Eiablage Nymphensittich

Diskutiere Eiablage Nymphensittich im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! wieder mal ein Update von Jenny! Es hat sich leider erst mal ein paar Tage nichts getan, bezueglich Medikamente besorgen und so...

  1. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    wieder mal ein Update von Jenny!

    Es hat sich leider erst mal ein paar Tage nichts getan, bezueglich Medikamente besorgen und so was. Ramadan war zu Ende und dann gab es erstmal ein paar Tage frei. Die Firmen, in denen es diese Medikamente gibt, hatten alle zu. Also, das Thema mit dem Medoxiprogesteronacetat ist ok, das ist exakt das gleiche wie in Depo Alphacort. Wir haben nun das Problem Propylenglykol zu bekommen! Bis jetzt konnte unser TA nur in Form eines 2.5 liter Kanisters ausfindig machen. Preisanfrage muss gesondert gestellt werden.

    Hab mir in der Zwischenzeit gedacht, auch mal bei dem H. Lierz in Abu Dhabi nachzufragen, ob er das vielleicht auch eine Nummer kleiner zur Verfuegung hat. Hab dann von der Auskunft allerdings die falsche Nummer bekommen und bin bei einer anderen Vogelklinik in Abu Dhabi gelandet. Dort gibt es auch eine deutsche Tieraerztin, die mir sehr weitergeholfen hat. Sie ist der Meinung, dass bei der geringen Dosierung und evtl. einmaligen oder zweimaligen Anwendung von Medoxiprogesteronacetat pur kein gravierender Unterschied ist. Sie hat mir auch empfohlen, die beiden erst mal fuer ein bis zwei Wochen in getrennten Kaefigen zu halten, damit sich vielleicht auch dadurch ihr voelliges Chaos im Hormonhaushalt wieder bessert. Die Nahrungsaenderung hat eher das Gegenteil bewirkt. Trotz viel Obst und Gemuese, aber ohne die Koerner, die richtig Fett enthalten und ohne die Nuesse, hat sie abgenommen. Sie bekommt jetzt erstmal wieder normales Futter, im sie wieder auf ihr Normalgewicht zu bekommen. Wir haben jetzt noch ein bisschen Zeit, um den Preis von dem 2,5 liter Kanister Propylenglykol herauszufinden. Denn lt. unserem TA muss die Jenny erst wieder zunehmen, bevor sie die Hormontherapie anfangen kann. Voraussichtlich am Samstag bekommt sie ihr erstes Hormon.

    Falls der Preis fuer diesen Kanister Medizin zu hoch ist, geben wir ihr dann doch die Injektion, um wirklich keine Zeit mehr zu verlieren.

    Und zuguterletzt hatten wir noch sowas wie eine "Scheinschwangerschaft", falls man das bei Voegeln auch so bezeichnen kann. Sie hat wieder angefangen zu pressen und auch der Kot war wieder etwas groesser. Hab dann nicht lang rumgetan und bin mit ihr wieder zum TA. Hat ihr wehenfoerdernde Mittel, ein Dampfbad und eine extra Kalziumspritze gegeben, um dann spaeter doch festzustellen, dass sie gar kein Ei hat. Hab aber vorher schon gesagt, dass ich mir nicht 100%ig sicher bin, ob sie wirklich ein Ei hat. Er hat sie untersucht, und auch ein Ei gefunden.

    Sie erholt sich gerade wieder, aber es geht ihr nicht so schlecht. Sie ist zwar zwischendurch immer muede aber Sie spielt schon wieder mit mir und versucht, wie sonst auch, meine Brille zu zerlegen.

    Kann ich ihr zusaetzlich zu den Vitamintropfen auch rohen Blattspinat geben? Da ist doch viel Kalzium drin. Oder darf ich ihr das nicht geben?

    Danke Euch und

    Liebe Gruesse
    Gaby
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.198
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hi Gaby
    Mann, in dem 2,5 Liter Kanister könnte sie ja baden 0l
    Aber etwas ist mir nun unklar, hatte sie ein Ei oder hatte sie keines? Sonst kannst du das noch ändern, falls es ein Tippfehler ist.
     
  4. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Gaby :0-

    Langweilig wird es bei Euch nie ;).
    Aber gut das Jenny soweit fit ist. Wieviel wiegt sie den jetzt?


    Ich habe nachgeschaut Blattspinat und Mangold kann ohne Probleme gegeben werden.
     
  5. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hi Karin,

    als ich gestern abend beim TA war, hat er ein Ei entdeckt. Deshalb hatte sie die Wehenmittel usw. bekommen; ich weiss nicht warum, aber sie hatte definitiv kein Ei. Aber sie hatte die typischen Anzeichen, wie gehabt. Sie hat gepresst und hatte wieder ihre Augen geschlossen. Deshalb bin ich zum TA.

    Liebe Gruesse!
    Gaby
     
  6. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Heidi!

    dann werde ich dann gleich mal Spinat kaufen!

    Ich weiss nicht, wieviel sie wiegt. Aber sie wird auf jeden Fall vor der Hormontherapie auf die Waage kommen, damit das auch mit der Dosierung gut geht. Es ist schwer zu formulieren. Sie ist nicht extrem duenn; man kann das Brustbein auf jeden Fall nicht sehen. Mit den Hasen ist es etwas einfacher, die kann ich - falls noetig - mit auf die Personenwaage nehmen.

    Liebe Gruesse
    Gaby
     
  7. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    noch eine kurze Frage!

    Muss ich mir Sorgen machen? Ich habe unsere Jenny jetzt noch ein bisschen beobachtet, seitdem sie zuhause ist. Sie schlaeft viel, hat ein bisschen was getrunken, sich ein paar wenige Hirsekoerner geholt und den Spinat gefressen. Ich hab ihr schon Rotlichtbehandlung gegeben. Soll ich sie lieber schlafen lassen oder versuchen, ihr noch was zu fressen zu geben? Sie soll doch viel fressen!

    Danke fuer Eure Hilfe!

    Liebe Gruesse!
    Gaby
     
  8. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Wenn sie viel schläft , braucht sie auch nicht soviel zu fressen. Außerdem geht es den Vögeln nicht anders als kranken Menschen: manchmal ist es besser , den Körper nicht noch mit zusätzlicher Verdauungsarbeit zu belasten. Gib ihr leicht verdauliche Sachen die sie gerne mag und dann wird sie sich das holen , was sie braucht.
    Ich drücke Euch die Daumen !!
     
  9. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kathrin!

    danke! Das beruhigt mich doch! Ich glaub, die Frage, ob ich mir Sorgen machen muss, war nicht so ganz richtig. Ich hab mir ja schon Sorgen gemacht.

    Danke fuer's Daumendruecken!

    Liebe Gruesse
    Gaby
     
  10. #149 RainerS, 10. Dezember 2002
    Zuletzt bearbeitet: 10. Dezember 2002
    RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Gaby,

    sorry, hab die letzten Tage nicht so viel Zeit gehabt, regelmäßig vorbeizusehen!

    Zum Propylenglykol....es ist unbedingt notwendig, daß es untergemicht wird!
    Der Grund ist nicht, daß dieses Medoxiprogesteronacetat verdünnt wird, sondern das es besser durch die Haut diffundieren kann und dann im Körper seine Wirkung entfalten kann!

    Ich würde von der Hormonspritze dringend abraten! Ich weiß, das ist leicht gesagt, aber es belastet den Organismus der Henne wahnsinnig stark!
    Gerade, wenn sie nun etwas geschwächt ist, so ist das sehr, sehr gefährlich und ein doppelt hohes Risiko!
    Unsere Lilli war nach der ersten Spritze die sie bekommen hat (damals wußte ich und die TÄ noch nicht so viel von der Spot on Methode) kurz vor dem dahinscheiden, obwohl sie stark und nicht geschwächt war! Wir haben sie nicht wiedererkannt! Apathie, Durchfall wie die Hölle, nix gefressen und getrunken! Der Zustand hat sich erst nach 2- 4 Wochen gebessert und für mich stand danach fest...nie mehr Spritze!

    Frag doch mal deinen TA, ob es ein Vergleichbares Mittel gibt, das die Absorbation durch die Haut ebenfalls fördert!

    Aber, das Hormon ohne Beimengung als Spot on wirkt nicht!

    Achja, sorry ist nicht böse gemeint, aber das es ok ist, wenn sie weniger frißt, weil sie mehr schläft ist NICHT in Ordnung!
    Sie muß fressen! Das stimmt nur insoweit (mit dem weniger fressen), wenn sie innehalb ihres normalen Schlafrythmusses ist (also Nachts), aber nicht, wenn es länger andauert!
    Ein Vogelorganismus hat einen sehr hohen Stoffwechsel und braucht desshalb regelmäßig und in kurzen Intervallen Nahrung! Es geht sonst sehr schnell mit dem Abnehmen, wie du schon gemerkt hast!
    Sorry, ich will jetzt nicht oberlehrerhaft klingen, ist auch echt in keinster Weise böse gemeint!

    Achja, usere Lilli hat auch heute noch ihre "Scheinschwangerschaften", das scheint normal zu sein, sie legt aber keine Eier mehr!

    Nochwas...trennen würde ich die Beiden auf gar keinen Fall! Das kann meiner Meinung nach den "Legezwang" noch verschärfen!
    Gerade frustrierte Hennen, die nicht gemeinsam mit Ihrem Partner den Brut- und Fortpflanzungstrieb ausleben können, neigen zum Dauerlegen!
     
  11. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe nicht gemeint , daß es okay ist , wenn der Vogel länger nix frißt , aber meistens belastet aufedrängte Nahrung den Organismus mehr . als daß es ihm hilft.
    Wenn das Tier sehr erschöpft ist , geht auch der Grundumsatz runter ... die angebotene Nahrung sollte deshalb besonders lecker und verführerisch und gleichzeitig möglichst hochkalorisch sein: Meinst Du , Du kannst Aufzuchtfutter besorgen ?
     
  12. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rainer,

    ich kann jetzt nur eine kurze Antwort schreiben. Muss mich dann fertigmachen fuer die Arbeit. Ich glaub es war schon so gegen 19 Uhr als ich gestern vom TA mit Jenny zurueckkam und dann hat sie ein paar Koerner gefressen, den Spinat und ein bisschen Pfefferminz. Als ich heute morgen nach ihr geschaut hab, hat sie nicht geschlafen und ist gerade im Kaefig rumgelaufen. Sie war auf der Seite vom Fressnapf und ist zum Trinknapf gelaufen. Hab aber noch nicht gesehen, ob sie auch gefressen hat. Auf dem Weg nach oben, hat sie noch einen Happen Gurke mitgenommen. Sie sieht auf jeden Fall schon wieder besser aus.

    Vielleicht kam das nicht so gut rueber, da ich doch etwas aufgeregt war. Aber ich hab nicht gemeint, dass man ihr das Medoxiprogesteronacetat direkt auf die Haut gibt.

    Ich schau mal nach der Arbeit, ob ich irgendwie Aufzuchtfutter auftreiben kann. Mir ist es zwar vorher nie aufgefallen, aber mal sehen!

    Melde mich dann heute abend wieder!

    Liebe Gruesse
    Gaby
     
  13. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Gaby :0-


    Probiere doch einmal selber Kräcker zu backen. Die sind schnell fertig und von den Geierleins sehr beliebt.


    Rezept 1
    80g Mehl
    1 Ei
    1/2-2 Eßl Honig

    Zutaten nach belieben:
    Mineralien , Kalkpulver
    Trockenfrüchte
    Sesam
    Nüsse, Mandeln
    Haferflocken
    Kokosraspeln
    Rosinen
    Kräuter
    Körnermischung nach Wahl, soviel wie möglich, dass nur eine dünne Schicht Teig bleibt, die alles gut zusammenhält

    Zum aufhängen kann man Holzstäbe, Ketten oder Draht einarbeiten. Die Masse in z.B. leere Klopapierrollen, Haushaltspapierrollen oder Eierkartons füllen. Der Karton lässt sich nach dem backen gut entfernen. Es können auch kleine fußgerechte Kugeln geformt werden, evtl. etwas Schrot oder kleine Körner in die Hände nehmen und panieren.

    Alles auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech ca. 20 Minuten bei 180-200 Grad backen. Wird nach dem Abkühlen hart, lässt sich gut aufbewahren und wir wissen was drin ist - keine Motten - keine Maden - keine künstlichen Zusatzstoffen.


    Das Grundrezept stammt von der Inge und der Rest ist gesammelt als Bea für den Pirol Rezepte suchte.
     
  14. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Gaby, Hallo Kathrin,

    ich hoffe ihr seid mir nicht böse, ist wohl ein bisserl falsch rübergekommen. Ich wollte niemanden belehren :)!
    Entschuldigt bitte.

    @Gaby:

    Ich denke mal, wenn du sie früh morgens schon am Wasser und Futter gesehen hast, dann hat sie auch gefressen! Meine tun das so früh nur, wenn sie wirklich Hunger haben, aber dann fressen sie auch ausgiebig!

    Ich denke mal, daß es auch der Streß mit dem TA ist, das geht auch nicht spurlos an ihr vorüber. Wird schon werden!
     
  15. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rainer!

    ne, ich bin auf keinen Fall boese. Ich hab es auf jeden Fall nicht falsch verstanden! Ich werde gleich noch allgemeinen Bericht reinschreiben.

    Liebe Gruesse
    Gaby
     
  16. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    die letzte Woche war fuer uns ziemlich nervenaufreibend, durch das was alles mit Jenny passiert ist und dass wir beide mit Arbeit ueberhaeuft sind. Zumindest ich bin jetzt schon mal im Wochenende und werde jetzt auch einen besseren Bericht als die letzten beiden schreiben koennen. Bin zwar nicht weniger in Sorge um unsere Jennymaus, aber nun bin ich nicht gerade mal nicht von der Arbeitswelt umgeben und nicht mehr ganz so aufgeregt und aufgebracht.

    Unsere Jenny hat wohl wirklich nur die kleinen Happen gefressen und getrunken, wie ich es schon geschrieben habe. Mehr war es leider nicht. Ich bin dann gestern in einer verlaengerten Mittagspause nach Hause gefahren, hab ihr wieder Rotlichtbehandlung verordnet und versucht, ihr ihre Lieblingsspeise zu geben. Sie hat sie ueberhaupt nicht angeruehrt. Als ich dann abends nach hause kam, hatte ich ausgiebig Zeit, sie zu beobachten. Da ich ja mittlerweile ihre Essgewohnheiten gut kenne (sie geht so alle ein zwei Stunden was essen und trinken) und von 18 Uhr bis 23 Uhr hat sie das kein einziges Mal getan. Sie sass meistens aufgeplustert auf der Stange und des oefteren auch mit geschlossenen Augen und hat sich kaum von der Stelle bewegt. Also, haben wir gleich nochmal unseren TA angerufen. Er hat gemeint, das wichtigste waere erstmal trinken und auf jeden Fall muss sie was essen. Wir haben dann versucht, ihr etwas in den Schnabel einzufloessen, was wir aber ziemlich schnell wieder aufgegeben haben. Zum einen konnten wir es nur in den Schnabel reinbringen, aber sie hat nicht geschluckt und nach kurzer Zeit hat sie es wieder aus dem Schnabel rausgespuckt. Und wir wollten sie auch nicht unnoetig stressen. Also, ist mein Mann heute morgen mit ihr zu unserem TA gefahren. Denn ohne Essen und Trinken haelt es ein Vogel wirklich nicht lange aus. Und es war wirklich so, dass sie leicht ausgetrocknet war. Und da sie ja auch nichts gegessen hatte, wird sie jetzt kuenstlich ernaehrt. Ursache war aber nicht das wiederholte Pressen oder die neuen Wehenmittel und auch nicht die Kalziumspritze. Unsere Jenny hat eine Entzuendung. Ich hab nur ganz kurz mit meinem Mann gesprochen und er hat mir erzaehlt, was sie jetzt machen. Ich weiss jetzt nur, dass die Entzuendung wohl irgendwo da ist, wo auch normalerweise das Ei ist.

    Der TA wollte auf jeden Fall keine Prognose abgeben, ob sie es schafft oder nicht. Ich glaube, dass laesst sich in so einem Zustand wohl auch nicht bzw. nur sehr schwer sagen. Aber gut sieht es auf jeden Fall nicht aus. Der TA wird uns jetzt jeden Tag anrufen und uns sagen, wie es ihr geht.

    Ich hoffe wirklich ueber alles, dass sie es schaffen kann!

    Ich halte Euch auf dem Laufenden!

    Liebe Gruesse
    Gaby
     
  17. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo liebe Gaby,

    oh jeh oh jeh, das tut mir leid :(!

    Aber ich denke mal, da euer TA so gut ist, wird er es schaffen euere Kleine wieder auf die Beine zu bringen!

    Gebt die Hoffnung nicht auf, ich drücke euerer Jenny auf alle Fälle die Daumen und ich bin mir gaaaanz sicher, das sie es schafft!
     
  18. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rainer!


    danke! So ein Zuspruch tut wirklich gut! Aber ich glaub es wird schon schwierig werden.

    Das gute ist, dass sie sich selbst nicht aufgegeben hat. Ich glaub, sowas gibt's bei Tieren auch. Wir hatten sie ja gestern aus dem Kaefig rausgenommen und versucht, ihr zermantschte Eier zu geben. Sie hat sie leider nicht gefressen, aber sie hatte den groessten Spass damit, durch den ganzen Teller quer ueber die Eier zu laufen und alles an ihren Fuessen anzusammeln und das was sie aus dem Schnabel wieder ausgespuckt hat, hat sie schoen ueberall hin verteilt. Wenn es nicht so traurig waere, dass sie die Eier nicht gefressen hat, das Bild an sich waere eigentlich zum Lachen gewesen.

    Liebe Gruesse
    Gaby
     
  19. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Gaby :0-


    Das tut mir aber leid.

    Ich drücke Euch ganz fest die Daumen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Heidi!

    danke! das wird bestimmt helfen!

    Liebe Gruesse
    Gaby
     
  22. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Gaby,

    ich nochmal :).

    Unserer Lilly ging es auch mal sehr, sehr schlecht!
    Sie hatte unverdaute Körner im Kot. Hat wenig gefressen und war auch nur aufgeplustert rumgesessen! Sie hatte damals auch gekämpft, hat 2 TA- Besuche über sich ergehen lassen (sie und unsere Klara sind nicht zahm), war fix und fertig und wir haben jeden Tag damit gerechnet, daß sie stirbt!

    Aber nein, sie hat es geschafft! Nach 5-6 Tagen Behandlung mit Bird Bene Bac (für den Darm) und viel Geduld und Liebe ging es wieder bergauf!
    Sie ist heute wieder putzmunter und frech weie Oskar :)!

    Ich will damit nur sagen, wie du schon vermutet hast, das die Kleinen auch Kämpfer sein können!
    Ich bin mir so sicher, das euere Jenny das auch ist, sonst hätte sie sich schon längst aufgegeben, nach den ganzen Torturen der "Eierbehandlungen"!

    Sie schafft es!
    Ich denke an Euch und Euere Jenny! Toi, Toi, Toi!
     
Thema: Eiablage Nymphensittich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich schlapp

    ,
  2. foto nymphensittich vor eiablage

    ,
  3. depo alphacort

    ,
  4. depo alphacort nebenwirkungen,
  5. vogelpfeife Nymphensittich ,
  6. beim Koten von meinem Nympfensittich presst er und es sieht aus wie eine Blase
Die Seite wird geladen...

Eiablage Nymphensittich - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  4. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  5. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...