Eier ohne Ende!

Diskutiere Eier ohne Ende! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, unsere jetzt 2jährige Luna hat seit Anfang des Jahres drei Gelege mit insgesamt ca. 13 Eiern gehabt. Die Tierärztin hat ihr Anfang Juni...

  1. rummel

    rummel Guest

    Hallo,

    unsere jetzt 2jährige Luna hat seit Anfang des Jahres drei Gelege mit insgesamt ca. 13 Eiern gehabt. Die Tierärztin hat ihr Anfang Juni eine Hormonspritze gegeben und festgestellt, dass Luna schon total abgemagert sei und Raubbau mit ihrem Körper betreibt. Die Spritze sollte 3 - 6 Monate Schutz vor weiteren Eiern bieten, doch bereits nach fünf Wochen fing Luna wieder mit der Produktion an. Sie hat dem Hahn keine Offerten gemacht, er setzt sich einfach drauf und Luna lässt ihn gewähren. Also wieder Hormonspritze. Jetzt ist es allerdings so, dass Luna sich täglich mehrfach an den dargebotenen Mineralien bedient und - kaum noch Kraft zum fliegen hat. Zunächst dachte ich, dass heiße Wetter sei schuld. Aber auch jetzt, bei kühleren Temperaturen, geht sie sofort in den Sturzflug und schafft es gerade mal, vom Boden zum Käfig hochzukommen.
    Weiß jemand Rat? Was kann man tun, dass sie wieder zu Kräften kommt?
    Im übrigen bieten wir dem Paar keine Brutmöglichkeit an. Die Eier haben wir stets durch Kunsteier ersetzt, damit sie ihren Bruttrieb befriedigen können, was aber ja nichts genutzt hat.

    Schöne Grüße
    Frank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hm, ich bin da ehrlich gesagt, ein wenig überfragt. Ich vermute mal, dass die Hormonspritzen auf Dauer eher schaden als nutzen, das Problem liegt eher darin, dass das Pärchen nicht richtig harmoniert, denke ich.

    Dadurch kann es auch zu solchen "Erscheinungen" kommen, weil die Partner ihren Trieb nicht richtig ausleben können.

    Ich kopiere den Thread mal ins Forum Vogelkrankheiten, dann schaun wir mal, was für Antworten kommen, wenn die Threads parallel laufen.
     
  4. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Frank :0-


    Bietest Du anderes Futter an das brutfördernd wirkt :?
    z.B. Eifutter oder Keimfutter.


    Lies auch mal das durch.
     
  5. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Nimmst Du ihr die Eier immer weg?
     
  6. rummel

    rummel Guest

    Die Eier werden sofort durch Kunsteier ausgetauscht und auch angenommen. Sobald das Brutinteresse verloschen ist, werden die Eier ganz entfernt.
     
  7. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Das denke ich auch. Ich würde sie fast mal untersuchen lassen ob irgendwelche organischen Probleme vorliegen wenn es ihr so schlecht geht. Außerdem den Stoffwechsel und den Kreislauf unterstützen (in Absprache mit vogelkundigem TA). Drei Gelege sind recht viel aber jeweils vier Eier im Schnitt ist wiederum nicht übermäßig viel. Das müsste eine Henne mit guter Konstitution meiner Ansicht nach besser verkraften. Deshalb finde ich diese Schwäche nicht unbedingt normal, unabhängig vom Eierlegen.

    Und was das Eierlegen angeht hat Heidi schon Recht, dass man die Ernährung beachten muss. Vor Hormonspritzen würde ich alles andere versuchen wenn es nicht akut ist (z.B. Verletzungen des Eileiters), z.B. Futterumstellung, Volieren- und Zimmereinrichtung ändern (lenkt schön ab wie ich feststellen durfte ;)), homöopathische Mittel, ...

    LG
    Meike
     
  8. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Frank :0-


    Soviel kommen mir die Eier nicht vor. Im Sommer 2002 legte mein Lieschen knapp 30 Eier ohne Probleme. Ich hatte aber damals auch schon mit dem TA wegen einer Hormonbehandlung gesprochen.

    Letzten Sommer saßen dann alle Paare auf Ihren Plastik Eiern. Nicki hatte beim ersten Gelege 9 Eier. Jedes Mädel hatte 3 Gelege mit mindestens 5 Eier pro Gelege.


    Ich entfernte dann sämtliche Häuschen, stellte Futter um und machte alle möglichen Ecken dicht. Da sie schon wieder zum legen begonnen haben. Es war für die Vögels schlimm. Sie waren ein paar Tage nur am suchen und schreien. Aber nach knapp 1 Woche herrschte wieder Alltag.


    2 meiner Mädels haben seit dem keine Eier mehr gelegt. Nur das Lieschen kommt immer wieder in Brutstimmung. Das ich aber mit Ecken dicht machen und Futter umstellen gut in den Griff bekomme.
     
Thema:

Eier ohne Ende!

Die Seite wird geladen...

Eier ohne Ende! - Ähnliche Themen

  1. Bruteier ohne Erpel

    Bruteier ohne Erpel: Moin, Wir hatten eigentlich 1,3 Laufenten. Leider ist der Erpel vor ein paar Tagen gestorben. Nun ist die Idee da, dass wir uns Bruteier...
  2. Meine Henne legt seit 2 Tagen Eier ohne Schale.

    Meine Henne legt seit 2 Tagen Eier ohne Schale.: Sie hat dieses Jahr jetzt unmittelbar aufeinanderfolgend zwei Bruten hinter sich. Kann das vielleicht eine Ursache sein? Die ersten Eier nach...
  3. henne hat 2x gebrütet ohne eier zu haben

    henne hat 2x gebrütet ohne eier zu haben: hallo nach vielen rückschlägen mit unseren kanarien(andere beiträge i. forum) haben wir uns im vergangenen herbst entschlossen unser 2.pärchen...
  4. Kanarienhenne brütet ohne Eier im Futternapf

    Kanarienhenne brütet ohne Eier im Futternapf: Hallo zusammen, ich habe mich gerade frisch hier angemeldet, weil ich mir Sorgen um meine Kanarienhenne Maja mache. Kurz damit ihr ein paar...
  5. Hilfe, Kanarienvogelhenne legt Eier ohne Ende.

    Hilfe, Kanarienvogelhenne legt Eier ohne Ende.: Ich habe ein Kanarienpärchen, und folgendes Problem. Mitte April fingen sie an, Nest zu bauen, ich habe dann ein Nest eingehängt. Dann legte die...