Ein Ei!

Diskutiere Ein Ei! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo allerseits, vielleicht erinnert Ihr Euch noch an mich und Klara und Schumann. Klara ist mir vor einem Jahr leider davon geflogen - und...

  1. Ingrid

    Ingrid Guest

    Hallo allerseits,

    vielleicht erinnert Ihr Euch noch an mich und Klara und Schumann. Klara ist mir vor einem Jahr leider davon geflogen - und ich bekam dann den kleinen zerrupften Robert und habe ihn hochgepäppelt. (Mit eurer Hilfe)
    Robert ist eine Roberta! Roberta und Schumann lieben sich sehr und sie sind sehr glücklich miteinander.

    Nun hat Roberta gestern im Futternapf ein Ei gelegt, sie brütet und Schumann schaut ihr dabei zu.

    Zu Zuchtgenehmigung etc. brauche ich keine Tipps, ich habe mich da schon vor zwei Jahren Schlau gemacht und heute morgen auch schon herumtelefoniert, das geht alles klar.

    Aber was soll ich nun mit dem Ei machen? Ich habe einen Nistkasten, den aber nie hineingestellt, weil ich eigentlich nicht "züchten" wollte.
    soll ich den Nistkasten jetzt hinein stellen und das Ei umziehen? Oder sie einfach weiter im Futternapf brüten lassen. Oder das Ei wegnehmen, den Nistkasten hineinstellen und warten, ob sie dann einen erneuten Brütanlauf nehmen?
    Wie gesagt, eigentlich wollte ich nicht züchten oder Junge haben, aber wenn sie es nun tun, will ich, dass sie die besten Bedingungen haben.
    Roberta und Schumann haben eine Voliere. Soll der Nistkasten oben oder unten in der Voliere sein? Der Futternapf hängt ziemlich weit oben, ich denke, sie ziehen die luftige Höhe vor.

    In einem Buch steht, dass sie erst brüten, wenn sie mit dem Eierlegen fertig sind - aber sie brüten also schon jetzt mit nur einem Ei - bzw. sie sitzt halt stundenlang auf dem Ei. Vielleicht legt sie ja auch nur ein Zweites? Ich habe keine Ahnung.

    Ich brauche dringend eure Hilfe!
    Viele Grüße
    Ingrid, Schumann und Roberta

    Ich wollte ein Foto anhängen, aber es ist zu groß. Ich schau mal, dass ich es kleiner bekomme und versuche es dann noch einmal.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Federmaus, 30. April 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Ingrid :0-

    Ich würde ihnen einen Brutkasten geben und das Ei umquartieren, so das die Nymphen es sehen.
    Es ist auch besser den Brutkasten in der Höhe anzubringen, denn in der Natur brüten sie ja auch in Baumhöhlen und nicht im Gras.

    Das was in dem Buch steht stimmt nicht ganz. Ein Nymphengelege kann 4-6 Eier betragen und normalerweise wird ab den 2. od 3. Ei fest gebrütet. Ich würde Dir auch empfehlen die Eier vorsichtig mit Bleistift beschriften (x oder Datum) denn bei Hennen die noch nie oder lange nicht gebrütet haben kann das Gelege bis zu 9 Eiern betragen und das ist für die Eltern nicht gut oder es müssen Küken verhungern weil die Elterntiere es nicht schaffen. Ich würde spätestens nach dem 5. Ei die neuen immer gegen Plastikeier austauschen, am besten passt die größe für Wellis.

    Ein bischen Info darüber findest Du auch hier .

    Bei weiteren Fragen, melde Dich einfach :cheesy:
     
  4. Ingrid

    Ingrid Guest

    Vielen Dank :0-
    Das hilft mir sehr

    Ich bin schon ganz gespannt, wie es weiter geht.

    Soll ich das Ei auf Nistmaterial legen oder wieder auf Körner??

    Ach Gott, was man da alles wissen muss .. 8o
     
  5. #4 Federmaus, 30. April 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Normalerweise brüten Nymphen ohne Einstreu. Solange keine Küken da sind ist es auch kein Problem da die Eltern den Kot sammeln und erst wenn sie Frei haben den "Massenkot" absetzen.

    Körner würde ich nicht empfehlen, nicht das die durch den Kot der Küken zu schimmeln beginnen. Verwende BHG-fein oder Kleintierstreu. Da Du züchten willst würde ich von Anfang an was reintun damit sich die Eltern daran gewöhnen.
     
  6. Ingrid

    Ingrid Guest

    Hallo, so ... jetzt habe ich die Volerie erst noch einmal gründlich sauber gemacht, damit ich sie in nächster Zeit in Ruhe lassen kann. Dann den Nistkasten oben angebracht, etwas Streu rein und vor ihren Augen das Ei reingelegt.
    Sie sitzen nun seit 20 Minuten in einer Ecke der Voliere und schauen nur dumm .., putzen sich, reden ein bißchen ...

    Bin schon sehr gespannt, ob sie den Nistkasten annehmen.

    Habe übrigens ein zweites Ei im Fressnapf gefunden, das kaputt war. Sehr traurig ...

    Viele Grüße und danke noch einmal
    Ingrid, Roberta und Schumann
     
  7. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo Ingrid!

    Das ist mir auch mal passiert, der Umzug hat allerdings recht problemlos geschafft, gedauert hat es aber fast einen halben Tag, bis die beiden Nistkasten mit ihrem Ei entdeckt haben :+prima:

    Dass ein Ei in solchen Situation kaputt geht, ist normal, das wird die Henne schon wieder ersetzen. Deswegen schön viel gesunde Kost reichen, Vitamine, besonders Kalk für die Henne und ein wenig Sonnenblumenkerne oder hartgekochtes Ei, damit die beiden bei Kräften bleiben.

    Zur Einstreu kann ich nur sagen, daß meine beiden Schecken die Einstreu komplett zur Seite geschoben oder aus dem Kasten befördert haben, Familie Grau hingegen hat damals auf Kleintierstreu gesessen. Da ist jeder Jeck anders. Mit Einstreu ist es allerdings wesentlich weniger ekelig, denn drei Küken kacken ganz schön, und das Zeug sollte schon raus :jaaa: :jaaa:
     
  8. Ingrid

    Ingrid Guest

    Ach, Ihr redet schon von den Küken und wirkt so optimistisch, das macht mich ganz aufgeregt ...

    Ich bin ganz aus den Häuschen, ungeplante Schwangerschaft, Famlienzuwachs ... usw usw usw ...

    Den Nistkasten haben sie immer noch nicht angeschaut
    Aber wenn ein halber Tag normal ist, dann werde ich mich weiter in Geduld üben. Fällt schwer, aber ganz ruhig werde ich erst wieder sein, wenn sie drinnen sitzt. Futter ist logisch, alles nur noch vom feinsten, bin heute auch schon alles durch und habe "Lager" wieder voll aufgefüllt.

    Viele Grüße noch einmal
    Ingrid
     
  9. #8 Federmaus, 30. April 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Ingrid :0-

    tief durchatmen :) .

    Wie ich ja oben schon schrieb ist es nicht schlimm wenn sie das 1.Ei nicht bebrüten, da es normal ist das sie erst erst ab dem 2. oder 3. Ei anfangen zu brüten.

    Ist einer der beiden zahm :? Wenn ja setze ihn einfach mal rein in den Kasten.
     
  10. Ingrid

    Ingrid Guest

    Sind zahm

    Hallo, Federmaus,

    ja, sie sind zahm ... aber sie mögen die Hand nicht in der Voliere. Wenn sie herausgeflogen sind, dann fliegen sie zu mir und sie springen auch auf den Finger. Ich kann mit ihnen schmusen und sie auf dem Finger zurück in die Voliere tragen ...Aber so lange sie in der Voliere sind, hacken sie nach der Hand.

    Diesen "Tick" hatte Schumann früher nicht - als Klara noch bei ihr war -, sie bekam ihn, als Roberta zu uns kam. Warum, kann ich nicht sagen. :bahnhof:

    Jetzt versuche ich noch einmal Fotos anzuhängen, hoffentlich klappt es. Einmal von dem Tag, als Roberta kam. Und dann ein Foto vom März beim Freiflug.

    Seit 5 Minuten schauen sie nun übrigens in den Brutkasten hinein :) :) :) Abwechselnd !!! :D
    ich denke, da tut sich was.

    Viele liebe Grüße noch einmal
    Ingrid
     

    Anhänge:

  11. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Wahnsinn, schaute die Roberta zerrupft aus als sie zu Dir kam :+shocked: :+sad:

    Das denke ich auch :jaaa:
     
  12. Lindi

    Lindi Guest

    das wird schon :cheesy:

    Meine brüten übrigens ab dem ersten Ei, das ist auch immer wieder faszinierend, wie unterschiedlich das ist. Sowohl Familie Scheck als auch Familie Grau sitzen ab dem ersten Ei im Kasten.

    Aber Sorgen mußt Du Dir keine machen, viele brüten wirklich erst ab dem zweiten oder dritten Ei fest, das ist völlig normal. Der Keim kann gut eine Woche überleben, ist er aber einmal angebrütet, muß das auch fortlaufend passieren, sonst geht er kaputt.
     
  13. #12 Federbällchen, 30. April 2004
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    Hallo Ingrid,

    kann mich noch gut an die "Roberta-Story" vom letzten Jahr erinnern.

    Schön, zu sehen, dass sie sich so prima "gemausert" hat und es ihr
    so gut geht.

    Zum dem Thema Ei und Brut/Aufzucht kann ich mich dem vorher
    Geschriebenen nur anschließen:

    Nur Geduld - wenn sie sich schon ein bisschen für den Kasten interessieren,
    werden sie ihn auch rasch angenommen haben.

    Liebe Grüße und alles Gute - und halt uns auf dem Laufenden,

    Martina
     
  14. Ingrid

    Ingrid Guest

    Sie sind drinnen !!

    Hurra !!!!!!!!


    Erst ging Schumann rein und hat sich aufs Ei gesetzt (den Deckel oben hab ich erst einmal offen gelassen, die Voliere ist ja überdacht, es kann nicht reinregnen). Dann ging Schumann raus und hat mit Roberta geredet (lacht nicht, den Eindruck hatte ich wirklich!) und nun ist Roberta drinnen und sitzt genauso, wie zuvor im Futternapf.
    Ob brütend oder Eilegend kann ich nicht sagen, aber sie sitzt in dieser Haltung.

    Ich freu mich so!

    Hallo, Federbällchen, das freut mich, dass du dich noch an die Roberta-Story erinnern kannst. Es ist - wie du siehst - wirklich alles gut gegangen. Ich habe nur nicht mehr den gleichen Kontakt zu den Vögeln wie früher. Die beiden waren irgendwie von Anfang an ein Paar, sie mögen sich, ... und sie mögen mich auch, okay ... aber ich habe sehr deutlich den Eindruck, dass sie auch ohne mich auskommen könnten. Das war früher, als Klara - auch ein Männchen wie Schumann - noch da war, anders.

    Aber das ist nicht so wichtig. Es freut mich, wenn sie sich wohl fühlen.

    Ich sende euch für eure praktische und moralische Unterstützung viele Dankesgrüße

    Ich hoffe, dass ich sie die nächsten Tage mal fotografieren kann. Im Moment will ich sie so weit wie möglich in Ruhe lassen.

    Dann melde ich mich jedenfalls wieder!
    Falls es wirklich Küken geben sollte, dann sowieso .

    Viele Grüße
    Ingrid, Roberta und Schumann
     
  15. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Ingrid :0-


    Siehste, so doof sind unsere Kleinen auch nicht :cheesy: .

    Aber falls Du den Kasten immer noch offen hast schliese in bitte. Denn es ist wichtig für die Küken, anders können sie wenn sie selber Geschlechtsreif sind einen Brutkasten schwer erkennen.

    .
     
  16. Ingrid

    Ingrid Guest

    Hallo nochmal alle zusammen

    Heute Nacht hat Roberta ein zweites Ei gelegt - aber wieder in den Futternapf

    8o :bahnhof:

    Was soll ich denn jetzt machen?
    Soll ich dieses zweite Ei auch in den Brutkasten legen oder einfach mal abwarten. Schumann sitzt am Brutkasten, Roberta am Futternapf ... das ist doch sehr merkwürdig.

    Obwohl ich fürchte, dass ein Ei-Umzug gar nicht mehr so einfach wäre. Die beiden greifen mich jetzt wütend an. Ich kann ihnen zwar frisches Wasser und Futter geben, aber auch nur unter viel gutem Zureden und mit Zähnezusammenbeißen meinerseits.

    Ganz schön blöd das GAnze


    Ingrid
     
  17. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo Ingrid!

    Lege das zweite Ei auch in den Brutkasten - notfalls ziehe Dir dicke Arbeitshandschuhe an, wenn die beiden Dich angreifen :jaaa:

    Vielleicht schnallt die Henne ja dann, dass die Eier in den Kasten gehören und nicht in den Futternapf :cheesy:

    Wenn sie doch eh schon darin sitzen... der Hahn hat die Tagschicht, die Henne die Nachtschicht beim Brüten, war Roberta die Nacht im Kasten? Wenn ja, wird sie die Eier - vermutlich - auch dort bebrüten.
     
  18. #17 Federmaus, 2. Mai 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Ingrid :0-

    ich kann Linda nur zustimmen :) .

    Denn ich habe diese Erfahrung mit Lisa auch gemacht. sie hat sich meinen Küchenschrank zum Eierlegen ausgesucht :k und erst bei dem 4. Ei kapiert für was das Bruthäuschen da ist. Dann aber schön brav den Kasten genutzt.
    Jetzt nimmt meine Eiertante den Küchenschrank zwar auch noch her, aber nur weil sie keinen Kasten hat um die Eierlegerei nicht auch noch zu fördern.
     
  19. Ingrid

    Ingrid Guest

    Danke noch einmal.

    Musste vormittags weg, als ich kam, saß Schumann auf dem einen Ei und Roberta auf dem anderen. Was für ein Anblick!

    Ich habe das zweite Ei nun in den Nistkasten gelegt, Schumann schien sehr damit einverstanden zu sein.

    Bin ich froh zu wissen, dass andere Hennen auch solche Ideen haben ;)

    Danke nochmal
    Und, mal schaun, wie es weiter geht
    Ingrid
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ingrid

    Ingrid Guest

    Hallo, ich habe mal ein paar Fotos gemacht

    Hoffentlich klappt es..


    nur ein Foto scheint zu klappen ...
     

    Anhänge:

  22. Ingrid

    Ingrid Guest

    Achja, das war kurz nach dem Ei-Umzug.
    Deckel liegt jetzt wieder drauf!
     
Thema:

Ein Ei!

Die Seite wird geladen...

Ein Ei! - Ähnliche Themen

  1. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  2. Brut Stage .1

    Brut Stage .1: Die erste Herrausforderung und Belastung unserer Henne gut überstanden . Das erste Ei ist da !!!!!!! =) Hallo liebe Ziegensittich Freunde werde...
  3. Küken schlüpft nicht - Delle im Ei

    Küken schlüpft nicht - Delle im Ei: Guten Morgen, eigentlich bin ich ein alter Hase in der Vogelhaltung, mit der Zucht habe ich mich aber nie wirklich befasst, weil ich immer nur...
  4. Bei einer Ringeltaube klebt ein Ei am Bauch

    Bei einer Ringeltaube klebt ein Ei am Bauch: Hallo! Ich habe hier so einige Vogelarten auf meiner kleinen Terrasse. U.a. auch ein Ringeltauben-Pärchen. Nun bin ich heute richtig...
  5. Wieder ein Ei

    Wieder ein Ei: An die "alten Hasen", jetzt muß ich mich doch mal an euch wenden. Meine Wellensittichhenne hat ein Gelege, aus welchem zwei Kücken aus den letzten...