Eier vernichten oder ausbrüten lassen?

Diskutiere Eier vernichten oder ausbrüten lassen? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Leute, so, nun hab ich ein Prob. Wie ihr wisst, haben die Nymphen 4 Küken bekommen und nicht „richtig“ großziehen wollen. Den 4 geht...

  1. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hallo Leute,

    so, nun hab ich ein Prob.

    Wie ihr wisst, haben die Nymphen 4 Küken bekommen und nicht „richtig“ großziehen wollen.
    Den 4 geht es super gut.

    2 werden wir selber behalten und 2 sind bereits versprochen.

    Nun haben die Nymphen (gleiches Paar) wieder Eier – zur Zeit 3 -.

    Ich möchte keine mehr haben, vor Allem wenn ich bedenke,
    daß sie die wieder nicht selber großziehen wollen und ich die Kleinen
    wieder per Hand großziehen soll.

    Nun stellt sich eine Frage:
    Eier vernichten und austauschen oder weiter ausbrüten lassen ?

    Die Frage ans Forum:

    Wer von Euch hätte ernstes Interesse an den Nymphen?
    Denn wenn ich wüsste, daß sie hier super unterkommen, dann riskiere ich es noch mal,
    ansonsten werden sie ausgetauscht!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bell

    Bell Guest

    Hallo Piwi,

    wo brüten die Beiden denn jetzt ? Haben sie jetzt einen Nistkasten ? Wenn ja, dann würde ich sie es noch einmal versuchen lassen, denn es kann bei der ersten Brut durchaus an den äußeren Umständen und der Unerfahrenheit gelegen haben.

    Und wenn ich gaaaaaaaanz ehrlich sein soll, dann würde ich die Küken auch nicht wieder wegnehmen (sofern sie einen Kasten haben), wenn die Eltern sie vernachlässigen. So hart das auch klingen mag und so schwer es auch fällt, entweder sie lernen es, sich besser zu kümmern und ziehen den Nachwuchs groß, wie es sich gehört oder die Küken sterben. Nimmst Du ihnen nocheinmal die Küken so früh weg, dann kann es sein, daß Du das Paar in punkto Zucht vergessen kannst.

    liebe Grüße

    Bell
     
  4. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Bell....

    ishc habe alle Kortons weggenommen, in denen sie erst gespilet hatten und später als Brutstätten nutzten.
    Es gibt aber noch einen "echten" Brutkaten, der seit eh und je da steht
    und nie von einem Nymphie beachtet wurde und den hatt ich glatt übersehen.

    Tja, da sitzen sie nun drin.

    Zur Zucht:
    hmmm...ich will ja nicht züchten, hab mir nur gedacht,
    daß wenn die Geier Lust drauf bekommen, ihnen diese Möglichkeit
    nicht vorzuenthalten.

    Jedes Pärchen sollte einmal die Gelegenheit bekommen ihre Kükies selber groß zuziehen.
    Ich hatte nie vor, ihnen ins Handwerk zu pfuschen, aber ich bring es nicht fertig,
    Küken einfach sterben zu lassen, wenn ich die Möglichkeiten habe,
    es zu verhindern.

    Ja, ich bin doch auch der Meinung, daß sie noch eine Chance bekommen sollten,
    aber wer nimmt dann die Kleinen?

    Noch mehr Nymphen....nee, das geht nun wirklich nicht!
    Dann lieber die Eier austauschen!
     
  5. Antje

    Antje Guest

    Hallo Petra,

    ich würde sie auch noch einmal brüten lassen aber nicht sofort. Sie müssen es dann aber wirklich allein schaffen (wie Bell schon sagte), sonst lernen sie es wahrscheinlich nie. Du mußt Dir dann aber darüber im Klaren sein, daß Du nicht sofort eingreifst, wenn es mit der Versorgung der Jungen nicht sofort 100 % klappt. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, daß Du da ruhig zuschauen könntest. ;) Das ist auch einer der Gründe, warum ich (nach reiflichen Überlegungen) auf einen Zuchtversuch bei meinen Kathis verzichte. Ich bin da auch viel zu "zimperlich".

    Vielleicht solltest Du es sie lieber im nächsten Jahr noch einmal versuchen lassen? Jetzt hast Du doch wirklich erstmal genug durchgemacht mit der Handaufzucht der anderen.

    Ich an Deiner STelle würde die Eier austauschen und nächstes Jahr einen neuen Versuch starten. Es soll ja auch für Dich nicht in Streß ausarten oder? Außerdem wäre das für die Vögel ja auch schon das 3. Mal in ziemlich kurzer Zeit oder?

    Ich bin gespannt, wie Du Dich entscheidest...
     
  6. Caro

    Caro Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Neues Gelege

    Hi Petra!

    Wie siehts aus?
    Hast du dich schon entschieden?
    Dürfen die beiden nochmal brüten?
    Erzähl doch mal!
     
  7. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    ich kann dir nur einen Tipp geben, befolge den von Bell :_)
    auch wenn es schwer ist, aber wenn man sie zu früh wegnimmt bzw es den eltern quasi nicht veranschaulicht, kann es passieren, dass sie die Jungen immer ab der x Woche aufhören zu füttern.....

    Und was soll das bitte ändern wenn sie in einem Jahr brüten?
    Wenn sie es jetzt nicht lernen, lernen sie es in einem jahr auch nicht....für das Paar wäre es wohl am besten, sie würden geluch lernen, die zwiete Brut nun richtig zu versorgen....
     
  8. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hallo Leute,

    so, ich habe mich entschieden.
    Dabei hat mir die Henne auch geholfen!

    Laila ist doch sehr abgemagert und scheint rest matt zu sein.
    Bobby hingegen strotzt vor Energie.

    Gestern habe ich die Eier abgekocht und wieder reingelegt.
    Sie werden nun weiter bebrütet.
    Vorher hab ich noch mal nachgesehen und alle drei waren befruchtet.

    Ich werde die Eier so lange drin lassen,
    bis die Beiden sie selbstständig aufgeben.
     
  9. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    sehr schade.......

    zwei Bruten sind absolut okay für ein Paar
     
  10. Antje

    Antje Guest

    Aber wenn man doch nicht weiß wohin mit den Küken?

    Ich kann Piwi schon verstehen. Außerdem sind es ja auch "Ihre" ersten Küken.

    Ich würde mir da auch mehr Gedanken über die Henne machen...
     
  11. Piwi100

    Piwi100 Guest

    In der Regel schon,
    doch das Paar hatte vor dem "gelungenen" Gelege ganz kurz vorher noch eines mit 4 Eiern,
    die allerdings nicht befruchtet waren.

    Nun ist es das dritte mal kurz hintereinander,
    daß Laila die Eier legt.
    Darum ist sie wohl auch so schlapp.

    Leider geht es dabei nicht mehr "nur" darum,
    die Küken unterzubringen, das könnte ich ja noch hinbekommen,
    aber wenn Laila das nicht durchhält was wird dann aus Bobby.
    Wenn Laila genauso fit wäre wie Bobby hätte ich die Eier drin gelassen.

    Wenn sie nicht in Legewahn verfällt sollen die Beiden ihr "Glück"
    nochmal versuchen;) , aber erst wenn sie wieder voll fit ist .
     
  12. Bell

    Bell Guest

    Hi Piwi,

    finde ich auch sehr schade, wegen der Eier, aber Du mußt natürlich in erster Linie auf die Henne achten.

    Was mich aber doch verwundert ist die Tatsache, daß sie nach drei mal Eier legen und 2 Wochen Jungenaufzucht schon so abgemagert ist ?

    Was gibst Du während Brut und Aufzucht zu fressen ? Vielleicht habe ich ja noch den ein oder andere Tip für Dich, wie ich meine Zuchtpaare bei Kondition halte, selbst wenn sie 8 Eier auf einmal legen und die Küken bis zum Schluß großziehen.

    Du könntest sie dann schon vorher daran gewöhnen.


    liebe Grüße

    Bell
     
  13. Antje

    Antje Guest

    Hallo Bell,

    erzähl doch mal was Du so gibst. Würde mich auch interessieren. Als meine Henne damals ständig Eier gelegt hat war sie auch ziemlich abgemagert. Leider kannte ich da das Forum noch nicht und war ziemlich überfordert mit dem Wiederaufpäppeln.

    Also wenn Du uns Deine Tipps verrätst... :)
     
  14. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hallo Bell,

    die Nymphen bekommen so oder so viel Gemüse und Obst,
    Quell- und Keimfutter, Gräser zum selber pflücken, Vogelmiere , Hirse, Eifutter.
    Zusätzlich haben sie zur Brutzeit nun noch Aufzuchtsfutter bekommen.
    Vitamin- und Calciumtropfen ins Trinkwasser und Avi Concept übers Gemüse.

    Bobby sieht klasse aus und tobt auch mit den Anderen rum, wenn er nicht brütet.

    Ich denke, daß es einfach zu viel ist, zum ersten Mal Eier zu legen
    und dann gleich 4+ 4 + 3 in so kurzer Zeit.
     
  15. Bell

    Bell Guest

    Hi Antje,

    es ist denkbar einfach, was ich gebe, wird aber unheimlich gern genommen, besonders während Brut und noch mehr während der Aufzucht : Quellfutter. Aber nicht einfach das normale Körnerfutter, sondern Derbyhafer und Sonnenblumenkerne. 24 Stunden einweichen, dann verfüttern. Ein Paar mit 4 bis 5 Jungen frißt und verfüttert ohne Mühe davon 4 gehäufte Eßlöffel fertig Gequollenes pro Tag, wobei natürlich auch noch alle andere Sachen gefressen werden.
    Obst und Gemüse gebe ich kaum, außer Möhre oder Apfelviertel. Vogelmiere , Zweige etc. aus der Natur regeln den Mineralstoff- und Vitaminhaushalt, wobei ich auf Vogelmiere während der Aufzucht weitestgehend verzichte, weil eine häufige Gabe die Vögel dazu verleiten kann nur noch damit zu füttern und damit aufzuhören, sobald es mal keine gibt. Also nur zwischendurch mal ein wenig.

    Vitamintropfen und Co. gebe ich überhaupt nicht und würde auch jedem während der Aufzucht davon abraten. Mineralien bzw. Vitaminkalkmineralstoffmischungen (weniger) in Pulverform ohne Vit. K3 gebe ich aber auch reichlich, meist im Eifutter vermischt oder unter den Grit.

    Wichtig ist aber auch eine gute Körnermischung. Mit meiner habe ich so lange getüftelt bis sie so war, daß sie erstens meinen Geiern fast ohne Abstriche schmeckte, von der Zusammensetzung her ausgwogen war und nicht zuletzt den Geldbeutel schonte.
    So ist da z.B. wesentlich weniger von der oft verwendeten "billigen" Silberhirse drin und dafür mehr von Kanariensaat . SBK nur ein geringer Anteil, den ich für aufziehende Eltern um ein vielfaches erhöhe. Viel gesunde Kardissaat, auch ein wenig Mariendistel . Einen guten Anteil Buchweizen etc. pp..

    So sind meine Nymhen auch noch nach der Brut und Aufzucht in guter Kondition.

    liebe Grüße

    Bell
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Chris73

    Chris73 Guest

    @ Bell

    Ich züchte zwar gerade nicht und habe es so schnell auch nicht wieder vor, aber mich interessiert jetzt doch brennend, warum Du keine Vitamintropfen während der Aufzucht gibst und das auch nicht empfiehlst?????

    Versteh ich grad net!?!

    Chris
     
  18. Bell

    Bell Guest

    Hallo Chris,

    ich halte erstens nichts von "künstlichen" Vitaminen und zweitens besteht immer die Gefahr der Überdosierung der fettlöslichen Vitamine. Was das bei Küken anrichtet möchte ich garnicht ausprobieren. Es ist auch in fast allen K3 drin.

    liebe Grüße

    Bell
     
Thema:

Eier vernichten oder ausbrüten lassen?

Die Seite wird geladen...

Eier vernichten oder ausbrüten lassen? - Ähnliche Themen

  1. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...
  2. Will mein Nymph Eier legen?

    Will mein Nymph Eier legen?: Hallo ich habe mal eine frage wo rann erkenne ich ob mein nymphensittich mit den namen susie eier legen will Modi-Hinweis: wurde abgetrennt von...
  3. Zwei Eier an einem Tag

    Zwei Eier an einem Tag: Liebes Forum, hat jemand bei einer Henne schon mal erlebt, dass Sie zwei Eier an einem Tag gelegt hat? Ich habe die Finkin seit 4,5 Jahren. Ihr...
  4. Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is

    Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is: Hi :0- Ich bin Laura und brauche dringend eure Hilfe ich habe 2 pfirichköpfchen gehabt jetzt habe ich einen nistkasten geholt und es liegen drei...
  5. Vogel hört nicht auf Eier zu legen ( = Stieglitz)

    Vogel hört nicht auf Eier zu legen ( = Stieglitz): Hallo. Ich habe ein Problem mit meinem weiblichen Fink. Sie legt seit diesem Jahr andauernd Eier. Im Frühjahr bis Sommer habe ich ihr dafür auch...