Ei im Käfig - was nun?

Diskutiere Ei im Käfig - was nun? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Unser Rocky legt jetzt schon seit 3-4 Jahren in 1-2 monatigen Abständen Eier. Vor 2 Monaten haben wir ihm einen Kameraden dazu gekauft. Er...

  1. D_aniel

    D_aniel Guest

    Hallo!
    Unser Rocky legt jetzt schon seit 3-4 Jahren in 1-2 monatigen Abständen Eier. Vor 2 Monaten haben wir ihm einen Kameraden dazu gekauft. Er hat sich mit Idefix eigentlich auch sofort gut verstanden, aber seit gestern scheucht er ihn durch den Käfig.
    Heute hat Rocky wieder ein Ei gelegt und wir wissen nun
    nicht was wir mit Idefix machen sollen, denn Rocky ist ganz
    agressiv.

    Soll das Ei besser drin bleiben ? Ab wann sollen wir das
    Ei am besten entfernen ?
    Muss Rocky und Idefix getrennt werden ?
    Wie macht ihr das ?

    Liebe Gruesse,

    Nadine (mit Daniel's Account ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. malu

    malu Guest

    Hallo, Nadine !

    Tja, da ist natürlich guter Rat teuer... Meine Henne war als sie das erste Mal gebrütet hat, auch sehr aggressiv zu ihrem Hahn, und der hat das natürlich auch nicht auf sich sitzen lassen, und so haben sie fast ständig gestritten. Ich wusste mir auch nicht zu helfen, und so habe ich den Hahn für ein paar Tage in den anderen Käfig gesetzt, und hab sie nur zum Freiflug zusammen rausgelassen. Nach ein paar Tagen war sie dann wieder friedlich und ist auf ihren Eiern rumgerutscht, so dass ich ihn wieder in den Käfig zurückgesetzt habe. Sie ist dann nur ärgerlich geworden, wenn er ihr zu Nahe kam, wo sie gebrütet hat. Ich muss dazu allerdings sagen, dass sich die beiden wohl nicht so gut verstehen und verstanden, wie Eure beiden, und es war das erste mal, dass sie überhaupt Eier gelegt hat. Aber wie gesagt, es hat sich nach ein paar Tagen wieder gelegt, als sie angefangen hat, auf den Eiern sitzen zu bleiben.

    Ob ich die beiden in Deinem Falle trennen würde ... gute Frage. Wie gross ist denn Euer Käfig ? Haben sie denn die Chance, sich aus dem Weg zu gehen ?

    Ansonsten gilt natürlich zu beachten, dass wenn ihr die beiden nicht brüten lassen wollt, ihr die Eier abkochen, anstechen, in Kühlschrank legen oder durch Plastikeier austauschen solltet (allerdings auf keinen Fall ganz entfernen, dadurch würde sie nur neue legen !). Falls ihr die beiden brüten lassen wollt, benötigt ihr dazu in Deutschland eine Zuchtgenehmigung (ohne die isses strafbar).

    Noch ein paar Fragen: habt ihr einen Nistkasten oder legt sie die Eier auf den Boden ? Hat Sie tatsächlich seit 3-4 Jahren alle 1-2 Monate Eier gelegt ? Habt ihr die Eier dann rausgetan oder drinnengelassen ?




    [Geändert von malu am 20-12-2000 um 21:24]
     
  4. Kirsten

    Kirsten Guest

    nach meinen jetzigen erfahrungen

    Hallo Ihr beiden,

    also erstens: ich denke ja nicht, dass die eier schon befruchtet sind... da ja noch nicht mal feststeht, ob idefix ein männchen ist oder nicht... ;)

    aber allgemein: nach meinen erfahrungen sollte man entweder plastikeier nehmen oder die eier wirklich abkochen... denn meine nymphies haben schon wieder eier gelegt, diesmal hab ich sie angestochen ( so wie man es machen sollte - sogar von beiden seiten !! )

    ABER: es hat sich doch was drin entwickelt... :( allerdings sind die wohl jetzt doch abgestorben...

    also: besser eier sofort nach dem legen abkochen oder plastikeier besorgen und unterlegen... denn alles andere ( anstechen oder in den kühlschrank bzw. gefrierschrank ) kann mächtig in die hose gehen !!


    das gilt natürlich nur dann, wenn man es mit einem richtigen pärchen zu tun hat ( wie meine beiden )...

    ich hab z.b. auch noch ein weibchen, das keinen partner hat ( dafür aber viele artgenossen ) und auch brütet... sie lasse ich auf den originaleiern sitzen, bis sie es von selbst aufgibt - habe auch schon vorsichtshalber geschaut, ob da nicht doch was ist, denn der eine hahn von mir ist schonmal mit ihr vor ein paar jahren "fremdgegangen" ;)
     
  5. D_aniel

    D_aniel Guest

    Hallo Malu!
    Danke erstmal für die Tips :-)
    Also, der Rocky (damals beim Züchter wurde uns gesagt, es wäre ein Hahn):-) legt tatsächlich schon seit 3-4 Jahren Eier. Ich war auch schon mit ihm/ ihr beim Tierarzt. Sie hat eine Hormonspritze (glaube ich) bekommen und dann war ne Zeit lang Schluß mit dem Eier legen. Der Tierarztbesuch ist jetzt ein 3/4 Jahr her und seit 4 Monaten legt sie wieder. Ich habe gehört, das es sehr schädlich sein soll, wenn die Nymphies soviele Eier legen. Wenn es sich nicht bessert sollte ich wohl nochmal mit ihr zum Tierarzt.
    Rocky legt die Eier immer in seiner speziellen Legeecke unten im Käfig.
    Zuerst habe ich die Eier im Käfig gelassen, aber nachdem Rocky schon nicht mehr wußte wie er 6 Eier auf einmal unter seinem Bauch brüten sollte, habe ich sie ihr raus genommen.
    Der Käfig ist auf jeden Fall groß genug für beide. Dem Idefix ist es eigentlich auch völlig egal, ob Rocky ein Ei gelegt hat. Er oder sie (daß wissen wir noch nicht so genau, ist erst 13 Wochen alt) hält immer Abstand, wenn Rocky am brüten ist, aber wenn die verrückte Legehenne ihre 5 Minuten hat, scheucht sie Idefix durch den Käfig.
    Ansonsten verstehen sie sich aber gut.
    Was meinst Du? Sollten wir noch einen zweiten Käfig dazu kaufen?
    Wenn Du magst, kannste ja mal auf meine Webseite gehen. Dort sind ein paar Fotos von den Beiden :-)
    http://come.to/finchen

    Viele liebe Grüße
    Nadine
     
  6. Kirsten

    Kirsten Guest

    Zuerst habe ich die Eier im Käfig gelassen, aber nachdem Rocky schon nicht mehr wußte wie er 6 Eier auf einmal unter seinem Bauch brüten sollte, habe ich sie ihr raus genommen.


    Hallo Nadine,

    habt ihr rocky immer die eier weggenommen ? genau das sollte man nämlich nicht machen, sonst legen sie immer wieder eier nach -> und das schwächt sie dann auch so...

    lasst rocky solange die eier bebrüten ( egal wie sie sich anstellt *g* ), bis sie eines tages das brüten von selbst aufgibt... so kann sie nämlich ihren bruttrieb abreagieren und legt hoffentlich nicht allzuschnell wieder nach :)

    denkt mal drüber nach :)
     
  7. D_aniel

    D_aniel Guest

    Hallo Kirsten!
    Ich glaube ich sollte die Eier wirklich mal im Käfig lassen. Das kann ja nicht so weiter gehen. Aber was ich auf jeden Fall auch nochmal machen werde ist, mit ihr zum Tierarzt zu gehen. Vielleicht kann er ihr ja endlich helfen.

    Viele Grüße Nadine

    p.s. Ich wünsche Dir und Deinen gefiederten Freunden fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2001 :)))




    [Geändert von D_aniel am 23-12-2000 um 23:47]
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. malu

    malu Guest

    Hallo, Nadine!

    Hey, sieht Euer Idefix immer so verstrubbelt aus wie auf den Bildern auf Deiner HP ;) *g* ?

    Also, ich an Deiner Stelle würde die Eier auf jeden Fall drinnelassen (wie Kirsten und ich schon gesagt haben, legt sie sonst nur neue), und abwarten, ob sie dann immer noch so häufig legt. Wenn sie immer noch wie wild legt, solltest Du tatsächlich zum Tierarzt, und nochmal eine Hormonbehandlung bei ihr machen lassen. Ich habe hier auch so eine Eiermaschine, die die Eier auf den Käfigboden legt. Laut TA ist das nicht besonders selten bei Nymphen, dass sie einen ausgeprägten Bruttrieb haben. Allerdings werden die Hennen durch das ständige Brüten sehr geschwächt, nicht nur durch Kalkmangel, sondern auch durch den Stress und die unbequeme Haltung (gibt bei langem brüten sogar blaue Flecke am Bauch).

    Wichtig ist, dass sie viel Kalk bekommt: am besten groben Vogelsand (im normalfall gilt beim Sand je billiger desto gröber) als Einstreu benutzen oder in einem extra Schälchen anbieten, damit habe ich die besten Erfahrungen gemacht. Wenn sie es nimmt, kannst Du ihr natürlich auch einen Mineralstein für Vögel anbieten. Und natürlich Vitamine: viel Obst, oder auch mal etwas Gemüse (keine Kohlsorten).

    Schau doch auch mal bei den Inhaltsstoffen von deinem Vogelfutter nach: viel Hanf und Hafer sollen den Bruttrieb wohl auch fördern.
     
  10. D_aniel

    D_aniel Guest

    Hallo Malu!
    Einen Mineralstein haben wir schon im Käfig und da geht Rocky auch ran. Aber Gemüse und Obst ist das schrecklichste für sie, "leider". Ich habe ihr schon so oft etwas hinein gehangen, aber es wird nur angeschaut und dann vergammelt es. Nächste Woche werde ich nochmal mit ihm zum Tierarzt. Sie hat jetzt innerhalb von 1 1/2 Wochen 3 Eier gelegt und das vierte ist unterwegs.

    Idefix sieht noch so aus, weil er/sie ja noch so jung ist und gerade neue Federn am Kamm bekommt. Süß, ne?
    Wir haben noch super Fotos von Idefix wo er/sie in einer Kuchenform sitzt usw. Kannste Dir auch bald auf der HP anschauen.

    Viele Liebe Grüße
    Nadine
     
Thema:

Ei im Käfig - was nun?

Die Seite wird geladen...

Ei im Käfig - was nun? - Ähnliche Themen

  1. Käfig + Zubehör ?

    Käfig + Zubehör ?: Hallo liebe Leute Eigentlich habe ich hier wenig zu suchen, denn ich bin stolzer Zebrafinken Besitzer :-) Trotzdem wollte ich euch mal etwas...
  2. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  3. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  4. Brut Stage .1

    Brut Stage .1: Die erste Herrausforderung und Belastung unserer Henne gut überstanden . Das erste Ei ist da !!!!!!! =) Hallo liebe Ziegensittich Freunde werde...
  5. Schlafen im neuen Käfig?

    Schlafen im neuen Käfig?: Hallo! Mein Wellipärchen hat einen neuen Käfig bekommen. Über mehrere Wochen habe ich sie an den neuen Käfig gewöhnt, den alten aber immer noch...