrible, 26. Mai 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Mal ganz etwas anderes...Bauern sind doch nicht unter den Erkrankten?
    Sie müssen doch laufend die Ställe reinigen, kommen also dauernd mit Urin und Kot der Tiere in Berührung und das geht nun schon so seit Jahrhunderten. Und die sind immer noch nicht ausgestorben, oder man hätte von Erkrankungen der Landwirte speziell in dem Bereich gehört. Also sind hier für mich einige Widersprüche!!!
    Gülle wird auf den Äckern seit Jahrhunderten verbracht, was ja auch der Nitratgehalt des Grundwassers anzeigt, trotzdem tritt erst jetzt solch eine Häufung an Erkrankungen auf........Das hätte dann schon viel früher in Erscheinung treten müssen, oder?
    Nur mal den gesunden Menschenverstand versucht in Tätigkeit zu versetzen......
    Nichts genaues weiß man nicht....
    Colierreger gibt es zu Hauf, selbst unter verschiedenen Vogelarten unterschiedliche Stämme, wobei kein Vogelhalter erkrankt, wenn er Coli in seinem Bestand hat und laufend mit Vogelstaub und Kot bei der Reinigung in Kontakt kommt.. Auch bei Säugetieren unterschiedliche Stämme. Also sind auch hier der Übertragung Grenzen gesetzt!!
    Ivan
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. rosko

    rosko Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. Oktober 2006
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich/Seewinkel
    Bezog sich auf die verstorbenen alten Frauen und war als Scherz gedacht. Generell halte ich die Sorge für stark übertrieben. Genau so gut könnte man dafür plädieren, in Norddeutschland alle Tiere in den Keller zu verfrachten - wegen der Aschewolke.
     
  22. Vanellus

    Vanellus Banned

    Dabei seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Wenn ich das richtig in Erinnerung habe vermutet man das das etwas mit der "modernen" (meint sicher billigen) Tierfütterung mit Mais etc zu tun haben soll.

    [video=youtube;sBEf9cFOKkM]http://www.youtube.com/watch?v=sBEf9cFOKkM[/video]

    Den ersten Teil habe ich jetzt eingestellt, den Rest findet ihr ja selber bei youtube.

    Grüße
     
Thema:

EHEC-Bakterien: Jetzt kein Frischfutter mehr für Vögel?

Die Seite wird geladen...

EHEC-Bakterien: Jetzt kein Frischfutter mehr für Vögel? - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  2. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  3. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  4. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  5. Taube will nicht mehr weg

    Taube will nicht mehr weg: Hallo meine Tochter hat vor etwa 4 Wochen eine Stadttaube mitgebracht, die hinter unseren Mülleimern draußen saß. Beim Tierarzt wurde ein...