Eierfressen!

Diskutiere Eierfressen! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallöchen! Also mein Pärchen Graue Mausi und Clyde die sich ja aus der Gruppe selbst gefunden haben sind heuer schon zum 2x zur Brut geschritten!...

  1. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Also mein Pärchen Graue Mausi und Clyde die sich ja aus der Gruppe selbst gefunden haben sind heuer schon zum 2x zur Brut geschritten!
    Leider war das erste Gelge unbefruchtet,allerdings ist das Mänchen Clyde zwar schon geschlechtsreif,allerdings noch sehr jung und unerfahren in sachen Bienchen und Blümchen!
    Aber da lass ich ihnen alle Zeit der Welt,was anderes ist das der Clyde beim ersten Gelge 2 von 4 Eiern einfach gefressen hat!
    Auf den verbliebenen 2 Eiern hat er gewacht wie ein tollwütiger Hund!
    Auch wenn sein Weibchen mal Fressen war ,Kot absetzten oder Flügel ausstrecken hat er die verbliebenen Eier bebrütet!
    Beide harmoniesieren supper,er füttert und bewacht sie und eben auch hat er auf den 2 Eiern gebrütet wenn sie das Nest verlassen hat!
    Nun sind 10 Wochen vergangen und Mausi hat wieder ein Glege angefangen, inzwischen in Abstand von 2 Tagen 2 Eier Glegt die er schon wieder vertilgt hat!
    Heute habe ich gesehen das sie ihn aus den Niskasten verbannt hat,da sie in den letzten Tagen immer gemeinsam darin die Nacht verbracht haben.
    Wenn nicht gebrütet wird, dan schläft er immer in der Nisthöhle und sie draußen!
    Hat jemand auch schon mal so einen Eierfresser gehabt und kann sich das legen bzw. merkt er das die eier eventuell nicht unbefruchtet sind und frießt sie deshalb oder liebt er einfach nur Eier und steigt auf selbsversorger um?
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. C.Cora

    C.Cora Guest

    Hallo Sandra,

    wann werden denn die Eier gefressen?

    Graue merken normalerweise nach ca. 10-14 Tagen, ob die Eier befruchtet sind oder nicht!

    Eier können aus verschiedenen Gründen aufgefressen werden!

    Erstens, wenn es darum geht einen Mangel auszugleichen, Stoffe aufzunehmen, die in einem Ei vorhanden sind und/oder zweitens auch, um die befruchteten Eier und später die Küken nicht zu gefährden, denn die unbefruchteten verfaulen regelrecht und das bedeutet Gefahr in Form von Bakterien und Pilzen in größerem Ausmaß!

    Auch kleine, verstorbene Küken werden hier und da aufgefressen, um die Bakterien so weit wie möglich unten zu halten!
     
  4. Utena

    Utena Guest

    Hallo Cora!
    Die Eier werden wenige Stunden nach dem sie vom Weibchen gelegt wurden oder spätestens am nächsten Tag gefressen!
    Das Problem ist was eins sein könnte das ich ihm immer hartgekochte Hühner oder Wachteleier immer mit Schale verfüttert habe ein paar mal hat er sogar das ganze Ei angefangen aufzufressen bevor ich es zerlegen konnte!
    Das Mänchen ist ein richtiger Eierfan und wenn es nach ihm ginge würde er am liebsten jeden Tag ein kompletes Ei fressen!
    Natürlich geht das nicht!
    Und gerade bei diesen Mänchen kommen Mangelerscheinungen nicht in frage,den der Futtert täglich jede Sorte von Gemüse von Roter Rüber über Karotten bis hin zu Spinat und Obst auch 5 verschiedenen Sorten dazu, tierisches Eiweis hat er auch,im Moment gebe ich mehr Kalzium übers Trinkwasser zusätzlich weil das Weibchen schon das 2 Gelege heuer macht .
    Also egal was du dem hinhälts frießt er,hab im Moment noch nichts gefunden was er nicht verdrückt!
    Natürlich wird das auch dem Weibchen weiterverfüttert!
     
  5. C.Cora

    C.Cora Guest

    Hallo Sandra,

    in der Literatur wird auch öfter von einem Fehlverhalten gesprochen oder eben Mangelerscheinungen und zwar in Verbindung mit Kalk!

    Du könntest versuchen zusätzlich noch etwas Kalkstein oder Muschelgrit zu geben.

    Etwas anderes weiß ich leider auch nicht!
     
  6. Utena

    Utena Guest

    Hallo Cora!
    Ich habe ständig in der Volier einen Mineralstein hängen der außer das er angeschiessen wird nicht beachtet wird,zusätzlich noch am Boden Sepialschale die er hin und wieder zerkrümelt von ihm nMuschelgritt hab ich in 2 verschiedenen Formen angeboten fein und Grob mag keiner von meinen Grauen,biete ihn trotzdem an,und über die Ernährung mach ich eigentlich auch sehr viel,also an Kalkmangel kanns fast nicht liegen,da er abgekochte Eierschelen auch nicht frießt ohne Inhalt!
    Aber ich werd mal sehen was ich noch so alles finde was Kalk beihhaltet!
    Wie gesagt die nachkommenden Eier bebrütet er sogar und kümmert sich sehr darum das sie ja nicht auskühlen!
     
  7. C.Cora

    C.Cora Guest

    Hallo Sandra,

    ich hab noch mal kurz gegrübelt!

    In Eiern, allerdings nur dann, wenn sie nicht gekocht sind, ist u.a. Vitamin B2 und Vitamin A enthalten!

    B2 ist notwendig, um Fett, Kohlenhydrate und Eiweiß zu umzusetzen, für Blutbildung, Haut und Schleimhäute usw.

    Vitamin A ebenso Haut und Schleimhäute!

    Vitamin B2 kann vom Körper nicht gespeichert werden, deshalb muss ständig Nachschub her, bei Vitamin A ist es anders und daher ist damit vorsichtig umzugehen, obwohl Graue einen höheren Vitamin A Bedarf haben und aspergillosekranke Vögel erst recht.

    Evtl. sind das Dinge, die durch den Brutstress in Mitleidenschaft gezogen werden und zu der Zeit in höherm Maße benötigt werden und die der Vogel mit den ersten beiden gelegten Eiern zu sich nimmt!?

    Oder aber eine andere Mangelerscheinung, die in eine andere Richtung geht, kannst Du es nicht anhand eines Testes herausfinden???

    Das ist in Eiern enthalten:

    Das Ei enthält sehr viele Proteine, Vitamine und Mineralstoffe. Ein 60 g schwers Ei hat lediglich 88 Kalorien. Die wichtigsten Vitamine sind Vitamin A und B2. An Mineralien enthält es die lebensnotwendigen Elemente Phosphor, Natrium, Eisen und Calcium.

    Mehr fällt mir nun nicht mehr ein :) , vielleicht morgen noch was, ich schlaf mal ne Runde drüber!
     
  8. #7 Rüdiger, 27. Mai 2003
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Sandra!

    Eierfressen ist bei der Zucht kein so seltenes Problem.
    Auf den biologischen Zweck des Eierfressens ist Cora ja schon eingegangen (Hygiene, Nährstoffausgleich).
    Ich selbst hatte bei den kleinen Arten nie das Problem: es wurden durchaus mal Eier gefressen und ich ging davon aus, das es meist die unbefruchteten Eier waren, sie haben aber immer auch Eier ausgebrütet
    Andere Züchter haben jedoch erzählt, das sich das Eierfressen manchmal zu einer Verhaltensstörung entwickelt hat: der Vogel ist "auf den Geschmack gekommen" unfd hat ohne Notwendigkeit alle Eier gefressen.
    Deshalb rieten auch viele von der Verfütterung von Eiern ab(andererseits: es gibt ja Arten, zu deren natürlichen Speiseplan Eier gehören und die fressen auch nicht ihre eigenen Eier).

    Übrigens waren es auch fast ausnahmslos die Hähne.
    Dieser Umstand hat mich zu der Vermutung veranlaßt, das eventuell der Hahn noch gar nicht richtig in Brutstimmung war und daher das Gelege nicht als "seines" ansieht.
    Diese Vermutung wird einmal durch die unbefruchteten Eier gestützt und durch den Umstand, dass stets die ersten Eier des Geleges von Clyde gefressen werden und er erst später an der Brut beteiligt.
    Also ein Mangel an Synchronisation, wie er bei jungen Paaren häufiger auftritt.

    Neben oder statt Muschelgrit würde ich pulverförmiges Minerstoffzusatzfutter einsetzen, da hier eine bessere Aufnahme gewährleistet werden kann - Vitakakalk oder ähnliches, den man auch über das Trockenfutter, besser über das feuchte Keim- oder Quellfutter oder in das Aufzuchtfutter geben kann.
    Zusätzliche Quelle für tierische Proteine, um eine Mangelerscheinung als mögliche Ursache auszuschließen, wäre Quark oder auch mal etwas Insektenweichfutter bspw. von Claus. Bei einem KaKadu würde ich sogar die maßvolle Fütterung bspw. von Mehlwürmern empfehlen, bei Grauen liegen kaum allerdings kaum Erkenntnisse über den Verzehr von Insekten vor.
     
  9. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.195
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Bist Du Dir sicher bezüglich des Geschlechtes?
    Dein Männchen benimmt sich nämlich sehr Weibchenlike.
    Normalerweise interessieren sie sich zwar für die Eier, nehmen aber nach der Eiablage ihren Wachjob draußen VOR dem Kasten auf, den viele sehr ernst nehmen.
    Ein Männchen, das viel im Kasten bei und auf den Eiern ist, ist vielleicht gar keines....
    Und nicht eigene Eier im eigenen Nest zu fressen ist ja nicht unüblich.
     
  10. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Ersteinmal herzlichen Dank für eure Antworten!

    @Ingo,ja beim Geschlecht bin ich mir absulut sicher das Mänchen wurde Endoskopiert,als 100% auch ein Hahn!
    Er schläft auch nur dan im Nistkasten wenn nicht gerade vom Weibchen gelegt oder gebrütet wird,da jagt sie ihn dan aus .
    Bewachen tut er aber sein Weibchen und das gelge ,also da kommt man nich hin ohne blutige Finger zu bekommen,er nimmt seinen Job ernst!
    Nur wenn das weibchen mal raus kommt um kurz Kot abzusetzten oder zu fressen,krabbelt er rein und hockt sich auf die Eier,zumindest auf die die er nicht frießt!

    @Rüdiger,meine vermutung ist unter anderem auch das es sich bei Clyde um einen 5 jährige Handaufzucht handelt und beim Weibchen um eine mindestens 20 jährigen Wildfang .
    Man kann auch sehr gut beobachten das die meiste Balztaktivität vom Weibchen ausgeht und Clyde manchmal ein wenig wie vergewaltigt aussieht!
    Ich vermute das er zwar schon Geschlechtsreif ist,aber da es sich bei ihm um die ersten Versuche einer Paarung und Brutpflege handelt er noch sehr unerfahren bzw. ein manko ihr gegenüber hat!
    Den Sie wartet auch nicht sehr lange auf eine eventuelle Paarung da reichen ein paar Tage Balz wo er sie Füttert und ausgiebig krault und sie fängt zu legen an!
    Zur eigentlichen Paarung draue ich mich fast sagen ist es noch nir gekommen nur Ansatzweise .

    @Cora,wie gesagt das es an Mangelerscheinungen liegt kann ich mir wirklich nicht vorstellen, da alle Gesundheitscheck die ich bisher mit ihm gemacht habe einen guten Ernährungszzustand und ausreichend Mineralstoffe im Blut nachgewiesen wurden!
    Werd das ganze aber beim nächsten mal vorsorglich abchecken lassen .
     
  11. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Hallo Sandra,

    an eine Mangelerscheinung denke ich bei Clyde nicht.
    Eher ist das so, daß er sie Eier als Leckerei anssieht.
    Mir kommt es auch logisch vor, so wie Rüdiger schreibt, daß er bei den ersten Eiern noch nicht in Brutstimmung ist.

    Würde die beiden einfach machen lassen.
    Irgendwann klappt es dann schon und du hast ja keine Eile.
     
  12. Richard

    Richard Guest

    hi
    ich würde eventuell mal eine schocktherapie versuchen...
    leg deinen grauen doch ein schlechtes ei unter...
    dann sollten die eigentlich wohl von ab kommen (der ratschlag stammt aus dem buch Zebrafinken von hans klören)

    mfg
    rich
     
  13. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Also das mit den schlechten Ei unterlegen hab ich schon gehört,werd das aber mal lassen,den woher soll ich den jetzt ein Graupapageinei nehmen das ich dan schlecht werden lasse und ihm das dan zum fressen hingeben!
    Allerdings sollte man die Klugkeit nicht unterschätzen,den ausgeblasene Eier von Graupapagein hab ich ja auch welche die ich ihn schon mal hingehalten habe,die frießt er nämlich nicht,das schnallt er sofort ab das da nichts gutes mehr drinnen ist!

    @Ursula!
    Ja du hast absulut Recht,ich werd die zwei einfach machen lassen,eilig hab ich es nicht und wenn s nichts werden sollte ist mir auch recht,hauptsache den Beiden geht es gut mit dem was sie machen!
     
  14. #13 geiergitti, 4. Juni 2003
    geiergitti

    geiergitti Guest

    Unsere Chicca ißt auch ihre Eier immer auf. Manchmal bleibt sie einige Tage darauf sitzen, aber sie ißt auch die Eier oft noch am selben Tag auf. Eigentlich kann sie dann doch noch garnicht wissen, ob sie befruchtet sind, oder??????????:? :? :?

    Ich denke mal das ist eine Unart von ihr.

    Meine Tiere bekommen 1 x wöchentlich 1 Ampulle Calzium-Frubiase ins Trinkwasser, und 1 x wöchentlich Garnelenschrot über`s Futter, damit die Calzium-Versorgung auch ausreichend ist.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Ich habe nun vor ein paar Tagen mit "alten Hasen" aus der Vogelzucht gesprochen,die haben mir noch 2 Dinge erzählt die in betracht kommen ,zumindest bei mir!
    Das erste war das oft Hähne die Eier fressen wenn sie die Henne wieder treten wollen,also sich Paaren wollen,praktisch zu Aktiv während der Balz und Brutzeit sind.
    Und das 2 war bei Hähne denen es einfach zu Langweilig wird wenn die Henne brütet ,dan zerstören sie oft oder fressen die Eier damit die Henne nichts mehr zum brüten hat und raus aus den Kasten kommt,damit sie wieder gemeinsames Kraulen usw. machen können.
     
  17. #15 geiergitti, 4. Juni 2003
    geiergitti

    geiergitti Guest

    Hi Sandra:0- :0-

    das kann bei Chicca & Moses aber nicht der Fall sein, denn wenn wir nicht da sind ist der Moses immer mit der Chicca in dem Nistkasten. Nur wenn wir da sind, ist er draussen. Er hat Angst, etwas zu verpassen;)
     
Thema: Eierfressen!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. muschelgrit gegen eierfressen

Die Seite wird geladen...

Eierfressen! - Ähnliche Themen

  1. Eierfresser

    Eierfresser: Voller Hoffnung habe ich eien Nachzuchtpaar nordischer Dompfaffen NZ09 eingesetzt - alles sah gut aus, das Paar harmoniert wunderbar - ich...
  2. Hilfe Eierfresser

    Hilfe Eierfresser: Hallo meine chinesische Zwergwachtel hat vor zwei Tagen mit dem Eierlegen begonnen doch die Eier werden ich denke von den anderen Wachteln...
  3. Eierfressen

    Eierfressen: Ich habe schon die Suchfunktion benutzt, möchte es aber noch einmal kurz und konkret wissen: Eierfressen geschieht nicht aus Mineralienmangel?...