Eiablage einer Henne in Einzelhaltung?

Diskutiere Eiablage einer Henne in Einzelhaltung? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Ich habe seit sechs Jahren meine Wellensittichdame. Ich möchte bitte keine Vorwürfe, dass ich sie einzeln halte, ich darf nämlich keinen zweiten...

  1. #1 Zwergvampir, 8. Juni 2010
    Zwergvampir

    Zwergvampir Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe seit sechs Jahren meine Wellensittichdame. Ich möchte bitte keine Vorwürfe, dass ich sie einzeln halte, ich darf nämlich keinen zweiten Wellensittich dazu bekommen (meine Eltern). Sie wegzugeben steht auch völlig außer Frage, da mich der Vogel, soweit ich das einschätzen kann, wirklich gern hat und ich schon von vielen Tieren gehört habe, die daran gestorben sind, dass sie weitergegeben wurden.

    Zu meiner eigentlichen Frage- Hin und wieder kommt es, das meine Henne ein Ei legt.
    Das erste Mal hat sie es vor 1 1/2 Jahren getan und wir mussten zum Tierarzt, da sie es nicht allein geschafft hat. Seitdem legt sie alle 6 Monate ein oder zwei Eier. Im Moment ist sie wieder in Brunftstimmung, zumindest sagt mir das ihre Haltung und ihr Hinterteil ist rosa und die Federn sind dort ausgefallen, was ja auch ein Hinweis darauf ist, dass sie ein Ei legt.

    Und jetzt frage ich mich- ist es normal, das ein einzelner Wellensittich Eier legt? Ich habe schon viele Themen durchstöbert wo von einem Pärchen die Rede ist.
    Aber allein? O_o

    lg, Zwerg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MickiBo

    MickiBo Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Die einsame Henne meines Vaters, die wir nach seinem Tod in Pflege hatten, hat auch unregelmäßig Eier gelegt.
     
  4. #3 Stephanie, 8. Juni 2010
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ja einige machen das.

    Schau mal dieses Thema an.

    Man kann versuchen, durch weniger kalorienreiche Fütternug (kein Frischfutter; Futter mit Gras strecken) und Abduschen des Vogels mehrfach täglich (nicht als "Strafe", sondern so, dass er es möglichst nicht schlimm findet) die "Brutzeit zu beenden".
    Futtersuchspiele (des Grundfutters) und Beschäftigung können ebenfalls "ablenken", da sie Energie ordern, die sonst zum Brüten gebraucht wird.

    Falls Du versuchen möchtest, Deine Eltern umzustimmen:
    Wellis Wunschzettel und
    MIndestanforderungen an die Haltung von Papageien, daraus Zitat:

    Papageien leben bis auf Ausnahmen paarweise oder in Gruppen. Sie sind grundsätzlich auch in der Obhut des Menschen so zu halten. Ausgenommen sind unverträgliche und derzeit vorhandene, nur auf Menschen geprägte sowie kranke oder verletzte Vögel. Zukünftig ist beim Verkauf von Papageien auf die erforderliche Paarhaltung hinzuweisen, und sie sind deshalb in der Regel nur zu zweit abzugeben. Jungvögel sollten so aufgezogen werden, daß sie artgeprägt sind.

    Nur für den Fall, dass Du Deine Eltern überzeugen möchtest.
    Zwei Vögel schauen sich auch alles Mögliche voneinander ab, auch das Zahmwerden oder in den Transportkäfig Gehen usw.
     
  5. #4 DeichShaf, 8. Juni 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Juni 2010
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Die Gesetzeskeule wird vermutlich nicht wirksam sein, aber vielleicht habe ich ein paar Argumente, wieso zwei Wellensittiche besser und kein spürbarer Mehraufwand als einer sind. Vorab aber eine wichtige Sache: Zum einen ist deine Wellidame bereits betagt und würde mit einem Jungspund in den ersten Monaten nicht viel anfangen können. Zum anderen würde es, zumal sie in Brutlaune ist, schnell zu Zänkereien mit anderen Hennen kommen, daher sollte sie auf jeden Fall einen Hahn als Partner bekommen.


    Hier die Vorteile (als Link zum Weitergeben: Klick)

    - Der Mehraufwand für Putzen und Sauberkeit ist identisch, selbst wenn die Menge Staub und Federn steigt - geputzt werden muss auch für einen Vogel.

    - Einzelvögel schreien häufig (Kontaktrufe), Paare machen das nicht. Der Balzgesang ist vergleichsweise melodisch

    - Futterkosten steigen - aber wer sich wegen 2 Teelöffeln Körnerfutter für ein paar Cent die Woche Gedanken machen muss, hat andere Probleme.

    - Die Haltung wird artgerechter und damit tut man dem Tier etwas Gutes und verschafft sich so ein reines (Tierschutz-)gewissen

    - Man hat mehr zu gucken und mehr, an dem man sich freuen kann. Deine Eltern ahnen scheinbar nicht, um wieviel das Repertoire des Artverhaltens entfaltet wird, wenn es zwei Wellensittiche sind :)


    Ansonsten empfehle ich noch ungeniert, unter dem Link von mir auch mal die Videosektion anzuschauen - da gibts einiges, was für die Haltung in Paaren oder Gruppen spricht.
     
  6. #5 gregor443, 9. Juni 2010
    gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Normal ist das Eierlegen nicht. Aber auch kein Grund zur übermäßigen Sorge, wenn es bei 1-2 Eiern im Halbjahr bleibt und das Legen der Eier ohne Probleme (Legenot) vonstattengeht.

    Karge Fütterung bringt hier wahrscheinlich Abhilfe, wie weiter oben schon empfohlen.

    Wenn dein Wellensittich auf dich und deine Familie geprägt ist und die nötige Zuwendung und Aufmerksamkeit von euch erfährt, dann fühlt er sich bestimmt wohl.

    Ich habe im Bekanntenkreis auch einige Halter mit Wellensittichen, welche sehr eng auf den Menschen geprägt sind und denen es offensichtlich sehr gut geht.
    Das erkenne ich schon immer daran, daß diese Vögel sehr viel in Bewegung sind und ein intensiver Kontakt zwischen Mensch und Tier während des gesamtenTagesablaufes besteht.
     
  7. #6 Macanzie, 9. Juni 2010
    Macanzie

    Macanzie Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06502 Thale
    Ich kann verstehen das er/sie nicht einfach los gehen kann und einen zweiten Welli holen kann. Allerdings habe ich kein Verständniss für die Eltern. Das sind erwachsene Menschen von denen man annehmen kann das sie wissen ein Lebewesen zu kaufen und kein Gegenstand. Und auch das ein Haustier Verantwortung mitsich bringt. Wenn ich meinem Kind ein Haustier hole, ist das eine super Sache, aber es entbindet MICH nicht davon auch an das Tier zu denken. Leider lässt sich derartiges Vorgehen aber nicht kontrollieren...und was an zwei statt einem Welli so dramatisch sein soll, entzieht sich auch meiner Kenntnis.
     
  8. #7 Zwergvampir, 9. Juni 2010
    Zwergvampir

    Zwergvampir Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die vielen antworten, ich bin beruhigt :D

    Auch weiß ich, dass man einen Vogel nicht allein halten sollte und es ihm tausend Mal besser geht, wenn er einen Partner bekommt. Nur habe ich ihn schon sechs Jahre und bis vor kurzem wusste ich nicht mal, dass Einzelhaltung nicht artgerecht ist. Da es ihm auch weitgehend gut geht sehen es meine Eltern nicht ein, einen zweiten Vogel zu kaufen.
    Er ist nicht depressiv, noch zeigt sie irgendwelche anderen Merkmale, die auf ein verhaltensgestörtes Wesen hinweisen könnten...

    Ich habe heute (mehr oder weniger absichtlich) auf die Tränendrüse gedrückt, da es mir wirklich das Herz bricht, wenn ich aus dem Raum gehe und er mir traurig hinterherzwitschert und nun will meine Mutter mit meinem Vater darüber reden :D
    Auch wenn ich sagen muss, dass ich von mir aus keinen zweiten Welli haben will- wenn ich mir einen kaufe, tu ich das meinem Welli zu liebe.

    PS: Ich bin eine sie xD
     
  9. #8 rudeGirl, 9. Juni 2010
    rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Erstmal:
    herzlich Willkommen bei den Wellis!


    Das finde ich super! Man wird nie eine artgerechte Haltung hinbekommen- zu mindestens kaum als Einzelperson, aber es gibt viele Wellis, die ein recht schönes Zuhause haben. Vielleicht sogar auch perfekt, wenn man bedenkt, dass sie in Gefangenschaft leben. Das Streben nach dem Wohlergehen deines Tieres ist der beste Schritt dorthin.

    Halte dich an eine magere Ernährung ohne viele Grünzeug und ohne lange, helle Abende. Eigentlich sollte sich das ganze wieder schnell legen.



    Stell dich doch mal vor!
    :zwinker:
     
  10. #9 Wölkchen, 12. Juni 2010
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Herzlich Willkommen im Forum.

    Hier schreiben viele Kinder und Jugendliche mit - und konnten erfolgreich die Eltern doch noch überzeugen.

    Ein Hahn könnte wirklich für Ablenkung sorgen.
     
  11. #10 Flitzpiepe, 12. Juni 2010
    Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Hallo,

    wenn der Preis eines Wellis aus der Zoohandlung Deine Eltern evtl. abschreckt(dort bekommt man eh nur die jüngeren Vögel), schau doch mal, ob es bei Dir in der Nähe Züchter gibt, die ältere Tiere oftmals zu sehr günstigen Preisen abgeben oder hier im Vermittlungsforum, wo sehr oft für ältere Wellis ein neues Zuhause gesucht wird!
     
  12. #11 gregor443, 13. Juni 2010
    gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    In dem von Dir zitierten Gutachten der Sachverständigengruppe steht (genau einen Satz vor deinem Zitat) ausdrücklich, daß diese Mindestanforderungen nicht für den Wellensittich gelten.
    Ich habe mir erlaubt, diesen Zusatz einzufügen.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Le Perruche, 13. Juni 2010
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zwergvampir,

    die Bildung von Eiern bei Hennen ist unabhängig davon, dass ein Hahn mit im Spiel ist. In Deinem Fall bedeutet es, dass die Eier unbefruchtet sind.

    Die Bildung der Eier und das Legen ist für Deinen Wellensittich eine anstrengende zehrende Angelegenheit. Wie schon geschrieben, solltest Du bei der Futtergabe nicht zu viel Leckereien und Obst bzw. Gemüse anbieten. Das sollte die Wahrscheinlichkeit mindern, dass Deinen Henne Eier bildet.

    Wenn Du Dich entschieden hast noch einen Wellensittich aufzunehmen, :zustimm: dann solltest Du einen älteren Hahn dazunehmen. Zu erwachsenen Wellensittichen (Wellensittiche nach der Jugendmauser) empfiehlt es sich auch erwachsene Vögel dazu zu setzen. Noch besser, wenn der neue Vogel sogar altermäßig zur Henne passt. Ein Hahn sollte es sein, weil zwei Hennen untereinander unverträglich sein können.

    Schau doch mal im Vermittlungsforum oder im Tierheim.

    Nachwuchs brauchst Du nicht zu befürchten. Da Wellensittiche Höhlenbrüter sind, ist es sehr selten, dass sie zur Brut schreiten, wenn Du keinen Nistkasten anbietest. Achtest Du auch weiterhin auf nicht so üppige Nahrung, hilft es Deine "Tieren" nicht in Brutstimmung zu kommen.

    Übrigens der berühmte Alfred Brehm schrieb bereits 1882 in seinem Thierleben, dass es nothwendig ist, Wellensittiche paarweise zu halten, da sie nur dann ihre ganze Liebenswürdigkeit kund geben.

    Ich finde, Brehm hat das sehr schön formuliert.

    @gregor: Ja ich weiss. Aber actio et reactio.
    Deine rot unterlegte Einlassung im Zitat ist richtig.
    Allerdings steht dort nicht, dass die Ausführungen für Wellensittiche und Nymphensittiche nicht gelten, sondern dass diese beiden Arten nicht Gegenstand des Papiers sind.
    Hintergrund ist meines Wissens eine Uneinigkeit in der Expertenrunde, da beide Arten bereits seit langem domestiziert sind.
    Erwähnt wird übrigens im Anschluss an Dein Zitat in Klammern gesetzt: (ein entsprechendes Gutachten ist in Arbeit)

    Vielleicht ist ja schon jemand auf dieses 1995 angekündigte Gutachten gestoßen. Ich habe es leider noch nicht gefunden.
     
  15. #13 Wölkchen, 13. Juni 2010
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Puh, was schweifen wir wieder vom Eingangsthema ab :o
     
Thema:

Eiablage einer Henne in Einzelhaltung?