Eiablage Nymphensittich

Diskutiere Eiablage Nymphensittich im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! ich brauche Eure Hilfe. Unser Nymphensittichweibchen hat am 03.11.02 ihr erstes Ei gelegt (erste Brut ueberhaupt), was scheinbar nicht...

  1. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! ich brauche Eure Hilfe. Unser Nymphensittichweibchen hat am 03.11.02 ihr erstes Ei gelegt (erste Brut ueberhaupt), was scheinbar nicht befruchtet ist und das Weibchen bzw. das Maennchen auch nicht brueten. Ich bin davon ausgegangen, dass spaetestens nach 2 Tagen nach der ersten Eiablage das naechste kommt. Sie traegt noch ein weiteres Ei, hat es aber bis heute nicht gelegt. Wir waren deshalb beim Tierarzt und er meinte, das waere ok, sie braeuchte aber viel Trockenfutter, Gemuese, Obst und die Sepiaschale. Er meinte ausserdem, sie koennte eine "chronische" Brueterin sein und schlimmstenfalls muesste man spaeter die Eierstoecke entfernen. Infrarotbehandlung wurde uns als Behandlung empfohlen. Sie frisst normal, ist aber haeufig sehr muede. Was haltet ihr davon bzw. koennt ihr mir ein paar Tips geben?
    Danke! EdHunter
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stefan R., 7. November 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. November 2002
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    da hättest Du doch auch zu uns ins Nymphenforum kommen können!:) Also

    Sie braucht vor allem vitaminreiche Nahrung! Quell- und Keimfutter eignen sich hervorragend und werden gerne angenommen neben Obst, Gemüse und viel Grünzeug. Sepia soll bei brütenden Weibchen Legenot hervorrufen, deshalb ist ein Kalkstein und Grit für die Kalk- und Mineralversorgung besser.
    Das mit der chronischen Brüterin lässt sich nach der ersten Brut noch nicht sagen, außerdem gibt es vor der OP erstmal genug andere Möglichkeiten, das Problem zu lösen.

    1. Sie hat nicht den idealen Partner und kann aus Frust dauerlegen. Sie sollte dann am Besten in einen Schwarm integriert werden, in dem sie sich den Traumpartner aussuchen kann.

    2. Sie ist unterbeschäftigt. Hier bietet sich wiederum die Schwarmhaltung an, zusätzlich sollte für Äste und Spielzeug, Beschäftigungsmaterial, geachtet werden, damit sie abgelenkt wird.

    3. Nicht mehr als zwei Bruten zulassen. Am Besten keinen Nistkasten oder sonstiges anbieten, dass einer Höhle ähnelt, um den Bruttrieb zu steigern. Die Ernährung auf Sparflamme umstellen, das heisst nur trockene Körner anbieten, die nicht gekeimt sind, und und den Tag verkürzen durch Abdunkeln des Zimmers abends, wenn sie wirklich zum Dauerlegen neigt.

    Hab ich richtig verstanden, sie trägt noch ein weiteres Ei?? Wenn der TA gesagt hat, das sei OK, so muss ich widersprechen. Mein Nymph legt die Eier ohne Anstrengung und ist auch nicht erschöpft und müde danach.
    Wenn sie wirklich Probleme bei der Eiablage hat, so muss, wie richtig beschrieben, Rotlicht, also Wärme eingesetzt werden, und mit Öl versucht werden, das Ei durch die Kloake zu führen. Das kann aber nur jemand mit Erfahrung machen!

    Nachtrag: Ach, hat schon jemand verschoben, gut:)
     
  4. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Nicht versteh

    Also das versteh ich jetzt nicht so richtig.
    1.Wieso soll die Henne eine chronische Brüterin sein
    2. Wieso ist es in Ordnung wenn die Henne noch ein Ei intus hat und es nicht legt?
    3. Wie kommt er zu der Aussage bei der 1. Untersuchung das man eventuell die Eierstöcke entfernen soll?

    Das klingt mir nicht unbedingt so als hätte der Doc all zu viel Vogelkenntnisse.

    Will mich hier nicht schlauer als ein Dr. Vet. dünken .
    Aber mal sehn was Bell und Maja dazu sagen.
    Ich an Deiner stelle würde schnellstens einen Vogelkundigen TA aufsuchen .

    Wenn die Henne das 1. Mal brütet kann es schon zu unregelmässigkeiten gegen über normalem Brutverlauf kommen.
    Das sie das 2. Ei nicht gelegt hat ist glaub ich nicht in Ordnung . Beobachte die henne mal genau ob sie sich normal verhält.Oder sitzt sie auf einem Ast und wippt mit dem Schwanz sitzt sie flach und "drückt"
    Fiepst sie "kläglich?
    Atmet sie flach und hastig?
    Es könnte sich eventuell (will mal ganz vordichtig mit so einer Vermutung sein) um Legenot handeln . Diese zeigt sich allerdings meist sehr akut.
    Das Entfernen der Eierstöcke steht als allerletzte Möglichkeit zu Diskusion wenn eine Henne chronische Legerin (Legezwang )ist und ALLE andern Mittel wie Futteränderung, Änderung des Tagesablaufes, Änderung der Umgebung, Abgabe der Henne in einen grossen Schwarm von Nymphensittichen und zu vorletzt eine Spot-on-Hormonbehandlung ohne Erfolg durchlaufen sind.
    Und selbst dann ist das doch ein so schwerwiegender Eingriff das man sich das sehr gut überlegen sollte.
    Es ist keineswegs sicher das ein solche Vogel das unbeschadet überlebt.
    Ich gebe den beiden Expertinnen mal bescheid .
     
  5. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    HI

    Also dass ein EI an einemtag gebildet ud gelegt wird ist meines Wissens falsch, vorallem größere Papageen und Sittichen sieht man schon ein "paar" Tage vorher an, dass sie bald legen, sprich ein Ei "ausbilden"
    also stimmt das nicht so ganz was du sagst ;)

    P.S dumme Serverzeit, eigentlich müsste mein Beitrag hinter Pats stehen !
     
  6. #5 Vogelfreund, 8. November 2002
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Dezember 1999
    Beiträge:
    5.564
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Hi,

    also, cronisch ist ein Zustand der sich oft wiederholt...

    Das ist bei einem ersten Ei schon mal nicht gegeben.

    Also völliger Quark.

    Meines Wissens trägt ein Vogel auch kein Ei über mehrere Tage.

    Es wird gebildet und am selben Tag gelegt.

    Klappt das nicht, sprich, der Vogel presst, wippt mit dem Schwanz, sitzt später entkräftet und aufgeplustert auf dem Boden, spricht man von Legenot.

    Hier muß das Ei SOFORT entfernt werden, ansonsten geht der Vogel in recht kurzer Zeit ein. Ich habe damals einige Vögel an Legenot verloren, weil ich nicht rechtzeitig zum Arzt gegangen bin.

    In dem einen Jahr wo ich nun mit Bea in Mönchengladbach lebe, hatten wir 3 mal Legenot. 2 mal bei einer Gouldamadine und 1 mal bei einer Nymphendame. Nachdem ich mir die Behandlung damals öfter beim Tierarzt angesehen habe, ist es für mich heute kein großes Problem. Die 3 Legenoten im vergangenen Jahr habe ich selber behandelt. Sprich: Ich habe das Ei vorsichtig entfernt und danach 1 Stunde Infarotlich verordnet.

    Wenn man sich nicht sicher ist, sowas noch nie gemacht hat, dann sollte man auf jeden Fall ganz schnell zum Tierarzt gehen.

    Wenn man versucht das Ei selber zu entfernen muß man extrem vorsichtig sein. Geht das Ei bei dem Versuch kaput, kann es zu inneren Verletzungen kommen.

    Als erstes tastet man ganz vorsichtig den Bauchraum ab. Fühlt man dabei ein Ei im Körper, tastet man sich zum oberen Ende vom Ei vor. Dann versucht man mit sanften Druck das Ei nach unten zu bewegen. Nach kurzem Druck öffnet sich die Kloake und das Ei kommt zum Vorschein.

    Ist das Ei draussen sollte man undebingt die Kloake ansehen. Ist dort nur eine geringe Menge Blut zu sehen, bitte sofort zum Tierarzt!

    Ist kein Blut zu sehen kann man den Vogel in eine Krankenbox setzten und mit Infrarotlicht bestrahlen. In der regel fängt der Vogel nach 30 bis 45 Minuten wieder an zu fressen, setzt sich wieder normal auf die Stange und alles ist in Butter.

    Nach der Legenot muss man den Vogel intensiv beobachten, denn es kann passieren, das 2-3 Tage drauf eine nächste Legenot auftritt. Unsere Gouldamadine hatte nach 3 Tagen die zweite Legenot. Bei unserem Nymphenmädchen war nach dem ersten mal Schluß, alle weiteren Eier wurden normal gelegt.
     
  7. Antje

    Antje Guest

    hallo Ed,

    ich heiße zwar nicht Maja oder Bell, aber eine Eierlegende Henne hatte ich auch. ;)

    Es kann bei Nymphen schon einmal ein paar Tage dauern, bis das nächste Ei kommt. Gerade beim 1. Gelege ist das nicht so ungewöhnlich. Es ist auch völlig normal, daß man das Ei Tage vorher bereits sieht.

    Es kommt jetzt mehr auf das Verhalten der Henne an. Benimmt sie sich normal oder so wie Bendosi beschrieben hat? Wenn Du sie ganz genau in Ruhe beobachtest, kannst Du sogar die einzelnen Wehen erkennen, wenn sie versucht, das Ei herauszudrücken. WEnn das schon der Fall ist und es nicht kommt, dann würde ich mit Ihr sofort zu einem VOGELERFAHRENEN Tierarzt gehen. Eine meiner Hennen hatte auch schon einmal Legenot und dann ist wirklich höchste Eile geboten. Sie wurde damals geröntgt und man hat deutlich gesehen, daß das Ei viel zu groß war. Sie hat dann einen Wehenförderndes Mittel bekommen und der TA hat ihr ein "Gleitmittel" in die Kloake eingeführt. Schließlich konnte sie das Ei dann auch legen.

    Ist Deine Henne handzahm oder sehr scheu? WEnn sie nicht in Panik ausbricht, wenn Du sie einfängst, würde ich sie einfangen, mit dem Finger (natürlich absolut sauber, ist klar) etwas Speiseöl an ihre Kloake massieren und evtl. in ein leicht feuchtes, warmes Handtuch wickeln. Meistens reicht es aber schon, wenn man sie danach vor ein Rotlicht setzt.

    WEnn das auch nichts bringt, bitte zum Tierarzt. Und denk daran, heute ist Freitag, nicht bis MOntag warten!

    Ich drück die Daumen, daß alles klappt. Berichte bitte weiter...

    P.S. Hier findest Du vogelerfahrene Tierärzte nach PLZ sortiert. www.vogeldoktor.de
     
  8. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ed,

    kann meinen Vorgängern kaum etwas hinzufügen, sie haben alles schon prima erklärt :).
    Nur noch ein paar Kleinigkeiten, die ich eventuell ergänzen kann:

    Woher wißt ihr, dass sie noch ein Ei legen will ? Ist es tastbar, von außen zu sehen, hat es der TA fühlen können ? Gerade bei der ersten Brut kann es auch durchaus sein, dass halt mal nur ein Ei gelegt wird, diesen Fall hat gerade Zauberfrau hier im Forum bei ihrer Henne. Die Anzahl der Eier ist ja nicht vorgeschrieben *gg.
    Falls kein Ei tastbar ist, würde ich gerne wissen, warum ihr glaubt, dass da noch ein Ei ist – wie gesagt, es muss nicht zwangsläufig noch eins kommen.

    Die Äußerungen des TA halte ich für unverantwortlich, außerdem bei der Ablage des ersten und bisher einzigen Eis von „chronischer Brüterin“ zu sprechen, ist schlichtweg Unsinn, sorry. Such dir unbedingt einen vogelkundigen TA, wie es schon die anderen sagten.

    Wie alt ist die Henne denn ? Falls sie noch sehr jung ist, z.B. unter einem Jahr, ist der Organismus mit dem Eigeschäft noch häufig überfordert.

    @Buffy /Stefan und EdHunter:

    Das wurde mittlerweile längst widerlegt, aber das Gerücht hält sich hartnäckig ;), gib ruhig weiter Sepia, wenn sie es gerne nimmt.
    Hier ist ein interessanter Thread zu dem Thema, allerdings ziemlich lang, aber es lohnt sich, ihn bis zum Ende zu lesen, es steht auch was über die neuesten Forschungsergebnisse zu dem Thema drin :
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?threadid=13263&highlight=Sepiaschale
     
  9. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo Maja,

    ah, ich hatte noch die überholten Infos, das wusste ich nicht:). Ich hatte selbst auch keine Probs mit Sepia bisher, habs auch nur mehr am Rande erwähnt, weil das in älteren Büchern noch drinsteht.

    Die Diskussion mit der OP gabs schonmal, ich habe das damals auch jemandem empfohlen, weil ein Tierarzt mal davon gesprochen hat. Die Gefahren für den Vogel überwiegen und es sollte alles Erdenkliche andere probiert werden, bevor man solch eine Maßnahme ergreift. Meist hilft schon Beschäftigung und das erwähnte Leben in einem Schwarm, um Abhilfe zu schaffen.
     
  10. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und dankeschoen erstmal an alle, die mir so ausfuehrlich geschrieben haben. Seht bitte davon ab, wie diese Nachricht von mir zu Euch gelangen wird. Ich habe keinerlei Erfahrung mit Foren und bin erstmal wie eine Irre durch die Seiten gehuepft, um hier eine Antwort ins richtige Forum zu bringen. Gebe daher noch weitere Infos zu allen Emails hier weiter. Unser Weibchen ist ca. 2 bis 3 Jahre alt. Wissen wir leider nicht so genau, da sie uns zugeflogen ist. Wir haben darauf einen zweiten Vogel vor 1 1/2 Monaten gekauft. Sollten eigentlich beide Maennchen sein. Ich hatte in einem Buch gelesen, dass jeden zweiten Tag ein Ei kommen sollte und nachdem das nicht passierte, waren wir beim Tierarzt. Er hat auch das Ei gefuehlt, deswegen die Aussage, dass noch ein zweites Ei unterwegs ist. Sie sitzt in unregelmaessigen Abstaenden flacher auf der Stange, hat den Schnabel offen, aber sie wippt nicht dem Schwanz. Meist hat sie die Augen geschlossen. Hab eben nochmal nach ihr gesehen, sie sitzt gerade mit offenem Schnabel auf dem ersten Ei, das sie schon gelegt hat. Als ich ihr naeherkam, hat sie mich gleich angefaucht. Wir sind beide berufstaetig, aber sobald wir zuhause sind, kommen sie aus dem Kaefig und wir kuemmern uns um sie. Sie waren auch gestern draussen und sie hat alles gemacht, wie sonst auch. Sie fliegt, klettert und macht den "Bloedsinn", den sie auch sonst macht. Sie ist auch handzahm (Frage von Antje). Danke auch fuer die Webseite, mit den Tieraerzten. Wir leben allerdings in Dubai, in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Bislang waren wir mit unserem Tierarzt (wir haben auch noch zwei Hasen und zwei Wellensittiche) sehr zufrieden. Unser damaliger Wellensittich bekam eine Krankheit mit 12 Jahren, die er wieder in Griff bekommen hat. Mit 14 Jahren ist er dann einfach von einem auf den anderen Tag verstorben. Eigentlich sollte dieser Tierarzt sehr gut sein, da er sich auch um die Falken (aeusserst wichtiges Statussymbol bei Arabern!) kuemmert. Es ist immer schwierig, hier Spezialisten fuer etwas zu finden. Werden uns aber nochmal umsehen, und morgen nochmal zum Tierarzt gehen. Bei uns sind Tieraerzte nur Donnerstag nachmittag und Freitag im Wochenende. Danke nochmal und ich halte Euch auf dem laufenden. Ed Hunter:0-
     
  11. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Oh, ja, da helfen die deutschen Tierärzte wenig, das stimmt:)
    Aber wenn er sich mit Falken auskennt und Eurem Wellensittich helfen konnte, so scheint er auch nicht so unkundig zu sein.
    Aber man muss auch bedenken, dass er vielleicht auch nicht auf dem neuesten Stand ist und deshalb einige Aussagen kritisch anzusehen sind. Ich wusste mit der Sepia auch nicht genau Bescheid, also ist es gut, dass Du den Weg hierher gefunden hast, denn hier erfährt man häufig die neuesten Erkenntnisse.

    Ich würde ihr die Eier, die sie legt, solange nicht wegnehmen, bis sie das Gelege von selbst aufgibt, sonst droht ein ewiges Nachlegen, was tödlich enden kann.
     
  12. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Buffy,

    wir haben ihr das eine Ei auch bis jetzt gelassen. Der Arzt hat sich das 1. Ei angesehen und gemeint, dass es nicht befruchtet ist. Koennte es ihr nicht bei der Ablage des 2. Ei's helfen, wenn ich das erste Mal rausnehme und ihr vielleicht in einem Tag oder so wieder reinlege. Oder bewirkt das sofort, dass sie anfaengt ein drittes Ei zu produzieren?

    Danke!
    Ed Hunter
     
  13. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    2.Ei

    Hallu Ed

    Also die ganze Sache ist mehr als ungewöhnlich .
    Wie sich die Henne verhält und ob die Ei ablage erfolgt wenn Du das 1. Ei wegnimmst vermag in diesem Fall wohl keiner zu sagen .
    Ich habe bisher noch nicht davon gehört das eine Henne das 2. Ei
    über 6 Tage mit sich herrumträgt.
    Die Sympthome die Du schilderst lassen aber schon auf Legenot schliessen .
    Ich glaube wenn es meine Henne wäre würde ich das Ei vom TA entfernen lassen.
     
  14. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Ei Ablage

    Hallo Bendosi,

    Vielen Dank fuer Deine schnelle Antwort. Wir waren heute beim Tierarzt nachdem wir feststellen mussten, dass ein Teil der inneren Organe nach aussen gewandert sind. Der TA wird nun operieren muessen. Die Ueberlebenschancen unseres Nymphensittichs sind nun eher gering.

    Wir sind uns nicht ganz klar darueber, wie wir das alles haetten vermeiden koennen. Wir haben drei Tage nach der ersten Eiablage unseren TA aufgesucht, der ein weiteres Ei diagnostiziert hat jedoch keine Gefaehrdung fuer unseren Vogel sah. Ich denke wir sollten unseren Tierarzt wechseln. Die Auswahl hier in Dubai ist leider sehr beschraenkt bzw. unuebersichtlich.

    Wir werden Euch auf dem Laufenden halten.

    Bis dann,
    Ed-Hunter
     
  15. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Das sind wirklich traurige Nachrichten ! Ich denke aber, Ihr habt Euch nichts vorzuverwen weil Ihr alles so gemacht , wie man es eben macht , wenn man einen kranken Vogel hat. Der Schuldige ist in diesem Fall eindeutig der Tierarzt , der die Situation nicht richtig eingeschätzt hat. Ich drücke Euch ganz fest die Daumen , daß Eure Henne doch überlebt !!!!!
     
  16. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Ed,

    ich denke nicht, das es innere Organe sind, die da aus der Kloake kommen!
    Das ist mit ziemlicher Sicherheit ein Kloakenvorfall!
    Durch das ständige Pressen wird der innere Teil der Kloake nach außen gestülpt! Diese Ausstülpung kann und muß man man mit einem in Vaseline oder Salatöl getränkten Wattestäbchen vorsichtig zurückdrücken!
    Es ist keine "Operation" nötig!
    Das Ei muß natürlich fachmännisch vom TA geholt werden, es darf nicht zerstört werden!
    Und, es ist absolute Eile angesagt!

    Wird das alles sehr rasch und vorsichtig gemacht, so besteht keine akute Lebensgefahr!
     
  17. RalfW

    RalfW Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Essen/NRW
    Na,endlich:) :) :0- :0- RalfW
     
  18. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    wir haben nun unseren Nymphensittich zurueck vom Tierarzt. Er hat das Ei entfernt. Wie Ihr richtig vermutet habt, war es ein Kloakenvorfall und er hat es wieder dorthin geschoben, wo es auch hingehoert. Er hat es vorsorglich vernaeht, damit die Kloake nicht wieder rausgeht. In einer Woche werden dann die Faeden gezogen. Er hat uns geraten, ihr weiterhin Infrarotbestrahlung zu geben und sie zu beobachten, ob alles normal laeuft. Sie erholt sich nun gerade von der Behandlung.

    Schoene Gruesse EdHunter
     
  19. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Klasse!
    Na, dann scheint euer TA aber echt vogelkundig zu sein :)!

    Ihr müßt das aber nun verschärft beobachten, damit es beim nächsten Ei nicht wieder passiert. Es kann nämlich durchaus sein, das euere Henne noch mehr Eier legen möchte. Normalerweise besteht das Gelege aus 3-6 Eiern!

    Ich wünsche gute Besserung und toi, toi, toi!

    P.S.: Mir fällt gerade noch ein, das eine erhöhte Luftfeuchtigkeit die Eiablage für die Henne vereinfacht!
    Also, schaut darauf, das sie so zwischen 60 und 70% liegt! Notfalls müßt ihr mit nassen Tüchern nachhelfen!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo Rainer, so liest man sich wieder:) :0-

    Hallo Ed,

    es scheint doch ein guter TA zu sein, hab ich mir gleich gedacht, wegen den Falken.
    Ist ja nochmal gutgegangen, aber ich würde weiter kritisch beobachten, wie sie sich verhält, es kann sein, dass sie dazu neigt.
    Ich würde möglichst erstmal nicht mit ihr züchten, d.h. keinen Nistkasten anbieten und kein Futter wie Keim- und Quellfutter geben, um sie nicht in Brutstimmung zu bringen und sie möglichst weiterhin mit Wärme bestrahlen, am besten mit hoher Luftfeuchte wie beschrieben. Du kannst eine Schale mit heißem Wasser zwischen Infrarotlampe und Käfig stellen, das wirkt wie ein Dampfbad und erhöht die Luftfeuchtigkeit (macht man häufig bei Erkältungen) oder Du nimmst normale Luftbefeuchter, das geht sogar auf Dauer einfacher.
     
  22. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Huhu :):0-
     
Thema: Eiablage Nymphensittich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich schlapp

    ,
  2. foto nymphensittich vor eiablage

    ,
  3. depo alphacort

    ,
  4. depo alphacort nebenwirkungen,
  5. vogelpfeife Nymphensittich ,
  6. beim Koten von meinem Nympfensittich presst er und es sieht aus wie eine Blase
Die Seite wird geladen...

Eiablage Nymphensittich - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  3. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  4. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  5. Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?

    Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?: Hallo, ich bin neu hier und habe ein Frage. Wir haben schon immer 4 Nymphensittiche (2 Pärchen) Normalerweise werden die Flieger ja 20-25 Jahre,...