Ein Grauer im Büro?

Diskutiere Ein Grauer im Büro? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo liebe Vogelgemeinde! Ein Kollege und ich eröffnen demnächst ein Büro mit Kundenverkehr. Und wie hätten so gern einen Graupapageien dort,...

  1. jay1981

    jay1981 Mitglied

    Dabei seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Vogelgemeinde!

    Ein Kollege und ich eröffnen demnächst ein Büro mit Kundenverkehr. Und wie hätten so gern einen Graupapageien dort, sozusagen als Maskottchen und vielleicht auch Anziehungspunkt für die Leute. Denkt ihr, ein Grauer würde sich in einem Büro wohlfühlen? Es gäbe für ihn ja jede Menge zu sehen und erleben. Und kann man ihn problemlos am Wochenende mit nach Hause nehmen, damit er nicht diese Tage allein sein muss?

    Bin für alle Erfahrungsberichte und Überlegungen dankbar! :-)

    Viele Grüße!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo und willkommen im Forum!
    Es hatte schon einmal diese Idee,die du hast und damals schrieb ich ihm
    Meine Meinung ist immer noch die gleiche.
    Ein Vogel geht gar nicht,es müssen schon zwei sein.
    Ein Vogel ist auch kein "Maskottchen",der Publikum anziehen soll,sondern ein Graupapagei ist eine kleine Persönlichkeit mit vielen Ansprüchen.Das reicht von 60% Luftfeuchtigkeit bis hin zu einer UV-Lampe,Vogelpartner,ausreichend Freiflug und Ansprache durch den Menschen.
    Ein Vogel gehört nicht ins Büro.Damit tust du dem Vogel und auch dir keinen Gefallen.Hast du Graupapageien mal pfeifen hören?Dabei ist kein Kundengespräch möglich.
    Außerdem stauben sie alles voll,scheißen alles voll,lassen Obst und Körner herum fliegen.......welcher Kunde findet dies hygienisch und ansprechend?
    Dem Graupapageien zu Liebe solltest du deine Idee noch einmal ganz gründlich überdenken.:zwinker:
    Liebe Grüße,BEA
     
  4. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    ich würde es dir eher abraten, wenn du an das Wohle des Tieres denkst, da gerade die Graupapageien sehr sensible Tiere sind. Auch finde ich es nicht okay, wenn ein Papagei dann den ganzen Tag im Käfig sitzen muss und das dann auch noch alleine.

    Papageien bzw. auch Sittiche sind Schwarmtiere und sollten daher immer mindestens zu zweit gehalten werden.

    Zu einer artgerechten Haltung gehört es auch, dass einem Papagei viel Freiflug gegönnt sein muss und eben auch abwechslungsreiches Futter und vieles mehr, aber mit Sicherheit nicht, dass ein alleingehaltener Grauer als Attraktion in einem Büro sitzt, um ggfls. damit Kunden anzulocken.

    Ich kann es nachvollziehen, dass ihre diesen Wunsch habt, da Graupapageien wirklich schöne Tiere sind, aber bitte nicht als Ausstellungsstücke verwenden.
     
  5. pewe

    pewe Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin Kladow
    Hallo,

    ich kann Pucki hundertprozentig zustimmen. Graupapagei und Büro – das geht einfach nicht. Habe mein Büro zuhause und lasse da nie meine Papageien rein, eben der von Pucki beschriebenen Umstände wegen.

    Grüße

    Peter
     
  6. DagmarS

    DagmarS Mitglied

    Dabei seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Du den Grauen, den Du in Dein Büro setzt, lieb gewinnst (und dass geht ganz schnell), dann geh' davon aus, dass Du mindestens ein Drittel Deiner Zeit nicht mehr mit Arbeiten verbringst.

    Ich spreche/schreibe aus Erfahrung (wenn auch erst seit 4 Monaten). Wenn Dich die Detail interessieren, schick mir eine PN.
     
  7. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi

    habe auch einen grauen im büro, bald zweie es kann aber auch manchmal ganz schön nervig sein. wenn dann auch noch kundenbesuche sind, würde ich davon abraten.
     
  8. #7 Tinamaus1, 19. Juni 2007
    Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo!
    Arbeiten und ein Grauer vertragen sich nicht! Kann ich nur aus eigener Erfahrung sagen. Mit Kunden zu telefonieren geht gar nicht, weil Elvis ständig mittelefoniert. Und das macht er so gut, dass das telefonische Gegenüber das gar nicht unterscheiden kann, ob ein Mensch oder ein Papagei redet. (Wenn's denn beim Reden bleibt...:D ) Freiflug ginge gar nicht, da werden sämtliche Papiere gelocht oder gleich total zerfetzt.
     
  9. Renni

    Renni Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bottrop
    Hallo Jay,

    also ich kann mich meinen Vorredner nur anschließen.

    Wenn Du den Grauen frei fliegen lassen würdest - dann hat Pucki ja schon schön "ausgemalt", wie sich Dein Büroalltag gestalten würde, Du kämst nämlich zu allem möglichen - nur nicht zum arbeiten. :nene: :D

    Wäre Dein Grauer den ganzen Tag im Käfig eingesperrt - daran mag ich gar nicht denken - womöglich noch so, daß alle Kunden dann ständig vor seinem Käfig stehen würden mit einem entzückenden "gutschi-gutschi-was-bist-du-für-ein-süßes-tierchen:beifall: -AUAA-der beißt-ja 8o"

    Ne, das kannst Du dem Tierchen echt nicht antun!!

    Graue sind ja nunmal auch recht empfindliche Tiere und können sich auch mächtig erschrecken, wenn da womöglich ständig Kundenverkehr herrscht. Das ist dann kein Vergnügen für Dein Tier - und womöglich wird es dann seinen Unmut durch ständiges Schreien kundtun - und dann??

    Gönn dem kleinen Racker lieber einen Partner!! Dann hat der Graue sein Vergnügen und Du auch. Du bräuchtest kein schlechtes Gewissen haben, die Beiden allein zu Hause zu lassen.
     
  10. #9 Heidrun S., 20. Juni 2007
    Heidrun S.

    Heidrun S. Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Oktober 2006
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    04103 Leipzig
  11. jay1981

    jay1981 Mitglied

    Dabei seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure vielen Antworten! Jetzt bin ich ja total hin- und hergerissen! Ich hab mir das so gedacht, dass der Graue tagsüber im Käfig bleibt und wir ihn abends rauslassen, wenn keine Kunden mehr kommen. Denn wir werden oft bis 20, 22 Uhr arbeiten, morgens spät starten. Außerdem sind Kunden bei uns nicht alltäglich. Es kommen vielleicht fünf am Tag. Ist kein Verkaufsbüro in dem Sinne. Meint ihr, das würde manches leichter machen?
     
  12. Anton

    Anton Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hemer - NRW
    Ich habe zwar keinen Grauen, dafür aber einen Grünen Kongopapagei.

    Anton war auch mal einen Tag mit mir im Büro.
    Es ging nichts, aber auch rein gar nichts!!!
    Meine Kollegen sind verrückt geworden, weil Anton wirklich überall hinflog und alles angenagt hat, was nur rumlag. Kugelschreiber, PC`s, Taschenrechner, Anträge etc.
    Jedesmal, wenn er von dannen flog, flog gleichzeitig reichlich Papier durchs Büro wegen der aufgewirbelten Luft.
    Von der Kacke überall mal ganz zu schweigen.

    Es war zwar kein langweiliger Tag, aber an Arbeit war überhaupt nicht zu denken.
    Ein Kunde kam herein und ist sofort geflüchtet - er hatte Angst vor Papageien.

    An Deiner Stelle würde ich Deine Pläne mit dem Geier im Büro nochmal überdenken :zwinker:
     
  13. #12 Naschkatzl, 20. Juni 2007
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Also bei meinen beiden Grauen ist auch kein Stück Papier sicher und jeder Kuli wird sofort in Einzelteile zerlegt.

    Na und wenn ich telefoniere dann haben meine grundsätzlich das Sagen. Die sind den ganzen Tag ruhig und kaum hab ich den Hörer in der Hand dann wird alles gequasselt was sie können.

    Und meine Agas haben mir mein Büro abgenommen :k Als dann die dritte Steuererklärung die ich mal nur 5 Minuten hab offen liegen lassen halb aufgefressen war, hab ich mich ergeben und ihnen das Büro als eigenes Zimmer überlassen.


    Grüssle
    Corinna
     
  14. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Ein Grauer allein wird sich langweilen in der Voliere und versuchen,euch mit Schreien zu überzeugen,dass er raus muß.:p
    Wenn,dann bitte zwei Graue in einer ausreichend großen Voliere.
    So,wie du dir das vorstellst,klappt es nicht und macht den Papagei auch nicht glücklich.
    Liebe Grüße,BEA
     
  15. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    @ jay 1981

    erkundige Dich genau, wie die zuständige Behörde dazu steht.

    für alle Krummschnäbel in Büros , Rezeptionen, Lokalen usw..gilt :

    Bei Kundenverkehr muß in so einem Fall eine Genehmigung durch den Amtstierarzt eingeholt werden .
    Einmal jährlich muß ein dazu berechtigter Tierarzt Proben nehmen und das Ergebnis der zuständigen Stelle melden.
    Sollte ein Vogel dazu kommen muß vorher vom AmtsTA das OK gegeben werden.
    Außerdem achten die Behörden hier auf eine artgerechte Unterbringung und
    " mögen " keine Einzeltiere .
    Bei Nichteinhaltung gibt es (teure ) Schwierigkeiten und oft ein Verbot

    Gegen meine 6 Prachtfinken hatte bisher noch keine Bezirksinspektion was einzuwenden ...:D
     
  16. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    also wie ja schon alle geschrieben haben......verwerfe ganz ganz schnell diesen gedanken......denn damit tust du dir und auch dem tier keinen gefallen...

    wenn du wirklich darüber nachdenkst dir einen grauen an zu schaffen.....dann überlege dir gleich ein paar zu holen....ihnen ein schönes grosses heim her zu richten und diese dann zuhause zu halten...

    so kannst du in ruhe arbeiten gehen und die beiden können sich schön mit sich selber beschäftigen....

    alles andere wäre meiner meinung nach alles andere als sinnvoll und damit ist keinem von beiden parteien gedient
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Gonzotier, 20. Juni 2007
    Gonzotier

    Gonzotier Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ennepetal
    Hallo!

    Ich denke auch - Du solltest den Gedanken, ganz schnell verwerfen!

    Papageien gehören einfach in kein Büro und Du könntest ihnen während der Arbeit auch nicht gerecht werden.

    Wie schon viele schrieben, ist ein Papagei kein Papagei, daher müßtest Du eh über die Anschaffung Zweier nachdenken, dazu kommt, dass Beide dann eine riesige Voliere benötigen, in welcher Sie auch Raum zum Fliegen hätten und ich gehe Mal nicht davon aus, dass Du unbedingt möchtest, dass Dein Büro zu einem Papageienzimmer mutiert! Auch für die Kunden wäre das wahrscheinlich nicht so supi...
    Zudem stauben die Süßen gehörig, verteilen Ihr Essen großzügig, kackern dahin wo sie grad wollen und haben's mit der Lautstärke auch meist nicht so, wenn ich daran denke, dass oft ein Telefonat im gleichen Raum kaum möglich ist. Zudem benötigst Du einen Luftbefeuchter, UV-Licht etc...

    Ich hoffe wirklich, dass Du von dem Gedanken Abstand nimmst, wenn Du an das Wohl des Tieres denkst!

    Ganz dolle lieben Gruß,
    Kati
     
  19. Uhu

    Uhu Guest

    Hi,
    Lass es lieber - Graupapas und fast alle anderen haben einen festen Tagesrhythmus: 12 std aktiv - 12 Std schlafen. Bei euch könnte er abends für 1 -2 Std (von 12) raus, aber nur zu einer Zeit, wo er eigentlich schon schlafen will!

    Morgens will der Graupapa aber aufstehen, Bewegung haben, schreit, bis ihr wach werdet (und die gesamte Umgebung. Besser wäre es, die Bürozeiten zu ändern: Morgens um sechs oder sieben anfangen und abends um sechs oder sieben aufhören. Das passt dann etwas besser!

    Das würde sicher manches leichter machen, weil - falls der Papagei die Kunden beißt - bekommst du nur 5 Schmerzensgeldforderungen pro Tag!!!!
    Überleg es dir gut!
    LG
    Susanne
     
Thema:

Ein Grauer im Büro?

Die Seite wird geladen...

Ein Grauer im Büro? - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Graue Vogelfedern

    Graue Vogelfedern: Liebes Forum, kann jemand aus diesem Häufchen Federn erkennen, welchem Vogel hier wohl sein letztes Stündchen geschlagen hat? Von der Federgröße...