Ei gelegt, was nun?

Diskutiere Ei gelegt, was nun? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Mein "neues" Welli-Weibchen Miss Pitt hat letzte Nacht ein Ei gelegt. Sie ist ca. 7 Jahre alt, seit 6 Wochen bei mir und meinen weiteren 6 Wellis...

  1. cantarina

    cantarina Mitglied

    Dabei seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Mein "neues" Welli-Weibchen Miss Pitt hat letzte Nacht ein Ei gelegt. Sie ist ca. 7 Jahre alt, seit 6 Wochen bei mir und meinen weiteren 6 Wellis (3 M. und 3 W.). Sie hatte einen starken Brutinstinkt, wohl weil der Vorbesitzer, bei dem sie zuletzt ca. 6 Monate alleine saß, ihr einen Nistkasten zur Abwechslung in ihrem Alleinsein aufgestellt hatte. Bei mir hat sie dann genagt wie ein Weltmeister, Korkschaukeln glattgeknabbert und die beiden dominanteren Männchen verrückt gemacht. Die haben beide heftigst um sie geworben und gekämpft, obwohl jeder von ihnen eine Freundin hat.

    Seit zwei Tagen hatte sie dann "Verdauungsprobleme", wollte sie eigentlich schon gestern zum TA bringen, habe sie aber nicht erwischt. Sie ist nicht handzahm, sehr lebhaft. Gestern abend wurde dann klar, dass es sich um ein Ei handelt, habe beim Nottierarzt angerufen, mir sagen lassen, was zu tun ist, sie in die Hand genommen und die Kloake und das Ei mit Öl beträufelt, bis das Ei draußen war. Danach war die Kleine ganz erschöpft, habe sie noch kurz mit Rotlicht gewärmt, extra gesetzt und dann in Ruhe gelassen. Das Ei habe ich ca. auf Körpertemperatur gehalten, tue das noch. Die Kleine ist jetzt unterwegs zur vogelkundigen T.Ä., heute morgen hatte das Weibchen sich fit gezeigt aber nicht am Ei interessiert. Bestehen da noch Chancen, dass sie es ausbrütet? Oder könnte das auch mit Wärmebestrahlung gehen? Um Zuchtgenehmigung würde ich mich dann kümmern.

    Danke im voraus für Tipps und Infos. Ich bin so froh, dass ich der Kleinen habe helfen können.

    cantarina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Liora

    Liora Guest

    Bitte kümmere dich erst um eine ZG und nimm das Ei weg.......mache alle dunklen Ecken zu, biete erstmal kein Ei- und auch kein Keimfutter an.....
    lasse sie nicht brüten.....ausserdem ist sie ja ansch. nicht verpaart, oder?
     
  4. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Das Ei selber ausbrüten kannst du nicht, da die Umgebungsfeuchtigkeit fehlt. Der Innhalt trocknet ein.
    Außerdem benötigt das Küken die ersten Tage die von der Henne produziete Kropfmilch.

    Da die Henne sich nicht für das Ei interessiert, nimm es weg. Reduzier das Futterangebot, so dass sie erstmal nicht mehr in Brutstimmung kommt.
     
  5. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Also nach dem, was ich bisher an Wellibüchern (Fachbücher mit Zucht-Themen und Farbschlagbestimmungen) gelesen habe, erinnere ich mich daran, dass in einem Fachbuch davor gewarnt wurde, zu alte Hennen (da stand glaub ich sogar bezüglich dem Alter ab 7 Jahren drin) Eier legen zu lassen, da je älter der Welli, desto größer die Gefahr einer Legenot.
    Da Du ja wohl schon diesmal beim Eierlegen helfen mußtest, würde ich, wie Semesh schon vorschlug alles dafür tun, dass sie aus ihrer Brutstimmung raus kommt.
     
  6. Liora

    Liora Guest

    Liora sagte das auch:traurig:
     
  7. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hey Liora, laß Dich :trost: für mich klang es nicht ganz so vehement.
    Du hattest nämlich nur gesagt, nicht brüten lassen, aber dass sie aus der Brutstimmung raus muß und diese Henne in keiner Weise nochmal zum Eierlegen
    animiert werden sollte, kam für mich in Deinem Posting nicht ganz rüber. ;)

    Aber letztendlich meinten wir drei ja alle das Gleiche.:zustimm:
     
  8. cantarina

    cantarina Mitglied

    Dabei seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Liora, Saskia und Semesh,

    danke für Eure Tipps! Die habe ich erst nicht so ganz verstanden, weil da die Info fehlte, wieso. Ich wusste zu dem Zeitpunkt noch nicht, dass sonst die Gefahr besteht, dass sie dann alle 2 Tage weitere Eier legen könnte. Die Tierärztin meinte, dass sie vor allem Ruhe und Wärme braucht. Hat ihr ein Antibiotikum gegen die Entzündungsgefahr verordnet, Baytril. Dass sie schon relativ alt ist und sie nicht weitere Eier jetzt legen sollte, denke ich auch, denn ich will sie ja nicht verlieren.

    Sie erholt sich langsam, sucht die Wärme oft auf und frisst wieder gut. Ich habe sie mit einem befreundeten Männchen zusammengesetzt, denn zuerst wollte sie nur gefüttert werden, inzwischen frisst sie aber wieder selbst. Sie ist aber ruhiger, da das Männchen da ist und sie bei Wärmebedarf sich auch an ihn kuschelt.

    Mit dem Ei konnte sie nichts anfangen, ich habe es entfernt. Kann man das einfach trocknen lassen und dann aufheben? (Als Souvenir und natürlich von den Vögeln entfernt).


    Liebe Grüße

    cantarina
     
  9. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Cantarina,

    Du kannst das Ei als Souvenir aufheben. Da spricht nichts dagegen.

    Das mit dem alle 2 Tage ein Ei legen, stimmt, das machen Hennen, die brüten wollen solange, bis sie das Gefühl haben, ihr Gelege ist vollständig.

    Schön, dass Du Deiner Henne den Partner dazu gesetzt hast, so hat sie zwar mehr Ruhe, als in Deinem kleinen Schwarm und ist trotzdem nicht ganz alleine. :freude: Hat die kleine Maus sicherlich gefreut, als sie jemanden dazugesetzt bekam, mit dem sie befreundet ist und der sie immer mal wieder betüddelt.
     
  10. cantarina

    cantarina Mitglied

    Dabei seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Saskia,

    danke für Deine Antwort und Anmerkungen! Kannst Du mir sagen, ob ich auch über längere Zeit das Rotlicht anlassen kann? Also über mehrere Stunden (da ich tagsüber nicht da bin und nur in der Mittagspause reinschauen könnte)? Sie hat eine Ausweichmöglichkeit, kann also selbst bestimmen, wieviel sie sich direkt hinsetzt.

    Liebe Grüße
    und danke!

    cantarina
     
  11. Liora

    Liora Guest

    Kann man, aber wozu soll es gut sein?
    wenn es ihr wieder gut geht, würde ich es weglassen............:zwinker:
     
  12. cantarina

    cantarina Mitglied

    Dabei seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Danke, Liora!

    Richtig gut geht es ihr leider noch nicht wieder, sie hat die Federn auf dem Rücken immer noch ein wenig hochgestellt, schläft viel. Aber immerhin schon wieder besser (fristt und setzt Kot ab).

    Grüße

    cantarina
     
  13. Liora

    Liora Guest

    Naja dann lasse es noch etwas an, biete ihr doch mal etwas Traubenzucker im Wasser an...oder geriebenes Obst/Gemüse im Futter.....
     
  14. cantarina

    cantarina Mitglied

    Dabei seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hi, Liora!

    Danke für die Anregungen! Traubenzucker ins Trinkwasser habe ich schon getan, mag sie. Apfel hat sie auch als Angebot, aber den kann ich ja gern ein wenig übers trockene Futter zerreiben, dann nimmt sie ihn vielleicht eher.

    Vielen Dank!

    cantarina
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Liora

    Liora Guest

    bis es ihr dann wieder besser geht würde ich sie etwas päppeln, alles geben was sie mag auch wenn sie dann etwas zunimmt...sie braucht jetzt Kraft....wenn sie wieder fit ist kannste ja wieder reduzieren und "Sport" treiben........
     
  17. cantarina

    cantarina Mitglied

    Dabei seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Gute Nachrichten: Seit heute morgen ist Miss Pitt wieder in viel besserer Verfassung. Sie möchte jetzt kein Rotlicht mehr haben, ihr Gefieder liegt wieder überwiegend glatter an. Sie ist noch sehr leicht, hatte abgenommen, aber das kriegen wir schon wieder hin! Ich merkte das, als ich ihr heute morgen das AB in den Schnabel gab.

    Ich freue mich so!

    Danke für unterstützende Tipps und Anmerkungen, die Ihr mir gegeben habt!

    cantarina
     
Thema:

Ei gelegt, was nun?

Die Seite wird geladen...

Ei gelegt, was nun? - Ähnliche Themen

  1. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...
  2. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  3. Brut Stage .1

    Brut Stage .1: Die erste Herrausforderung und Belastung unserer Henne gut überstanden . Das erste Ei ist da !!!!!!! =) Hallo liebe Ziegensittich Freunde werde...
  4. Küken schlüpft nicht - Delle im Ei

    Küken schlüpft nicht - Delle im Ei: Guten Morgen, eigentlich bin ich ein alter Hase in der Vogelhaltung, mit der Zucht habe ich mich aber nie wirklich befasst, weil ich immer nur...
  5. Bei einer Ringeltaube klebt ein Ei am Bauch

    Bei einer Ringeltaube klebt ein Ei am Bauch: Hallo! Ich habe hier so einige Vogelarten auf meiner kleinen Terrasse. U.a. auch ein Ringeltauben-Pärchen. Nun bin ich heute richtig...