Eheim LED

Diskutiere Eheim LED im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich konnte eine Eheim LED Daylight testen am Aquarium. Ich muss sage das mich diese Lampe äußert positiv überrascht hat. Angegeben wurde...

  1. mehus

    mehus Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo,

    ich konnte eine Eheim LED Daylight testen am Aquarium. Ich muss sage das mich diese Lampe äußert positiv überrascht hat.
    Angegeben wurde sie für eine Becken tiefe von 35cm. Ich hob sie über ein 120cm tiefes Aquarium und konnte den Boden ausleuchten. Sonst laufen an dem Becken HQI Strahler.

    Die Daylight hat eine Farbtemperatur mit 7000k und bringt 120Lumen den Watt.
    Ist sehr flach von der Bauweise was mich auch in den Vogelsektor gedanklich versetzte.

    Wäre das was für unsere Vögel und ist diese auch 100% Flimmerfrei?

    Als allgemeiner Link einfach mal
    EHEIM Power LED daylight - Aquaristikshop

    Bei Beschreibung auf Mehr drücken und alle Varianten und Größen kommen.

    Gruß
    Manuel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. WHasse

    WHasse Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    38
    Bei LED fehlt in Gegensatz zu den HQL-Lampen der UV-Anteil völlig! M.E.ungeeignet für die Vogelhaltung.
     
  4. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.195
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Das Spektrum hat einen straken Türkispeak und ansonsten zu wenig im Blauen.
    Daher nicht als Hauptbeleuchtung.
    Aber im Prinzip sind Vollspektrum LEDs machbar. Es wird halt nur noch etwas dauern, bis die günstig erhältlich sind.
     
  5. mehus

    mehus Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Whasse, es war ja an dem Aquarium als möglicher Ersatz zu einer HQI.
    Bei Großvolieren kann man diese ja auch nehmen. Aber bei kleinen würde es wohl bei nicht korrekten Abstand Brathänchen geben:-) .

    Ingo, es gibt auch eine Mischvariante für Süß/Meerwasser, ist diese besser geeignet.

    Ich sehe diese Lampe eigentlich als möglichen Ersatz zu einer T5. Sprich als reine Lichtquelle.
     
  6. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.195
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ab 30 cm innenhöhe kannst Du "HQI" eigentlich gut einsetzen....
    Schau Dir mal die Spektren der von Dir genannten LEDs an und sieh am besten mal auf Sarinas Seite vorbei...die sagt mehr aus, als man hier in ein paar Worten sagen kann. Das meiste gilt natürlich auch für Vögel, die Sehphysiologie ist bis auf die zeitliche Auflösung sehr ähnlich.

    Licht im Terrarium [Licht im Terrarium]
     
  7. mehus

    mehus Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Schade, es wäre gerade im Wattbereich sehr interessant gewesen.
    Da ja jetzt langsam Winterzeit wird gibt es kein natürliches Sonnenbaden mehr für meine beiden außer etwas morgensonne wenn ich da bin und das Fenster aufmachen kann.
    Sonst ist das Zuhause eine Montana Los Angeles xxl. Diese gilt es jetzt zu beleuchten.

    Wollte eine Dauerbeleuchtung für den Tag. Weiterhin was zum Sonnenbaden per Zeitschaltuhr.

    Meine Osram Vitalux würde ich gerne wegen ihren 300 Watt weiterhin eingemottet lassen :-).
    Bin jetzt fü jede Beleuchtungsoption für diese Voliere offen.
     
  8. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.195
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Weisse LEDs dürften für Vögel leider eben immer stark farbverfälschend -wahrscheinlich türkis- wirken. Leider fehlen Wellenlängen unter 420nm bei denen bauartbedingt ja völig.
    Gute Meerwasser LED Lampen schaffen durch UV LEDs da eine brauchbarere Mischung, aber kosten auch vierstellige Summen.
    Die Osram Ultravitalux ist Technik von übergestern.
    Ersetz sie durch eine moderne Halogen Metalldampflampe mit 70W und UVB Anteil, die Du über ein EVG ansteuerst (zB Bright sun bird). Da hast Du mehr Licht, ein viel sonnenähnlicheres Spektrum genauso viel UVB und verbrauchst erheblich weniger Strom.
    Zur Grundausleuchtung nimm Vollspektrum T5 HOs in zur Anwendung passender Menge (zB Narva Biovital) und verwende einen guten Reflektor. Je nach Anwendung kann das ein Doppel - ellipsoid Reflektor, ein parabolischer Reflektor oder auch nur ein weiss gestrichener Lichtkasten sein.
     
  9. mehus

    mehus Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Die Osram lass ich gerne im Schrank. Alleine schon wegen der 300 Watt.

    Wieviel T5 sollte ich dafür nehmen und wieviel Watt auf die Käfiggröße.
    Die Narva Biovital macht schonmal gute Dienste an einer Koianlage. Das freut mich diese auch hier dann zu verwenden. Werde unsere damit auch ausrüsten und auch den Käfig.

    Bei LuckyReptil habe ich schon im Katalog geschaut sowie auf der Homepage. Hier gibt es die Bird nicht, nur Desert und Jungel. Im www allerdings auch die Bird???

    Wäre die Jungel eigentlich viel schlechter. Wohnen tut darin ein GWK und eine Panamaamazone.

    Wurde dann die HQI als Spot oder Flood machen. Würde sagen als Spot wegen ausweichmöglichkeit auf einen von beiden frequentierten Ast.

    Danke für die Hilfe.
    Gruß
    Manuel
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.195
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Hallo Manuel,

    wie groß ist die Voliere nochmal?

    zur Brigth sun: Eigentlich kannst Du alle drei Varianten nehmen. Mir gefallen die Desert udn dei Bird vom Spektrum her besser als die Jungle, aber das sind eher Details. Ich würde eher zur Flood Variante raten, da der Abstand nach oben für Beleuchtung ja oft limitierend ist. Die Flood darf näher dran.
     
  12. mehus

    mehus Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Breite 85 Höhe 200cm inkl Füße und Länge 180cm.
    Sprechen wir mal bei den Maßen von einem Käfig.

    Über dem Käfig ist Platz genug, das Hotelzimmer ist schräg und hat von 240-280cm Höhe.

    Dann werde ich mir die Desert über der Frau ihr Geschäft holen, ist am billigsten:-)
     
Thema:

Eheim LED

Die Seite wird geladen...

Eheim LED - Ähnliche Themen

  1. Beleuchtung für Dummies

    Beleuchtung für Dummies: Seit dem ich auf das Forum gestoßen bin setze ich mich mit dem Thema der richtigen Beleuchtung auseinander. Mir wurden, für mein Vorhaben die...
  2. LED und UV

    LED und UV: Hallo, ich verwende für das Winterquartier meiner Vögel (keine Zucht. Nur Unterbringung von Mitte Nov. bis Mitte Febr.)...
  3. LED-Beleuchtung Frequenz

    LED-Beleuchtung Frequenz: Hallo Kann leider noch keinen Link posten Bei Amazon gibt es verschiedene Typen von LED-Pflanzenlampen rechteckige mit 250 leds und Strips mir...
  4. Beleuchtung der Voliere mit LED Lampen

    Beleuchtung der Voliere mit LED Lampen: Hallo Zusammen, ich möchte in mir in meinem Keller ein paar Volieren für Wildtauben und Vögel einrichten. Derzeit befinde ich mich auf der...
  5. LED-Strahler

    LED-Strahler: Hallo an alle Lichtexperten, in einem anderen Forum hatten wir vor kurzem eine kleine Diskussion über die Volierenbeleuchtung und da kamen mir...